[Diskussion] Schwierigkeiten mit 1&1

Peter1806

für Hilfe immer dankbar
Schwierigkeiten mit 1&1

Hallo liebe Gemeinde,:)
ich habe seit 10.Nov.ein schwieriges Problem mit 1 und1. Seit dieser Zeit liegt kein DSL-Signal an meiner FritzBox an. Habe die Box und den Splitter gewechselt um zu testen, auch da ist nur das unablässige blinken zu vernehmen. Habe einen anderen Rechner angeschlossen um auf Nummer sicher zu gehen. Auch da gehts nicht. Vier Anrufe bei 1 und 1 bringen bis heute keinen Erfolg, meine Anrufe wurden an die Telekom weitergeleitet. Am 15 11. ein Anruf von der Telekom, sie wollten die Leitung prüfen. Ich war aber leiter nicht Zuhause und der Rechner war aus. Ich vereinpaarte mit dem Telekom - Mitarbeiter das ich 17:00 Uhr zuhause bin, und er versprach mir dann wieder anzurufen. Das wars dann auch schon gewesen, bis heute rührt sich nichts. Auf ein Fax,welches ich der Telekom geschickt habe, wurde erst garnicht geantwortet. Wiederholter Anruf bei 1 und 1, dasselbe gelaber. Heute schreiben wir den 28.11. und ich bin noch genau so weit wie am 10.11.06. Ich bin stinksauer und habe 1 und 1 gekündigt. Die wollen mich aber erst nach der 2-monatigen Kündigungszeit rauslassen. Nur, wenn die den Port nicht frei geben kann ich auch nicht zu einen anderen Provider, oder gibt es da eine andere Lösung?
Mit den ganzen DSL-Netz scheint sowieso etwas nicht zu stimmen. Nur wenn die vereinbarte Vertragsleistung nicht geliefert wird, wieso soll ich dann zahlen? Eure Meinungen würden mich sehr interessieren!!!:columbo
 

Cesar

Froschpornopaparazzi
Hiho, mit der Fritzbox hatte ich sehr oft diese Probleme, und viele Gespräche mit dem Support.
Allerdings wurde bei mir die Leitung überprüft - alles In Ordnung, es muss also an mir liegen.

Kommst du denn in die Router Konfiguration?
Öffne mal deinen Prowser und gib Fritz.Box ein.
Falls du reinkommst, mal den Router resetten. Also zu den Werkseinstellungen zurücksetzten.

Falls du nicht reinkommst und du es über WLAN versucht hast, schliesse nen Kabel vom PC zum Router an, dann solltest du auf jeden Fall reinkommen.
Wenn das nicht der Fall ist, bin ich überfragt.

Falls du ihn resettet bekommst, musst du allerdings deine Kundendaten bereithalten.
Ausserdem kannst du dann auch gleich nen neues Update draufziehen :)

Mehr kann ich leider nicht sagen, sorry. Hoffe aber ich hab dir helfen können.


PS: Für was sollst du zahlen? Dir wird ja keine Leistung erbracht. Ausserdem scheint keiner recht zu versuchen dir zu helfen.

Allerdings würde ich wirklich erst nicht zahlen, wenn ich 100%ig weiss, dass es nicht an mir liegt...

Viel Glück!


Nochmal PS :D Mit dem Kundenservice von 1und1 hab ich nur Gute Erfahrungen gemacht...
 

matsch79

Der mit der Posting-MP
HI

Wenn die Ports tot sind und 1&1 das Netz der Telekom
nutzt, dann kann 1&1 nichts machen außer der Telekom
auf die Finger hauen, daß sie sich ranhalten.

Ich hatte schon des öfteren solche Vorfälle, allerdings
nur mit T-Online und habe denen eine E-Mail an die
Service-Adresse geschickt, daß ich meine Gebühren durch
30 teile und mit den nutzbaren Tage wieder multipliziere.
So ergab sich ein für mich realistischer Rechnungsbetrag.
Angerufen habe ich nicht, da ich weiß, daß alle nur Dünnes
von sich geben um dich ruhig zu halten.

Beim zweiten Mal habe ich nach 5 Tagen Ausfall und Null
Reparaturservice eine 2. E-Mail geschrieben, die sehr böse war.
Daraufhin wurde am nächsten Tag des Teil gewechselt, was
sich da verabschiedet hatte und ich bekam eine geringere
Rechnung + 30 Euro Gutschrift!

Tipp von mir an dich:
Schreibe denen auch ne NETTE E-Mail, in der du eine Absenkung
der Überweisung ankündigst. Und frage nach einer kleinen
Entschädigung für die Ausfälle. Meistens gehen die Firmen auf so
etwas ein.
_____________________
Bis zum nächsten Beitrag
Mafia1.gif
matsch79
Mafia2.gif



"Was immer du schreibst...schreibe kurz, und sie werden es lesen, schreibe klar, und sie
werden es verstehen, schreibe bildhaft, und sie werden es im Gedächtnis behalten!"
Joseph Pulitzer
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
matsch79 schrieb:
Wenn die Ports tot sind und 1&1 das Netz der Telekom
nutzt, dann kann 1&1 nichts machen
Wenn man technisch nichts machen kann, dann sollte man aber auch kaufmännisch nichts machen, d.h. nichts mehr kassieren.

Welchen Zulieferer jemand in Anspruch nimmt, um eine Leistung zu erbringen, interessiert mich als Kunde doch nicht. Es ist eine Unverschämtheit, dass man überhaupt an die Telekom verwiesen wird - da haben die sich gefälligst selbst drum zu kümmern.
 

oxfort

Geht bald.
Hallo zusammen,

genau das, was ich immer sage. Ich bin und bleibe bei der Telekom, weil ich bisher noch keine Probleme hatte, weder berufl. noch privat.

Sch... auf die paar Cent die ich evtl sparen könnte.

Hatte mal Probleme mit einem Schnurlos-Tel. von Blau... Erst als ich damit gedroht hatte, es kommen in unserem Betrieb keinerlei Radios dieser Fa. in die Fahrzeuge, damals 15, wurde mir gnädigerweise geholfen!

Nett sein ist die eine Seite, sollte man unbedingt versuchen. Ruppig werden kann man immer noch!:verdammi

Viel Erfolg
Oxfort
 

Franz

assimiliert
1und1 hat seit Anfang November umfangreiche Probleme mit ihren DNS - Servern. Was immer das heißen mag.

Mögliche Lösung bisher:
in der FritzBox bei den Internetzugangsdaten:
Internetanbieter: anderer Anbieter statt 1&1
Benutzername: 1und1/deine Nummer
 

Peter1806

für Hilfe immer dankbar
Probleme mit 1&1

Hallo hier bin ich wieder

Ich habe noch 2 Tage Zeit mit euch zu chatten. Mache im Moment alles von der Arbeit (Chef weiß es nicht). Dann erst wieder im nächsten Monat, falls es noch nicht läuft.

Also - ich habe von 1&1 eine Mail bekommen(weshalb die überhaupt eine Mail schicken, da sie wissen das alles tot ist). Darin wollen Die mir erst am 02.02.07 meine Kündigung aktivieren. Eigentlich ist das eine bodenlose Frechheit. Sich um nichts kümmern und dann das. Somit käme ich bei keinen anderen Provider rein. Ich war neulich bei der Telekom und habe mich erkundigt, da ist erst was zu machen, wenn der Port frei ist. Ich werde erst mal mein Konto dicht machen, mal sehen was die dann sagen.
Vielen Dank für euer Anregungen! Ich habe zwar schon an der FritzBox gebastelt, aber muss mir eure Ratschläge noch mal vornehmen.

Gruß Peter E. /Thr.
 

Peter1806

für Hilfe immer dankbar
Schwierigkeiten mit 1&1

Hallo,
ich hab da gleich noch eine Frage. Wenn die Powerleed immer blinkt liegt kein DSL-Impuls von draußen an. Kann das auch an der Box liegen? Ich habe noch nie ein Firmenupdat gemacht.

Gruß Peter
 

matsch79

Der mit der Posting-MP
NEIN, dann ist einfach der Port tot.
Genau wie du es selbst schon geschrieben hast.

Du kannst nichts machen.
Nur warten oder die in den Arsch treten, daß sie sich kümmern.
_____________________
Bis zum nächsten Beitrag
Mafia1.gif
matsch79
Mafia2.gif



"Was immer du schreibst...schreibe kurz, und sie werden es lesen, schreibe klar, und sie
werden es verstehen, schreibe bildhaft, und sie werden es im Gedächtnis behalten!"
Joseph Pulitzer
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
vor 1-2 Wochen hatte ich auch mal kurze Ausfälle (für 2 Tage) bei 1 und1, aber das hatte sich dann wieder gelegt.

Das lag nicht an meinem Router, die gleichen Probleme hatte ich auch mit meinem alten Telekommodem.

An Deiner Stelle hätte ich nicht sofort mit Kündigung gedroht, weil damit hast Du Dein Pulver schon verschossen - warum sollte man Dir jetzt noch helfen, wenn Du eh gehen willst ;)

Was ich machen würde:
Nette Mail schreiben, man möge bitte die Probleme lösen, schließlich ist 1und1der Vertragspartner.

Dann drohst man an, die Zahlungen für die nicht erbrachten Leistungen zu streichen, bzw. das Geld zurückzubuchen.

Wenn dann nach einer angemessenen Frist immer noch nichts passiert ist, kann man wohl von einem Grund für eine außerordentliche Kündigung ausgehen.

Alles meine unverbindliche Laienmeinung ;)
 

Peter1806

für Hilfe immer dankbar
Schwierigkeiten mit 1&1

Hallo,
erst mal ein Super-Lob für dieses Forum. Hier fühle ich mich wohl. Vielen Dank für die Hinweise, ich habe erst mal bis 04.12.06 Zeit, alles Nachzuvollziehen. Ab 04.12. bin ich wieder an der Arbeit, dann melde ich mich wieder über den Arbeitsrechner. Übrigens, ich habe heute beim PC-Spezialist die FritzBox testen lassen - sie ist in Ordnung!

Bis Bald Peter E.
 

SirDenderan

kennt sich schon aus
HI,

gerade 1&1 sind in der letzten Zeit ins Augenmerk der Medien gefallen.
Da hilft es evtl. schon wenn man androht sich an den WDR zu wenden
(die hatten mal in Plusminus inen Bericht über unsauberes Geschäftgebahren)


Es kann natürlich auch wirklich an der T-Kom liegen..
denen traue ich alles zu

Wir haben hier nur DSL- ULTRALEICHT (408 down/87 up)

und die Telekom wollte den Port nur schalten wenn wir T-Kom Kunden wären.
 

Peter1806

für Hilfe immer dankbar
1 und 1 Schwierigkeiten

Hallo,:)
so da bin ich wieder. Habe heute dumm geschaut . Was soll ich sagen - seit 18:00 Uhr liegt wieder DSL an. Hatte gestern nochmal bei 1 und 1 angerufen. Bin fasst glücklich, nur habe ich so viel daran rumgeschraubt, das ich nicht mehr weiss was ich alles gemacht habe. Im Moment bekomme ich 1 und 1 nicht ran. Muss mich morgen erst mal mit der konfig befassen. Kann das sein das die mir ein Hinderniss in den Weg gelegt haben, da ich gekündigt hatte? Jedenfalls scheint jetzt erst mal wieder die Sonne.(y)

Gruß Peter E.
 

JEZ

treuer Stammgast
Hi @all
also 1&1 nie wieder
zeit 1,5 jahre bin ich wieder bei t-kom ohne probleme
hier meine erfahrung mit 1&1 kommt ihr das bekannt vor

Ich war 10 wochen ohne dsl verbindung !!!!!jawohl 10wochen???weil die von 1und1 nicht in die lage waren T-kom dampf zu machen!!!
Also mein problem war so, am 12.10.2005 ist bei mir die telefone leitung zusammen gebrochen!!!
Kein telefon dsl nichts mehr geht.
Ich habe dann sofort t-kom ein störmeldung gemacht und sehe da am nachtsen tag ging das telefon wieder!!!
Aber Dsl nicht!!!!
Ich nochmal t-kom angerufen aber die wolten nichts wissen ICH BIN BEI 1 UND 1 die mussen den auftrag an t-kom weiter leiten????(ist doch klar die bekommen von mir den anschluss gebeuren???)Nach ungefahr 20 anrufe drei einschreib briefe (ich habe alles fristlos kundigen wollen!!!)ca 10 wochen stresss und auch selbts zweifel (die habe immer gesagt es ist ein einstellung problem da must ein teckinker vor beikommen
den ich bezahlen musste!!!!)
Bis ich entlich ein kompitenten mitabeiter an die strippe bekamm und sehe da am nachsten tag ging meine anschluss wieder!!!!Fehler wahr bei t-kom in der techink center ein 5 min job (10 WOCHEN OHNE DSL wegen 5 mims)
Schade dass 1 und 1 mich so hat hangen lassen ich war bis dato ein zufrieden kunde
Mein vertrag lauft im JAN auss und glaub mir ich verlanger die nicht
Ich gehe doch wieder zu t-kom (da habe ich ein direckter ansprech partner und muss nicht ein teuer 0900er nr anrufen wenns mal klemmt!!!!
In diessen sinne MERRY XMAS and A HAPPY NEW YEARyou all
 

Peter1806

für Hilfe immer dankbar
Hallo und guten Start 2007,

ich hatte nach 3 Wochen mein DSL wieder. Aber im Grunde die gleichen Schwierigkeiten. Ich überlege mir ob ich auch zu T-Kom wechsel.

Gruß Peter
 

tvschaumburg

bekommt Übersicht
Also ich werde auch zum nächst möglichen Zeitpunkt dort wieder verschwinden ich war zwar "nur" 2 Wochen ohne DSL aber auch nur weil mit der Telekom Techniker geholfen hat. Ich hab insgesammt 184Minuten mit der 1und1 Hotline Telefoniert (Rechnung ist gesperrt worden durch mich) und jedesmal kam eine andere lapidare antwort das es ja an der telekom liegt.
Nun hab ich aber nach 14 Tagen bei der Telekom angerufen und die hatte nicht einen Auftrag von 1und1 bekommen, dieses habe ich auch schriftlich. Daher hab ich den Monatsbeitrag um die Hälfte gekürzt, die Telefonkosten zurückgebucht mit einer Unterlassungserklärung wegen nichtstuns von meinem Anwalt gleich hinterher gepuscht, und als dankeschön gibts derzeit volle 1mb/sec download von irgendwelchen servern um möglichst viel Traffic zu machen. Die werden mich vor der Mindestvertragslaufzeit raus lassen :)
 

Peter1806

für Hilfe immer dankbar
Hallo,
du hast Recht. Mir reichtes auch mit 1und1. Immerhin waren es 3 Wochen bei mir. Ich werde mich im Frühjahr zu Telekom wieder machen. Da ist ein Ansprechpartner, da gibst keine Umschweife bei Problemen.

Gruß Peter:)
 

heinflint

Herzlich willkommen!
Schwierigkeiten mit 1&1

Hallo,

leider bin ich erst kürzlich auf diese Forum gestoßen.

Habe unter Google einfach mal "Schwierigkeiten mit 1&1" eingegeben weil ich seit November letzten Jahres immer wieder Störungen zu vermelden habe bzw. hatte.

Es sieht nun nach einem Rechtstreit aus.:cry:

Alles hat recht harmlos angefangen. Erst war die DSL-Leitung nur kurzweilig gestört. Angeblich lag der Fehler bei der Telekom. Dann wurde mir nach mehrmaligen Störungen endlich mitgeteilt, daß der Fehler bei der Telekom nun durch eine andere Schaltung behoben wurde. Dies hielt aber auch wieder nicht lange.:mad

Nach 6 Monaten kam man dann bei 1&1 auf die Idee meine zugesicherte "12-monatige Grundgebührbefreiung" auf den Rechnungen nicht mehr mit 19,99Euro "Grundgebühr" sondern mit 29.99Euro "Grundgebühr" aufzuführen.:eek:

Ich hatte wegen der ewigen Störungen die Einzugsermächtigung entzogen und habe die Rechnungen dann jeweils per Überweisung bezahlt.

Meine Kündigungen wegen Nichterfüllung ignorierte man ganz einfach.:smokin

Nachdem ich dann wegen der Störungen Kürzungen vornahm, drohte man mir mit der Rechts- bzw. Inkassoabteilung. Ich habe den Fehlbetrag dann wegen des auf mich zukommenden Ärgers überwiesen.

Als dann aber am 25.06.07 die DSL-Leitung bis zum13.08. August völlig ausgefallen war und man zwischenzeitlich behauptete, daß es ein Paßworfehler gäbe. Dies dann aber durch einen 1&1 Mitarbeiter wieder widerufen wurde, habe ich auch die nächsten Rechnungen nicht mehr bezahlt. :rolleyes:

Habe dann auch per Einschreiben mit Rückschein einen netten Brief an den Vorstand geschrieben, aber leider keine Antwort erhalten. Darin hatte ich ganz deutlich darauf hingewiesen, daß wohl kein normaler Mensch für Leistungen zahlt, die er nicht erhalten hat. :ROFLMAO:

Am 12. oder 13.08. hatte ich dann kurzzeitig mal wieder DSL - war das schön!!:D

Danach war die Leitung wieder mal gestört.:(

Am 29.08. wurden dann die falschen Rechnungen storniert und Gutschriften erteilt, aber nicht überwiesen. Zusätzlich kam eine kulante Gutschrift von 50 Euro, welche auch nicht überwiesen wurde.:eek:

Meine Frau nahm am 04.09. einen Anruf einer Mitarbeiterin entgegen, die nun zugab, daß man mir wohl kein DSL liefern könnte und man den Vertrag "rückabwickeln" möchte. :D
Ich sollte doch die Fritz-box mit allen anderen Hardware-Teilen zurück an 1&1 schicken. Meine Frau hat eine schriftliche Bestätigung angefordert, welche wir in dieser Form aber nie bekommen haben.:(
Nun kam am 12.09. der Inkassobescheid von einem entsprechenden Institut und ich wurde echt sauer. :mad
Denn nach meiner Rechnung mit Gutschriften und den 50 Euro stand ich mit über 30 Euro im Plus.

Bei 19,99Euro hatte ich mich noch nicht daran gestoßen, daß trotz meiner "Grundgebührbefreiung" auf den Rechnungen grundsätzlich eine "Grundgebühr" (in wechselnden Höhen zwischen 19,99 und 29.99 Euro) berechnet wurden. ;)

Nach dem Inkassobescheid bin ich ja nun stinksauer und habe Ihnen angedroht, daß ich die gesamten Grundgebühren zurück verlangen werden, wenn man mir weiter blöd kommt. (Natürlich nicht wörtlich). Immerhin habe ich eine Mail mit der Bestellbestätigung, welche ausdrücklich eine "12-monatige Grundgebührfreiheit" zusicherte.

Also mit mehr möchte ich Euch nun auch nicht mehr belasten.
Das Ende ist noch offen. Den Anschluß hat man natürlich irgendwann auch gesperrt und ich habe den Stecker aus der Dose gezogen.

Billig ist halt nicht immer das Beste.

Übrigens, ich möchte noch erwähnen, daß ich vor wenigen Tagen die Rechnung für September erhalten habe. Allen Zusagen und gesperrtem Anschluß zum Trotz und Ihr werdet es nicht glauben, mit einer Grundgebühr von 29.99Euro. Ich frage mich wirklich warum man die anderen 29.99 Eruo-Rechnungen storniert hat.

Tschau
heinflint
 
Oben