Das Deja-vu Erlebnis am Freitag den 13.ten

Legionär

schläft auf dem Boardsofa
Ich hatte heute morgen ein erlebniss der besonderen Art.

Ein Freund von mir hatte mich gestern gebeten etwas aus Norddeutschland hinzubringen, da er selber verhindert war. Ich gesagt getan fahre dort lade das teil ab,gehe noch einen Kaffee trinken und vertrete mir die Beine. War noch sehr fit. Auf der Rückfahrt um 1.37 Uhr fuhr ich auf der A1 auf der Höhe Bad Oldeslo tauchte aus dem Nichts ein Hirsch auf. Peng frontal ungebremst drauf. Beide Schmusekissen gingen sofort auf, noch ein kurzer Rempler an die leitplanke und ich kam auf dem Standstreifen zum stehen. Kurz nachgeschaut ob noch alles dran ist. Warndreieck aufgestellt und auf die Polizei gewartet, da ich sehr genaue Angaben machen konnte. Die kam auch in sehr kurzer Zeit mit dem Abschleppwagen und dem Förster. Und die haben alle gesagt so wie das Auto aussieht und ich kann man sagen ich habe einen Schutzengel gehabt. Und das am Freitag den 13 ten. Da tut sich mir eine Frage auf, nachdem Pech das ich die letzte zeit gehabt habe und dann so ein Erlebnis wo auf der einen Seite fast mein Junge zum Halbwaisen wurde. Ich bin ja eigentlich nicht sehr gläubig aber wenn ich mir das recht überlege muß doch irgenteiner gesagt haben Heute noch nicht Ich selber muß mir das noch sacken lassen. Weil das muß erst einmal verdaut werden.Ich bekomme im laufenden Tag die Bilder von dem Auto. Ich muß erwähnen ich war angeschnallt und trage eine Brille. Bis auf einen sehr kleinen Kratzer an der linken Hand. Also nichts. Auch nicht im Gesicht.

Ist das Pech jetzt vorbei??????


Und für das bin ich sehr dankbar aber nur wem

Wenn jetzt manche meinen das ist ein Fake ist passiert heute morgen kurz vor der Ausfahrt Bad Oldeslo auf der A1 in Richtung Hamburg. gegen 01.30 Uhr
 

AnnA

dem Board verfallen
:eek: :eek: :eek: Man Alder, watt reißt du dir für Dinger..........Gott sei Dank iss DIR nüscht passiert!!!!!

Das war ein Wink von oben, ganz klar..........also, dich erwartet noch Großes, warts ab!!! ;)
 

Legionär

schläft auf dem Boardsofa
Und ich war ganz in der Nähe von dir

Anna


Mit etwas großes kannst du vielleicht recht haben ich hatte gestern Nachmittag ein sehr interesantes Gespräch mit einem Rechtsanwalt.
 

kwUAxx

schläft auf dem Boardsofa
die stelle autobahn kenne ich auch ganz gut....
fahre da regelmäßig und auch recht 'zügig' vorbei um dann am kreuz bargteheide abzufahren......

ist doch ein guter neuanfang..... jetzt wo du sozusagen nochmal geburtstag hattest! ;)
das wird!......
 

Aristocat

Senior Member
:) :) :)

Was machst du denn für Sachen? :eek:

Da bin ich aber froh, dass dir nichts passiert ist!!!!!! :knuddel

Vielleicht gibt es ja wirklich Schutzengel?! Ich wünsche es dir von Herzen! :engelchen

So, und jetzt wird geschimpft!!!! :ROFLMAO: :ROFLMAO: :ROFLMAO:

Was fällt dir ein, das Tier anzufahren? :(

Kannst du nicht besser aufpassen? :(

:) :) :)
 

HO!

assimiliert
Ich sag ja immer: Wo Schatten ist, ist auch Licht. Dir wurde gezeigt, dass das Licht existiert.
 

Legionär

schläft auf dem Boardsofa
Aristocat schrieb:
:) :) :)

Was machst du denn für Sachen? :eek:

Da bin ich aber froh, dass dir nichts passiert ist!!!!!! :knuddel

Vielleicht gibt es ja wirklich Schutzengel?! Ich wünsche es dir von Herzen! :engelchen

So, und jetzt wird geschimpft!!!! :ROFLMAO: :ROFLMAO: :ROFLMAO:

Was fällt dir ein, das Tier anzufahren? :(

Kannst du nicht besser aufpassen? :(

:) :) :)



Aristocat

Das war kurz und schmerzlos das Tier hatte keine schmerzen ( und keine Chance:D )

Und ich lege mich erstmal lang, weil mir noch ein paar Stündchen Schlaf fehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ron69

gesperrt
Danke deinem Schutzengel!
Denn der hat ganz offensichtlich ganze Arbeit geleistet.

Kennst du vielleicht Joyce Morgan? Wohl kaum. Mir war es vergönnt sie kennen zu lernen. Die konnte Schutzengel sehen. Sie starb 1999.

Das glaubst du nicht? Macht nichts. Dein Engel beschützt dich auch wenn du nicht glaubst. Es sind eigentlich mehrere, aber einer ist besonders deutlich.

Da gibt es ein Buch mit Zeichnungen von Joyce, die absolut mit alten Fotos übereinstimmen. Der Schutzengel ist fast immer ein verstorbener Verwandter.
Beispiel: Mein Papa hat seine alten Fotos aussortiert und die meisten weggeschmissen, wenn er gar nicht wußte, wer drauf abgebildet war, außer das eine, da war ein Mann zu sehen, und er dachte: das behalte ich.
Und Joyce hat genau dieses Gesicht gezeichnet, als er bei ihr war. Und mein Papa ist ganz bestimmt nicht gläubig in irgendeiner Hinsicht aber das hat ihm doch zu denken gegeben.


Joyce hat meinen Schutzengel gezeichnet und das außergewöhnliche an diesem Bild (welches immer in meinem Wohnzimmer einen besonderen Platz einimmt) ist: Ich frage manchmal Leute, ob das Bild Einen Mann oder Frau darstellt und die Meinungen sind geteilt, aber immer bestimmt. Engel haben nun mal kein Geschlecht.

Soll ich mal ein paar Bilder reinstellen? Ich habe das Buch "The miracel of faces". Da sind sehr viele Bilder drin. Zeichnungen von Joyce im Vergleich zu Photographien, die sie sicher nie gesehen hat. Sogar die englische Königsfamilie sollen Kunden(Pilger) von Joyce gewesen sein.

Also: Ist das eine Frau oder ein Mann?
 

Anhänge

  • Schutzengel-klein.jpg
    Schutzengel-klein.jpg
    44,4 KB · Aufrufe: 125

Ron69

gesperrt
deine Signatur

Dazu hab ich mal kurz in mein Bücherregal geschaut und die Ansicht dieses Buches gescannt.
Ich will doch hoffen, daß du das kennst, oder? Wenn nicht, dann solltest du es lesen! Wenn du schon so eine Signatur hast.

Gruß
Ron

Sorry, ich kann dir leider keinen Verlag nennen, wo man das kaufen kann. Such selber!
 

Anhänge

  • Knie.jpg
    Knie.jpg
    79,8 KB · Aufrufe: 134
Zuletzt bearbeitet:

Ungezogene

raufsüchtige Seniorin
HO! schrieb:
Dir wurde gezeigt, dass das Licht existiert.

Dieses "Licht" ist das höchste Gut, was du besitzt. Nämlich dein Leben und deine Unversehrtheit. Und nun sitze ich hier im Morgengrauen, erfüllt von lauter "Bedeutungsschwere" und denke...... wie des öfteren sowas:

Wir sollten dankbar sein, dass wir gesund sind, ein Dach über dem Schädel haben, und halbwegs wissen, was wir essen können. Jeder hat so ein Päkchen zu tragen. Der Eine ein Großes, der Andere ein Kleines. Und immer ist in dem Päkchen etwas drin, was eine Reifung des eigenen Charakters darstellt. Egal, wie negativ eine Erfahrung des Päkchens sein mag, es gibt immer eine postive Seiten, für die wir auch noch dankbar sein sollten. Eine postive Seite, die uns nicht ( über all den ganzen Schrott im Leben ) verbittern lässt, sondern uns eine "andere" Einstellung gegenüber uns selber und den Platz in der Welt bekommen lassen, den wir inne haben.

So ist das.... total schräg.... aber im Prinzip isses das..... :eek:
 

Legionär

schläft auf dem Boardsofa
Ungezogene

Im Prinzip hast du recht,so abwägig ist das nicht auch wenn jeder es anderes ausdrückt mit seinen eigenen Worten.


Und wenn ich auf die letzten Monate zurück blicke hätte etwas anderes passieren müssen als nichts. Also ist bei mir die Hoffnung da das sich etwas ändert weil schlimmer kann es nicht mehr kommen. Auch geganklich bin ich jetzt seltsamer weise nicht mehr plockiert sondern entspannt. Bis auf die bleiernde Müdigkeit mal abgesehen.:D
Vielleicht ist es der Anfang von einem neuen Abschnitt, ich weis es nicht wie ich es ausdrücken will.
 

Ungezogene

raufsüchtige Seniorin
Genau das..... und diese Entspanntheit gegenüber der "Scheisse", die dein Leben dominiert ist vielleicht wichtig für die Bewältigung derselben....

Wie du sagst: es kann nicht schlimmer kommen,..... Ergo: es kann nur bergauf gehen!
 
Oben