Blair spielt erste Liga - Schröder zweite

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Deutschland ist mit den Ereignissen des 11. September endgueltig
in die weltpolitische Bedeutungslosigkeit gefallen. Waehrend
sich Bush und Blair, gestuetzt auf militaerische Potenz, gegen
den Terror positionierten, blieben dem Bundeskanzler nur
warme Worte.

Sicher sind Schroeder dabei die Haende gebunden, denn dem
deutschen Staatschef fehlt einiges, um sich mit dem Briten
messen zu koennen:Jene militaerische Potenz, eine ausgepraegte
Staatstradition mit dem noetigen Selbstbewusstsein und das
Verhaeltnis zur USA.

Quelle: http://welt.de/daten/2001/10/07/1007de287013.htx


AK
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
mal abgesehen davon das ich es nicht in Ordnung finde, den Deutschen jedes nationale Selbstbewußtsein zu verbieten - muss man über diese Rolle unglücklich sein? In Zeiten wie diesen steht man doch gerne in der zweiten Reihe - zumindest ich.
 

Plumber

chronische Wohlfühlitis
wie soll er da denn auch mitmischen - in deutschen Kasernen wird das Klopapier rationiert...

Vielleicht auch besser so, glaube nicht das ich mich mit den Turbanträgern hauen möchte.

Mit einer Berufarmee könnte man drüber nachdenken, wäre dann ja ihr Job, aber mit unseren Wehrpflichtigen... nene
 

Lollypop

assimiliert
Jungs, regt Euch nicht auf. Immer nach der Devise: Kamerad schiess Du, ich hol Verpflegung.....:)
 
Zuletzt bearbeitet:

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Hmmmmm,

hatten wir nicht letztens erst einen Thread, in dem von allen Zivilcourage bei inneren
Konflikten gefordert wurde ? Warum ist das bei äusseren Konflikten anders ?
 

Nipple

assimiliert
Ich denke auch, das Deutschland dabei sein sollte, man kann nun mal nicht immer nur das Scheckbuch zücken. Zu unseren Soldaten fällt mir nur eins ein, wer so ein faules Leben hat sollte nicht maulen, wenn er dann mal arbeiten muß, auch wenn es gefährlich ist. Die Jungs haben sich den Job schließlich ausgesucht und wer nicht verweigert hat ist selber Schuld.
 

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Ach weisst Du, Thargor, genau diese Einstellung ist prägnant
für die momentane Selbstdarstellung der Deutschen.......
 

Feroxx

Senior Member
Original geschrieben von TBuktu
Blair kann ja auch besser Englisch als Schröder

mfG
Tim
Das ist allerdings wahr, heute war er in einem Gespräch mit Bush im TV, und sein Englisch ist... nett. Das kriege ich ja noch besser hin. :D

Das mit der zweiten Reihe seh' ich auch so. Wir kriegen noch genug stress wenn die Amis von hier aus starten.
Eine aktive Beteiligung deutscher Soldaten würde den Grünen und damit der Regierung wahrscheinlich eh' den Rest geben...
 

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Original geschrieben von Feroxx

Eine aktive Beteiligung deutscher Soldaten würde den Grünen und damit der Regierung wahrscheinlich eh' den Rest geben...

Das kann ich nicht als Negativum betrachten. Die einzigen Versprechungen, die Schröder gehalten
hat, sind die, wenn er versprochen hat, nichts zu tun. Im Aussitzen war der andere Helmut besser.

AK
 

traquegrua

Herzlich willkommen!
Hah, aber dafür gelten wir in der westlichen Welt wenigstens als DIE moralische Instanz. Nach dem Motto: Wenn selbst die Knödeldeutschen so halbwegs dafür sind, dann wird das schon in Ordnung gehen. ;)

t.
 

Thargor

Senior Member
Mal ehrlich Leute. Der Anschlag in NY ist doch definitiv eine Folge amerikanischer Nahostpolitik. Wer sich einmal mit islamischer Rethorik auseinandergesetzt hat wird schnell feststellen das das eigentliche Feindbild Israel darstellt. Solange Israel aber nach Lust und Laune unter dem Schutz der USA bestehende Verträge brechen kann und mit der Siedlungspolitik fortfährt, wird es keinen Frieden geben. Deshalb kann für mein Verständnis auch nicht der Bündnisfall gelten. Schaut mann nun zu wie ein Tony Blair, der bis zum heutigem Tage es nicht geschafft hat Englands innenpolitische Probleme in den Griff zu bekommen, nun nach aussen den militärischen Schulterschluss sucht, sieht man deutlich das dies auch als Ablenkungsversuch zu werten ist. Patriotismus ist eigentlich eine gute Sache, nicht aber wenn man damit bestehende Probleme übertüncht. Darum sage ich ......drauf geschissen....., und bin froh darüber das Schröder diesen Unsinn nicht mitmacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben