Diskussionsthema zur Spenden-/Klage-Aktion

cabal

treuer Stammgast
piepmatz.de schrieb:
Wie könnte man von einem Privatsender, in dieser Sache einen halbwegs objektiven Beitrag erwarten?
Sat1 lebt von Werbung und dem Abdudeln von Werken der Musik- und Filmindustrie.
Und gerade diese ist es, welche sich durch eine beispielhafte Abmahnwelle (nicht nur in Deutschland) auszeichnet, um sich möglichst viele Pfründe zu sichern.
Da einen objektiven, gar kritischen Bericht zu erwarten, war wohl etwas naiv.
Ich erinnere mich in diesem Zusammenhang an einen Herrn Dirh Hertfelder, der es gewagt hatte, auf seiner Homepage über die Geschäftspraktiken eines großen, deutschen Internetproviders zu berichten und dafür, ich glaube fünf Abmahnungen (einmal drei an einem Tag) erhielt.
Obwohl die Sache damals sehr hohe Wellen schlug im Internet, habe ich vom Heise-Verlag einmal abgesehen, in keinem der bekannten PC-Magazine eine Berichterstattung darüber finden können, nur die ganzseitigen, grünen Werbeanzeigen dieser Firma.

Von den Öffentlichen-Rechtlichen ebenso wenig, die urteilen auch ziemlich schnell ob mangelnder Recherche ab ..
Einen kritischen Bericht zu erwarten war ob der Erfahrungen anderer schon recht illusorisch. Allerdings hat das Forum hier denke ich andere Sorgen als diese platte Berichterstattung und auf diesem Weg wünsche ich Supernature viel Glück :)
 

TobyHH

Herzlich willkommen!
genau das!

Darf der Forenbetreiber denn jetzt den User verklagen, weil der einem die Existenz kaputt macht?
 

TobyHH

Herzlich willkommen!
klar, der Weg über den Admin ist der eleganteste, aber was machen die Forenbetreiber gegn die Abmahnungen, die nur wegen des schnellen Geldes verschickt werden (wie bei den Impressum)?
Dagegen muss der Richter ein Zeichen setzen. Nach Aufforderung eines Users, eine persönliche oder schadhafte Attacke zu löschen, sollte sofort gelöscht/editiert werden, wenn das nicht innerhalb von 24 Std passiert, dann kann man ne Abmahnung schicken.

Aber nicht so, wie es jetzt ist.
 

Chris

fühlt sich hier wohl
Selbstverständlich Toby - In erster Linie ist der Forenbetreiber "dran", der kann sich aber an den Verursachen, den Poster wenden.

C.
 

cabal

treuer Stammgast
Mit dieser Forderung gehts du aber nicht auf die Problematik ein, sondern verschärfst den Zustand. Anwälte können dir ohnehin aus jeder Äußerung einen Strick drehen, insofern könnte man den Ansprüchen nie Folge leisten.
Was möchte man denn? Vorabzensur? Welchen Maßstab muß man hier anlegen? Ist Kritik an einem Produkt oder einer Firma erlaubt, muß zuerst der Boardanwalt gegenlesen?

Klar könnte der Forenbetreiber den User verklagen, andere könnten aber auch behaupten er wäre seiner Aufsichtspflicht nicht nachgekommen. Auf jeden Fall wäre diese Diskussion nicht der Meinungsfreiheit im Internet dienlich ...
 

Iwanka

kennt sich schon aus
Offen gestanden fand ich die Berichterstattung zu dem Thema "Abmahnung" recht gut.
Supernature ist allerdings deutlich zu kurz gekommen - da wurde der Druck und die eigentliche Problematik nicht deutlich genug dargestellt.
 

TobyHH

Herzlich willkommen!
klar, aber wenn alles in die Waagschale gelegt werden MUSS, dann hast Du bald keine Foren mehr!

Es sei denn, man geht ins Ausland...
 

Iwanka

kennt sich schon aus
Ich hatte nicht den Eindruck, das alle in eine Waagschale geworfen wurden.

Abgesehen davon, finde ich es obwohl oder vielleicht auch gerade als Forumnutzerin, auch wichtig das darauf hingewiesen wird wie das Internet mißbraucht werden kann (siehe die Übertragung "Tote Verkäufer" und zur Gefahrenquelle werden kann!
 

cabal

treuer Stammgast
Für den Punkt Internet und die damit verbundenen Gefahren gibts keine Aufklärung, da muß halt Fantasie herhalten und gesunder Menschenverstand. Ansonsten geht man hoffnungslos unter, sprich erscheint einem etwas nicht koscher läßt man die Finger davon auch wenn es noch so verlockend ist.
 

L.G

Herzlich willkommen!
Wir schlagen zurück!

Ich werde auch etwas spenden und meine Mutter noch um etwas anpumpen :D. Zudem habe ich noch eine E-Mail an meine Freunde geschrieben! - Wir schlagen zurück!

Viele Grüße

LG
 

Iwanka

kennt sich schon aus
Da magst Du ja recht haben, nur wie soll ich erkennen oder wissen das es sich bei einem Verkaufsangebot oder Versteigerung bei Ebay möglicherweise um einen Verstorbenen handelt?
 

Pennywise

assimiliert
Wobei das mit eBay in der gleichen Sendung ja eine Doppelmoral ist. Da haftet ja komischerweise nicht die Plattform, sondern alles wird an Einzelpersonen weiter gegeben obwohl es so einfach wäre einen Bestätigungsbrief per Snailmail zu senden - so könnte immerhin die Adresse geprüft werden.
 

cabal

treuer Stammgast
Kommt auf die Art des Angebots an, ist natürlich auch teils reine Glückssache - ebenso wie die Vorabkontrolle in einem Forum in puncto "was darf noch rein, was nicht".
Aber zu Ebay, ein recht aktuelles Notebook günstig verkauft, weil Fehlkauf oder ähnliches z.B. läßt mich aufhorschen - da schrillen die Alarmglocken, ähnlich in anderen Bereichen.
 

the_cruel

kennt sich schon aus
hat zuffällig wer den planetopiabeitrag aufgezeichnet und könnte ihn mir zur verfügung stellen??
greetz
t_c

edit
hat sich erledigt! thx...
 
Zuletzt bearbeitet:

Zelda

Erster Beitrag
Ich habe meinen Part erfüllt und euren Banner in meinem Forum verlinkt.
Eine kleine Spende ist ebenfalls unterwegs.
Ich wünsche euch viel Glück.

Respekt für diese Aktion! (y)

Viele Grüße Zelda :)
 

Aristocat

Senior Member
Boah, bin ganz benebelt vom vielen Lesen!!!! :D

Nach wie vor stehe ich hinter Supi. (y) Rechtlich gesehen werde ich ihm nicht weiter helfen können, da ich zu wenig Ahnung habe.

Finanziell allerdings kann er sich auf mich verlassen, sollte es irgendwann einmal in die nächste Instanz gehen. Ich bin dabei!

Man hört nicht auf halber Strecke auf, was Supi uns auch bewiesen hat. (y) (y) (y)

Und nun zum Thema klaus68:

Seine Argumente sind nicht von der Hand zu weisen. (y)

Klaus hat Fachkenntnis und bringt alles sachlich hervor. (y)

Einen gewissen Sarkasmus, wie Klaus es rüberbringt, würde ich auch an den Tag legen, wenn man mich angreift! ;)

@ Supi und Klaus: Rottet euch zusammen! Ihr könntet ein gutes Gespann werden! ;)
 

Soong

nicht mehr wegzudenken
Ich möchte nochmal was allgemeines zum Thema Haftung der Forenbetreiber loswerden:
Ich denke schon, dass unter gewissen Umständen der Betreiber haftbar sein kann, nämlich dann, wenn ihm vor Gericht Fahrlässigkeit oder eher noch grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann.
Das geht natürlich nicht so einfach per kostenpflichtiger Abmahnung und zum Thema Abmahnung habe ich mich auch schon ausführlich geäußert. Aber bei grober Fahrlässigkeit wäre ich schon dafür, den Betreiber mit zur Verantwortung zu ziehen.
Die grobe Fahrlässigkeit ist ja auch nur dann belegbar, wenn der Betreiber von dem Verstoß wusste, wusste, dass er rechtswidrig ist und trotzdem nicht reagiert hat.
Das wäre dann z.B. vergleichbar mit der Kneipe, in der ein Ausländer (verbal) angegriffen wird. Da muss der Kneipenbesitzer oder wer eben gerade da ist auch einschreiten.

Aber all das ist ja im aktuellen Fall nicht das Problem. Supi hat ja reagiert und das obwohl vielleicht nicht eindeutig war, ob überhaupt ein wirklicher Verstoß vorliegt. Der Ton in den Beiträgen war auf jeden Fall etwas überzogen (ich habe die Beiträge nicht gelesen, aber inzwischen einiges mitbekommen). Insofern war also ausreichend Kooperationsbereitschaft da und das sollte meiner Meinung nach reichen.
 

FlashNash

Herzlich willkommen!
@Webmaster
Soweit es mir möglich ist, habe und werde ich Deine Aktion unterstützen. Hut ab vor Deinem Mut. Der wird ja in gewisser Weise durch die offen bekannte Spendensumme bereits honoriert. Ich habe an Deinen RA eine bescheidene Summe überwiesen.

Außerdem habe ich in meinem Forum den Sachverhalt kurz gepostet und einen Spendenaufruf an meine User gerichtet. Ich werde auch dafür sorgen, dass das Posting noch ettliche Tage auf der Portal-Hauptseite für die vielen Besucher meines Forum direkt in den ´News´ ersichtlich bleibt. Ich wünsche Dir und Deinem Rechtsbeistand viel Erfolg für Euer Vorhaben.

Lieber stehend sterben als knieend leben

Gruß Rolf (Alias FlashNash)
 

namepanter

kennt sich schon aus
Thema Abmahnung mangelhaft

Also ich fand die Berichterstattung zu dem Thema Abmahnung mangelhaft was hat der Bericht gebracht keine Aufklärung von dem Experten da, in der Vorschau bei sat1/2 wurde geworben wie sich Forum Betreiber schützen können und dann kam der Kommentar von dem Experten da tooollllll. :cry: :cry:
Meiner Meinung nach wird bei dem Thema einfach weggeschaut in der Politik und in den Medien, und denke auch wenn es ein mal ein Urteil geben wird ist das bestimmt nicht das Was wir alle haben wollten kann mir echt sehr gut vorstellen das der Admin demnächst immer haftbar gemacht wird, traurig aber passt dann wieder zu Deutschland Recht bzw. Papier geht vor Logik. :willaber

Ach genau hab gar nicht gewusst wie mächtig eBay ist finde den neuen Service sehr gut bei denen das Da jetzt auch tote einkaufen können, :D hab da auch gleich eine frage wenn ich tot bin muss ich mich dann noch mal bei denen Anmelden oder kann ich mich dann mit meinen alten nick einloggen. :eek: :angel Aber das Problem ist ja nicht neu das Problem hat eBay schon seit 3 Jahren gehabt und wird das auch gar nicht leicht lösen können. :) :rolleyes:
 

---rOOts---

Senior Member
hat_3.gif


Ein, wie ich finde, sehr guter Artikel, geschrieben von Rechtsanwalt Robert Rogge

Bitte lesen!

Dieser Artikel macht mir wieder etwas Hoffnung!


------------------------
389
 
Oben