Diskussion Das Coronavirus

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Kann ich voll unterschreiben @Duftie.
Man sollte vielleicht auch mal vermehrt die Leute zeigen und zu Wort kommen lassen, die Corona mit 6 Wochen intubieren überlebt haben und nicht diejenigen, die zu allem ihre beschissene Meinung kund tun müssen.
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
Sehe ich anders. In einer Demokratie muss man auch andere Meinungen aushalten. Man muss halt sorfältig argumentieren, wenn es sachlich falsch wird. So lange sich alle an ein Mindestmaß an Etikette, um nicht zu sagen "politscher Korrektheit" halten, gibt's da auch keinen Grund den großen Mod bzw. im Realleben die Judikative zu belangen...
Wobei die Grenze in Berlin und Leibzig natürlich gerissen wurde. Das sollte dann nicht nochmal passieren:
 
Zuletzt bearbeitet:

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Man muss halt sorfältig argumentieren, wenn es sachlich falsch wird.
Da kann man sich auch mit einem Pflasterstein unterhalten, ist genauso erfolgreich trotz Argumentation.

Mir geht es nur darum, dass die Medien solche Spinner auch noch interviewt auf der Straße und die dann
die gequirlte Sch.... auch noch öffentlichkeitswirksam präsentieren können, so als wäre es normal.

Ich habe grundsätzlich nichts dagegen, wenn jemand eine eigene Meinung vertritt.
Aber das wollen diese Leute gar nicht, die wollen einfach nur stören und kaputt machen.

Und die Querdenker ist wieder so eine Mischung aus Reichsbürgern, Pegida und AfD/NPD-Anhängern.
Ein Sammelbecken für Gesellschaftsverweigerer, die das System in Deutschland kaputt machen wollen.
 

SoKoBaN

B.Ohlsen der alte Schwede
Teammitglied
So. Thema Maske, von mir liebevoll Schnuffi genannt.

Ich finde es beachtlich, dass sehr viele Menschen immer wieder sehr viel Meinung aber nicht im Ansatz ein kleines bisschen Empathie haben.
Seit Heute renne ich schon 3 Wochen mit einen hübschen blau-weißen Schnuffi rum. Mit Ausnahme meiner Zelle und den täglichen Mahlzeiten sowie den Freigängen. Und als sozusagen dauer-schnuffi-träger umzingelt von lauter dauer-schnuffi-trägern denke ich das ich schon ein bisschen mehr zum Thema beitragen kann.
Es ist lästig. Es ist nicht gefährlich, unaushaltsam oder unmenschlich. Es ist einfach nur lästig. Für mich ist die Notdurft auch lästig. Und dennoch begebe ich mich auf den Porzellanthron. Ich könnts einfach laufen lassen, um meinem Protest gegen das lästige Notdurften Ausdruck zu verleihen. Aber ich bin dann doch einmal mehr rücksichtsvoll. Etwas, was manch einem in der heutigen Zeit vor lauter Schnuffi-Zorn kaum noch möglich zu sein scheint.
Wenns vorbei ist, bin ich froh, das Ding nicht mehr tragen zu müssen. Meine Oma war auch froh, irgendwann nicht mehr allabendlich in den Luftschutzkeller zu müssen. Damit möchte ich sagen, das es schlimmeres als Schnuffis gibt.

Was bei den ganzen Covitrotteln leider immer noch nicht in den Hohlraum zwischen den Ohren gedrungen scheint, welche Wirkung so eine Maske auf andere haben kann. Momentan umgeben mich Menschen, die sind nicht unbedingt Alt. Um die wäre es ja nicht schade, wenn die drauf gingen. Zumindest muss man diesen geistigen Brechdurchfall ja immer mal lesen.
Nein, die Menschen, welche ich meine hatten das sehr zweifelhafte Vergnügen, von Mr. Krebs heimgesucht zu werden. Und da die Menschheit bisher größere Prioritäten hatte, als diesem Scheiß mal was entgegen zu setzen, durften diese armen Seelen einmal so richtig von Chemiecocktails und radioaktiver Strahlung naschen. Das ich den Covitrotteln das nötige Wissen abspreche, welchen die benötigten Zusammenhänge herstellt, kurz gesagt, das Immunsystem dieser Menschen ist im Arsch. Das ist so was von im Arsch, das die schon eine Bakterie vom falschen Stamm aus der Bahn werfen oder gar umbringen kann.
Ein möglicher Infizierter, mit einem nicht therapierbaren oder heilbaren Grippevirus muss denen wie der Leibhaftige in Person vorkommen.
Seltsamer Weise sind diese Leute immer darauf bedacht ihr Schuffi ordnungsgemäß zu tragen, obwohl ihnen das bekanntlich kaum Nutzen bringt. Sie wissen aber, wie groß der Nutzen Anderen gegenüber sein kann. Und sei es nur das Gefühl, das der Andere nicht in Angst leben muss.

Und nein, ich und auch niemand Anderes kann wissen, ob der Typ im Supermarkt an der Kasse oder im Einkaufszentrum in der Passage ein Schicksal ähnlich des oben geschilderten Mr. Krebs und seinen Folgen hat. Und weil ich das nicht weiß, setzte ich das lästige Ding auf. Nicht weil ich daran glaube, sondern weil es Andere gibt denen ich einen großen Gefallen tue, wenn die mich damit sehen. Ein kleines Ofper, für jemanden der vom Leben auf ganz hässliche Weise gefickt wurde.

Wie man sieht, ich muss gar keine Statistiken oder Zahlenkolonnen wälzen. Es geht auch einfacher, wenn man einfach mal ein Bisschen in sich geht und das Große Ganze betrachtet.
 

brötchen

Moderator
Teammitglied
@ sokoban
Ich könnte dich KNUTSCHEN 😘. Du schreibst mir aus der Seele. Astro hat recht ich will mind. einen 3er Danke-knopf. :)
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Ihr müsst euch mehr mit den GIFs beschäftigen ;)

standing ovation applause GIF
 

gisqua

ist wieder öfter hier
Danke lieber SoKoBaN.
Ist zwar heftig und deftig aber deutlich und verständlich. Leider lesen und bedanken sich nur die, die das auch verstehen und verinnerlicht haben.
Die, die wir mit solchen Sätzen ansprechen und versuchen zum Nachdenken zu bringen, zucken nur die Schultern und motzen weiter.
Ich drücke ebenfalls dreimal! (y)
 

koloth

Chef-Hypochonder
Mit anderen Worten:
Du atmest dafür die Luft, die uns aus rückwärtiger Körperöffnung entweicht.
Sind das eigentlich auch Aerosole?
 

Mike-Molto

treuer Stammgast
Aerosole passt schon, man spricht in dem Fall auch von 'schlechten Wetter'
Allerdings dürften sich Corona-Viren bei dem erhöhten Methangehalt nicht verbreiten.
Es erhöht sich nur die Explosionsgefahr.
 

Desperado

Evolutionär
Hi,
ich wäre mal neugierig, was ihr außer Maske tragen und Händewaschen noch gegen Ansteckung mit dem Wuhan-Virus unternehmt.
Ich bin eigentlich nicht wegen meinereiner besonders vorsichtig, sondern wegen meiner Frau, die unter Asthma leidet. Wenn die angesteckt würde, würde das wahrscheinlich nicht gut ausgehen.
Also, die Einwegmasken benutze ich auch wirklich nur ein einziges mal. Ich desinfiziere meine Hände vor und nach dem Einkauf mit den dort angebrachten Desinfektionsmitteln. Wenn ich nach dem Einkauf nach Hause komme, mache ich nach dem Händewaschen eine Mundspülung/Gurgeln mit Listerine Cool Mint, was laut Labortests (Reagenzglas) 99,99% der Viren im Mundraum abtötet. Die restlichen 0,01% greife ich mit einem Glas Gin an, manchmal auch mit zwei ;) Dann dampfe ich ein 10-er Nikotin-Liquid, da auch Nikotin den Virus angreift, was aber nie popularisiert wurde, weil ja keiner zum Nikotingebrauch verführt werden soll. Ach, fast vergessen, jeden Morgen eine Vitamin D3-Tablette.
Was sind eure Abwehrmittel?
 
Zuletzt bearbeitet:

Mike-Molto

treuer Stammgast
Ja, Dampfen schützt wirklich gegen den Coronavirus, es gibt sogar Forschungen dazu.
Die wirksamen Componenten sind allerdings das Propylenglycol sowie das Glycerol.
Beide Bestandteile sind stark hygroskopisch, entziehen dem Virus also die Lebensgrundlage.

In wie weit das noch duch Nikotin beeinflusst wird ist noch nicht erforscht worden.

Und ein toter Virus beißt nicht...

P.s. Zur Flüssigdesinfektion ziehe ich einen guten Vodka, unverdünnt mit mindest 40% Vol, vor.
Kann man auch gut mit dem Dampfen kombinieren. :);)
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
Mal weniger Zahlen...
Der Patientenbericht des Weltmeisters im Ringen, der einen an sich milden Verlauf hatte. Aber auch er hat jetzt langfristige Probleme:
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
ich wäre mal neugierig, was ihr außer Maske tragen und Händewaschen noch gegen Ansteckung unternehmt
Abstand halten, daheim bleiben, wenig Leute treffen.
Vor ein paar Monaten habe ich mir noch jedes Mal die Hände gewaschen, wenn ich zum Beispiel nur ein Paket vom Paketboten übernommen habe. In dem Punkt bin ich tatsächlich nachlässiger geworden.
 
Oben