Atari ist Pleite

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Eine der populärsten Spielemarken der Welt steht mal wieder vor dem Ende: Atari hat in den USA Insolvenz angemeldet. Ganz ehrlich, ich habe keine Ahnung, welche Spiele aus dem Hause Atari in den letzten 10-15 Jahren kamen, aber bei einer solchen Meldung packt mich mal wieder die Jugend-Wehmut.
In diesem Fall wieder doppelt, denn als die Atari-Konsolen ihre große Zeit hatten, konnte ich mir keine leisten. Glücklicherweise ging es ein paar meiner Kumpels besser.

Für alle heute Jüngeren: So sahen damals Jugendträume aus
 

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
Das ist vielleicht ein Kuddelmuddel um Atari. Da ich neugierig bin, hab ich mich mal an Recherchieren gemacht. Hier in Kurzform meine Erkenntnisse:

Atari

1972 gegründet von Nolan Bushnell und Ted Dabney

1975 arbeiteten kurzfristig Steve Jobs und Steve Wozniak für Atari (Wozniak wohl nur vier Tage) -> Gründer von Apple

1976 wurde es dann schon an Warner Communications verkauft

1978 verlässt Bushnell Atari

1980 trennen sich vier Programmiere von Atari die im selben Jahr noch Acitivison gründen. Activision wird in Folge der zweitgrößte Spielehersteller und Publisher weltweit.

1984 verkauft Warner Atari an Jack Tramiel (den Gründer von Commodore - zu dem Zeitpunkt jedoch schon dort entlassen)
Hier gab es dann die erste Aufspaltung. Nur der Heimcomputer-Anteil ging an Tramiel. Die Automatensparte verblieb bei Warner

Februar 1996 fusioniert Atari mit der JTS Corp. - dessen Führungsriege setzt sich durch und stampft die Hard- und Software Abteilungen ein.

Februar 1998 Rechte an Ataris Software, Hardware und der der Marke Atari selbst werden an die HIAC XI Corp für 5 Millionen Dollar verkauft. (Tochterfirma von Hasbro Interaktive)

Januar 2001 kauft Infogrames die gesamte Computerspiele-Sparte von Hasbro auf. (Für 100 Millionen Dollar)

Da die Geschichte bei Infogrames weitergeht hier kurz der Werdegang von denen

Infogrames


1983 gegründet

1996 kauf von Ocean Software (rund 100 Millionen Dollar)

1997 kauf von Phillips Media BV

1998 Mehrheitsbeteiligung an OziSoft

1999 kauf von Gremlin Interactive (40 Millionen Dollar), Accolade (50 Millionen Dollar), BeamSoftware und GT Interaktive (135 Millionen Dollar + der Übernahme von Unternehmensschulden von 75 Millionen Dollar - GT wird erst in Infogrames Inc. unbenannt und später dann in Atari inc.)

2000 kauf von Paradigm Entertaiment (19,5 Millionen Dollar) und Den-o-Tech (5,6 Millionen Dollar)

2001 übernahme von Hasbro Interactive (100 Millionen Dollar). Eden Studios (4,1 Millionen Dollar) und Shiny Entertaiment (47 Millionen Dollar)
wichtige Großproduktionen werden von nun an unter dem Atari Label produziert.

2002 kauf der restlichen Anteile von OziSoft. Dazu die Firmen ABS Multimedia, Arcadia und die Schweizer Gamecity GmbH. Schließung von MicroProse.

2003 Schließung von Infogrames Sheffield House (ehemals Gremlin Interactive)

Mai 2003 werden sämtliche operativen Einheiten des Konzerns in Atari umbenannt, wobei die Konzernholding selbst weiterhin ihren Namen als Infogrames SA beibehält.

2007 verlässt der letzte verbliebene Gründer von Infogrames die Firma

2009 Atari verlässt Europa und verkauft seine Vertriebs- und Vermarktungswege an Namco Bandai

2010 Nolan Bushnell (Gründer von Atari) wird Berater und Aufsichtsratsmitglied des Unternehmens.

2012 werden die Eden Studios geschlossen und Atari Inc. meldet Insolvenz an.


=================================================================================

Wenn man es also genau nimmt, dann steht nur der amerikanische Ableger (Atari Inc. - vormals GT Interaktiv) in der Insolvenz.




Quellen: Alle Quellen von oder über Wikipedia

Atari inc.
Atari SA
Vivendi
Activison
Activison Blizzard
Spiegel Online
Golem

Die genaue Auflistung der Quellen erfolgt auch, weil da noch viel mehr wissenswertes drin steht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hidden Evil

Moderator
Teammitglied
Falls Interesse (und ein wenig elektronisches Know-How) besteht, kann man hier eine Anleitung finden, um den Atari 2600 Junior so zu modifizieren, dass man ihn via Cinch (mit Mono-Sound) am TV anschließen kann. Ich habe es gemacht und die Qualität ist einfach verblüffend.

THE ATARI 2600 JUNIOR COMPOSITE VIDEO MOD

Und so könnte es aussehen:
atari.jpg

Sorry für die Unschärfe, Kamera zickt gerade rum.
Da ich zu dieser Zeit keine gelben Cinch- Buchse bekam nahm ich einfach eine weiße und habe sie schwarz angemalt, weil ich auch keinen gelben wasserfesten Stift fand :D

Auf diese Weise kann man den tot-geglaubten Atari noch an aktueller Hardware benutzen und ihn somit vor dem Aussterben bewahren :)
 

Tequilla

assimiliert
Hach ja, Atari, ich hab die 2600 damals zur Konfirmation bekommen, mit Tastatur dabei. Pacman bis der Arzt kommt, damals noch im Wohnzimmer, eigener Fernseher war nicht.
Aber ehrlich gesagt ist mir das Unternehmen mittlerweile genauso egal wie Commodore, von dem die Atari abgelöst wurde. Da wurden konsequent Fehler im Management gemacht, Entwicklungen verschlafen, passiert mir das im Job bin ich auch weg und niemanden kümmert es. Irgendwann wird es Medion sein, Fujitsu oder Nokia, Samsung oder Microsoft.
 

jakabar

Kino Beauftragter
2012 werden die Eden Studios geschlossen und Atari Inc. meldet Insolvenz an.

Hätte ich das mal vorher gelesen!

Letztes Wochenende gab es Test Drive Unlimited 2 für 5,- € bei Steam und da konnte ich nicht wiederstehen und habe zugeschlagen. Ist zwar nicht das beste Game dieser Art und auch nicht ohne Bugs, aber ich mag "Open-World"-Spiele mit "Entdeckungscharakter.

Vor mittlerweile 3 Tagen war urplötzlich der PC-Server down und seitdem geht nichts mehr, weil man das Spiel scheinbar nicht offline zocken kann. Keinerlei Nachricht von Atari / Eden Games - gar nichts! Das ist echt ne Sauerei. Ich meine, ok, 5,- € sind nicht die Welt, aber man darf doch wohl erwarten das ein Spiel, das noch verkauft wird, auch einen funktionierenden Server hat.....
 

Norbert

Moderator
Teammitglied
war urplötzlich der PC-Server down und seitdem geht nichts mehr
Tja, wieder ein Grund mehr, warum ich auf solche Plattformen verzichte. Und könnten meine Gründe fliegen, müsste ich einen Flughafen aufmachen. :ROFLMAO:
Bei Atari bzw. Eden Games ist das Geschrei ja noch klein, da sich erstere bereits 2009 aus Europa zurückgezogen hatten und das Studio wohl nicht so groß war.
Wenn's aber mal bei Steam & Co kracht... oha... dann wird es für Millionen Zocker ein böses Erwachen geben.
 

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
Letztes Wochenende gab es Test Drive Unlimited 2 für 5,- € bei Steam und da konnte ich nicht wiederstehen und habe zugeschlagen. Ist zwar nicht das beste Game dieser Art und auch nicht ohne Bugs, aber ich mag "Open-World"-Spiele mit "Entdeckungscharakter.

Vor mittlerweile 3 Tagen war urplötzlich der PC-Server down und seitdem geht nichts mehr, weil man das Spiel scheinbar nicht offline zocken kann. Keinerlei Nachricht von Atari / Eden Games - gar nichts! Das ist echt ne Sauerei. Ich meine, ok, 5,- € sind nicht die Welt, aber man darf doch wohl erwarten das ein Spiel, das noch verkauft wird, auch einen funktionierenden Server hat.....

Wie ich letztens von einem Verkäufer gehört habe, sollen inzwischen wieder Server zum Spiel On sein.
 

Threepwood

UnBunt.
Tja, wieder ein Grund mehr, warum ich auf solche Plattformen verzichte. Und könnten meine Gründe fliegen, müsste ich einen Flughafen aufmachen. :ROFLMAO:
Bei Atari bzw. Eden Games ist das Geschrei ja noch klein, da sich erstere bereits 2009 aus Europa zurückgezogen hatten und das Studio wohl nicht so groß war.
Wenn's aber mal bei Steam & Co kracht... oha... dann wird es für Millionen Zocker ein böses Erwachen geben.

Komisch, ich kann alle meine Steam Spiele auch offline zocken, und das sind nicht wenige. Liegt wohl eher an den Spielen resp. deren Hersteller, und den Spielern, die darauf achten sollten, ob ihr Spiel auch offline geht. Steam kann da herzlich wenig für. Was mich im Moment ziemlcih direkt betrifft, da kein Internet (Tethering geht zwar für Foren, aber online zocken is nich).


Nen alten Atari hätt ich manchmal auch gern, aber die Pleite an sich berührt mich eher weniger - klar sind auch bei mir Jugenderinnerungen da, aber .. irgendwann ist für alles Schluss. Und wenns auch noch nur eine Sparte, nicht die Firma an sich betrifft - Atari ist hier eh mit nix vertreten.
 

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
ich kann alle meine Steam Spiele auch offline zocken

Interessant! Ich kann das nicht. Wenn ich mein Spiel-Icon anklicke, dann will sich das System zu aller erst mit Steam verbinden. Klappt die Verbindung nicht, komme ich nicht ins Spiel. Wenn ich jedoch drin bin, kann ich durchaus bei manchen Spielen (z.B. Civilization V) die Verbindung kappen und weiterspielen.
Also im Solo-Spiel. Reine Onlinespiele ohne Internet geht natürlich nicht.
 

Threepwood

UnBunt.
ot:
Icon? Grundsätzlich hab ich keine Icons, sondern öffne steam selbst. Das will sich dann verbinden, kann nicht, und bietet von selbst den offline-Modus an. Alle Spiele, die keinen Onlinezwang haben, kann ich starten. Also alle, denn andere kauf ich gar nicht erst.
 
Oben