[Bild] Finde das Eichhörnchen

B

Brummelchen

Gast
Finde das Eichhörnchen

Na, wie viele sind es? :D

eichhoernchen.jpg


PS sind alle handzahm und eigene Zucht, aktuell sogar mit Nachwuchs.
Aber nichts für einen Käfig, nur für grosse Volieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

matsch79

Der mit der Posting-MP
kann sein, muß aber nicht ...
und 6 haben doch schon viele gesagt!
So lang sind die Schwänze aber auch wieder nicht,
ich habe so einen Nußknacker auch schon mal
angetäschelt ..., außerdem denke ich, daß die
eine Pfote auch noch zu Nr. 7 gehört.



Und wenn nicht, dann Pech. :ätsch
 

matsch79

Der mit der Posting-MP
nööö, ich schmecke eehhhh nicht. :D
sogar eingefangene Fledermäuse wollten mich nicht beißen. :ROFLMAO:

aber dafür ein anderer Nußknacker, aber das würde mir sowieso
niemand glauben ... :(

#EDIT#
Habe Infos gefunden ...und zwar hier: www.feinesache.info
Da steht zwar nichts über den Vorfall selbst,
aber es muß ein Abkomme von Piefke gewesen sein. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Brummelchen

Gast
Es sind 6.
Der Schwanz eines Eichhörnchens ist genauso lang wie der Körper selber.
Wird zum Rudern/Steuern beim Sprung und Stütze beim Sitzen sowie
Kuscheln beim Schlafen benutzt, darin sind alle Hörnchen gleich ;)
Und die haben so elendig lange Füsse, weshalb sie auch keine Schuhe
tragen, weil es einfach keine in der größe gibt :ROFLMAO:

Der Typ selber - das Bild stand in der Regionalpresse - ist von Beruf
Tierpfleger - und zwar für Bären in Rees :D ;) und das hier ist sein Hobby.

Der Kerl in der Mitte grinst sich grad einen, den find ich auch süss.
Aber so ein Hörnchen will halt täglich betreut werden, weshalb vieles flachfällt.

Ich fand das Bild einfach nur putzig, da ich viel für solche Nager übrig habe,
hatte selber mal ne Horde Wüstenrenner, die sind allerdings pflegeleichter
und besser zum Spielen und Anfassen geeignet - weil tagaktiv und von Natur
aus verdammt neugierig. Die kann man auch mal 2-3 Tage allein lassen mit
Futter & Wasser.
Man sollte sich immer im Klaren sein, wieviel Arbeit Nager machen. Hörnchen,
Degus und die anderen größeren Nager brauchen viel Platz und viel zum Nagen,
gerade Degus - und viel Auslauf. Lemminge, Mäuse, Hamster, Ratten nicht so sehr,
wenn auch viel Material zum Spielen, Beschäftigungstherapie sozusagen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben