Der erste Computer

Astrominus

Administrator
Teammitglied
Kaum zu glauben, es gab mal eine Zeit vor Pentium und AMD.
Mich interresiert einmal, ob ihr euch noch an euren ersten Computer erinnern könnt.
Dann können wir gemeinsam in Nostalgie schwelgen.

Mein erster "Spielgefährte" war ein Synclair ZX81.
Mit Folientastatur.
Hier ein Bild der Wahnsinnsmaschine
ZX81.JPG

Hier noch ein paar Technische Daten:
Betriebssystem: Tiny Basic
Hauptspeicher: 1 KB (Mit zusatzmodul auf "Sagenhafte" 16 KB aufrüstbar)
Prozessor: Z80
Baujahr: 1982

Heutzutage leistet wohl jeder Taschenrechner mehr.;)
 
Zuletzt bearbeitet:

rsjuergen

assimiliert
Mein erster Computer war 1988 ein ATARI 800XL! Und mein Lieblingsspiel darauf "River Raid".
Speicher 64 KB aufgerüstet auf 256KB, Prozessor war glaube ich der 6502?
 
R

R3©ù]\[3]\/[

Gast
Mein erster Computer war ein PentiumI 133Mhz 32Mbram Arbeitsspeicher(glaub ich)

.......sonst hab ich keine Ahnung mehr was noch so drin war....:ROFLMAO:
 

DarkSister

nicht mehr wegzudenken
Ich hatte einen Comodore 16 mit Datasette !!!Danach kamen dann C64mit floppy und dann ne Amiga 500 .....das is aber alles schon sooooooooo lange her.....:D
 
R

R3©ù]\[3]\/[

Gast
hmm .....wenn man bedenkt was damals hi-tech war ....

Naja zu mindest gabs bei mir schon 3d Grafik...
 

Astrominus

Administrator
Teammitglied
@rsjuergen
Einspruch euer Ehren.
Ich hatte ja beim Synclair das Zusatzmodul mit 16 KB das hinten aufgesteckt war.
Nur leider sass es nie so richtig Fest in der Halterung. Damals gab es ja Seitenlange Basiclistnings in den Computerzeitschriften, wo man Stundenlang mit abtippen beschäftigt war. Und ist man dann mal etwas unbedacht an den Synclair gestossen, ist das ganze Werk von ein paar Stunden im Nirvana verschwunden. Auch der C64 war nicht ganz Absturzsicher.
 

rsjuergen

assimiliert
Nun ja, wobei ich dies eigentlich nicht meinte. Ich denke mal wenn ein Programm lief, dann lief es und Patches gab's nicht. Ich habe aus dem Atari Magazin auch Programme abgetippt noch und nöcher, amschlimmsten waren die Programme mit dem Maschinencode. Aber da gab's ja dann Überprüfungsprogramme, am Ende der Zeile gab's 'ne Prüfsumme, wenn was falsch war, sprang der Curser zum Anfang der Zeile zurück, da brauchte man nur die Zeile neu eingeben.
 

Jim Duggan

Seniler Bettflüchter
Teammitglied
Das waren noch Zeiten. :D :ROFLMAO:

Technische Parameter des MRB Z1013


Prozessor
U880 (Z80) / 1-2MHz

RAM
16 Kbyte Anwenderspeicher nutzbar, erweiterbar bis max. 64 Kbyte

ROM
2- bzw. 4-Kbyte

Tastatur
Flachfolientastatur mit 32 Tasten, Alphanumerisch

Bildaufbau
32 Zeilen mit je 32 Zeichen (Schwarzweiß)

Grafik
quasigrafisch mit 146 Grafiksymbolen

externe Anschlüsse
TV über integrierten Modulator, Tape, Systembus, E/A über U855 (PIO)

Programmiersprache
BASIC, Maschinensprache, Forth

Abmessungen
215 mm x 230 mm, 1.3 Kg
 

Anhänge

  • z1013_3.jpg
    z1013_3.jpg
    8,5 KB · Aufrufe: 167

Thargor

Senior Member
Wow , mein erster Rechner war ein Abakus. Der hatte 2 Laufwerke mit je 8! Stangen.ein Laufwerk hatte 40 Holzkugeln das andere 16. :D :D :D



Gruß Thargor:
 

Anhänge

  • abacus.gif
    abacus.gif
    2,2 KB · Aufrufe: 184

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Mein erster war ein ZX Spectrum - hinterher aufgerüstet auf sagenhafte 128 KB - aber
fest verlötet.....

Ich erinnere mich an nächtelanges BASIC-Programmieren auf 4-fach belegten Gummitasten,
das hat die Finger beweglich gemacht :ROFLMAO:

AK
 

kozi

fühlt sich hier wohl
Mein erster Rechner (kann man das eigentlich so nennen?!?!?) war ein VC20 mit Dataset. War ein geiles Ding *gg*, der zweite ein XT mit Hercules Grafik (der totale Fortschritt!!)

C64 und Amiga hatte ich keinen (hatte genügend Freunde, die einen hatten! *gg*).
 

BigMäc

Senior Burger
mein computer-"werdegang" entspricht in den anfängen so ziemlich genau dem von darksister...
commodore c16+4, danach c64, dann umgestiegen auf amiga....
dann kam die pc-zeit:
486 dx50 (mein einziger fehlkauf- war nicht so doll), danach p133 und jetzt den p3-800...

grüße,
 

CrawlWarner

Moderator
Teammitglied
Jaja, die guten alten Zeiten.

Mein erster Computer war ein C64 mit Datasette. Load"Name",8,1 *schnief*
Dann zu Weihnachten folgte das Laufwerk. Ein "hohes" 1541. Später gabs das nur noch halbsohoch.
5 1/4 Zoll Disketten zum lochen und umdrehen. :D
Und der Hit bei mir war ein "Star NL 10" 9 Nadel Drucker.
Das hatte sonst keiner bei mir aus der Klasse.
Ich war der King. :D

C64, wo ein Spiel noch auf ne Diskette gepasst hat und nicht 3 CDs. :eek:

Crawl
 

Astrominus

Administrator
Teammitglied
Erinnert sich noch jemand an das Spiel "Castles of Dr. Creep" für den C64 ?
Da ging so manche Nacht mit meinem Kumpel drauf.
Ich habe es vor kurzem mit demselben Kumpel per Emulator gespielt.
Man was haben wir gelacht.
 

Hans- Peter

dem Board verfallen
Mein "Erster" war ein Commodore Pet, für lange Zeit ausgeliehen vom Bruder meiner Freundin.
Ich hab' da gar nix gepeilt... :D

Dann einen Apple IIe, 4 Diskettenlaufwerke und Grünmonitor, urgs.

C64 mit allem Schnack, damit habe ich ausschließlich gespielt, richtig an Computer gewöhnen konnte ich mich erst, als es eine GUI gab und zwar mit meinem Amiga 600, dem Drecksteil...

Lange Zeit glücklich war ich erst mit dem Amiga 1200 mit 1230er Turbokarte und gigantischen 8 MB Fastram (350.- DM, Schnäppchen).

Was habe ich an dem Teil gebastelt, ich habe ihn in ein PC- Gehäuse gesteckt, ewig lange geschraub, um eine PC- Tastatur zu adaptieren, mit List und Tücke ein 2- fach CD- Rom drangeknödelt, 1 GB- Festplatte, wochenlng nach einem gebrauchten NEC 3D Monitor (wegen PAL) gesucht.

Es hat aber einen Heidenspaß gemacht.

Nach der Commodore- Pleite bin ich noch bis 1998 treuer Amiga- User gewesen, mit Mailbox (BlackZone), User- Treffen und dem ganzen Gedöns.

Ich muß mir ml einen Emulator besorgen... :D
 
Oben