[Anleitung] Programmieren mit Click.exe : Ein unfertiger Leitfaden für Anfänger

N

Nachtwächter

Gast
Programmieren mit Click.exe : Ein unfertiger Leitfaden - JEDER kann Programmieren!

[SICHERUNGSSPEICHERUNG: WIRD NOCH FORTGESETZT!]

Wer wollte das nicht schon immer - Selbst ein Programm schreiben statt die von anderen zu benutzen...Das möchte ich euch nun beibringen. Aller Anfang ist gar nicht mal so schwer! Schon allein wegen der Programmiersprache, die wir in diesem Tutorial Benutzen werden: Click.EXE.

Click.EXE ist die wohl einfachste Programmiersprache, die es gibt und doch kann man mit ihr sehr viel machen. Von Click.EXE gibt es zwei Varianten. Einmal die Version 2.0 (Freeware mit Einschränkungen) und die Version 3.0, die gekauft werden muss. Ich werde euch nun einen kleinen Einblick in die Version 3.0 geben. Selbstverständlich müsst ihr euch diese nicht kaufen, es handelt sich hierbei um eine Testversion. Diese ladet ihr hier herunter.

Nach der Setup-Routine startet ihr Click.EXE. Ihr erhaltet dann folgendes Fenster:
1.JPG


Dieses Meldungsfenster interessiert niemand, das klickt ihr einfach mal weg, indem ihr auf den blauen Bereich klickt. Nun erhaltet ihr einen Dialog, wo ihr Beispielscripts öffnen könnt. Dort klickt ihr aber auf Abbrechen, wir wollen ja schließlich selbst etwas programmieren. Jetzt habt ihr ein Fenster, das ungefähr so aussehen sollte:
2.JPG


[SICHERUNGSSPEICHERUNG: WIRD NOCH FORTGESETZT!]
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nachtwächter

Gast
Welche rote Schrift? Die in den Bildern oder im Text? Das im Text kommt noch weg, in den Bildern habe ich es gemacht, dass man weiß, wo man was findet. Meinst du, ich sollte es ändern?
 
Auch wenn es als provisorischer Hinweis zu verstehen seien soll -
die Kombination aus roter Farbe und gewählter Schriftgröße "stach" auch mir gleich ins Auge:

[SICHERUNGSSPEICHERUNG: WIRD NOCH FORTGESETZT!]

Habe deshalb die Schriftgröße angepaßt.
 
N

Nachtwächter

Gast
Lektion 1: Meldungsboxen

Sooo, dann fang ich mal mit dem ersten Kapitel an.

Jetzt lernt ihr mal, wie man Meldungsboxen mit Click.EXE erscheinen lässt. Dazu zieht ihr einfach den Text "Meldung" auf die große Fläche. Ihr erhaltet dann ein Fenster, in dem ihr Einstellen könnt, wie die Box erscheinen soll.

3.JPG


Wenn ihr alles Eingestellt habt, wie ihr wollt, klickt ihr auf OK, um die Einstellungen zu übernehmen. Dann könnt ihr euer Script testen. Einfach unten auf "Start" klicken und ihr könnt eure Meldungsbox bewundern :D!

OK, Langweilig, ich weiß, daher schnell zum nächsten Teil, selbst Fenster kreiren!
 
N

Nachtwächter

Gast
Lektion 2: Eigene Fenster erstellen

Um ein eigenes Fenster zu Designen zieht ihr "Anzeigefenster" auf die Hauptfläche. Ihr erhaltet (und das ist bei nahezu jedem Element so) wieder ein Einstellungsdialog. Dort könnt ihr dann diverse Einstellungen wie Fensterfarbe, Fenstertransparenz usw. Einstellen. Ein Klick auf "OK" speichert dann wieder eure Einstellungen. Klickt jetzt mal auf "Start" unten. Ihr seht kurz ein Fenster aufblitzen, aber damit kann man natürlich wenig anfangen! Also muss noch eine Pause rein, damit das Fenster nicht immer wieder gleich verschwindet. Dazu zieht ihr unter das Anzeigefenster den "Warte"-Befehl und klickt dort auf OK. Nochmal ein Klick auf Start und ihr könnt euer Fenster bewundern.
 
N

Nachtwächter

Gast
Lektion 3: Inhalt in die Fenster rein

Tja, schön, so ein leeres Fenster, gell? Da muss schleunigst Inhalt rein! Dazu klickt ihr mit der rechten Maustaste auf Anzeige-Fenster im Hauptberreich. Dort erhaltet ihr ein Menü. Dort folgt dann ein Klick auf "Dialog bearbeiten". Nun erhaltet ihr eine Anzeige mit 2 Fenstern, eines euer Fenster, das andere mit den Anzeige-Elementen. Probiert einfach mal ein bischen rum und fügt mal ein paar Textfelder und Eingabefelder ein. Das Fenster durch einen Klick auf das X schließen. Dann erhaltet ihr folgende Meldung:

---------------------------
Dialog übernehmen
---------------------------
Veränderten Dialog in das Skript einsetzen?
---------------------------
Ja Nein Abbrechen
---------------------------

Dort folgt ein Klick auf "Ja", um die Anzeigeelemente in das Fenster einzufügen. Nach einem Klick auf "Start" seht ihr dann, dass in eurem Fenster Inhalt ist. Fragen bis dahin?
 
Zuletzt bearbeitet:

kennwort999

Herzlich willkommen!
:) mit Clickexe kann man sehr schöne Programme erstellen, auch Fenster wo was drin ist!

Also wenn hier so ein kleiner Leitfaden entsteht wäre das echt knuffig!

Beispiel : http://www.proexe.de/

Es gibt natürlich auch richtige Profiarbeiten.... auch von anderen CX Usern.. also solltet nur man das Forum dort durchsuchen,,,, oft echt interessant (y) .

Also ich nutze CX3 überwiegend für den privaten Programmierhaushalt und dafür ist CX3 verdammt TOP ! :) :lecker .

Übrigens kommt so hoffen alle bald Clickexe 4 und das wird wohl dem Fass den Boden ausschlagen.. ein wirklich guter Ersatz und vorallem mal was auf die schnelle zu proggen. :D:D:D:D:D % Sterne für clickexe.de


:dj ein wirklich super geiler Media Player von User NobbyPR bei CX zu finden!
Nur mal so als Beispiel...
Ja meine ersten Versuche in Sachen Tweak/ Systemprogramme findet ihr unter proexe.de .

Ich finde so ein kleiner Leitfaden oder ähnlich, so wie fast hier angefangen wäre schon TOP !
 
Zuletzt bearbeitet:

semmelbrösel

kennt sich schon aus
Ich kann die Euphorie um ClickExe einfach nicht nachvollziehen.
Dieses "Tool/Programm" stellt für mich eine einzige Krankheit dar die dem Anwender suggerieren soll was er denn nun außergewöhnliches bewerkstelligt hat, von den zahlreichen Bugs einmal abgesehen.

Das man mit diesem Tool das Verständnis für Programmierung erlernen können soll kann ich nicht nachvollziehen.
Vielleicht liegt es daran, dass ich mich zur Rige der Oldskool Programmierer zähle für die die Kennntis um die Zusammenhänge sowie die Kontrolle über den Code wichtiger sind als bunte KlickiKlacki Tools.

Wer wirklich Verständnis für das Programmieren erwerben und zudem noch schnelle Erfolge erzielen möchte sollte sich lieber auf das bereits verwiesene AutoIt konzentrieren.
 
Oben