Bilder spielend leicht verkleinern mit Kiss MyImage

matsch79

Der mit der Posting-MP
Guten Morgen :)

Ich bin gerade beim Stöbern durch das www auf ein kleines, feines
und spielend leicht zu bedienendes Tool gestoßen, welches Bilder
verkleinert. Und nur das, nichts anderes!!
Ach, davon gibt es doch genug werden jetzt manche denken,
aber dieses kann mehr.

Bis heute nahm ich je nach Zweck eins von diesen Tools:
IrfanView, XnView, Der grandiose Bildverkleinerer oder Downsizer.
Ab heute wird wohl des öfteren Kiss MyImage zum Zuge kommen.

Von Kiss MyImage sind eine Free- und eine Pro-Version (€ 15) verfügbar.
Eine Beschreibung und einen Vergleich der Versionen gibt es auf der
Internetpräsenz des Anbieters.
Die FreewareVersion bringt als Einschränkung eine Logoeinblendung
mit, welche das Tool nicht besonders geeignet erscheinen läßt, wenn
man seine Hochzeitsbilder archivieren will, aber für Foren und Co. reicht es.
Im Anhang noch eine kleine Grafik auf der man die Logoeinblendung
der Freeware sehen kann. Sie ist recht groß, aber erträglich.

Kiss MyImage wurde entwickelt für Leute welche eine einfache
Software für eine einfache Aufgabe wünschen!


Verkleinern Sie ihre JPEG Bilder von Ihrem Comuter oder
Digital Kamera schnell und einfach!

Wieso Kiss MyImage die richtige Wahl für Sie ist

*Absolut einfach zu bedienen (reduced to the max)
*Schnell
*Maximale Grösse einstellbar (pixel und kb)
*Free und Pro Version vorhanden
*Läuft auf Windows 98/ME/NT/2000/XP/Vista
*Kostenlose Upgrades lebenslang!


ot:
Wie erstelle ich einen Screenshot mit Windows-Boardmitteln?

Es wurde schon oft beschrieben, aber viele können es dennoch nicht.

Zuerst ruft man das Fenster auf, welches man "fotografieren" möchte,
dann drückt man auf der Tastatur die Druck/Printtaste.
Nun befindet sich das Bild in der Zwischenablage von wo es mit jedem
beliebigen Gafikprogramm entnommen werden kann, aber hier geht es
um Windows. Windows 98 hat nicht immer Paint dabei, darum weiche
ich jetzt mal auf 2000 und XP aus.
Als nächstes muß man PAINT starten, am einfachsten geht es so:
Start-Programme-Zubehör-Paint.
In Paint drückt man BEARBEITEN und dann EINFÜGEN. Jetzt sollte man
das Bild des "fotografierten" Bildschirms sehen.
Wenn man alles haben will, dann jetzt unter DATEI - SPEICHERN und
als Format JPG wählen, da BMP zu riesig ist. Name eingeben und
Speicherort wählen --- ENTER.
Möchte man aber nur einen kleinen Bereich speichern, wie zum Beispiel
eine Fehlermeldung, so klickt man nochmal auf BEARBEITEN und dann auf
ALLES MARKIEREN. Nun kann man das Bild mit der Maus hin und herschieben.
Es empfiehlt sich die linke obere Ecke des gewünschten Breiches in die
linke obere Ecke des Paintfensters zu verschieben.
Der Rest der Arbeitsfläche wird nun weiß dargestellt, was man aber auch
noch entfernen kann/sollte/muß. Dazu drückt man mit der Maus auf den
weißen Bereich, damit die Markierung aufgehoben wird und scrollt dann
nach unten rechts in die Ecke des Paintfensters.
Dort sieht man nun einen ROTEN PUNKT, der zu einem schwarzem Pfeil wird,
wenn man die Maus drüberhält. Mit diesem Pfeil kann man nun das Bild
verkleinern und den weißen Rest entfernen.

Wer möchte kann jetzt auch noch links in die Werkzeugleiste klicken
und Markierungen vornehmen oder ein Text einfügen ....

Und dann wieder:
DATEI - SPEICHERN UNTER - NAME EINGEBEN - FORMAT JPG WÄHLEN -
SPEICHERORT WÄHLEN - ENTER

Fertig ist der Screenshot.
Wenn man es 3-4 mal gemacht hat, dann klappt es auch ohne Anleitung. :)

Alternativ dazu empfehle ich dennoch ein Screenshot-Tool mit erweiteren
Funktionen ... zu finden im Downloadbereich.
Mein Favorit ist Screenhunter. :D


..................................
 

Anhänge

  • klein_Kiss MyImage.jpg
    klein_Kiss MyImage.jpg
    8 KB · Aufrufe: 335

char0n

treuer Stammgast
Zunächst mal danke für das Ausführen dieser Informationen.

Ich möchte dir noch einen kleinen Nachtrag zum Text mit den Bordmitteln anbieten:

Alt+Druck macht einen Shot vom gerade aktiven Fenster - so spart man sich in einigen Fällen das Ausschneiden.
 

marktold

Erster Beitrag
Hallo Char0n und matsch79

Per Zufall habe ich den Eintrag gelesen und freue mich darüber, denn ich bin der Initiator von Kiss MyImage.

Das Ziel war wirklich ein einfaches Tool für eine einfache Aufgabe zu erstellen.

Es ist so, dass in der Pro Version nicht nur der Aufdruck wegfällt, sondern noch zusätzliche nützliche Features freigeschaltet werden.

- So können Bilder dann in jeden beliebigen Ordner gespeichert werden
- Qualität kann definiert werden
- Einstellungen können als Profile gespeichert werden
- Diese Profile können als Droplets und Senden an angesprochen werden
(Einfach ein Bild mit der rechten Maustaste anklicken und "senden an" wählen
- Kostenlose updates für immer.

Man kann all diese zusätzulichen Featurs unter "Optionen" - "Alle Funktionen ausprobieren" testen.

Falls es gefällt ist hier der Link zum kauf :) www.kissmyimage.com/de/buy

Weiterhin viel Spass beim verkleinern von JPEG Bildern.

Einfacher als mit Kiss MyImage geht es wohl nicht :)

Gruss
Markus Berchtold
 

Raiden

gehört zum Inventar
Als keine Erweiterung zum Beitrag von char0n:

Also ich mache das auch mit der DRUCK - Taste, wenn ich den ganzen Desktop mit den Programmfenstern haben möchte und wenn ich nur das gerade aktive Fenster haben möchte die ALT + DRUCK - Tasten zusammen.

Diese füge ich dann in MS Paint ein (auch wenn es nicht das beste Prog. ist, aber dafür reicht es). Damit kann man diese Bilder dann auch in das JPG Format speichern.

Also für meine Verhältnisse reicht dieses allemal. (Ich meine zum erstellen der Screenshots).
 
Oben