Brauche den Durchmesser einer Zigarette...

woernersen

chronische Wohlfühlitis
Hallo zusammen,
da ich Nichraucher bin und auch nicht bis zum We warten möchte, um es selbst auszuprobieren, brauche ich eure Hilfe.
Gesucht ist eine Person, die eine Zigarette und eventuell einen Messschieber zur Hand hat, um mir Info über den Durchmesser einer Zigarette geben zu können. Es kommt dabei nicht auf 3,4 Zehntel mm an. Habe im Internet gesucht, aber die unterschiedlichsten Informationen zwischen 4 und 9 mm gefunden.

Also wer von euch kann mir schnell den Durchmesser einer handelsüblichen und viel verbreiteten Zigarette mitteilen.

Ihr fragt euch sicher für was ich das brauche. Ich habe einen Aschenbecher mit diversen Freiformflächen in einem CAD konstruiert und möchte diesen mit Hilfe eines CAM-Systems auf einer Werkzeugmaschine spanend herstellen.

Hier ein Prototyp, jedoch ohne für die Zigaretten erforderlichen Nuten (gewünscht sind vier Stück, also an jeder Seite des Aschenbechers eine). Bitte keine Kommentare zur Qualität des Bildes, mein Handy macht normalerweise bessere Bilder, aber die Umgebung etc. waren gerade nicht von Vorteil für das Foto.

Grüße
Woernersen
 

Anhänge

  • IMAG0068.jpg
    IMAG0068.jpg
    717,4 KB · Aufrufe: 1.405

Jim Duggan

Seniler Bettflüchter
Teammitglied
....
Gesucht ist eine Person, die eine Zigarette und eventuell einen Messschieber zur Hand hat..

Ich habe beides hier. :D Die Gefahr besteht darin, das man mit dem MS die Zigarette beim Messen quetscht. Aber mit etwas Gefühl komme ich auf ca.8mm.
Da ich selbst CNC-Programmierer und Fräser bin, würde ich sagen mache die "Nuten" ruhig 8,5mm dann bist Du auf der sicheren Seite.

Seitlich würde ich sie nicht machen bei deinem Modell, da der Rand zu schmal ist, eher an den Ecken.
 

woernersen

chronische Wohlfühlitis
...mache die "Nuten" ruhig 8,5mm dann bist Du auf der sicheren Seite...

Ich haette eher gesagt, ich mach sie 8mm und dann eher Toleranz ins Minus, sodass man die Zigaretten beim ablegen etwas klemmt. Mit den Nuten in den Ecken gebe ich dir recht, habe zwei verschiedene Modelle gemacht, jeweils einmal mit Nuten an den geraden Flächen und einmal die Nuten in den Ecken. Um etwas Gefühl für die Verhältnissmäßiggkeiten zu bekommen. Der abgebildete Aschenbecher ist 100x100mm groß und 45mm hoch.

@Jim, was für Steuerung und Maschinen verwendet ihr bei dir im Geschäft? Ich arbeite auf Heidenhain an Hermle.
 

woernersen

chronische Wohlfühlitis
Mir gefallen Fasen aber besser :D Was für ne Hermle habt ihr da dann? C-Baureihe?
 

Anhänge

  • ascher.jpg
    ascher.jpg
    96,1 KB · Aufrufe: 1.169

Jim Duggan

Seniler Bettflüchter
Teammitglied
Wir sind ein Kleiner Betrieb, 6Dreher 2 Fräser und haben eine C20U:

hermle_c20u_01.jpg

und eine Matec. (Leider kein Bild)
 

woernersen

chronische Wohlfühlitis
Arbeitet ihr an den CNC-Fräsen mit einem CAM-System, oder programmiert ihr ausschließlich "von Hand"?
 

Jim Duggan

Seniler Bettflüchter
Teammitglied
Von Hand. Haben aber SolidWorks, um uns mal was zu zeichnen, wenn wir zB. mit der freien Programmierung nicht weiterkommen und Punkte(Maße) brauchen.

Kannst Du mir mal Bitte das *.H Programm schicken für den Ascher??
 

woernersen

chronische Wohlfühlitis
Du ich werde diese Woche nicht mehr drankommen. Aber ich schau dass ich es auf nächste Woche gemacht bekomme. Dann schicke ich dir gerne das .H Programm.
Allerdings werde ich lediglich das Ausräumen der Kugel, der Freiformflächen bzw. Formschräge mit Radiusübergang im CAM machen. Den Rest programmiere ich von Hand, also Überfräsen, Schruppen, Schlichten und Entgraten der Außenkontur in LBLs.
 

noctule

Zombie
Ich hab zum Glück in meinem ganzen Leben noch nie geraucht. Aber vielleicht bin ich gerade deshalb genervt, wenn jemand seine Zigarette am Ende nicht ordentlich ausdrückt und den Rest vom Stummel im Aschenbecher vor sich hinqualmen lässt, bis es von selbst ausgeht. Auch für tolerante Nichtraucher ist das eine Qual.
Daher mein Vorschlag: in der Mitte die Kuppel etwas abgeflachter zu gestalten, so dass man die Kippen besser ausdrücken kann. ;)
 

Norbert

Moderator
Teammitglied
Auch für tolerante Nichtraucher ist das eine Qual.
Nicht nur, auch für Raucher ist der Gestank brennender Filter unangenehm und lästig (wenn die Nase noch funktioniert).

@woernersen: Kennst du diese Orientalischen Aschenbecher?
Damit gibt es dieses Problem kaum, da die Kippen an Sauerstoffmangel "sterben", wenn sie im Behälter und abgedeckt sind.
Wäre vielleicht eine Idee für dein nächstes Projekt. :)
 
Oben