[Anleitung] Teamspeak und Skype ohne Echo: Soundeinstellungen für den Voice-chat:

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
Teamspeak und Skype ohne Echo: Soundeinstellungen für den Voice-chat:

Oft hat man den Effekt, dass alle Anwesenden ihr eigenes Echo hören, sobald ein bestimmter Spieler den Raum betritt.
Dies kann verschiedene Ursachen haben:

1.) Analoge Rückkopplung
Der Teilnehmer hat ein Tischmikrofon und dahinter die Lautsprecher

Lösung:
Kopfhörer kaufen! Am besten mit eingebauten Mikrofon. Muss nichts teures sein, ein einfaches Modell für 5 - 10 € reicht aus.

2.) Rückkopplung durch falsche Mixereinstellung
Falsche Einstellungen im Soundmixer des Betriebssystems sind hier die Ursache.

Lösung (Anleitung für Windows XP, funktioniert analog mit allen anderen Betriebssystemen):
- Unten rechts in der Taskleiste sollte so ein kleiner Lautsprecher zu sehen sein. Da einen Doppelklick drauf machen.
Es öffnet sich folgendes Fenster:

mixerfenster_wiedergabe.jpg
Bild 1: Mixerfenster Wiedergabe

- Hier gehen wir auf Optionen, "Erweiterte Einstellungen anzeigen" aktivieren
- Nun Optionen, Eigenschaften
Es öffnet sich ein zweites Fenster:

einstellungen_wiedergabe.jpg
Bild 2: Eigenschaften Wiedergabe

Hier wählt man im Auswahlmenü die richtige Soundkarte aus (die meisten PCs haben nur eine, aber ein USB - Mikrofon oder Kopfhörer wird als eigene Soundkarte angesprochen!)
Anschließend den Punkt "Lauststärke Regeln für Wiedergabe" anklicken und in dem Fenster "Folgende Laustärkeregler anzeigen" bis zu dem Punkt "Mikrofon" scrollen und aktivieren. Bestätigen mit "OK"
- Nun wird im vorherigen Fenster (Bild 1) bei der Spalte "Mikrofon" der Schalter "Ton aus" aktiviert.

- Nächster Schritt: Wieder auf Optionen, Eigenschaften gehen.
Dieses mal wird der Schalter "Lautstärke regeln für Aufnahme" aktiviert. Hier bitte alle verfügbaren Mixer einblenden.

einstellungen_aufnahme.jpg
Bild 3: Eigenschaften Aufnahme

Wieder bestätigen mit OK.

- Im ersten Fenster werden jetzt alle "Geräuschquellen" angezeigt, die an die Mithörer versendet werden. Hier bitte nur den Punkt Mikrofon auswählen!

mixerfenster_aufnahme.jpg
Bild 4: Mixerfenster Aufnahme

Mit dem zugehörigen Mixer wird die Lautstärke der Sprachausgabe eingestellt. Hier mit den anderen Teilnehmern abstimmen, wie laut oder leise man rüberkommt. Falls man viel zu leise ist, kann man unter "Erweitert" den Punkt "Mic Boost" aktivieren: Die Laustärke erhöht sich so um 20%, allerdings auch das Rauschen.

mic_boost.jpg
Bild 5: Mic Boost
 
Zuletzt bearbeitet:

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
3.) Hardwareprobleme
Heißer Kandidat: Ein Frontmikrofonanschluss ist oft nicht so gut abgeschirmt, wie er sein sollte.

Lösung:
-Manchmal kann man das mit dem Soundtreiber kompensieren, wenn er über eine Rauschunterdrückung verfügt - hier am Beispiel des Realtek AC97 Soundchip

rauschunterdrueckung.jpg
Bild 6: Rauschunterdrückung

- Wenn auch das nicht hilft, hinter den Schreibtisch klettern und den normalen Anschluss nehmen.
Zusätzlich kann es erforderlich sein, den Rechner aufzuschrauben und die Stecker "Mic - In" (bei mir ein dünnes, gelbes Kabel) und "Mic - Power" (rot) auf der Soundkarte oder dem Mainboard abzuziehen.
Wer es sich zutraut, kann selber ein neues Kabel verlegen, dass dann aber auf einem anderen Weg verlegt werden muss als die Lautsprecherkabel.

mic-in.jpg
Bild 7: Mic-In und Mic-Power abziehen

Ein Hinweis für die Linux-Nutzer:
Der Frontmikrofonanschluss kann über einen Mixer (z. B. Alsamixer) aktiviert oder deaktiviert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben