Bei Arcor droht ein massiver Personal-Abbau

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Das 'Handelsblatt' hat erfahren, dass bei Arcor mehr als 1.000 Arbeitsplätze von 8.900 abgebaut werden sollen, weil deren Mehrheitsbesitzer Vodafone darauf drängt, dass Arcor seine Kosten drückt.
Der Umsatz lag im Vorjahr bei 1,6 Mrd. Euro, sackte aber im laufenden Jahr ab und erfüllte so das erwartete Wachstum nicht.
Arcor ist im Festnetz-Bereich der größte Konkurrent der Telekom, die wiederum den Zugang zum Ortsnetz für Arcor behindere.
Doch auch die sinkenden Preise in der Branche habe zu den enttäuschenden Zahlen geführt.
Arcor gab zu, dass für das nächste Jahr ein Stellenabbau geplant sei und der Betriebsrat des Unternehmens betrachtet auch die Größenordnung für realistisch.

Lasst ja die Finger von meinen mühevoll gefüllten Accounts........

:D

AK
 

rsjuergen

assimiliert
Ursache für sinkende Umsätze und zunehmende Inakzeptanz von Arcor ist aber offensichtlich auch der mangelnde Service und ein fehlendes eigenes Netz. Immer wieder sehe ich hier in diversen Einkaufcenter, sogar auf öffentlichen Plätzen "Info-Stände" von Arcor, wo "Drücker" mit unsachlichen Argumenten Passanten zum Wechsel zu Arcor verleiten. Eines dieser "Angebote" habe ich mal vor 1,5 Jahren ein viertel Jahr getestet. Im Endeffekt habe ich mehr Kosten als vorher gehabt, also wieder gekündigt!
 
Oben