Bankdaten über den Email Account schicken

marborus

chronische Wohlfühlitis
Hallo,
habe mal eine etwas andere Frage, wußte aber nicht, ob ich hier richtig bin... Setze das hier mal, daß es auch mit Sicherheit zu tun hat.

Meine Bankdaten ändern sich.... Ist das ein Risiko, wenn ich den Empfängern per Email Account, in meinem Fall, Yahoo, die neue Bankverbindung mitteile? Oder kann ich das bedenkenlos machen? Es ist doch schon sehr zeitaufwendig und kostenintensiv, wenn ich das alles per Post mache.

Danke.

Gruß
 

Norbert

Moderator
Teammitglied
Hier bist du vollkommen richtig mit deiner Frage.

Nur die reine Bankverbindung mag vielleicht nicht so kritisch erscheinen, schließlich teilt man sie auch bei manchen Online-Einkäufen und einer gewünschten Abbuchung mit, aber ganz so bedenkenlos würde ich da nicht herangehen. Ich habe dazu eine kleine hilfreiche Anleitung gefunden: So verschlüsseln Sie Ihre E-Mails richtig. Grundeinstellungen gehen schon mit Bordmitteln wie SSL/TLS und sonstiger Aktivierung von Verschlüsselungs-/Sicherheits-Optionen im Email-Client. Lies dir die beiden Seiten mal aufmerksam durch, da ist alles leicht verständlich erklärt.

Noch besser wird es mit zusätzlicher Verschlüsselungs-Software, was zu empfehlen wäre:
PC-WELT schrieb:
Sie können und sollten Ihre individuellen Mails verschlüsseln – doch sowohl der Sender als auch der Empfänger der Nachricht müssen zuvor etwas Arbeit investieren, um den Schutz zu gewährleisten. Sie können entweder – sofern vorhanden – Verschlüsselungsfunktionen Ihres Mail-Anbieters nutzen, oder Verschlüsselungs-Software oder Client-Add-Ons benutzen.
Eine eventuell nötige Abstimmung mit dem Empfänger machst du dann einfach telefonisch.

...

...oh Mann, was schreibe ich da nur? :wand :ROFLMAO:
Ganz zum Schluss gebe ich mir selbst das Stichwort... übermittle die Bankverbindung doch gleich per Telefon, am besten Festnetz.
 

Amon

assimiliert
Sehr illusorisch, dass sich seine ganzen Kontakte mit Emailverschlüsselung auseinander setzen.
WhatsApp hat zwar vielleicht keinen so guten Ruf da Facebook, aber fast jeder hat es und es ist end to end verschlüsselt. Ist vielleicht eine Alternative und lässt sich auch bequem am PC mit WhatsApp-Web erledigen.
Ich persönlich würde die Bankverbindung auch einfach per Mail verschicken, ist doch kein Geheimnis. Wenn ich was online verkaufen will z. B., setz ich die ja auch u. U. für jeden sichtbar auf eine Homepage.
 

Blacky89

assimiliert
Telefonisch ist eigendlich eine gute Wahl.

Vor ca. 5 Jahren stand ich vor dem gleichen Problem, da hat es aber die Bank übernommen bei der ich
das neue Konto eröffnet hatte.
 

marborus

chronische Wohlfühlitis
Danke... Telefonisch macht nicht jeder und finde ich nicht so gut.... Was könnte passieren bzw. wenn mein Konto ausgerechnet dann, wenn ich die Mails verschicke gehackt wird......? Doch eigentlich gar nichts..... Das jemand meine Bankverbindung sieht, ist mir relativ egal, steht ja auf jeder Rechnung drauf.... Das entscheidene ist ja, ob man damit Unfug machen kann....... Ist der Email Account nicht sowieso immer verschlüsseslt: Das sagt doch "https" schon aus, dieses "s".....
 
Oben