Apollo P 2100 U

Uzziel

fühlt sich hier wohl
Moin!

Ich habe einen Apollo P 2100 U USB Drucker den ich unter Windows 98 nicht installieren kann.
Das Setup sagt mit das es keinen USB Device finden kann.

Paralell habe ich noch Windows XP laufen und dort klappt es komischerweise ohne Problem!?

Habe die Orginal Apollo Treiber.

Kennt jemand dieses Problem?

Danke
 

Ancient

Senior Member
Funktioniert denn Dein USB-Anschluß überhaupt? Also nicht konkret mit dem Drucker, sondern so generell. AFAIK funzt USB erst ab Win98SE ohne weiteres Update des Betriebssystems.
 

Uzziel

fühlt sich hier wohl
Ja der USB Port funtioniert einwandfrei. Und der Drucker läuft unter XP wunderbar.

Aber unter 98SE kommt nichtmal mehr diese automatische HW Erkennung wenn ich den Drucker
anstöpsel.Und manuell wied er auch nicht erkannt.

Kennt sich jemand gut mit der Registrierungs Datenbank aus und weiß, wo ich da mal nachschauen kann ob da alles richtig eingetragen ist????
 

klasch

chronische Wohlfühlitis
Original geschrieben von Uzziel
Ja der USB Port funtioniert einwandfrei. Und der Drucker läuft unter XP wunderbar.

Aber unter 98SE kommt nichtmal mehr diese automatische HW Erkennung wenn ich den Drucker
anstöpsel.Und manuell wied er auch nicht erkannt.

Kennt sich jemand gut mit der Registrierungs Datenbank aus und weiß, wo ich da mal nachschauen kann ob da alles richtig eingetragen ist????

Im "Abgesicherten Modus" kannst du die Gerätetreiber alle erkennen und gegebenenfalls löschen.

Wie erzwingt man den "Abgesicherten Modus" von Win98?
Wenn man beim Booten die Schriftzeile "Starten von Windows 98" sieht die "F8" Taste drücken.

Ich kann diese Zeile beim Booten nicht entdecken, woran kann das liegen?
Im "Dos Modus" wird das Startlogo angezeigt so das der Root Bildschirm nicht angezeigt wird.

Wie bekomme ich das Logo abgeschaltet?
Öffne das Programm Notepad (den Windows Editor aus Zubehör). Wähle im Menü "Datei" den Eintrag "Speichern unter..." Im folgendem Dialogfeld am unteren Ende ist ein Dateifilter, wähle dort "Alle Dateien *.*" aus (dies ist wichtig da sonst an den Dateinamen die Endung .TXT angehängt wird). Schreibe nun in das Feld Dateinamen c:\logo.sys

Nun ist mein Logo weg, wie bekomme ich es wieder?
Starte eine DOS Box, gib dort ein deltree c:\logo.sys nun sollte die Datei gelöscht werden und beim nächsten Start das Logo wieder erscheinen
 

Ancient

Senior Member
@klasch:
Hm, vielleicht hab ich was verpasst, aber was hat Dein Posting denn mit der eigentlichen Frage zu tun? Vor alle der Kram mit dem Logo? Also F8 drücken kann man unabhängig vom Logo oder sonstwas. Es geht nur nicht, wenn man es manuell deaktiviert hat, aber das jetzt nix mit dem Logo zu tun.

@Uzziel:
Jo, mir ist ja klar das er unter XP läuft, meine Frage war ja auch: Geht denn überhaupt der USB-Port in Win98SE. Wenn der nämlich nicht geht (warum auch immer), dann entdeckt Win98SE ergo auch keine Geräte die daran angeschlossen werden.

Also mit der Registry wirst du hier auch nix anfangen können.
 

klasch

chronische Wohlfühlitis
Original geschrieben von Ancient
@klasch:
Hm, vielleicht hab ich was verpasst, aber was hat Dein Posting denn mit der eigentlichen Frage zu tun? Vor alle der Kram mit dem Logo? Also F8 drücken kann man unabhängig vom Logo oder sonstwas. Es geht nur nicht, wenn man es manuell deaktiviert hat, aber das jetzt nix mit dem Logo zu tun.

Wenn einer den Wissensstand hat wie du, kann er in den Abgesicherten Modus Booten. Für einen der sich garnicht auskennt, ist es unwarscheinlich das er die Wartezeit abgeschaltet hat. Wenn doch (mit einem Optimierungstool), wird er nun mit dieser Methode feststellen was passiert.
Er wird als Nächstes Posten, das er es nicht schafft da der Eintrag nur kurz aublitzt.
Nun kann man konkret weiterhelfen.

Ich habe mich bevor ich hier postete im Netz stark gemacht, dieser Drucker hat wenn er nicht an einem USB Hub betrieben wird Probleme bei der Installation. User berichten das die Installation mehrfach gemacht werden musste, wie aber wenn ein schräger Port in der Registry steht der dem Betriebssystem eine vollständige Installation vorgaukelt. Desshalb die Aktion mit dem Abgesicherten Modus, dort werden auch die Treiber und Ports im Gerätemanager angezeigt die Windows im Normal Modus abschaltet und versteckt weil das OS der Meinung ist die Hardware ist nicht angeschlossen. Da kannst du den Drucker rausziehen reinstecken und es passiert garnichts.

Ich habe seit über 10 Jahren einen Computerservice habe 100e von Rechnern gebaut und 1000e Windows Installationen gemacht und das mit der unteschiedlichsten Hardwareausstattungen.

Du hast mienen Beitrag (Bios Update für K7S5A) schon einmal abwertend kommentiert.
K7S5A = Ami Bios, genau das kann man nicht sagen da Importe (Bulkware) von USA oder Japan oder oder, oft völlig anderst bestückt sind. Desshalb habe ich geschrieben, er soll genau gucken was drauf ist, das mache ich doch nicht zum dudeldei.

@Uzziel:
Jo, mir ist ja klar das er unter XP läuft, meine Frage war ja auch: Geht denn überhaupt der USB-Port in Win98SE. Wenn der nämlich nicht geht (warum auch immer), dann entdeckt Win98SE ergo auch keine Geräte die daran angeschlossen werden.

Also mit der Registry wirst du hier auch nix anfangen können.

Auf deine Frage ob der USB Port funktioniert, hat er im zweiten Posting eindeutig mit Ja geantwortet. Betreibt mit sicherheit noch eine Maus oder so am Port.

War der Drucker eingeschaltet bei der Win98 Installation, kann es durchaus sein das Windows einen ihm passenden Printer Port zugeordnet hat, welcher nicht den Hersteller Spezifikationen entspricht.

Denn Apollo ist nicht gleich HP Apollo ist Apollo

PS. Ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber versuche nicht immer meine Beiträge zu zerreden, ich lasse mich gerne belehren aber meine Erfahrungen müssen sich auch damit decken. Poste deine Meinung und versuche dabei nicht andere runterzumachen.
 

Ancient

Senior Member
Eieiei, ich fürchte ja fast hier fühlt sich jemand auf den Schlips getreten. Das wollt ich aber nicht Du...andererseits verstehe ich auch nicht ganz (besser: überhaupt nicht) worüber Du Dich gerade aufregst.

Wenn einer den Wissensstand hat wie du, kann er in den Abgesicherten Modus Booten.

"F8"-drücken traue ich den meisten zu. Nur wann, das muss man wissen :)

Für einen der sich garnicht auskennt, ist es unwarscheinlich das er die Wartezeit abgeschaltet hat.

Da haste eigentlich recht. Aber gerade bei Einsteiger sind z.B. auch div. "Tuning-Tools" sehr beliebt. Und gerade die prahlen unter anderem damit, dass sich die "Bootzeit" wahnsinnig verkürzen läßt durch klicken auf Schalter XYZ. Also, möglich ist alles. Aber ja, generell wird er das wohl nicht deaktiviert haben, davon geh ich ja auch aus.

Wenn doch (mit einem Optimierungstool), wird er nun mit dieser Methode feststellen was passiert.
Er wird als Nächstes Posten, das er es nicht schafft da der Eintrag nur kurz aublitzt.
Nun kann man konkret weiterhelfen.

Jo, du. Aber meinst Du nicht Du schiesst damit ein wenig über's Ziel hinaus? Wenn...dann...

Ich habe mich bevor ich hier postete im Netz stark gemacht, dieser Drucker hat wenn er nicht an einem USB Hub betrieben wird Probleme bei der Installation. User berichten das die Installation mehrfach gemacht werden musste, wie aber wenn ein schräger Port in der Registry steht der dem Betriebssystem eine vollständige Installation vorgaukelt. Desshalb die Aktion mit dem Abgesicherten Modus, dort werden auch die Treiber und Ports im Gerätemanager angezeigt die Windows im Normal Modus abschaltet und versteckt weil das OS der Meinung ist die Hardware ist nicht angeschlossen. Da kannst du den Drucker rausziehen reinstecken und es passiert garnichts.

Ei fein, aber warum schreibst Du nicht genau _DAS_ da oben in dein erstes Posting rein? Stattdessen wird erklärt wie er in den Abgesicherten Modus kommt, aber dann ist er drin und es geht irgendwie nicht weiter. Siehste, der Absatz hat gefehlt, damit jemand überhaupt versteht um was es geht (cool reimt sich ja sogar).

Ich habe seit über 10 Jahren einen Computerservice habe 100e von Rechnern gebaut und 1000e Windows Installationen gemacht und das mit der unteschiedlichsten Hardwareausstattungen.

HALLELUJAH! Hätte ich das gewusst, ja dann hätte ich natürlich...blabla

Du hast mienen Beitrag (Bios Update für K7S5A) schon einmal abwertend kommentiert.

So Du, aber jetzt werde ich gleich mal wirklich sauer. :mad

Sag mir bitte WO ich DEINEN BEITRAG auch nur _ansatzweise_ "abwertend" kommentiert haben soll? In Fakt gehe ich gleich in den ersten Zeilen überhaupt nicht auf die BIOS-Versionen und das richtige Flashproggi ein, sondern verweise ja darauf, dass man dieses Problem weiter oben bereits ausreichend behandelt hat. Ich beschreibe dann lediglich nochmal genau, WIE er ein BIOS Update durchzuführen hat. Mit DEINEM Posting hat MEIN Posting aber auch nicht das allergeringste zu tun.

[quote:]
@Uzziel:
Jo, mir ist ja klar das er unter XP läuft, meine Frage war ja auch: Geht denn überhaupt der USB-Port in Win98SE. Wenn der nämlich nicht geht (warum auch immer), dann entdeckt Win98SE ergo auch keine Geräte die daran angeschlossen werden.
[/quote]

Auf deine Frage ob der USB Port funktioniert, hat er im zweiten Posting eindeutig mit Ja geantwortet. Betreibt mit sicherheit noch eine Maus oder so am Port.

Nö eben genau das hat er nicht. Ich habe eben das dumpfe Gefühl, dass er nur die USB-Ports unter WinXP in Verbindung mit dem Drucker meint. Woher hast Du jetzt die Maus reininterpretiert?

War der Drucker eingeschaltet bei der Win98 Installation, kann es durchaus sein das Windows einen ihm passenden Printer Port zugeordnet hat, welcher nicht den Hersteller Spezifikationen entspricht.

Weiss der Himmel (wahrscheinlich nichtmal der) was Win98 bei der Installation so alles macht. Auch wenn ich den Satz wieder nicht ganz verstehe, so mag es generell natürlich möglich sein, dass da irgendwas schief gelaufen ist. Deshalb ist Dein Tipp mit dem abgesicherten Modus und dem Treiber im Geräte-Manager entfernen ja durchaus sinnig, nur hättest Du das am besten gleich auch so reinschreiben sollen, dann wäre mir die Tipperei hier auch erspart geblieben.

PS. Ich will dir ja nicht zu nahe treten

Nö Du, das schaffst Du nicht, keine Sorge...

aber versuche nicht immer meine Beiträge zu zerreden

*lach* Sorry, aber wirklich *lach*. Ich poste auf Beiträge ohne irgendwie darauf zu achten von wem die Dinger sind. Und wenn ich Beiträge nicht ganz so verstehe (wie sie vielleicht gemeint waren) dann poste ich das auch - basta.

ich lasse mich gerne belehren aber meine Erfahrungen müssen sich auch damit decken.

Klar

Poste deine Meinung und versuche dabei nicht andere runterzumachen.

"Runtermachen"...tsstss...also wenn Du das (IMHO immer noch gerechtfertigten, sorry!) Infragestellen deines Postings gleich als "runtermachen" interpretierst, ja dann bin ich wohl so ein ganz schlimmer. Und ganz alleine für Dich entschuldige ich mich hiermit in aller Öffentlichkeit, sollte mein Posting irgendwie an dem Deinen Ego gekratzt (=Dich verletzt) haben. Das war jedenfalls ganz bestimmt nicht in meiner ursprünglichen Intention.

@klasch
Hände weg von solchen Druckern.

Siehste, es geschehen scheinbar noch Zeichen und Wunder und wir sind sogar derselben Meinung. Nur leider hilft das ja Uzziel nicht weiter.
 

klasch

chronische Wohlfühlitis
Original geschrieben von Ancient
Eieiei, ich fürchte ja fast hier fühlt sich jemand auf den Schlips getreten....

Nein eigendlich nicht, denn mein Denkansatz entspricht leider nicht immer, dem eines Anfängers.
Aber wenn jemand fragt wie er aus der Registry etwas löschen kann, dann rate ich bei einem USB Gerät/Port erstmal generell ab. Ist es nicht möglich im Druckertreiber unter
"Druckeranschluss zuweisen..." den Port zu finden und zu löschen, obwohl er installiert ist gibt es nur zwei Möglichkeiten.
1. Mit RegEdit die Registry bearbeiten. (Nicht Erklährbar, nur für Profis - die Fragen nicht hier wie. Alles klar?)
2. Der Abgesicherte Modus. (Die weitaus elegantere Methode, da wirklich alle Einträge zu dem Port/Gerät in der Registry entfernt werden.)

Das sollte also immer der erste Eingriff ins System sein, weil der Einfachste, dazu ist dieser Modus eingerichtet worden. Um Hardwareprobleme zu erkennen und zu lösen.

Uzziel schrieb wortwörtlich:
Ja der USB Port funtioniert einwandfrei. Und der Drucker läuft unter XP wunderbar.

Er macht nach "Ja der USB Port funtioniert einwandfrei." einen Punkt, damit steht eindeutig fest, das er funktioniert. Da Win98se als BS angegeben wurde erübricht sich die Frage nach dem USB Treiber, nur Win98 braucht einen Patch. Da du nicht geschrieben hast welchen Test er diesbezüglich machen soll und welches Ergebniss du erwartest, musst du dich damit zufrieden geben. Zweifelst du nun weiter an seiner Aussage steht fest, das es für inh nicht sehr hilfreich sein wird was du da postest. Ihr werdet euch im Kreis bewegen.

Ei fein, aber warum schreibst Du nicht genau _DAS_ da oben in dein erstes Posting rein? Stattdessen wird erklärt wie er in den Abgesicherten Modus kommt, aber dann ist er drin und es geht irgendwie nicht weiter. Siehste, der Absatz hat gefehlt, damit jemand überhaupt versteht um was es geht (cool reimt sich ja sogar).

Warum sollte ich schreiben was andere User festgestellt haben, genau das hat er ja auch festgestellt. Was er nun braucht ist wie man den Mist raus bekommt, damit die Hardware wieder erkannt wird und nach dem Treiber fragt. Ich brauch auch nicht zu schreiben das er nun im Gerätemanager unter USB einen Apollo Printer Port löschen muss, den wollte er ja sogar in der Registry finden und löschen. Das war ja seine eigendliche Frage. ERST LESEN -> ÜBERLEGEN - > POSTEN so wird dein Posting gut sein.

Da ich nicht das erste mal poste den "Abgesicherten Modus" zu verwenden, habe ich die Erfahrung gemacht das die Meisten mit dem richtigen Zeitpunkt nicht klar kommen. Wenn aber der Bootvorgang erst sichtbar ist klappt es meist.
Ich hätte auch die versteckten - und System Dateien sichtbar machen lassen können, den Schreibschutz der msdos.sys entfernen lassen können und beschreiben können, was zu editieren ist um das Bootmenü zu erzwingen. Dann wie man das alles wieder Rückgännig macht.

Was ist aber die einfachere Lösung, welche sich schnell ausführen lässt und wo die Fehlerquote am geringsten ist?
- Also -
Müsten wir eigendlich einer Meinung sein. Oder?

Nun lassen wir Uzziel erst mal machen und werden sehen ob er weitere Hilfe benötigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ancient

Senior Member
Blubb...mit einem schmunzeln beende ich die Diskussion meinerseits. Wundert mich allerdings ein wenig, das Du mit keinem Wort erwähnst, was an meinem Beitrag auf dein "BIOS"-Posting auch nur ansatzweise Bezug auf deinen Beitrag nimmt - den ich ja gar so schlimm schlecht gemacht habe...aber wie auch immer...blubb
 

klasch

chronische Wohlfühlitis
Original geschrieben von Ancient
Blubb...mit einem schmunzeln beende ich die Diskussion meinerseits. Wundert mich allerdings ein wenig, das Du mit keinem Wort erwähnst, was an meinem Beitrag auf dein "BIOS"-Posting auch nur ansatzweise Bezug auf deinen Beitrag nimmt - den ich ja gar so schlimm schlecht gemacht habe...aber wie auch immer...blubb

Da muss ich mich wohl entschuldigen, das war wohl ein kleiner Sehfehler meinerseits.

Kannst du mir noch ein vorletztes Mal verzeihen? ;)
 

Uzziel

fühlt sich hier wohl
Danke das ihr euch so viele Gedanken gemacht habt, aber das alles hilft mir nicht wirklich weiter und
brachte mich nicht zum gewünschten Erfolg.


Ich werde wohl einfach mein Image zurückspielen und dann sollte es klappen! Der Drucker lief ja am Anfang unter Win98se bis...... jetzt!
 
H

hannes7

Gast
hi,
falls es noch jemanden interessiert:

Erst die Treiber installieren und dann den Drucker reinstöpseln !!
Steht glaub ich auch in der Anleitung.

mfg
 
Oben