Deutschland hat gewählt!

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
So, es ist vollbracht - das ist der allgemeine Diskussionsthread für Hochrechungen, Ergebnisse, Kommentare und dergleichen...
 
B

Brummelchen

Gast
Es ist nicht ganz wie bei TV-Total geworden, aber ein deutliches Zeichen.

Die aktuelle Hochrechnung sagt:
CDU/CSU ~33%,
SPD ~22%
FDP ~15%
Grüne ~10%
Linke ~12%
Sonstige 6%

Entspricht nicht ganz meinen Kreuzchen, trotzdem die Klatsche schlechthin für Rot.
 

Helmi

Opa Helmi
beschwert euch nicht bei mir, ich hab diese schwarz/gelbe scheiße nicht gewählt.
haben die die menschen aus den 16 jahren damals (schwarz/gelb) nichts gelernt???
 

Grainger

Praktizierender Atheist
CDU ~33% + FDP ~15% gibt immer noch ~48%.

Natürlich ist immer noch die eine oder andere Überraschung drin, ein großer Wahlkreis, der untypisch und anders als prognostiziert gewählt hat, kann das Ergebnis messbar beeinflußen.

Aber so wie es ausschaut, wird die Schwarz/Gelb die Wahl wegen der verfassungswidrigen Überhangmandate gewinnen.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
@Grainger: Schwarz/Gelb meinst Du sicher, oder?
Im Moment sieht es ja doch aber so aus, dass es auch ohne die Überhangmandate reichen wird.
48% gibt ja eine absolute Mehrheit der Sitze, weil 6% nicht in die Sitzverteilung einfließen.
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Das Bundesverfassungsgericht hat der Regierung für die Änderung des Wahlrechts bis 2011 Zeit gelassen obwohl in diesem Jahr Bundestagswahlen stattfinden. Die SPD hat in der Vergangenheit stark von den Überhangmandaten profitiert.

Wenn man jetzt noch mit einbezieht, dass unter den Nichtwählern viele SPD-nahe Menschen sind, dann hat sich einfach gezeigt, dass es kein echtes Interesse mehr an der SPD besteht. Die Überhangmandate sind daran nicht schuld!

Ich bin froh, dass wir künftig nicht von einer Links-Linker-Koalition regiert werden.
 
B

Brummelchen

Gast
CDU ~33% + FDP ~15% gibt immer noch ~48%.
Rechne von den verwertbaren die Sonstigen ab, relativieren sich die 48% auf 51%
aller Sitze (48/0.94) und somit absolute Mehrheit in Sitzen.
Gute nacht, Deutschland.
Ich weiss momentan auch nicht, wie ich CDU+FDP bewerten soll.
Um realistisch zu bleiben - was kann RRG bewirken?
So wie sich die beiden Helden Steinmeier+Münte grad ausdrücken,
wird es nix mit der Linken geben.
 

Grainger

Praktizierender Atheist
@Grainger: Schwarz/Gelb meinst Du sicher, oder?
Ja, habe ich korrigiert.
Rechne von den verwertbaren die Sonstigen ab, relativieren sich die 48% auf 51%
aller Sitze (48/0.94) und somit absolute Mehrheit in Sitzen.
Ja, hatte ich im Moment nicht berücksichtigt. Aber 1% Vorsprung ist knapp, da kann sich immer noch was ändern, eine überraschende Wende ist zwar unwahrscheinlich, aber möglich.
Ich weiss momentan auch nicht, wie ich CDU+FDP bewerten soll.
Um realistisch zu bleiben - was kann RRG bewirken?
So wie sich die beiden Helden Steinmeier+Münte grad ausdrücken,
wird es nix mit der Linken geben.
Von RRG verspräche ich mir auch nicht all zu viel, mit Dinosauriern wie Müntefering kann man keinen Umschwung realisieren. Den Grünen traue ich ebenso wenig wie der FDP und die Linkspartei will nach eigenen Angaben ja angeblich auch gar keine Regierungsbeteiligung.
 

Feroxx

Senior Member
Ich weiss momentan auch nicht, wie ich CDU+FDP bewerten soll. Um realistisch zu bleiben - was kann RRG bewirken?
So wie sich die beiden Helden Steinmeier+Münte grad ausdrücken,
wird es nix mit der Linken geben.

Das ist das Problem, ja. Ich fürchte nur das gerade die FDP nichts aus der Krise gelernt hat und gerade schwarz-gelb das soziale Klima hier nicht gerade verbessern werden, um das mal vorsichtig auszudrücken. Die alternativen wären nicht toll gewesen, aber das hier schient mir der worst-case.
 
Zuletzt bearbeitet:

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Bei diesem desaströsen Ergebnis für die SPD ist es vielleicht sogar ein Vorteil, dass sie jetzt wieder in die Opposition gehen kann, statt als geschwächter Junior-Partner in einer großen Koalition noch mehr ihrer Identität zu verlieren.
Wenn es der SPD gelingt, sich wieder auf ihre Wurzeln zu besinnen, und gleichzeitig die schwarz-gelbe Regierung das umsetzt, was man insbesondere aus Arbeitnehmersicht befürchten muss, dann kann der heutige Abend sogar sein Gutes haben.
 

Hans- Peter

dem Board verfallen
Nun ja, ich habe 16 Jahre Kohl überlebt...

Was mir echte Bauchschmerzen macht und schlecht weg zu stecken ist, ist die Tatsache, dass der Vollkoffer Westerwelle das Triumphator-Hütchen aufsetzen darf und auch noch wahrscheinlich Aussenminister wird. :cry:
 

Stiv@n

gehört zum Inventar
da fällt mir ein, ich muss morgen noch schnell Lebensmittel einkaufen und den Fiesta reparieren lassen, wer weiss ab Donnerstag haben wir dann die genuschelte Mwst. von vermutlich 25% (oder noch mehr)....:kotz
 
B

Brummelchen

Gast
@HaPe - Kohl war nicht schlimm - die Wiedervereinigung wars (wobei ich gegen die nie was hatte).
Jeder wollte die, nur hat man das Volk eben um den Preis belogen. Dass sowas nicht in
einer Legislaturperiode auszubügeln geht, musste Schwarz damals ja schmerzlich lernen,
dann kam nämlich Rot ans Ruder. Gute Ziele, miese Umsetzung.
Ich mag Angie nicht, die Föhnwelle ebenso wenig.
Wenn der Steinmeier CDU gewesen wäre, wär das alles wohl kein Problem heute
gewesen, aber so!?

Die MWST wäre auch so gestiegen, dank EU (n)
 

Stiv@n

gehört zum Inventar
Die werden schon Mittel und Wege finden, die breite Masse der dummen ca. 80 Millionen Zitronen weiter auszuquetschen bis gar nix mehr rauskommt - wartet nur mal ab was in ein paar Wochen von so hohlen Sprüchen "mehr Netto vom Brutto" übrigbleibt....
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
Zumindest haben wir wieder klare Verhältnisse. Ich persönlich hätte eine Ampelkoaltion bevorzugt - gerade aus bürgerrechtlicher Sicht.

Aber nach dem Umfaller der SPD im Internetbereich hoffe ich doch, dass die FDP ihre freiheitlichen Wurzeln ernst nimmt und im Interese des Internets handelt.

Was die Piraten anbelangt:
Selten habe ich eine Wette so gerne verloren. Das war schon ein starkes Zeichen!
Nun ist es Zeit, das Programm besser auszuarbeiten und auszuweiten und die "die analoge Welt" zu erobern.
 
Oben