[Diskussion] Ich hab mich heute mal bei der Post beschwert...

KOENICH

der Monarch
Ich hab mich heute mal bei der Post beschwert...

Ich war heute morgen und vormittag permanent zu Hause, denn ich war in freudiger Erwartung eines oder mehrerer Päckchen.
Ich hatte keine laute Musik an, habe weitesgehen gelesen; war also in keinster Weise abgelenkt und hätte ein Klingeln des Boten auf keinen Fall überhört.
Gegen 12 Uhr - bis dahin kommen Päckchen mit Sicherheit bei uns an - hab ich dann mein Lager abgebrochen und wollte mich auf den Weg zur universitären Bildungsstätte machen, nicht ohne natürlich einen schnellen Blick in den Briefkasten zu werfen.
Was finde ich? Einen blauen Benachrichtigungszettel der Post, "sie wurden leider nicht angetroffen.... blabla...sülz... Ihre Sendung kann in unserer Filiale XYZ abgeholt werden, jedoch erst morgen." :devil
Sicher, ich war nicht zu Hause... Das ist schon das dritte Mal in den letzten 2 Monaten, dass entweder der DHL-Mensch oder der "normale" Postbote zu faul ist, zu klingeln und die 2 Stockwerke nach oben zu laufen - jedes Mal hatte ich oder einer meiner Mitbewohner speziell darauf gewartet.
Wenn ich das Paket wenigstens noch am gleichen Tag abholen könnte... aber nein, aus technischen Gründen erst am nächsten Werktag möglich. Besondere Freude löst dies aus, wenn es gerade Samstag ist, wie beim vorletzten Mal.

Ich hab natürlich gleich (nun ja, nach dem dritten Mal, wie gesagt) einen auf Denunziant gemacht und mich postwendend (welch raffiniertes Wortspiel...) an das Servicetelefon der DP gewandt (lokal ist niemand zu erreichen) und mich auführlichst beschwert. Mal sehen, obs fruchtet.
 
Zuletzt bearbeitet:

matsch79

Der mit der Posting-MP
Ich kenne ähnliche Vorfälle aus eigener Erfahrung
und ich habe auch 20 Minuten telefoniert und noch
einen Brief an die Zentrale in der Region geschrieben.
Bei der nächsten Lieferung war der Zusteller besonders
freundlich zu mir, auch wenn ich erkennen konnte, daß
es aufgesetzt war ...

Seitdem klappt es wieder. (y)
Wird bei dir nicht anders laufen, obwohl ich
nicht weiß, was genau den Ausschlag gegeben
hat. Das Telefonat, der Brief oder gar beides.
_____________________
 

Geizhals

assimiliert
Recht so, diese Typen, sind schon manchmal fieß [wollte es mal behutsam ausdrücken]
Unser Haus liegt was versteckt, so dass einige sich nicht mal die Mühe machen, es zu suchen.....d.h. wir haben nicht mal nen Zettel inne Briefkasten.
Einmal hatte sogar einer BEWOHNER VERZOGEN oder sowas auf ein Packet gekritzelt
 
Zuletzt bearbeitet:

sErPeNz

Senior Member
Ich kenne einen der "gelben Säcke", sprich DHL Fahrer, persönlich.
Was man da für Storys hört. Och, ich hab noch terminliche Zustellungen, ach scheiss drauf, keine Lust mehr, Feierabend... ;)

Hier läufts eindeutig besser, liegt aber auch daran dass es hier ne ziemlich ruhige Gegend aufm Land mit nur spießigen EFH ist, so dass die Leute nicht viel zu laufen haben :D

Ich vermute entweder kommts hin, dass es bei dir besser laufen wird oder aber es geht des Öfteren mal was zu Bruch ;)
 

CrawlWarner

Moderator
Teammitglied
Hallo zusammen.

Besonders schön sind solche Sachen dann noch wenn man Lebendfutter (Heuschrecken) erwartet und diese aufgrund des Wochenendes erst am Montag abholen kann und die Viecher schon arg mitgenommen oder gar hinüber sind. :(

Aber nach einem netten Gespräch mit dem Zusteller wurde dieser Misstand geklärt und solche "dringenden" Pakete werden im Flur vor meiner Türe deponiert.
Es hat auch Vorteile auf dem Land zu wohnen. ;)

Crawl
 

Maliko

Vormals Nightstalker
Nun. Das Problem kenn ich zu gut. Ich wohne direkt an einer Hauptstraße, und trotzdem kommt die hälfte meiner Post nicht an.

Das Problem ist, das meine Wohnung in einem Ehemaligen Büro ist, und die Post anscheinend zu doof ist, dies zu kapieren. Ich habe mitlerweile sogar schon neben dem Schild im Briefkasten schon eines an die Haustür gehängt, damit der Postbote die Post auch bei mir abgibt. Aber endweder können die von der Post nicht lesen, oder sind einfach zu faul um die Post richtig abzuliefern.
 

Ungezogene

raufsüchtige Seniorin
Meiner Einer wohnt in einem Haus mit ca 130 Appartement-Wohnungen, und die Post kommt überhaupt nicht an, wenn die Appartementnummer auf dem Brief fehlt. Da die Briefträger tatsächlich keine Lust haben 130 Briefkästen nach Namen abzusuchen, gehen die Sendungen dann an den Absender zurück und ich bekomme folglich von dort dann sehr nette Anrufe. Das wird besonders spassig bei Briefen mit wirklich wichtigem Charakter,....... Man unterstellte mir da am Telefon schon äusserst üble Machenschaften......

Man muss ehrlicherweise noch dazu erwähnen, dass auch wirklich arme Säue von Briefträgern existieren, die tatsächlich unter Zeitdruck stehen, und (wie das immer so ist) die Firma (dem Hörensagen nach) eher weniger interessiert daran ist, diesen Mißstand zügig und zuverlässig zu beheben....
 

hexxxlein

Moderator
Teammitglied
Ich bin schon sowas wie die zentrale Paketannahmestelle des Hauses. :ROFLMAO: Wenn niemand daheim ist, wird bei uns geklingelt. Ich laufe deswegen noch lange nicht runter, der Postbote muss schon hochkommen. Na gut, manchmal gehe ich ihm auch entgegen. :D Ansonsten ist es schon passiert, dass für uns ein Paket wieder mitgenommen wurde, obwohl ich daheim war. Die Klingel an der Briefkastenanlage hat dann wieder versagt. :(
 

Hidden Evil

Moderator
Teammitglied
Cesar schrieb:
Wir haben mal im 5. Stock gewohnt.
Kannst dir ja vorstellen, wie oft die Post oben war...

Ich kann's mir denken. Ich wohne im 4.

Meine war Mutter den ganzen Tag zu Hause. Bei uns klingeln sogar die Paketzusteller, dass ein Paket für uns kommt, aber was dann? In unserem Biefkasten war ein Zettel "Sie waren nicht anzutreffen".
Diese dreisten ######## :motz

Nightstalker schrieb:
[...] endweder können die von der Post nicht lesen, oder sind einfach zu faul um die Post richtig abzuliefern.

Meine Schwester hat im Haus eine Wohnung und wir (Eltern & ich), daher 2 Briefkästen. Auf jedem steht klar lesbar, wer wo wohnt (alle mit selbem Nachnamen). Aber dennoch peilen die Postboten nicht, dass sie nicht bei uns wohnt und wir nicht bei ihr. Wir haben sogar mit schriftgröße 50 und in rot einen Zettel über die Briefkästen geklebt und zur Ergänzung mit gleicher Art welche an die beiden Briefkästen. Was ist passiert? Zettel waren weg und die Post wieder falsch sortiert. Nachdem wir mit doppelseitigem Klebeband nun die Briefkästen mit unseren Namen versehen haben, gehen zumindest die Schilder nicht mehr ab, aber die Post ist immer noch falsch sortiert.

Ich könnte :kotz, wäre aber schade um den Nudelauflauf, den ich mir gerade reingepfiffen habe :rolleyes:

#Ergänzung:
Beschwerden verblieben immer mit einem "Tut uns Leid, wir kümmern uns drum". Geändert wurde GAR NIX :(
 
Zuletzt bearbeitet:

HO!

assimiliert
Warum verschickt ihr es auch mit der Post? Hermes und UPS war bis heute immer zuverlässig bei mir oben im 2. Stock und Hermes ist auch günstiger als die Post (3,85 Euro).
 

oxfort

Geht bald.
Zitat HO
Warum verschickt ihr es auch mit der Post?

Hi HO,

es geht hier um den Empfang. Ich kann nicht jedem Verschicker vorschreiben, wie er dieses machen soll.
Auf jeden Fall klappt es hier ganz gut. Ich wohne in einer Fussgängerzone, der Postbote hat mittlerweile gelernt, etwas grösseres beim Nachbarn abzugeben oder halt in der Arztpraxis.
Ein Nachbar im Haus (wir haben nur 3) hat schlicht und einfach vergessen, das er ein Päckchen angenommen hat. Er ist sehr lieb und zuvorkommend, aber auch manchmal etwas "dusselig".
 

bastelmeister

Kurzstreckenflieger
Jap mal beschweren hilft bei unserem DHL-Boten immer so 4-5 Wochen, dann verfällt er wieder in alte Verhaltensmuster. 62 Stufen hoch? Nö aber doch nicht mit nem schweren Paket! Da läuft sichs mit nem orangen Zettel doch viel leichter und wir werden das Zeug dann schon auf der Post abholen. Dabei zahlt man die Zustellung ja ausdrücklich mit!
 

KOENICH

der Monarch
oxfort schrieb:
Auf jeden Fall klappt es hier ganz gut. Ich wohne in einer Fussgängerzone, der Postbote hat mittlerweile gelernt, etwas grösseres beim Nachbarn abzugeben oder halt in der Arztpraxis.
Das klappt mit der Post genau nie - bei mir zumindest. Die DHL-Leute machen es hin und wieder mal, Hermes o.ä. eigentlich immer - ich wohne nämlich ebenfalls in einer Fußgängerzone direkt über einem Fotoladen und neben einem Optiker, die beide gerne Pakete für mich/uns annehmen.
Aber vielleicht sollte ichs ja mal mit einer Zettelwirtschaft wie Hidden Evil probieren - zumindest den Hinweis auf den Briefkasten kleben, dass man Pakete in der Tat auch mal bei den Geschäften, bzw. Nachbarn in Personalunion abgeben kann...
 

oxfort

Geht bald.
Beziehungsweise einen Hinweis, wo etwas abgegeben wurde. Da muss ich sagen, das macht Hermes, DHL nicht
 

Maliko

Vormals Nightstalker
Bringt nichts, Ich hab auf den Zettel geschrieben, das die das Päktchen in dem Büro nebenan abgeben sollen. Machen sie aber nicht. Schmeißen mir lieber nen Zettel in den Briefkasten.
 

RollerChris

R.I.P.
Dein Anruf hättest du dir schenken können.
Nur eine Dienstaufsichtbeschwerde bringt wirklich was.
Daszu must du in die nächstgelegene größere Post fahre. Die sagen allerdings sie sind nicht zuständig für Dich, stimmt nicht. Ein Vordruck geben lassen für Dienstaufsichtbeschwerde und den Fall minutiös mit Paketnummer und so dort schildern.
Das fruchtet, und wenn du das 2-3 x machst kommt auch jeder zu Dir/Euch kleinlaut an.
Bei mir waren sie sogar zu faul in den 1. bzw 2. Stock zu laufen. Oder wenn sie geklingelt haben und ich an der Tür war (ca 5 Sekunden) haben sie es schon woanderst abgegeben. Ich raus ins Treppenhaus und runtergebrüllt ( Ja nicht gerufen) was der schei.. soll?
Ich habs abgegeben kamm kommentarlos und weg war er.
Jetzt kommt er immer kleinlaut (auch die Vertretung) schön nach oben gelaufen.
Wir habe jetzt einen neuen Postbosten bekommen, das ist auch einer von der Sorte:
Ich habe keine Lust.
1x noch so ein Ding wie neulich ( Post nicht eigeworfen soll ich abholen, Briefe wohlgemerkt) und auch er ist fällig.
Ohne Gnade.
 

Smuggler

schläft auf dem Boardsofa
:ROFLMAO: Unser ehemaliger "persönlicher" Zusteller (etwa mitte 20, drahtiger Körperbau, Solariumbräune) ist die 84 Stufen auch nur einmal gelaufen - dann hat ihn noch unser Hund "freudig" begrüßt - und schon war´s vorbei ... mit allen schon beschriebenen Konsequenzen.

Nun haben wir seit ein paar Monaten einen neuen Zusteller - um die 40 Jahre alt, südländische Erscheinung, ausnehmend freundlich - die 84 Stufen mit Hundeabschluß sind kein Problem - wir bekommen auf einmal jedes Päkchen. Er meint dann auf meine Nachfrage: "Warum sollte ich ihnen das nicht hinauf bringen - das ist doch mein Job ..." Er bekommt von einigen ältern Damen hier in der Gegend "Trinkgeld" - der Mann hat wirklich ein gute Einstellung.

Wir beschweren uns jetzt erstmal nicht mehr (y)
 

Maliko

Vormals Nightstalker
glaubst auch nur du. Wenn die Mitbekommen, das der seine Sache gut macht, schmeißen die ihn warscheinlich raus, und du bekommst warscheinlich wieder so ne Pfeife
 
Oben