Die Plauderecke

gisqua

ist wieder öfter hier
Wusstet Ihr schon, dass heute der weltweit gefeierter "Männerbeobachtungstag" ist?
Also zieht Euch warm an, liebe Männer.
Ganz unbefangen können wir Frauen heute unsere Blicke wandern lassen,
mit freundlichem Lächeln oder auch mit hämischem Grinsen,
kritisch, liebevoll oder auch nur mit einem "na-ja-schon-wieder-so-einer-Blick"
- sogar mit Fernglas und mit Kamera.
Und Ihr könnt gar nichts dagegen tun; müsst es einfach hinnehmen,
Euch brav und demütig zeigen oder stolz in Positur stellen. :angel

Ist schon komisch, auf was für Ideen die Menschen kommen.
In den nächsten Tagen gibt es noch verrücktere Tage,
z.B. "Spring-in-eine-Pfütze-und-bespritze-Deine-Freunde-Tag",
den Ehrentag der Zimmerpflanze, den Tag der Blockflöte,
den Tag des deutschen Apfels, den Curry-Hühnchen-Tag und
- man glaubt es kaum:
den Festtag der fabelhaften wilden Männer!
 

Keuchhusten

dem Board verfallen
Und wann ist Frauenbeobachtungstag? Dann muss ich mich wenigstens einen Tag lang nicht mehr mit dem Fernglas in die Büsche hocken. :angel
 

gisqua

ist wieder öfter hier
Wieso das denn?
Das ist doch ganz normal, wenn man seine Mitmenschen beobachtet.
Man muss doch wissen und einschätzen können und dürfen, mit wem man hier auf diesem Planeten lebt.
Klar ist das Beobachtetwerden nicht unbedingt angenehm. Zurück kucken und lächeln ist allerdings eine angenehme Sache.
Was glaubt Ihr, wie die Beobachter dann ganz schnell den Kopf wegdrehen und Unschuld heucheln. (den Begriff kenne ich noch von einem OTTO-Skat-Sketch)
 

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
Frauenbeobachtungstag, mit und ohne Fernglas, wäre sexistisch :devil
Öh... Nein. Wäre es nicht.

Das beobachten von Menschen oder auch Blumen, Gebäuden, Fahrzeugen, etc. hat nix mit Sexismus zu tun.

Das Bewerten eines Menschen aufgrund der reinen Beobachtung mag ethisch nicht ganz astrein sein, aber auch das hat nix mit Sexismus zu tun. Falls doch, wäre ja schon der Männer-Beobachtungs-Tag sexistisch. ;)
 

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
Bei Frauen und Männern wird das anders bewertet.
DAS es anders bewertet wird, ist sexistisch! :ROFLMAO:

Und ja, darüber lache ich schon geraume Zeit. Eine generelle Gleichstellung kann es nicht geben. Dafür sind Männer und Frauen einfach zu unterschiedlich. Frauen haben sehr viel mehr gesellschaftliche Rechte, Frauen kommen sehr viel eher am Türsteher vorbei, Frauen werden anerkennend angesehen, wenn sie geschminkt und im kurzen Rock unterwegs sind, ich werde verspottet. :cry:
 

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
Das Verspotten oder wie ich mit 21cm hohen Plateu-Sohlen mit kurzem Rock und Perücke über die Bühne laufe?
 

gisqua

ist wieder öfter hier
... Frauen werden anerkennend angesehen, wenn sie geschminkt und im kurzen Rock unterwegs sind, ich werde verspottet. :cry:
Dann schmink Dich doch auch mal. Ein kurzer Rock muss ja nicht sein, sicher reichen auch Shorts. :angel :weg

Menschenbeoachtung muss doch nicht unbedingt sexistisch sein. Bin wohl doch zu alt dafür.:)
 

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
Bin wohl doch zu alt dafür.:)
Ich auch. Inzwischen habe ich den Ansatz von Bauch. Ich gehe nicht einmal als aufgetakelte Schwangere durch. :cry:
Dafür sind meine Fältchen an den falschen Stellen. - Also nicht, das ich nicht nach wie vor auf Mitte dreißig geschätzt werde. Liegt aber in der Familie. Meine Geschwister werden alle so grob 15-20 Jahre jünger geschätzt.

Und das mit dem Rock usw. war vor gefühlt ewigen Zeiten für eine Theateraufführung an unserer Schule. Noch vor den Zeiten von Smartphone und Co.
Aufgrund des Klinefelter-Syndroms habe ich recht kleine Füße für meine Körpergröße. Damals auf 186cm Höhe Schuhgröße 40. Ich passte also gut in die Pömps (Highheels)
Zwei Wochen hab ich laufen geübt, aber für die Rolle musste ich meine Brille abnehmen. Auf der Bühne waren für das Stück diverse Löcher im Boden, die ich nicht mehr sah. Deshalb bekam ich dann Plateu-Stiefel. Also 11cm Sohle und 10cm Absatz.
Dazu ein knappes Glitzerkleid, viel Schminke, Nylonstrümpfe mit Naht und ne riesige bunte Perücke. Oliver Jones wäre Stolz auf mich gewesen. :ROFLMAO:

Tatsächlich hatte keiner der Besucher mit so einer Show gerechnet. Wir hatten nen neuen Lehrer, der was zeigen wollte und weit über das Ziel hinaus geschossen ist. Nach der Aufführung (am Ende des Schuljahres) gabs den auch nicht mehr an der Schule.
Soweit mir bekannt, gibt es keinerlei Bilder (Fotos) von mir während ich auf der Bühne auf- und ablief. Das Plakat für die Show, wurde noch mit jemand anderem gemacht. (Der passte dann nicht in die Schuhe)

Fotos wurden nach der Aufführung gemacht. Da war ich längst wieder abgeschminkt.
 

gisqua

ist wieder öfter hier
Heute ist übrigens WELTKNUDDELTAG!
Also Leute: weg mit dem Ärger, der Missgunst und den trüben Gedanken!
Es darf geknuddelt werden.
Knuddeln ist nicht zu verwechseln mit drücken! Ich jedenfalls möchte kein DRÜCKEBERGER sein.:angel :)5
 

Keuchhusten

dem Board verfallen
Ich möchte hiermit anmerken, dass ich mich, trotz des ausgefallenen Winters, nach dem Frühling sehne. Raus aus den schweren Wintersachen, rein in Licht und Luft.
 

gisqua

ist wieder öfter hier
Es gibt immer wieder Menschen, die die möglichen Folgen ihres Handelns nicht vorher einkalkulieren können.
Menschen, die dann die Gerichte mit teils unsinnigen Klagen beschäftigen, weil sie ihr angebliches Recht fordern.
Menschen, die alle anderen zu Schuldigen machen, ohne erst einmal bei sich selbst zu suchen.
Menschen, die ich einfach nicht verstehen kann.

So, mit diesen Sätzen bin ich erst einmal meinen Mini-Frust los.

Worum geht es?:

Rhein-Zeitung, 8.4.20
Es geht um einen Lehrer, der bereits zweimal die Gerichte beschäftigte.
Er hatte sich freiwillig mit Schulklassen fotografieren lassen.
Das Foto wurde im Schuljahrbuch veröffentlicht und nun forderte er die Entfernung, weil er sein Persönlichkeitsrecht verletzt sah..

Den Verwendungszweck der Aufnahme habe er nicht gekannt! ? ? ? :wand

Das Verwaltungsgericht Koblenz und auch das Oberverwaltungsgericht haben die Klage abgewiesen (mit Hinweis auf das Kunsturhebergesetz).

Weiß der arme Studienrat denn nicht, was mit Fotos passieren kann? :unsure:
Sie werden angesehen / in Alben geklebt / weitergeleitet und, und, und.
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Und so einer wird dann auch noch auf die Schüler losgelassen mit so einer verkapten Einstellung.

Man sollte ihm vielleicht noch sagen, dass hinter seinem Rücken übel über ihn geredet wird und er das alles nicht mitbekommt. :ROFLMAO:
 

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
Meiner Erfahrung nach testen gerade eher Lehrer das deutsche Gesetz aus.

Gerade wenn es neue Gesetze gibt die viele Fehler haben und eben Lehrer, die diesen Bereich vorher unterrichtet haben, - die ja eigentlich Ahnung haben sollten/müssten, testen die das aus.

Das mag seltsame Blüten in der Presse geben, ist aber unglaublich wichtig für unseren Rechtsstaat.

Ganz klar geht das an unserem allgemeinen Menschenverstand teils völlig konträr, aber erinnert euch zurück wofür das Supernature-Forum verklagt worden ist.
Das (deutsche) Recht funktioniert nicht nach Gefühl, sondern nach Gesetzen.
 
Oben