Cyberpunk 2077 ab heute verfügbar

News-Bote

Ich bring die Post
Cyberpunk 2077 ab heute verfügbar



Was lange währt, wird gut. Nachdem es 2013 einen kurzen, aber beeindruckenden CGI-Teaser von CD Projekt Red gab, hat sich der Hype um das Spiel kontinuierlich gesteigert.


Dieser gipfelte in der E3 Ankündigung, als Keanu Reeves auf die Xbox Bühne kam und seine Beteiligung bekanntgab:



Heute ist es soweit und Cyberpunk 2077 ist für PC, Xbox und Playstation sowie Stadia erschienen.

Ursprünglich für das Frühjahr 2020 geplant – Cyberpunk 2077 sollte eigentlich gleichzeitig mit einer schicken Xbox One X im Special Design erscheinen – wurde es aus Qualitätsgründen auf den Sommer verlegt und von da nochmals auf den heutigen 10. Dezember.

An important development update pic.twitter.com/uFGrt9Tqpi

— Cyberpunk 2077 (@CyberpunkGame) June 18, 2020


Besonders bitter ist, dass bei der zweiten Verschiebung ein „freiwilliger Crunch“ angekündigt wurde, um das Spiel fertig zu stellen. Crunch, falls es dem einen oder anderen nichts sagt, ist ein Begriff in der Game-Entwicklung, der Überstunden und Mehrarbeit beschreibt. Dabei reden wir nicht von „mal ne Stunde länger“ oder eine Samstagsschicht, sondern über mehrere Wochen und Monate 6-7 Tageschichten und nicht selten üblich 10-14 Stunden tägliche Arbeitszeit. Hoffen wir also, dass dieser Crunch tatsächlich freiwillig war und auch relativ human ablief.

Da Reviews bislang nur für ausgewählte PC-Medien möglich waren, sind wir gespannt auf die ersten Konsoleneindrücke. CD Projekt Red, das Entwicklerstudio, verschickt die Review Keys erst nach Erscheinen des finalen Patches und mit Verzögerung. Sofern nicht von den Testern selbst gekauft, wird man auf die ersten „professionellen Eindrücke“ noch ein paar Tage warten müssen.

Schon jetzt mehrt sich aber im Netz der Eindruck, dass die Versionen für Xbox One und PS4 im Moment mit argen Performance- und Qualitätsproblemen in der Darstellung zu kämpfen haben.

I don't know why people are complaining. The texture quality of my UI looks great on the base PS4. 🙂 #Cyberpunk2077 pic.twitter.com/iG43CbbEaq

— Peace (@HeartAbiding) December 10, 2020


Ich hoffe, einen Review Key zu erhalten und euch dann meine eigenen Eindrücke von den verschiedenen Xbox Systemen mitteilen zu können. CD Projekt Red hat aber bereits vermeldet, dass man noch ganz am Anfang einer langen Reise sei und stetig an Fixes und Updates arbeiten wird.

Nichtsdestotrotz scheint es sich schon gelohnt zu haben.

Einer der offiziellen Cyberpunk 2077 Twitter Accounts bezifferte eine Pre-Order Zahl von 8 MILLIONEN Einheiten!



Bedenkt man nun, dass es bei Vorbestellungen normalerweise keinen Rabatt gibt, kommt man bei einem Durchschnittspreis von sagen wir mal 60 Euro bereits am Tag Eins des Erscheinens einen Bruttoumsatz von 480 Millionen Euro!

Zum Vergleich: Der erfolgreichste Filmstart aller Zeiten, Avengers Endgame, schaffte in den USA am ersten Wochenende, also den ersten 3 Tagen, einen Rekordumsatz von 350 Millionen.

Dementsprechend wenig verwunderlich, dass auch Soziale Medien, die kaum oder keine Berührungspunkte mit Videospielen haben, auf den Hype einsteigen.

Sei es Dr. Oetker:

Letztes Jahr mussten wir noch billige Fotomontage betreiben, nun ist es so weit. Happy Releaseday, unsere Lieblingsspieleentwickler von @CDPROJEKTRED: @tostspender, @PhiWeber, @pawpanasiuk, alle anderen, die dort arbeiten. Und der lustige Schnurrbartmann. #cyberpunk2077 pic.twitter.com/Si976GPEws

— Dr. Oetker Pizza DE (@DrOetkerPizzaDE) December 10, 2020


oder aber der FC Bayern München:



Also:

„Wake up Samurai, we have a City to burn.”


Seid ihr auch dabei? Und auf welchem System? Ich bin in den Kommentaren auf eure Eindrücke gespannt!


Cyberpunk 2077 (69,99 €, Microsoft Store) →

zum Artikel...
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Die Xbox-Version kostet im Einzelhandel auch 59 Euro. Völlig unverständlich, wie ein physisches Produkt billiger sein kann als ein digitales.
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Hier beim örtlichen Händler Medimax kostet die PS4-/XBOX One-Version jeweils 58,48 Euro und für den digitalen Download PC dann nur 50,68 Euro.
 
Oben