Diskussion Das Coronavirus

chmul

Moderator
Teammitglied
Der Sohn meiner Freundin (er macht gerade eine Lehre zum Gartenbauer) rief gestern an. Er habe eine Info aus der Schule erhalten, dass die ganze Berufsschulklasse in Quanrantäne muss. Seine Arbeitskollegen wollten ihn nicht mehr mit nach Hause nehmen und so musste meine Freundin frühzeitig Feierabend machen, um ihn abzuholen.

Wir haben dann unsere Arbeitgeber informiert, dass wir auch in Quarantäne müssen. Das ist zwar nicht relevant, weil wir eh Home Office haben, aber es war der erste Schritt einer ganzen Kette von Sachen, die einem in den Sinn kamen. Wer erldigt die Einkäufe, wen hat man wann getroffen, wen muss man informieren und ist da nicht schon ein komisches Kratzen im Hals?

Und dann hat sich herausgestellt, dass der Lehrmeister des betroffenen Schülers zwei Lehrlinge in unterschiedlichen Klassen hat und die Info an die falsche Klasse weitergeben wurde. :wand

Vor einigen Wochen hat Christian Drosten mit dem Vorschlag während der kommenden Monaten ein Kontakttagebuch zu führen für einen Shitstorm gesorgt. Ich habe das einfach zur Kenntnis genommen (den Vorschlag meine ich), aber die paar Minuten Ungewissheit gestern, haben meine Sicht der Dinge doch etwas verschoben. Ich werde mal versuchen, abends kurz aufzuschreiben, mit wem ich über den Tag Kontakt hatte. Mal schauen, wie lange ich das durchhalte und vor allem wie konsequent.
 

Skalp

assimiliert
Hallo :)

auch hier bei uns in Sankt Augustin rückt es näher.
Im März / April war es in unserem kleinen Hörakustikgeschäft ruhig weil die Leute einfach vorsichtig waren. Klientel ~65+
Sie haben es einfach aus Vorsicht vermieden vor die Tür zu gehen wenn es nicht lebensnotwendig war.

Gestern morgen bin ich fast ausgeflippt weil Kunden abgesagt haben, die aus ihrem Italienurlaub, Spanienurlaub usw. zurück kamen und Corona positiv getestet sind.
Gerade die, die es ehesten und härtesten trifft müssen in die Finka für ihre drei Monate im Jahr. Und gerade in die Länder die es am schlimmsten trifft.
Gestern Morgen habe ich kurzzeitig die Welt nicht verstanden.
Unter anderem wegen solcher Leute muss meine Tochter ihre Halloweenparty im engen Freundeskreis absagen. Und das ist das was mich ankotzt.

Von den ganzen Leugnern mal abgesehen.

Fetischparty in Berlin wurde geräumt - die Betreiberin beschwert sich. Alter!!!!! Gehts noch?
 

Timelord

assimiliert
Gestern morgen bin ich fast ausgeflippt weil Kunden abgesagt haben, die aus ihrem Italienurlaub, Spanienurlaub usw. zurück kamen und Corona positiv getestet sind.
Gerade die, die es ehesten und härtesten trifft müssen in die Finka für ihre drei Monate im Jahr. Und gerade in die Länder die es am schlimmsten trifft.

Das ist kein Wunder.
Schau dir mal die Talksendungen und die Magazinsendungen in den öffentlich rechtlichen Sendern an (bei den privaten Sendern erwarte ich das, schließlich steckt genügend von deren Aktienkapital in anderen Wirtschaftszweigen und Werbung wollen sie auch verkaufen) - da wird jedwede Einschränkung wegen Corona als unmöglich verteufelt.
Bei uns hat sich der Begriff "Massnahmen-Bashing" bereits etabliert. Lediglich Maske und Abstand werden als "verhältnismäßig" eingestuft.

Unsere Nachbarn waren recht zurückhaltend, wollten dieses Jahr nur auf ihren Campingplatz und da alleine in der Sonne sitzen.
Nach genügend gesehenen Berichten hat sich dann das Fernweh breit gemacht. Jetzt sitzen sie zu Hause in Quarantäne, weil sie in Berchtesgaden waren und in ihrem Hotel jemand positiv getestet wurde ...
 

Blacky89

assimiliert
... und damit habe ich wieder einige Arbeitssuchende im Bekanntenkreis mehr.

ich bin kein Corona Leugner, aber diese Maßnahmen sind teilweise einfach lächerlich.
 

Keuchhusten

dem Board verfallen
ch bin kein Corona Leugner, aber diese Maßnahmen sind teilweise einfach lächerlich.

Würde ich nicht zu laut sagen. Indem du Handlungen der Regierung infrage stellst, wirst du automatisch zum AfD-Wähler und Hildmann-Jünger. Da wurden schon Leute mit Doktor-Titel, welche sich auf wissenschaftliche Faktenlage bezogen, wieder "auf Linie" gebracht.
 

Desperado

Evolutionär
Schulen und Kindergärten sind ja weiterhin geöffnet. Meine Tochter bekam heute ein Schreiben von der Schule meines Enkels. Darin steht, daß Kinder, die niesen oder husten zuhause bleiben müssen und erst wieder in die Schule kommen dürfen, wenn ein negativer Corona-Test vorgelegt werden kann. Da kann man ja gespannt sein, wieviel Kinder in seiner Klasse das Herbstwetter mit für die Jahreszeit üblichen Schnupfen und Husten verschont.
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Weitere mögliche Änderungen, die auf uns zukommen:

Für Alle, die auch dieses Jahr eine Weihnachtskrippe aufstellen wollen:
Unter Berücksichtigung der derzeit geltenden Regeln... Jesus, Maria und Josef = 1 Haushalt... aber dann wird es schon eng.

Hinzu kommen die Hirten (lt. Überlieferung mind. 2) PLUS die 3 Weisen.

Gehen wir davon aus, dass die (mind.) 2 Hirten nicht miteinander verwandt sind und die 3 Weisen auch nicht in einer WG zusammen leben, kommt man auf insgesamt ACHT Leute aus SECHS Haushalten!!!

Was kann man tun?

Die drei Weisen erst am 6. Januar dazu stellen und die Hirten am 5. Januar nach Hause schicken. Zettel ausfüllen lassen mit Name, Anschrift, Ankunfts- und Abreisezeit, Desinfektionsspender aufstellen und ganz wichtig... mit Markierungsband die Abstände vorm Stall und die Einbahnstraßenregelung klar kennzeichnen. Nicht zu vergessen, die Security vor den Eingang stellen.

Zusatz: Die drei Könige bringen statt Gold , Weihrauch und Myrrhe : Klopapier, Hefe und Nudeln mit!
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Ich finde ja, dass die Maskenpflicht auch Vorteile hat. Bei manchen Leuten ist es echt besser wenn sie eine aufhaben ...
 

Anhänge

  • TheMaskedchmul.jpg
    TheMaskedchmul.jpg
    62,8 KB · Aufrufe: 35

chmul

Moderator
Teammitglied
Dass man aufpassen muss, was man so isst, wenn man eine Maske tragen soll, ist ja bekannt. Dass Döner-Buden deshalb deutlich weniger Knoblauchsoße verkaufen, ist allerdings nur ein unbestätigtes Gerücht.

Seit eben weiß ich aber, dass es auch keine gute Idee ist, Fisherman's Friend zu genießen und dabei Maske zu tragen. Schon garnicht, wenn man mit Taschen beladen durch die Gegend läuft und keine Hände frei hat. :cry: Pah, dachte ich mir, der kurze Weg vom Auto bis zum meinem Arbeitsplatz im Büro ist doch kein Problem.

Mach ich nicht mehr ... :wand
 
Oben