[Debian] Debian als Domänen Controller

eichi

fühlt sich hier wohl
Debian als Domänen Controller

Hi Leute,
ich hätte 'ne Frage, wo Ihr wohl nur den Kopf schüttelt.:rolleyes:

Bei uns läuft Suse Standart Linux Server 8.
Ich habe das Netz grade erst übernommen und meine Linux-Erfahrung
beschränkt sich auf ca. 1 Jahr Suse 9.x und Debian Sarge.

Ich möchte diesen Server auf Debian umstellen und bin mir einfach nicht 100%-tig sicher, ob und welche Kosten (für Debian) für meine Firma anfallen.

So wie ich das verstehe, sollte das ohne Kosten für Debian gehen, ich wäre aber wirklich beruhigt, wenn mir das jemand bestätigen könnte.

Sorry, aber ich tue mich schwer mit (allen) Lizenzmodellen und möchte nicht aus Unverständis in Schwierigkeiten kommen.

Gruß

eichi
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
Never change a running System fällt mir dazu nur ein ;)
So weit ich weiß bieten die doch 5 Jahre lang Sicherheitsupdates an, sollte also eigentlich keine Notwendigkeit für einen Wechsel geben.

Debian selber ist freie Software und Du kannst es vollständig kostenlos beziehen.
Es kommt nur darauf an, was für Software für den Domänen Controler braucht. Und da gibt es auch kostenpflichtige Programme. (Samba ist zwar frei, aber keine Ahnung, was da noch so läuft...).

Wenn Du Support brauchst, gibt es spezialisierte Firmen dafür. Die kosten natürlich Geld.
 
Oben