Anführungszeichen bei Gnome-Autostart

Nelix

kennt sich schon aus
Hi,

Ich möchte unter Sitzungen > Startprogramme folgenden Befehl einfügen:

urxvt -tr -tn -fn "xft:Bitstream Vera Sans Mono:pixelsize=15"

Leider fallen beim Speichern immer die Anführungszeichen weg und der Befehl wird nicht ausgeführt.

Was mache ich falsch?


Gruß, Nelix


Ubuntu 6.06 / Gnome 2.14
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Nelix

kennt sich schon aus
Hat sich erledigt, hab ein Desktop-script geschrieben. Damit gehts


Gruß, Nelix
 

Ernst_42

schläft auf dem Boardsofa
Auch wenn es sich erledigt hat:

"Quoten" ist das Zauberwort.
Ergo sollte
urxvt -tr -tn -fn \""xft:Bitstream Vera Sans Mono:pixelsize=15"\"
funktionieren.
 

Nelix

kennt sich schon aus
Hallo Ernst_42,

erstmal vielen Dank für Deine Antwort


Ich habe folgende Lösung gewählt:

Mit einem Editor folgende Desktop-Datei in /etc/xdg/autostart erstellt:

[Desktop Entry]
Encoding=UTF-8
Name=noku
Exec=urxvt -fn "xft:Bitstream Vera Sans Mono:pixelsize=14" -fg White -tr -tn Teminal
Terminal=false


IMHO ist die Reihenfolge der Optionen nicht egal, es kann mir auch niemand erklären, warum das so ist.

Seitdem taucht im Gnome > Sitzungen >Startprogrammme folgender Eintrag auf:

urxvt -fn xft:Bitstream\ Vera\ Sans\ Mono:pixelsize=14 -fg White -tr -tn Teminal

Dies entspricht aber nicht Deinem Post. (\")

Meine Frage: Ist das vielleicht irgendwie distributionsabhängig?

Es funktioniert bestens, ich würd halt nur gern was dazulernen.


Gruß, Nelix
 

Ernst_42

schläft auf dem Boardsofa
Weiß ich nicht, aber statt die Anführungszeichen zu 'quoten' kann man natürlich auch die sog. Withespaces quoten. (Also einen '\' vor die Leerzeichen setzen.)
 
Oben