Neuigkeit Chipstüte hört mit

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Chipse sind lecker und leider auch ungesund, wenn man davon zuviel ißt.

Nun sind Chipse auch so "konstruiert", dass man sie nicht alleine essen kann. Die Chipse "krachen"
und die Tüte knistert. :cry:

Das hat wohl nicht nur die Familienbande auf den Plan gerufen, nein auch Forscher hat es auf die
Idee gebracht, die Chipstüte abzuhören.

Die Chipstüte hat also sowas wie ein Eigenleben und ihren miesen Charakter des "dickmachens"
weitet sie auch noch aus als Spion. :wand

Also weg mit der Chipstüte, sie bringt nur Nachtteile! :eek:

Echt!
 

QuHno

Außer Betrieb
Naja - dass das mit Oberflächen klappt, die sich leicht zu Schwingungen anregen lassen, ist nicht wirklich neu - und auch die Erwähnung der im verlinkten Artikel Anwendung in der Materialforschung ist schon seit längerer Zeit in der Anwendung.

Dass es mit Handy Kameras klappt, ist eher unwahrscheinlich - denn das normale Handy wird nur sehr selten ruhig (wirklich ruhig) gehalten bzw. die Kamera nur extrem selten auf eine so leicht mitschwingende Oberfläche gerichtet - und selbst wenn: Die Kamera müsste für eine ausreichend gute Sprachverständlichkeit mindestens 3000 Bilder/s machen. Die Erklärung dafür liegt im Nyquist-Shannon-Abtasttheorem. Die Handy Kamera, die das kann, will ich sehen (und natürlich haben :D)
 

Norbert

Moderator
Teammitglied
Die Handy Kamera, die das kann, will ich sehen (und natürlich haben :D)
Mit einer Handy Cam gehts wohl noch nicht, aber die Edgertronic soll bis zu 18.000 fps schaffen und ist kaum größer als ein normaler Fotoapparat. Sie ist bereits ab ~4.300 Euro zu haben. Das ist vergleichsweise äußerst preiswert, andere Hochgeschwindigkeitskameras sollen erst bei ~45.000 Euro anfangen.
Hier noch ein Artikel in deutsch dazu: Preiswert filmen mit 17.000 Bildern pro Sekunde.
 
Oben