ASUS ExpertCenter E1 angeschaut: Vielseitig einsetzbarer All-in-One mit Notlaufreserve

News-Bote

Ich bring die Post
ASUS ExpertCenter E1 angeschaut: Vielseitig einsetzbarer All-in-One mit Notlaufreserve

ASUS ExpertCenter E1 Titelbild


Ein nicht gerade alltägliches Testgerät hatte ich dieser Tage auf meinem Schreibtisch, obwohl es dafür zumindest primär nicht gemacht ist: Das ASUS ExpertCenter E1 ist ein All-in-One PC mit Windows 11, der zwar als ganz normaler Office-PC genutzt werden kann, aber auch bzw. vor allem für viele andere Szenarien entworfen wurde.

Typische Einsatzgebiete des ExpertCenter E1 sind unter anderem Kiosk-Stationen und Info-Terminals in Hotels, an Flughäfen, im Einzelhandel oder in Krankenhäusern. Er kann aber auch als Kassensystem, Beratungsterminal oder in der Industrie verwendet werden.

Das erklärt dann auch gleich die “ungewöhnliche” Ausstattung, die bei der vergleichsweise niedrigen Auflösung beginnt und zwei serielle Anschlüsse (für Scanner, EC-Kartenleser, Labeldrucker etc.) sowie einen integrierten Akku beinhaltet.

Der Akku ist allerdings nicht für den Dauerbetrieb ausgelegt, sondern übernimmt die Funktion einer unterbrechungsfreien Stromversorgung. Wird das ExpertCenter E1 vom Stromnetz getrennt, kann man noch etwa zweieinhalb Stunden weiterarbeiten. Danach wechselt das System in den Ruhezustand und schützt weitere sechs Stunden vor Datenverlust. Genug Zeit also, um etwa einen Standortwechsel, Umbau oder dergleichen vorzunehmen, ohne das Gerät herunterfahren zu müssen.

ASUS ExpertCenter E1 frontal

Technische Daten des ASUS ExpertCenter E1​

Display15,6 Zoll LED Backlight
1.366×768 Pixel
Seitenverhältnis 16:9
10-Punkt-Multitouch
CPUIntel Celeron N4500 (max 2,8 Ghz)
GrafikIntel UHD Grafik
RAM8 GB
Speicher256 GB PCIe M2
AnschlüsseRückseite:
1x HDMI 1.4
1x USB-C 3.2
2x USB-A 3.2
1x RJ-45 (Gigabit)
2x serieller COM-PortSeitlich:
2x USB-A 3.2
3,5mm Klinke
SD-Cardreader
Audiointegrierte Lautsprecher
Mikrofon mit aktivem Noice Cancelling
DrahtlosWi-Fi 5
Bluetooth 5.0
WebcamHD Webcam
SicherheitTPM 2.0
Kensington Lock
BetriebssystemWindows 11 Pro
Maße36,6 x 24,7 x 3,7 cm
Gewicht2,24 kg
Preisca. 600 Euro

Für den Kiosk-Betrieb ist der Touch-Bildschirm des ASUS ExpertCenter E1 dahingehend ausgelegt, als das Gerät durch Antippen des Bildschirms aus dem Standby-Modus aufgeweckt werden kann.

Ein ausklappbarer und variabel einstellbarer Standfuß ist integriert, ein VESA-Mount ist allerdings ebenfalls vorhanden, um das Gerät an entsprechenden Halterungen anbringen zu können.

ASUS ExpertCenter E1 Seitenansicht

Anschlüsse für Peripherie gibt es reichlich (siehe Steckbrief), auch die Verbindung mit einem weiteren Bildschirm via HDMI ist möglich.

ASUS ExpertCenter E1 Rueckseite

Ebenfalls noch erwähnenswert: Das ExpertCenter E1 kommt ohne Lüfter aus und arbeitet dementsprechend geräuschlos.

Die üblichen Testkriterien darf man beim ASUS ExpertCenter E1 logischerweise nicht anwenden. Dies ist kein Gerät, welches man sich für die tägliche Arbeit oder gar zum Spielen auf den Schreibtisch stellt, dafür ist die gebotene Leistung zu gering und die Auflösung im Verhältnis zur Bildschirmgröße nicht mehr zeitgemäß.

Als All-in-One Lösung für die vom Hersteller vorgesehenen Einsatzbereiche dürfte es aber in jedem Fall taugen, kritisch sehe ich allerdings dennoch die geringe Blickwinkelstabilität und Helligkeit des Bildschirms, darauf sollte man bei der Standortwahl achten.

zum Artikel...
 
Oben