CES 2012: Las Vegas wird zum Hightech-Spielplatz

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Ein Mal im Jahr verwandelt sich die Zockermetropole Las Vegas in das Paradies für Technik-Freaks.
Morgen ist es wieder soweit: Die Consumer Electronics Show, weltgrößte Messe für Unterhaltungselektronik und Consumer-IT, öffnet ihre Tore.
Den Auftakt bildet heute Abend bzw. Nacht die Eröffnungsrede von Microsoft-Chef Steve Ballmer, die man auch live im Internet verfolgen kann. Worüber er dabei sprechen wird, ich sicher keine Überraschung: Windows 8 wird im Mittelpunkt der Präsentation stehen, die aktuelle Pre-Beta wird live zu sehen sein. Die offizielle Beta-Version soll Ende Februar zum Download freigegeben werden.
Es ist das letzte Mal, dass Microsoft auf der CES präsent sein wird, im Jahr 2013 zieht sich das Unternehmen vollständig von der Messe zurück. Offiziell passt der Messetermin nicht mehr zur eigenen Produktpolitik - hinter vorgehaltener Hand wird jedoch gemunkelt, es habe heftigen Knatsch zwischen den Veranstaltern und Microsoft gegeben, weil man Ballmer die Eröffnungsrede entziehen wollte.

Was gibt es auf der diesjährigen CES zu sehen?
Die ganz großen Highlights darf man wohl nicht erwarten.
Mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets werden natürlich einen Schwerpunkt bilden - die neuen Geräte werden noch leistungsfähiger, noch flacher, noch leichter, noch hochauflösender und noch batterieschonender sein, wirkliche Innovationen aber stehen nicht auf dem Programm.
Der Kannibalisierung des Notebook-Marktes versucht Intel mit seinem Ultrabook-Konzept entgegen zu wirken, das bereits anlässlich der IFA 2011 in Berlin präsentiert wurde.
Dahinter stehen sehr flache, aber dennoch sehr leistungsfähige Notebooks, die zudem lange durchhalten. Der große Durchbruch ist den Ultrabooks bisher aber nicht gelungen, und daran werden wohl aller Voraussicht nach auch die auf der CES präsentierten neuen Geräte nichts ändern.

Am ehesten darf man wohl im Bereich der TV-Geräte etwas Neues erhoffen. Schon das bloße Gerücht, Apple könnte im Jahr 2012 mit einem Fernseher auf den Markt kommen, versetzte die Branche in nackte Panik.
"SmartTV" war ebenfalls schon auf der IFA 2011 ein Schlagwort, da steckten die Konzepte aber noch in der Kinderstube. LG soll angeblich einen Fernseher im Gepäck haben, auf dem eine speziell angepasste Android-Version läuft und der per Sprachsteuerung bedient werden kann.

Ansonsten - und das ist ja der eigentliche Spaß an derartigen Messen - darf man wieder jede Menge Gadgets erwarten, auf die die Welt garantiert nicht gewartet hat - und die man trotzdem haben will.
Victorinox wird sein bereits bekanntes USB-Stick-Taschenmesser in einer Terabyte-Variante präsentieren.
Mit der Powerbag gibt es in Las Vegas eine echte Männer-Handtasche zu sehen.
Und wer schon immer mal Gitarre lernen wollte, aber einfach die Finger nicht vom Computer lassen kann, dem wird auf der CES 2012 ebenfalls geholfen.
 

Fizzli

bekommt Übersicht
Hallo,

ich freue mich auf die Berichte über die Messe, denndort wird wahrhaftig Interessantes geboten. Schaut man sich als Privatperson dagegen mittlerweile die Cebit an, mussman fast weinen, dass man nicht in der Nähe von LA wohnt :(
 
Oben