Diskussion Das Coronavirus

koloth

Chef-Hypochonder
Na toll, da kann ich mir jetzt die Livinguard-Maske bis zum nächsten Virusangriff in den Kleiderschrank hängen
Ich würds drauf ankommen lassen.

Eine herkömmliche N95- oder FFP2-Maske filtert Tröpfchen und Partikel, die das Coronavirus enthalten könnten. Die Livinguard-Maske hat auch einen solchen genormten Filter, schützt aber zusätzlich, indem sie auf jeder den Filter umhüllenden Lage über 99 % der Coronaviren vernichtet. Derzeit laufen noch weitere Tests, aber dies lässt auf eine Inaktivierung von mehr als 99,99 % über die Standardfilterung hinaus schließen.

Du kommst "höchstens" in Erklärungsnot, da die Maske aussieht wie eine Street-Maske.
 

Desperado

Evolutionär
Hast Recht, ich werde es einfach probieren, aber vorsichtshalber auch eine FFP2-Maske in die Tasche stecken. Wenn bei einer Kontrolle die Livinguard nicht akzeptiert wird, tausche ich sie eben gegen die FFP2 und gut is.
 

Legionär

schläft auf dem Boardsofa
Auch wenn ich jetzt nach Jahren aus der Versenkung aufstehe muss ich mal was loswerden.

Zu dem Impfangebot was unser Gesundheitsminister Spahn jedem anbot.
Wir werden zwar keine offizielle aber eine inoffizielle Impfpflicht bekommen. Weil spätestens im Frühjahr wenn die ersten auf den Gedanken kommen mal wieder zu verreisen( was man in der jetzigen Zeit eigentlich vermeiden sollte aber der Egoismus siegt).

Werde die einen oder anderen Tourismusanbieter drüber hergehen eine Impfung zu verlangen, das heißt eigentlich nichts anderes das man gezwungen ist wenn man normal leben möchte sich impfen zu lassen.

Was mich angeht ich habe mir letztes Jahr auf der Arbeit das Virus eingefangen in Gangelt Kreis Heinsberg. ( nicht auf der Karnevalsfeier was dort Anfang Februar der Auslößer war)
Ich habe weder was bemerkt noch die typischen Symtome gehabt, und habe auch meine Lebensgefährtin nicht angesteckt.
Festgestellt haben sie bei mir es durch ein große Blut Untersuchung die ich jedes Jahr mache weil ich auch 55 Jahre alt bin, mit einem Antikörpertest( den man schließlich auch noch selber bezahlen muß>)

Jetzt am 6.12.20 wurde meine Lebensgefährtin in ein Krankenhaus eingeliefert mit Beschwerden die mit Covid 19 nichts zu tun hatte. Das Krankenhaus bei uns im Rhein/Erftkreis hatte 4 Intensivbetten bereitgestellt.
Und dort hatte sie sich nach 6 Tagen mit dem Virus angesteckt. Und weil der Verlauf dann sehr kritisch wurde ist sie nach 2 Tagen nach Solingen verlegt worden wo sie letzendlich am 27.12.20 krepiert ist.
Warum ich das hier und jetzt das schreibe ist einfach erklärt.

Wenn man so weiter leben möchte wie man es vor Covid 19 gewohnt war, sollte man der Wissenschaft vertrauen und sich impfen lassen.

Oder es noch brutaler auszudrücken. Die meisten Egoisten die es in unserem Land gibt die sich über die Allgemeinheit stellen lasst euch impfen dann könnt ihr euer Scheißleben weiterleben wie ihr es gewohnt seit.

Ich habe am Anfang gesagt es herscht Krieg aber anders wie man es kennt und je länger die Pandemie dauert desto mehr bejaht es sich.

Und was unsere Politiker angeht Versagen auf der ganzen Linie, nicht zugeben das man mal daneben liegt und immer mehr dummes Zeug labbern. Was mich angeht mir langt es langsam.

Ich fahre jetzt gleich los in den Nachbarort wo heute um 14.00 Uhr die Beerdigung stattfindet. Und das für einen Menschen der nicht hätte krepieren müssen meiner Meinung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Norbert

Moderator
Teammitglied
Erstmal ein Willkommen zurück aus der Versenkung, Legionär!
Und gleich gefolgt von meinem herzlichen Beileid für dein schweres Schicksal.

Oder es noch brutaler auszudrücken. Die meisten Egoisten die es in unserem Land gibt die sich über die Allgemeinheit stellen lasst euch impfen dann könnt ihr euer Scheißleben weiterleben wie ihr es gewohnt seit.
Ich drücke es mal noch brutaler aus:
Diese Egoisten (und Leugner, Querdenker und Impfverweigerer), die alle Regeln ignorieren und bar jeden Verstandes sind, sind für mich schlichtweg Mörder, die mit Vorsatz handeln und nicht einfach mit einem Bußgeld davonkommen sollten, sondern auf lange Zeit in den Knast gehören!
 

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Mein herzliches Beileid.

...und Du hast vollkommen recht, die meisten drücken es nur nicht so drastisch aus. In Deinem Fall aber völlig in Ordnung.
 

Legionär

schläft auf dem Boardsofa
Danke Danke für das Mitgefühl

Man muss das so brutal ausdrücken damit es die ganz Dummen endlich kapieren. Es ist ja nicht nur regional sondern Weltweit.

Und was meinen Nicknamen angeht ich bin ein ehemaliger französischer Fremdenlegionär. Habe dort 7 Jahre lang gedient und hätte mir einer mal vor 30 Jahren gesagt das was sie uns im Verhalten in Gefahren Situationen gelernt hatte jemals wieder brauchen sollte. Ich hätte ihn bekloppt bezeichnet. Aber trotz alledem konnte ich meine Lebensgefährtin nicht davor bewahren. Leider
 
Zuletzt bearbeitet:

Astrominus

Administrator
Teammitglied
@Legionär
Das ist hart, das musste ich jetzt erst einmal sacken lassen.
Mein herzlichstes Beileid

Ich kann Deine Wut vollumfänglich nachvollziehen und hoffe das dass viele lesen, vor allem diejenigen die bisher einer Impfung eher kritisch gegenüberstehen.
Vielleicht werden ja einige davon wachgerüttelt.
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Habe das vorhin gesehen und das erklärt eigentlich alles, was man zur Impfung wissen muss.
Es sei denn, man weiß alles besser. Dann nicht.

 

Skalp

assimiliert
Hallo @Legionär

in grauer Erinnerung weiß ich, dass du schon anderen Scheiß hinter dir hattest.
Aber einen geliebten Menschen zu verlieren durch so einen Mist ist noch mal eine andere Hausmarke.
Denk an die Sonne ;)

Mein Beileid
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
FFP2-Masken sollten eigentlich nicht wiederverwendet und höchstens 7 Stunden getragen werden.
Es gibt aber eine durchaus gute Möglichkeit, wie man die Maske doch noch weiter verwenden kann,
allerdings unter Beachtung von bestimmten Regeln.

 

Desperado

Evolutionär
Ich bin sicher, daß bei den hohen Preisen die Leute in Bayern FFB2-Masken zwar pflichtgemäß ab Montag tragen werden , aber viele weniger betuchte wochenlang die selbe und das ohne dass diese je einen Backofen oder Reiskocher von innen besucht hat.
 

Norbert

Moderator
Teammitglied
In Hessen nichts neues FFP2 betreffend, bis zum 31.01.21 gilt (noch) der Stand vom 1. Dezember 2020.

Aber da Städte und Kreise eigene Verordnungen für ihr Gebiet erlassen dürfen, sollte man auch diese beobachten. Momentan habe ich jedoch noch keine neuen entdeckt, auch nicht im mich betreffenden Rhein-Main-Gebiet.
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
In Berlin hat die Polizei eine Hochzeitsparty nach Beschwerden über Ruhestörung aufgelöst.
60 Personen ohne Einhaltung von Regeln, 60 Personen ignorieren einfach das, was andere beachten und darauf warten, dass es wieder besser wird.
60 Personen, die einfach tun und lassen was sie wollen und erst nach Beschwerden abgehalten werden.
Mir fehlen die Worte über soviel Ignoranz, Gleichgültigkeit und asozialem Verhalten.
Die Strafen dafür können gar nicht hart genug sein. Denen wünsche ich indische Polizisten.
Die würden diesen Leuten mal zeigen was es heißt, Regeln nicht zu beachten.
 

brötchen

Moderator
Teammitglied
Da fehlen einem wirklich die Worte.:mad: Was soll man nur mit solchen Leuten machen? 6 Monate hinter Schwedische Gardinen. Vieleicht hilft das ja, das solche Leute vorsichtiger werden, wenn sie es auch nicht einsehen wollen. Jedenfalls geht ein solches verhalten zu lasten von uns allen. Und aus dem Lockdown kommen wir nie raus. :rolleyes:

 

Norbert

Moderator
Teammitglied
Immer wieder Berlin! Sind die denn völlig durchgeknallt? Anscheinend Ja.
 
Oben