[Gelöst] Blackscreen mit Maus nach Login

florianleon

kennt sich schon aus
Hallo ich habe ein Problem mit ubuntu ich nutze schon seit einiger Zeit die neue Version 13.10 und habe nach einen steam Problem nach einen OpenGL Treiber gesucht.
Darauf hin stieß ich irgendwo im Internet (Ich weiß nicht mehr wo) auf einen Eintrag in dem es hieß ich solle irgendwo auf der Festplatte eine .sh Datei anlegen(Ich weiß keinen Pfad zur der Datei weder den Inhalt noch den Namen) nach einem Neustart hab ich mich dann eingeloggt und nun bekomme ich egal unter welcher Oberfläche einen schwarzen Screen mit einen Cursor.

Ich habe schon versucht:
- ubuntu desktop neuinstallieren
- upgrade per apt-get

Wie bekomme ich das jetzt weg?

Ich habe ein Radeon HD 5650

Hier der Xorg0.log http://pastebin.com/BR8PXSbX
 
Zuletzt bearbeitet:

Pixel-Toast

schläft auf dem Boardsofa
Hört sich für mich nach Problemen mit dem X-Server an, wobei das auch nur Spekulation ist.
Ohne genaue Fehlermeldung lässt sich bei GNU/Linux eben nicht helfen, wenn man dazu noch wage Aussagen macht, wie ein Shellskript irgendwo auf der Platte erstellt zu haben, wird es nicht besser.
Was sagt denn zum Beispiel /var/log/Xorg.0.log aus?

Kopiere den Inhalt, der nachdem letzten Systemstart hinzugefügt wurde, doch mal aufs NoPaste und setze den Link zum Output hier in einen Beitrag.

Noch ein Tipp, solange AMD die ATI-Treiber nach wie vor nicht vernünftig unterstützen kann.
Schmeiße die Radeon in den Müll und hole Dir nVidia-Karten, oder nutze Intel-Grafikchips.
Wärst nicht der erste, welcher mit ATI/AMD-Karten unter GNU/Linux Probleme hat, gerade im 3D-Bereich.
 

florianleon

kennt sich schon aus
Noch ein Tipp, solange AMD die ATI-Treiber nach wie vor nicht vernünftig unterstützen kann.
Schmeiße die Radeon in den Müll und hole Dir nVidia-Karten, oder nutze Intel-Grafikchips.
Wärst nicht der erste, welcher mit ATI/AMD-Karten unter GNU/Linux Probleme hat, gerade im 3D-Bereich.

Was soll ich machen wenn ich ein Laptop habe?
 

Pixel-Toast

schläft auf dem Boardsofa
Die offenen ATI/AMD-Treiber kann man nutzen, die laufen afaik eh nur wirklich im 2D-Betrieb gescheit.
Dazu noch Abstand von Unity und/oder Gnome3 und solchen Späßen wie Compiz nehmen, das beansprucht allesamt nämlich die 3D-Leistung Deines Grafikchips, womit ATI/AMD eben noch kleinere Problemchen zu haben scheint.

Außerdem hilft es bei Linux immer, die Kompatibilitätslisten zu überprüfen, wobei man von Glück reden kann, dass das mit der Zeit immer weniger notwendig wird.

ot:
Übrigens ist genau das der Grund, warum ein Laptop bei mir niemals den Platz eines Desktops einnehmen kann ;)
Ich sitze auf der HW und kann sie größten Teils ohne weiteres Können nicht austauschen.
 

Smuggler

schläft auf dem Boardsofa
Ich hoffe, dass das Problem mittlerweile behoben ist ... wenn nicht ... einfach mal folgendes probieren:

Wenn der schwarze Bildschirm wieder da ist, mittels "Strg"+"Alt"+"F1" in die Konsole wechseln und mit "sudo apt-get update" und "sudo apt-get install fglrx" versuchen den ATI-Treiber neu zu installieren ... aus der Konsole kommst mit "Strg"+"Alt"+"F7" wieder raus in die grafische Benutzeroberfläche.

Das wäre mein erster Ansatz ...
 

florianleon

kennt sich schon aus
Leider hilft das nicht ich brauch weiterhin Hilfe
//Nachtrag
Hab jetzt ein Backup gemacht und ubuntu studio auf den Laptop installiert. Läuft deutlich stabiler als Ubuntu.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben