[Datenschutz] Impressumspflicht und Datenschutz....

Karamin

Herzlich willkommen!
Impressumspflicht und Datenschutz....

Hallo!

Ich habe mal eine Frage. Habe gelesen, dass man für nicht gewerbliche Homepages und Foren trotzdem ein Impressum braucht. Allerdings frage ich mich, wie das dabei mit dem Datenschutz aussieht. Wenn ich ein Impressum mit meiner Anschrift ganz deutlich ins Forum setze kann ich ja gleich nackt auf die Straße gehen. Habe ich nicht irgendwie auch ein Recht auf eine gewisse Anonymität? Das ich in einem Forum die Beiträge regelmäßig kontrolliere, mein Gästebuch, die Links und meine Homepage so gestalte, dass sie niemanden angreift und gegen keine Gesetze verstößt, okay. Gibt es denn nicht eine Möglichkeit für private Forenbetreiber/Homepagebetreiber das zu umgehen? Und wenn man nur auf seinen Anbieter aufmerksam macht, dass der im Fall der Fälle die nötigen Daten rausgibt. Würde ich was verkaufen könnte ich das ja verstehen, aber so.... Und bin auch nicht versessen darauf, mir extra ein Postfach dafür zuzulegen oder würde das dann auch nicht akzeptiert werden?
Lieben Gruß
Nati
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
Herzlich willkommen auf dem Wohlfühlboard!

Karamin schrieb:
Wenn ich ein Impressum mit meiner Anschrift ganz deutlich ins Forum setze kann ich ja gleich nackt auf die Straße gehen. Habe ich nicht irgendwie auch ein Recht auf eine gewisse Anonymität?
Nati

Meine persönliche unqualifizierte Meinung dazu:
Nein, hat man nicht. Wer eine Webseite online stellt, der muss erreichbar sein. Dazu zählt neben der Anschrift und E-Mail auch eine Telefonnummer.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Wenn Du eine de-Domain betreibst, dann stehen Deine Daten sowieso bei www.denic.de für jedermann sichtbar. Auch für andere Toplevel-Domains gibt es whois-Abfragen, insofern ist diesbezüglich schon mal nichts mit Anonymität.
Gemäß Teledienstgesetz hast Du als Anbieter entsprechender Dienste grundsätzlich eine Kennzeichnungspflicht. Meine Anschrift steht seit mehreren Jahren öffentlich im Impressum, ohne dass ich bisher irgendwelche negativen Folgen in Bezug auf unerwünschter Werbung etc. gespürt hätte. Was andere Post angeht, wäre es gar nicht so verkehrt, wäre sie nicht zustellbar gewesen ;).
 

Karamin

Herzlich willkommen!
Naja, und wie läuft das bei kostenlosen Anbietern? Habe ja keine kostenpflichtige Domain. Und würde das mit dem Postfach denn rein theoretisch überhaupt gehen? Wäre ja dann zumindestens ein bisschen anonymer und meine komplette Anschrift lässt sich da auch sicher leicht rausfinden. Schreiben könnte man mir dann auf jeden Fall.
Lieben Gruß
Nati
 

klasch

chronische Wohlfühlitis
Supernature schrieb:
Wenn Du eine de-Domain betreibst, dann stehen Deine Daten sowieso bei www.denic.de für jedermann sichtbar. Auch für andere Toplevel-Domains gibt es whois-Abfragen, insofern ist diesbezüglich schon mal nichts mit Anonymität.

Vom Domaininhaber und vom administrativen Ansprechpartner (admin-c) wird schon seit Jahren nur noch die blanke Adresse veröffendlicht.

Der technische Ansprechpartner (tech-c) betreut die Domain.
Der Zonenverwalter (zone-c) betreut die Nameserver der Domain.
Nur bei diesen beiden wird Telefon und Fax Nummer veröffendlicht.
Sind meist Provider oder Rootserver-Besitzer die einen Namensserver betreiben und/oder die Domain selbst hosten.

Im Fall supernature-forum.de ist die Zusammenfassung von tech-c und zone-c etwas verwirrend und bedarf eigentlich einer Korrektur. Denn der Zone Verwalter ist für beide Nameserver schlundtech.de Rechtlich sollte das aber keine Probleme machen.

Gemäß Teledienstgesetz hast Du als Anbieter entsprechender Dienste grundsätzlich eine Kennzeichnungspflicht. Meine Anschrift steht seit mehreren Jahren öffentlich im Impressum, ohne dass ich bisher irgendwelche negativen Folgen in Bezug auf unerwünschter Werbung etc. gespürt hätte. Was andere Post angeht, wäre es gar nicht so verkehrt, wäre sie nicht zustellbar gewesen ;).

So viel ich gesehen habe ist das Impressum bei dir mit diesem Link belegt:
https://www.supernature-forum.de/mail.php
Es ist also kein Impressum sondern ein Kontaktformular.

Was anderes ist es wenn ich eine Subdomain erstelle und diese einem Dritten zur Ansteuerung seiner Homepage überlasse.
In diesem Fall handhabe ich es Heute noch so wie Früher die Telekom, indem ich eine nicht löschbare Datei mit dem Namen ~impressum.html hinterlege in der die Daten des Subdomainnutzers hinterlegt sind. Diese ist dann über http://sub.domain.tl_Domain/~impressum.html abzufragen.

Wer ein Impressum in Textform auf der Seite hinterläßt, mus davon ausgehen das dieses automatisch gescannt und missbraucht wird. Desshalb ist es ratsam sensieble Daten in einer Form zu veröffendlichen die es erheblich erschwert diese zu scannen, z.B. als jpg, png oder gif Bild (Screenshot).
 

Karamin

Herzlich willkommen!
Huhu!

Aber wie ist das nun mit der Postfachadresse? Weiß da jemand was zu? Und ist es nicht auch mit deiner Methode, klasch, ziemlich riskant? Letztendlich sieht ja auch jeder meine Daten sofort. Jeder I.... hat dann Zugang dazu.
Lieben Gruß
Nati
 

klasch

chronische Wohlfühlitis
Karamin schrieb:
Huhu!

Aber wie ist das nun mit der Postfachadresse? Weiß da jemand was zu? Und ist es nicht auch mit deiner Methode, klasch, ziemlich riskant? Letztendlich sieht ja auch jeder meine Daten sofort. Jeder I.... hat dann Zugang dazu.
Lieben Gruß
Nati

Hier ist mal ein schönes Beispiel für solch ein Impressum:

Also lies dir das alles mal durch, passt auch nur im Entferntesten was auf dein Webangebot ist es besser ein knappes Impressum auf seiner Seite zugänglich zu machen.

http://www.adversario.de/article176.html

http://www.adversario.de/article10.html
http://www.adversario.de/article166.html
http://www.adversario.de/article147.html
http://www.adversario.de/article44.html
 

klasch

chronische Wohlfühlitis
Bio-logisch schrieb:
@klasch
Scroll mal runter auf der Mailseite, die Anschrift steht weiter unten.

Je nach dem wie ein User seinen Browser eingestellt hat, sieht er das so:

impressum.jpg


dies könnte schon den Tatbestand der Irreführung erfüllen, da die Seite nun wirkt als ob sie beendet ist. Nur mit (je nach Wissensstand des Users) einem erhöten Aufwand ist das eigentliche Impressum einzusehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
Wenn Du den Scrollbalken aus dem Bild schiebst, ist das nicht unser Problem. So viel Eigenständigkeit darf man wohl erwarten ;)
 

klasch

chronische Wohlfühlitis
Bio-logisch schrieb:
Wenn Du den Scrollbalken aus dem Bild schiebst, ist das nicht unser Problem. So viel Eigenständigkeit darf man wohl erwarten ;)

Wenn man einstellt das der Browser ein neues Fenster bei jedem Link aufmachen soll, dann kann durchaus soetwas passieren.

Ich rede auch nicht von mir, sondern von surfenden Usern allgemein. Diese müssen keine Qualifizierung nachweisen um am WWW teilnehmen zu können.

Genau so wehre ich mich gegen Spitzfindigkeiten und Winkeladvokaten, aber noch müssen wir uns damit auseinander setzen. Und ein Impressum ist ein Impressum und kein Kontaktformular, welche in Anordnung und Größenwahl sowie der Wahl des Freiraums und der Formulierung unter dem Formular den Eindruck erweckt es sei der einzige Kontent dieser Seite.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Was soll der Quatsch? Der Link könnte auch krautsalat.html heißen - die Seite ist oben mit dem Schlagwort "Impressum" verlinkt, das zählt.
Außerdem hat das nichts mit der Frage von Karamin zu tun.
 

klasch

chronische Wohlfühlitis
Supernature schrieb:
Was soll der Quatsch? Der Link könnte auch krautsalat.html heißen - die Seite ist oben mit dem Schlagwort "Impressum" verlinkt, das zählt.
Außerdem hat das nichts mit der Frage von Karamin zu tun.

Ich hab ja nicht gesagt das du das ändern mußt oder sollst, wenn dir das Spaß macht Angriffsziel zu sein ist das doch in Ordnung.

Auch hab ich nicht gesagt das du das absichtlich gemacht hast, sollte das so rüber gekommen sein.

Bitte ich um Entschuldigung.

Selbst verständlich geht es hier um Impressums, oder bin ich im falschen Thread *malschnellnachguck* ;) nein ich bin richtig.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Unser Impressum wurde erst kürzlich anwaltlich überprüft, und es war nicht mein eigener ;). Insofern bin ich relativ beruhigt. Es ist übrigens eine Legende, dass man wegen eines unvollständigen Impressums von einem gelangweilten Anwalt einfach so abgemahnt werden kann. Es Bedarf nämlich immer eines mutmaßlich Geschädigten, z.B. ein Konkurrent, der den anderen wegen eines Wettbewerbsverstoßes aufgrund des unvollständigen Impressums abmahnen möchte.
Siehe dazu auch hier:
http://www.beckmannundnorda.de/tdgimpressum.html
 

klasch

chronische Wohlfühlitis
Ich hatte ja ein paar Beiträge vorher einige Links gesetzt und es nun dem Leser der Beiträge dieser Links es selbst überlassen ob er auf seiner "Nicht kommerziellen Seite" ein Impressum anbringen möchte oder nicht.
Hätte ich im Netz irgend einen brauchbaren Hinweis oder ein Urteil gefunden wo ein privater Homepage- oder Forenbetreiber wegen fehlenden Impressum angegriffen wurde, hätte ich es hier gepostet. Abmahnen kann man in diesem Fall nicht, aber Klagen wegen Verstoß gegen das Mediengesetz.

Es ist mir kein Fall bekannt.
 

Polyhistor

nicht mehr wegzudenken
klasch schrieb:
Hätte ich im Netz irgend einen brauchbaren Hinweis oder ein Urteil gefunden wo ein privater Homepage- oder Forenbetreiber wegen fehlenden Impressum angegriffen wurde, hätte ich es hier gepostet. Abmahnen kann man in diesem Fall nicht, aber Klagen wegen Verstoß gegen das Mediengesetz.

Ja und genau das ist das Problem. Der Datenschutz wird nicht ernst genug genommen. Auf eine ordentliche Seite gehört nun mal ein Impressum. Letzendlich ist die Adresse auch nur für "Kommentare und Anmerkungen" zur Seite gedacht. Unerwünschte Post und Telefonanrufe dürften nicht kommen. Mal abgesehen davon, das man eh dagegen vorgehen kann - wie auch bei jeder anderen Post oder Telefonat.
 
Oben