Multimedia Digitale Videokamera

OSI-L8

schläft auf dem Boardsofa
Hallo,

mir ist grad in den Sinn gekommen mir sowas vielleicht anzuschaffen, da ich nicht der Foto-Mensch bin. Videos die ich dann anschließend mit Musik nach meinem Gusto unterlege wären da schon eher was für mich.

Ich habe nur noch keinen Plan worauf ich bei sowas achten müsste, sprich welche Leistungsdaten von Interesse sind. Ich suche kein High-End-Gerät für tausende Eureonen aber auch kein Billig-Ramsch.

Wichtig wäre mir, dass sie auch mit sehr schnellen Bewegungen klar kommt und da nicht so schliert (weis ja nicht wie weit da die Technik heute schon ist zu annehmbaren Preisen). Schön wäre es auch wenn sie auch bei eher dunklen Lichtverhältnissen noch sichtbares festhält, so dass man auch mal bei schummerigem Licht einer Fete was filmen kann.

Wie gesagt ich stehe da am Anfang meiner Recherchen und würd mich freuen, wenn ihr mir da etwas unter die Arme greift.

MfG OSI-L8

PS: Interessante Links zum Thema werd ich hier aufnehmen für den nächsten der auf die selbe Idee kommt ;)

http://camcorder-wiedergabetechnik.suite101.de/article.cfm/kaufberatung_digitale_camcorder
http://www.chip.de/artikel/Grundlagen-Das-muessen-Sie-ueber-digitale-Camcorder-wissen_14144329.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Stiv@n

gehört zum Inventar
Wäre eine neuere Digicam mit besserer Auflösung (1280x720, 30 Frames/Sek.)
nicht vielleicht auch eine Option.
Die kommen zwar nicht ganz an die Qualität einer Videocam im mittleren Preissegment ran, aber sie passen in jede Hosentasche UND sie machen zumeist bessere Bilder als die meisten Videocams.
Mein Preistip:
Kodak EasyShare V1073 Preisvergleich - Digitalkamera - Günstig kaufen bei Preissuchmaschine.de
Die Videoqualität kannst du HIER
anschauen (ca. 20 mb, DIVX), die Bilder der Cam sind soweit auch ganz ok.
 

OSI-L8

schläft auf dem Boardsofa
Mh nein ich wollte wenn dann schon eine ausgewachsene Videokamera haben aber trotzdem Danke.
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Ich filme auch mit meiner G10, aber sie ist primär eher für Einzelbilder gedacht.
Sie kann z.B. unter schlechten Lichtverhältnissen nicht die Aufnahmequalität erreichen,
die ein Camcorder unter der Bedingung "Mindestbeleuchtung 2 Lux" erreicht.

In die engere Wahl müsstest du Speicherkarten-Camcorder ziehen, weil die Karten
vom Handling besser sind, als Kassetten.

Was die Größe betrifft, es gibt auch Hosentaschenmodelle wie den Camcorder HDC-SD10
von Panasonic.

Die Camcorder von Panasonic fallen allgemein in den Testberichten immer an vorderster Front
auf und in der Preispalette ist alles drin.
Schau dir mal die HDC-SD100 im Laden an und lasse sie dir vorführen.

Achte besonders darauf, dass der Camcorder unter schlechten Lichtverhältnissen
arbeiten kann und dass die technische Lösung für Verwacklungen optimal gelöst ist.

Alles andere ist eine Frage deines Budgets. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

codeguru

nicht mehr wegzudenken
h! Bei Heise hab ich gerade einen interessanten Artikel gefunden. Es ging drum daß die Leichtathletik WM in 720p50 ausgestrahlt wird - weil damit schnelle Bewegungen deutlch besser aussehen wie mit 1080i. Bei 1080i ist das i böse, das macht auf Full HD tauglichen Bildschirmen Kammartefakte und die wirst du bei jeglicher i-Aufnahme auch haben.

Es gibt für 400-500 Euro Camcorder, die beides können, mit einem Cmos Chip arbeiten und meist auf Festplatten oder eingebauten Flash-Speicher zugreifen.

Zugänglich ist das dann per USB SChnittstelle, dann heißt es erstmal warten - das Material wird in ungefähr in Echtzeit in den Rechner überspielt. Das Umrechnen von HD Material zwingt heutzutage auch die allerstärksten Rechner in die Knie....

Kassetten sind heute einfach nur out. Auf ein MiniDV Band werden in einer Stunde 12 GB geschrieben bei ca. 20 Mbit pro Sekunde. Das bedingt ein unüberhörbares Laufgeräusch der Mechanik, und das sollte man im Jahr 2009 eigentlich nicht mehr haben.

Der eingebaute Speicher reicht so von 32 bis zu 128 GB, das reicht selbst in maximaler Qualität für 10 Stunden Aufnahme, das ist meist deutlich mehr als der Akku reicht. Interesant sind noch Kameras wo ein CompactFlash Kartenslot drin ist, da gibts Flash Speicher als auch Festplatten für.

Edit:
der oben erwähnte Camcorder hat einen SD Steckplatz. Die gibts bis 32 Gb, und 16 GB reicht für ca. 90 Minuten in FullHD und maximaler Qualität. Kostenpunkt so 30-40 Euro, für Sony Kameras braucht man Memorysticks die dann doppelt so teuer sind wie SD Karten. A propos SD Karten - 5-10 MB/Sekunde beim Schreiben sollte die Karte schon haben.
 
Oben