Die Nations League beginnt

Desperado

Evolutionär
Heute startet Deutschland mit dem Spiel gegen Spanien in die Nations League. Eigentlich bin ich ja immer Optimist, wenn es um die Nationalmannschaft geht, aber heute ohne Neuer, Kimmich, Goretzka, Gnabry ... :unsure: Schau´n wir mal.

:fahneschw
 

Desperado

Evolutionär
Schaut keiner von euch das Spiel? Die deutsche Mannschaft spielt bisher so, wie ich es von dieser Aufstellung erwartet habe, mittelprächtig. Wird Zeit, daß Hansi Flick die NM übernimmt :D
 

Keuchhusten

dem Board verfallen
Irgendwie finde ich die Bezeichnung Nations League noch unattraktiver als den Begriff Freundschaftsspiele. Und selbst die habe ich lange nicht mehr geschaut.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Ich hab das Spiel gesehen. Leider bis zur letzten Sekunde. Bis zum Führungstreffer fand ich es eigentlich ok, aber ab da hat man quasi um den Gegentreffer gebettelt und wurde schließlich erhört. Ein hochklassiges Spiel war es freilich nicht, beide Ex-Weltmeister sind zwei Klassen von ihrem ehemaligen Format entfernt.
 

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Ich halte schon geraume Zeit nichts mehr vom Bundes-Jogi und er tut auch wirklich nichts, um meine
Meinung zu ändern. Aber wer will den Job jetzt schon noch machen?
 

Keuchhusten

dem Board verfallen
Wer da in der Coaching-Zone steht, ist mir fast schon egal. Mich müsste die Nationalelf einfach mal wieder begeistern. Fragt mich nicht wie, aber der Abgang Bierhoffs und eine Deprofessionalisierung im PR-Bereich wäre zumindest ein Anfang.
 

Desperado

Evolutionär
Optimistischer Blick nach vorn. Wenn wieder alle NM-Spieler zur Verfügung stehen wird das Rückspiel gegen Spanien gewonnen, keine Frage :D Gegen die Schweiz am Sonntag werden ja die NM-Spieler des FC Bayern und von RB Leipzig sowie Kai Havertz leider auch wieder fehlen, aber gegen die Schweiz sollte doch wohl trotzdem der erste Sieg eingefahren werden. Das kann auch Jogi Löw nicht verhindern :D
 

Keuchhusten

dem Board verfallen
Stand jetzt blamiert sich "Die Mannschaft" mal wieder. Wobei man sich mit dem Kurzstreckenflug wohl schon vor dem Anpfiff ein Eigentor geschossen hat.
 

Desperado

Evolutionär
Was wollt ihr denn? Gegen eine absolute Weltklassemannschaft wie die Schweiz ist ein Unentschieden doch großartig :ROFLMAO:
Überrascht war ich davon, daß die Schweizer Mannschaft der deutschen konditionell und infolge konzentrationsmäßig überlegen war.
Ich hatte in der zweiten Halbzeit nie das Gefühl, daß diese deutsche Mannschaft noch ein Tor erzielen könnte.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Interessant finde ich, dass die konditionellen Defizite später mit der langen Pause begründet wurde.
Wenn alles normal läuft, dann liegt es wieder an der Doppelbelastung. Irgendwas ist halt immer.
 

Desperado

Evolutionär
Heute trifft die deutsche NM auf die ukrainische in Kiew. Eine deutsche Verlegenheitsauswahl, wie beim 3:3 im Testspiel gegen die türkisch NM, der auch wichtige Spieler fehlten, wird, Dank der geschonten, jetzt wieder bereit stehenden Spieler des FC Bayern und von RB Leipzig sowie gesundeter Spieler, nicht gegen die Ukraine antreten müssen.
Eine personell geschwächte Auswahl der Ukraine hatte ihr letztes Testspiel in Paris gegen Frankreich 7:1 verloren.
 

Desperado

Evolutionär
Heute steht das nächste Gruppenspiel an. Ein Sieg gegen die Schweizer NM würde bedeuten, daß unsere NM nicht mehr absteigen kann - ein sensationeller Erfolg, wenn man bedenkt, daß Jogi Spieler aufstellt, die bei ihren Mannschaften auf der Reservebank sitzen oder nicht mal zum Kader gehören :D
 
Zuletzt bearbeitet:

chmul

Moderator
Teammitglied
Grundsätzlich ist es doch Aufgabe des Bundestrainers - außer die Meinung von 80 Millionen Berufskollegen unter einen Hut zu bringen - aus den zur Verfügung stehenden Spielern, das bestmögliche Team zu bilden. Dass er dabei unter Umständen Spieler anders einschätzt als deren Vereinstrainer, kann doch durchaus sein. Wenn ein Liechtensteiner Nationalspieler bei den Bayern unter Vertrag ist, aber dort nur dritte Wahl, könnte er dennoch in Liechtensteins Nationalteam gesetzt sein.

OK, der Vergleich hinkt, ist aber auch nur als Verdeutlichung gemeint, mit Liechtenstein müssen wir uns noch nicht vergleichen. Die EM wird über die Zukunft des Bundestrainers entscheiden. Wobei ich mir durchaus vorstellen könnte, dass er für sich schon entschieden hat, danach seinen Hut zu nehmen.
 

Desperado

Evolutionär
... Die EM wird über die Zukunft des Bundestrainers entscheiden. Wobei ich mir durchaus vorstellen könnte, dass er für sich schon entschieden hat, danach seinen Hut zu nehmen.

Mir wäre es lieber gewesen, wenn schon die Riesenblamage bei der WM sein Aus bedeutet hätte. Ich war immer ein unerschütterlicher Optimist, wenn es um die NM ging, vor und während jeder EM und WM. Von diesem Optimismus ist Dank Löw mittlerweile kaum noch etwas geblieben.
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Ja, hat schon nachgelassen. Wobei mir bei aller berechtigten Kritik am Trainer, die Spieler zu wenig abbekommen. Klar, die meisten Spieler sind hochgezüchtete Spezialisten, die schwächeln, wenn sie auf einer ungewohnten Position spielen. Und ein taktisches Konzept kann auch schnell als taktisches Korsett empfunden werden. Aber kein Trainer der Welt sagt doch seinen Spielern, sie mögen doch bitte nur dann laufen, wenn sie sicher den Ball bekommen. Und bitte nicht plötzlich mal eine unerwartete Idee, dann lieber ein schlampiges Abspiel. Das traut man nicht mal Löw zu.

Mir hat da in den vergangenen Spielen einfach immer der Biss gefehlt. Und trtozdem werde ich nachher wieder schauen und trotzdem gehe ich davon aus, dass sie meine Wahlheimat besiegen ... :)
 

Keuchhusten

dem Board verfallen
Letztendlich ist es mir egal. Und genau das ist das Problem des DFB. Die Hardcore-Fans schauen immer, um die braucht man sich nicht zu bemühen. Aber wenn Typen wie ich das Interesse verlieren, nicht mal mehr aus Lust an der Niederlage reinschalten und bestenfalls hier und da noch einen zynischen Kommentar ablassen, wird es problematisch.

Der DFB verliert gerade seine gesellschaftliche Relevanz, um es mal im Bierhoff-Sprech auszudrücken, wenn Mittelbau-Fans wie ich über schlechte Spiele nur noch die Schultern zucken und das Ganze bestenfalls noch im Ticker verfolgen.

Und was die Kommentare über Jogis Leistung angeht ... der DFB sollte sich über jeden selbsternannten Bundestrainer freuen. Denn diese Typen brennen noch für das "Premiumprodukt" "Die Mannschaft". Der Rest "kauft" diese "Produkt" nicht mehr.
 
Oben