Adventszeit ohne Gott

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
Bei einer kirchlichen Einrichtung wäre wahrscheinlich die Fragestellung gar nicht entstanden. ;)

Und ja, natürlich hab ich die Frage unten im Beitrag gelesen. Aber ich dachte so bei mir, das ich lieber ein Problem angehe, welches jemand in seiner Arbeit vielleicht zu Planungs-, Umsetzungs-, oder auch Durchführungsansätzen anregt, als das ich meine persönliche Meinung zu Weihnachten oder was ich davon halte poste. Denn sein wir mal ehrlich: Das interessiert keine Sau! ;)
 

Antti

schläft auf dem Boardsofa
Mh...
Nur mal so reingeschmissen: Die ganzen Kirchlichen Feiertage nehmen aber alle gerne mit.... ! Sind ja ein paar freie Tage mehr im Jahr.

Wenn man als Heide oder Ungläubiger, bzw. Agnostiker rumläuft, dann sollte man auf diese Feiertage verzichten. So sind das eigentlich alles "Scheinheilige"... ;)

Ich glaube nicht an Gott, aber ich glaube fest an diese Feiertage :D
 

Amon

assimiliert
Sehr logisch. [emoji38] Und Gott überreichte jedem Staatsoberhaupt einen Kalender und sprach: "An diesen Tagen soll in deinem Land die Arbeit ruhen.. "
 

Snacketty

Senior Member
Na, Euch kann man ja noch immer nicht alleine lassen....:rolleyes:

Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen, auch wenn mich Eure Bischöfe und Mutti nichts angehen, hier im Schwyzerländli.. ;)

Ich konnte einiges herauslesen, obwohl sich bei mir schon die nächste Frage aufdrängt aber davon in einem eigenen Thread.

Bin natürlich offen für weitere Wortmeldungen zum Thema.
 

Zweierpotenz

schläft auf dem Boardsofa
Mh...
Nur mal so reingeschmissen: Die ganzen Kirchlichen Feiertage nehmen aber alle gerne mit.... ! Sind ja ein paar freie Tage mehr im Jahr.

Wenn man als Heide oder Ungläubiger, bzw. Agnostiker rumläuft, dann sollte man auf diese Feiertage verzichten. So sind das eigentlich alles "Scheinheilige"... ;)

Die Mulime, Juden, Buddhisten, ... müssen das doch auch feiern.
Daran sieht man auch, was für ein Quatsch es ist, wenn es neuerdings immer heißt, Deutschland hätte eine christlich-jüdische Tradition. Ich finde keinen offiziellen Feiertag im deutschen Kalender, der dem jüdischen Glauben zu verdanken ist.
Deutschland hat eine christliche Tradition, Punkt. Und alle andern müssen mit feiern. Das geht den Christen in Ländern, die von einem anderen Glauben geprägt sind, nicht anders.
Also kann man die Feiertage nutzen, wie es alle anderen tun.
Die Vorweihnachtszeit ist eine Zeit der Besinnung. Aha. Da gibt es aber keine Vorschrift, worauf man sich besinnen muss, also warum nicht.
Weihnachten ist die Zeit, in der man seinen Liebsten und Freunden eine Freude bereitet und viel Zeit der Familie widmet. Das ist eine schöne und gute Sache.
Das alles hat kein Stück mit Glauben zu tun. Da geht es um die Mitmenschen.

Meine "Weihnachtsbeleuchtung" habe ich übrigens draußen schon vor einem Monat angebracht und in Betrieb genommen, weil es Licht in die dunkle Jahreszeit bringt und schön aussieht. Und das bleibt da so lange und wird auch so lange genutzt, bis es draußen nicht mehr so kalt ist, dass ich mir den Ar... abfriere, wenn ich es wieder abbauen muss. (Also meistens erst im März.)
 

Smuggler

schläft auf dem Boardsofa
Man könnte ja auch sagen "Keine Adventszeit ohne Streit" ,,, das würde der Wahrheit wesentlich näher kommen ...
Jeder ist so damit beschäftigt den vermuteten Erwartungen der "Anderen" gerecht zu werden, dass der Stresslevel in's unermessliche steigt ... somit die Hemmschwelle für Beschimpfungen und mechanischer Diskussion unglaublich herab gesetzt wird ... und am Ende der Adventszeit (Heiligabend) die Bescherung schweigend (Hauptsache man streitet nicht noch mehr) über sich ergehen lässt ... :ROFLMAO:

Ich finde, da passt sehr gut diese Meldung rein, die ich eben mit größter Verwunderung gelesen habe -> Lindt & Sprüngli: Shit-Candy-Storm wegen "islamischen" Adventskalenders - DIE WELT

Schön finde ich das Zitat am Ende des Artikels: "Dieser Haufen Biomasse ist für die Menschheit verloren."

In diesem Sinne ... euch eine schöne Adventszeit ... es sind nur noch 3 Kerzen bis zum Ziel ... :D
 

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
Sehr logisch. [emoji38] Und Gott überreichte jedem Staatsoberhaupt einen Kalender und sprach: "An diesen Tagen soll in deinem Land die Arbeit ruhen.. "

Die christlichen Feiertage sind eher nicht durch die Staatsoberhäupter festgelegt worden sondern von den Kirchen. Gut, im Vatikan dürfte der Papst dann auch das Staatsoberhaupt sein, aber in anderen Ländern ist das dann doch eher selten der Fall.
Und das mit dem "Gott hat zu mir gesprochen"... uuuuhhh.... da bin ich ganz ganz vorsichtig mit. - Aber das mal nur am Rande. :D
 

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
Ja, das stimmt schon. Ich dachte da auch mehr an diese ober professionellen Kirchenvertreter, die alle Regeln und Bedingungen damit vertreten, dass "Gott dies so und so gesagt/bestimmt hat", aber dann im Dreieck springen wenn andere (durchaus Gläubige) von sich aus behaupten das nun Gott ihnen etwas ganz anderes gesagt hat.

Amon hat in seinem Satz sehr schön geschrieben: Und Gott [...]..sprach.. Meines Wissens nach ist so gut wie nie geklärt worden, wie er denn spricht. In Gefühlen? In Bildern? In Worten? Durch Engel? - Also ja, durch Engel hat er wohl so einige male Botschaften überbringen lassen. Haben diese jedoch den genauen Wortlaut rüber gebracht? Haben sie es versucht zu übersetzen? (In Übersetzungen wird häufig etwas verformt oder anders interpretiert!) Und Satan ist nun auch ein (okay, gut, ein gefallener) Engel. Aber woher sollen wir aus unserer Position wissen, wie den die anderen Engel (Michael oder Gabriel zum Beispiel) drauf sind?

Wie sich ja zeigt, gibt es eine ganze Menge Richtungen im muslimischen, christlichen und jüdischen Glauben. So absolut klar und deutlich scheinen die Botschaften ja nicht rüber gekommen zu sein. ;)
 

Sheldor

Suchbild mit Reiher
Amon hat in seinem Satz sehr schön geschrieben: Und Gott [...]..sprach.. Meines Wissens nach ist so gut wie nie geklärt worden, wie er denn spricht. In Gefühlen? In Bildern? In Worten? Durch Engel? - Also ja, durch Engel hat er wohl so einige male Botschaften überbringen lassen.
@Schpaik Vielleicht spricht er ja gar nicht (zu den Auserwählten, die das von sich behaupten) sondern leiden diese einfach unter akustischen Halluzinationen oder Schizophrenie, schon mal daran gedacht?
 

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
Wie gesagt, ich bin da sehr vorsichtig mit. Einfach zu sagen, das dies durch eine Krankheit ausgelöst wird, kommt mir zu einfach und sehr inquisitorisch vor. Mag ja sein, das diese Personen nicht ganz richtig im Kopf sind, aber das trifft aus meiner Sicht auf fast die gesamte Menschheit zu. - Also einschließlich dir und mir. ;)
 

SoKoBaN

B.Ohlsen der alte Schwede
Teammitglied
Amon hat in seinem Satz sehr schön geschrieben: Und Gott [...]..sprach.. Meines Wissens nach ist so gut wie nie geklärt worden, wie er denn spricht. In Gefühlen? In Bildern? In Worten? Durch Engel?
Ich bitte dich, dass ist ja nun wirklich schon seit längerem geklärt.

 
Oben