Bin Ladens neue Botschaft laut US-Regierung Akt der Verzweiflung

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Washington (dpa) - Als «Akt der Verzweiflung» haben hohe US- Regierungsbeamte die jüngste Videobotschaft von Osama bin Laden bezeichnet. Der Nachrichtensender CNN zitierte Mitarbeiter aus der Umgebung von Präsident George W. Bush mit den Worten, bin Ladens Wort-Attacken zeigten, dass er zunehmend unter Druck gerate. Der Terroristenchef hatte in der Videobotschaft den Vereinten Nationen vorgeworfen, sie unterstützten den Krieg der USA gegen Afghanistan. Arabische Politiker, die mit den UN zusammenarbeiteten, bezeichnete er als Ungläubige.

© dpa - Meldung vom 03.11.2001 20:03 Uhr
 
Oben