Bundesverdienstkreuz für Klinsmann?

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Vor ein paar Wochen noch war er einer der meistgehassten Männer Deutschlands, die Fans wollten seinen Kopf, die versammelte Fussballprominenz schwankte zwischen Belustigung und vernichtender Kritik.
Ein Dutzend Spiele später ist er plötzlich der Oberguru, sein Rücktritt wäre eine nationale Katastrophe, und die Experten und Funktionäre überbieten sich gegenseitig in Anbiederung und Arschkriecherei. Jürgen Klinsmann macht wirklich das volle Programm mit.
Neueste Idee: Er soll mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet werden.
Mal ehrlich: Langsam wirds peinlich :stupid. Da wollen doch nur ein paar Politiker die Gunst der Stunde nutzen, sich anlässlich einer solchen Auszeichnung mit ihm im Scheinwerferlicht zu sonnen.
Es gibt garantiert hunderte anderer Menschen im Land, die Größeres geschafft haben, auch wenn es nicht ganz so öffentlichkeitswirksam war.
 

The Mad Hatter

assimiliert
Warum nicht? Das Bundesverdienstkreuz kriegt mittlerweile jeder der sich ein irgendwo mal engangiert hat. Insofern ist es mittlerweile in etwa so bedeutend wie ne Urkunde bei den Bundesjugendspielen.
 

Jochen 11

assimiliert
ich denke nicht dass das Bundesverdienstkreuz Massenware ist und Klinsmann hat zwar einiges geleistet, was aber objektiv betrachtet weder das Allgemeinwohl gefördert noch spezielle Zustände verbessert hat
Sport wird schon schon angemessen belohnt, da brauchen wir keine Politiker, die sich im Rampenlicht präsentieren wollen, kostenlos ihre WM-Karten bekommen und von ihrer (nicht vorhandenen) Politik ablenken...
 

Nosedive

schläft auf dem Boardsofa
Supernature schrieb:
Es gibt garantiert hunderte anderer Menschen im Land, die Größeres geschafft haben, auch wenn es nicht ganz so öffentlichkeitswirksam war.

Ach ja wer den?

So ein Bundesverdienstkreuz ist schon ein bisschen so hoch gegriffen. Aber wer hätte es vor der WM gedacht, das man Nationalstolz so offiziell voller Freude repräsentieren konnte.
Wir haben der Welt gezeigt das wir Deutsche auch Leidenschaft und Spass an den Tag legen können.
Danke Jürgen Klinsmann, danke deutsche Nationalmannschaft.

Schaffen das eibige Deutsche immer nur das Negative an der Sache sehen. Hoffentlich hört das bald mal auf.

:) Nosedive
 

Tequilla

assimiliert
Nosedive schrieb:

Ich denke mal Supi hat jetzt einen anderen Bereich wie eben Fußball gemeint ;)

Übertrieben find ich es allemal, Beckenbauer ist soweit ich weiß, der einzige Fußballer der eins bekommen hat und zwischen den beiden liegen trotz Klinsmanns Erfolg noch Welten.
 

Quetzalcoatl

chronische Wohlfühlitis
The Mad Hatter schrieb:
Anzahl von Träger des Bundesverdienstkreuzes (1951-2005): ca. 210.000 (Quelle )
In der Quelle steht aber auch, dass es 9 Stufen gibt! Die obersten Beiden verleihen sich die Politiker allerdings wohl nur untereinander. So eine Art Ordensinzucht. Gibts du mir einen, geb ich dir einen.
 

The Mad Hatter

assimiliert
Quetzalcoatl schrieb:
In der Quelle steht aber auch, dass es 9 Stufen gibt!

Gibt es bei solchen Orden immer.

Das Problem beim BuVerKr ist ja oben schon angesprochen worden. Es macht sich für Politiker halt gut mit dem Träger für die Presse abgelichtet zu werden. Da wird dann auch dementsprechend viel Klüngelwirtschaft betrieben. Da werden dann öfters Leute von anderen Leuten vorgeschlagen die zufällig dasselbe Parteibuch haben bzw. wo einer der beiden Sympathisant der Partei des anderen ist.
 

Quetzalcoatl

chronische Wohlfühlitis
The Mad Hatter schrieb:
Das Problem beim BuVerKr ist ja oben schon angesprochen worden. Es macht sich für Politiker halt gut mit dem Träger für die Presse abgelichtet zu werden. Da wird dann auch dementsprechend viel Klüngelwirtschaft betrieben. Da werden dann öfters Leute von anderen Leuten vorgeschlagen die zufällig dasselbe Parteibuch haben bzw. wo einer der beiden Sympathisant der Partei des anderen ist.
Gibt es bei solchen Orden immer. :ROFLMAO:

Worauf ich aber hinaus wollte war, dass sich die Aussage das BuVerKr sei Massenware, da es ja schon 210.000 Träger gibt, relativiert.
Es verliert nicht so stark an Bedeutung, wie man von der Zahl vermutet. Geht man ein paar Stufen höher, gibt es nicht mehr so viele Träger und es wird irgendwie "wertvoller".
Es ist und bleibt aber subjektiv. Da sind bestimmt auch ein paar Lieblingsschauspieler einiger Politiker dabei.
 

The Mad Hatter

assimiliert
Quetzalcoatl schrieb:
gibt es nicht mehr so viele Träger und es wird irgendwie "wertvoller".

Echt? Also mir wäre ein 10-Euro-Amazon-Gutschein lieber. :D

Was Klinsi angeht - ich mag ihn auch weiterhin nicht, aber wenn es unbedingt gewollt ist, soll er seinen Anstecker haben. Wobei ich es sinnvoller fände, damit bis zu seinem Rücktritt zu warten (wann immer der auch sein mag) Sozusage als Anerkennung seiner geleistete Arbeit. Bloß hat man halt Angst das er mit Schimpf und Schande davon gejagt wird. Daher will man sich halt lieber jetzt mit seinen Federn schmücken.

Und was die Zahl angeht. Natürlich gibt es neun Stufen und da es mehr oder minder der einzige Bundes-Orden ist, ist die Zahl sogar gar nicht mal so hoch. Trotzdem bleibe ich dabei, daß der Orden Massenware ist. Ne Orden hat halt nun mal einen idellen Wert und soll einen Menschen für seine geleistete Arbeit hervorheben. Wenn aber beim "Klassentreffen" aller noch lebenden Träger extra eine Großraumhalle angemietet werden muss, dann hat der Orden für mich einfach keinen Wert. Das ist dann wirklich wie bei den Bundesjugendspielen, wo man die Verleihung unter Zeitdruck vornimmt, weil die Schüler sich pünktlich vom Acker machen wollen.
 

weissnix

Liebenswerter Berghutzerich
Massenware???

ich glaub man sollte und MUSS das relativieren!!

1951-2005

ca. 210 000

die unglaubliche Anzahl der Menschen die ein Bundesverdienstkreuz, welcher Klasse auch immer, bekommen haben!

wenn mein Taschenrechner und mein Kopfrechner richtig funktionieren sind das ca. 3.889 unglaublich viele Mensche pro Jahr die diese Auszeichnung bekommen

ich will und kann das jetzt nicht auf die Bevölkerungszahl Deutschlands hochrechnen, da es ja Ende der 80er Jahre - soweit ich mich erinnere - eine kleine Veränderung in der Gesamtanzahl der Deutschen gegeben hat, aber selbst wenn man einen Jahresdurchschnitt von 60 Millionen Deutschen im genannten Zeitraum als Basis sieht
sind das 0,00648% und selbst bei einem Denk- und Rechenfehler meinerseits kann ich das nicht als Massenware sehen

- die diversen Stufen dieses Verdienstkreuzes sind und bleiben eine wirkliche Auszeichnung - das ist meine feste Überzeugung - unabhängig von den Verleihungen an Würdenträger aus dem In- und Ausland

- ob Klinsmann diesen Orden verdient/bekommt/erhält darf gerne zeitnah zur WM diskutiert werden, aber niemals be- oder entschlossen werden - und das ist mehr als richtig

ich persönlich halte es bei aller Hochachtung und durchaus vorhandener Bewunderung für Jürgen Klinsmann im Augenblick für völlig überzogen!! und Punkt :)
 
B

Brummelchen

Gast
Na und, bekommt er es halt - ich hab von den anderen 3800undpaargequetschten auch
nichts mitbekommen. Dieses Teil wird zu inflationär verliehen, da sei es einem Klinsi
auch gegönnt. Aber ändern tut sich da bei mir nichts - der Mann ist ein Held :D
Na mal ehrlich, er hat vieles geleistet - bzw alle zusammen ahben eine supertolle
Mannschaft gebildet, dann sollten die anderen auch ein BVK bekommen;)
Zwei Medaillien sind besser als eine :D

Die Stimmung im Land, fabelhaft, dafür bekommt auch jemand einen Orden?
Und wenn Italien verliert, gibt's Pizza umsonst, ätsch, nur Zweiter, einen vor uns.
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Durch den Erfolg der deutschen Nationalmannschaft und die nahezu perfekte Organisation der WM haben die beiden Schlüsselfiguren (Klinsmann und Beckenbauer) Deutschland einen sehr großen Imagegewinn beschert. Aus Marketingsicht kann man das gar nicht hochgenug bewerten. Von daher haben die beiden schon mal viel bewegt.

Durch die Art wie Klinsmann die Sache angepackt hat, mit Optimismus, Begeisterung und guter Laune, hat er Deutschland auch ein bisschen aus dem Jammertal geholt oder uns zumindest gezeigt, dass viele Ecken des Jammertales nur in unseren Köpfen existieren. Dass tatsächlich "die Welt zu Gast bei Freunden" war, kann man zu einem kleinen Teil auch Klinsmann anrechnen.

Ob man deshalb das BVK vergeben muss? Keine Ahnung. Ist mir auch egal.
 

t_matze

Senior Member
Wenn ich mich nicht völlig täusche, habe ich heute in der Zeitung gelesen, dass Sepp Blatter ein Bundesverdienstkreuz verliehen bekommen habe. :stupid
Na, wenn der eins bekommt, hat es Jürgen Klinsmann allemal verdient.

Aber dann wird das wirklich ziemlich inflationär vergeben (mehr auf Blatter als auf Klinsmann bezogen). :(
 

Pennywise

assimiliert
Bei Beckenbauer hätte ich es ja noch verstanden, ohne jetzt negativ über Klinsmann zu reden müsste er noch 4 Jahre Bundestrainer bleiben um diesen Status zu erreichen und auch mal durch schwere Zeiten gehen.

Die gute Stimmung jetzt an ihm festzumachen halte ich für etwas albern. Jetzt wird er mindestens genauso übertrieben gelobt wie vor ein paar Wochen kritisiert.
 

Astrominus

Administrator
Teammitglied
Hat der Franz das Kreuz nicht schon längst?

Ich kann mir nicht vorstellen, das er es nicht schon hat.
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
Hat er.
Aber Penny hat recht: Das ist nicht mehr zu toppen. Und damit bin ich mir um so sicherer, dass er nicht weitermacht.
 
Oben