Die Video Game Awards 2023 – Ein voller Erfolg für Xbox

News-Bote

Ich bring die Post
Die Video Game Awards 2023 – Ein voller Erfolg für Xbox

Game-Awards_Titelbild.jpg


Die Game Awards 2023 fanden am Donnerstagabend in Los Angeles statt.
Während im letzten Jahr Xbox wenig präsent war und kaum Nominierungen einheimste, war dieses Jahr ein voller Erfolg.



Geoff Keighly, der auch die Gamescom Opening Night Live produziert, richtet seit Jahren die Game Awards aus. Eine Art Oscar Verleihung für Videospiele, die gerade im amerikanischen Raum sehr prestigeträchtig sind und deshalb zur ungemütlichen mitteleuropäischen Zeit um 1:30Uhr stattfand.



Im letzten Jahr war es Sony, die mit einigen Ankündigungen aufwartete und sich mit Nintendo und PC-Titeln die Nominierungen einheimste.
Doch dieses Jahr war alles anders und man könnte sagen, dass Xbox dominierte, was aber auch daran lag, dass Bethesda/Zenimax als zugekaufter Entwickler einige der Preise und Nominierungen klarmachte.
Nichtsdestotrotz ist der wahre Gewinner der Xbox Game Pass, da ein sehr großer Teil der Gewinner und nominierten im Xbox Abonnement enthalten sind:

  • Bestes Sport-/Rennspiel: Forza Motorsport [GEWONNEN]
  • Innovation im Bereich Barrierefreiheit: Hi-Fi Rush, Diablo IV, Forza Motorsport [GEWONNEN]
  • Bestes Audio-Design: Hi-Fi Rush [GEWONNEN]
  • Bestes Indie-Spiel: Sea of Stars (Game Pass) [GEWONNEN]
  • Bestes Indie-Debut: Cocoon (Game Pass) [GEWONNEN]
  • Beste Art Direction: Lies of P (Game Pass), Hi-Fi Rush
  • Bester Score und Musik: Hi-Fi Rush
  • Bestes Actionspiel: Hi-Fi Rush
  • Beste Community-Unterstützung: No Man’s Sky (Game Pass)
  • Bestes Familienspiel: Party Animals (Game Pass)
  • Bester Multiplayer: Party Animals (Game Pass), Diablo IV
  • Bestes RPG: Sea of Stars (Game Pass), Starfield (Game Pass)
  • Spiele mit sozialer Bedeutung: Venba (Game Pass)

Dazu kommt, dass zur heißersehnten Fortsetzung von Senua´s Saga: Hellblade II eine Game-Play Trailer und ein Live-Auftritt der skandinavischen Gruppe Heilung, die mit am Soundtrack des Spiels mitwirken:



Ein weiterer bemerkenswerter Auftritt war Hideo Kojima, der einen Teaser zum neuen Projekt „OD“ mitbrachte. Kojima, Kultentwickler der Metal Gear Solid Reihe und des ehemals Playstation-exklusiven Titels Death Stranding brachte Jordan Peele auf die Bühne.
Der ehemalige Komiker, der in das Drehbuch und Regiefach wechselte und sich auf das Horror und Schocker Genre spezialisierte und mit Get Out, Us und Serien wie The Twilight Zone und Lovecraft Country das Gruseln lehrt, wird mit Kojima an dem neuen Projekt arbeiten.
Beiden sprechen von einem neuen Angst-Erlebnis, dass man bei dem Spiel haben wird.
Der gezeigte Teaser, bei dem Kult-Schauspieler Udo Kier leicht manisch einen kurzen Monolog hält, gibt ein solides Gänsehautgefühl:


Weitere Überraschung:
Arkane Lyon, ein Bethesda Studio, dass sich zum Beispiel durch den Game-Klassiker „Dishonored“ auszeichnet, wird zusammen mit Marvel an einem Videospiel zu „Blade“, zu dem auch eine Neuverfilmung geplant ist, arbeiten.
Das ist insofern spannend, da im letzten Jahr erst „Wolverine“ als Playstation exklusiver Titel bekannt gegeben wurde und die Dishonored Spielreihe als Playstation-exklusive Reihe startete und erst drei Jahre später auch auf der Xbox One landete.
Da Arkane Lyon mit Dishonored außerdem einen Titel entwickelte, bei dem man mit Schwert und Schusswaffen gleichermaßen schnetzelte, sehe ich „Blade“ mit Spannung entgegen!


Kleine Zusatzüberraschung hat dann Baldur´s Gate 3 geliefert, dass ab sofort auf der Xbox Series X|S verfügbar ist und als Spiel des Jahres den Hauptpreis abräumte!

Dennoch ist nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen.
Denn während es eine Video-Game-Preisvergabe war, wirkte es eher wie eine große Marketing-Show, bei der die Preisvergaben eher die Lückenfüller waren, denn die Dankesreden waren auf 90 Sekunden beschränkt, während Kojima fast 10 Minuten plauderte, ohne tatsächlich etwas zu seinem neuen Projekt zu sagen.
Alles in allem war die Show dennoch sehr professionell und qualitativ sehr hochwertig.
Wer mag, kann die fast dreistündige Show hier einmal in voller Länge sehen:


Sehr sehenswert, wenn es nicht gerade um halb zwei Uhr morgens läuft.

zum Artikel...
 
Oben