16 Tote bei Amoklauf in Winnenden

Psycho

gehört zum Inventar
Wie krank die Welt doch ist...


Naja, also ganz sicher waren wieder die Filme und Spiele und vieleicht noch die Musik die er hört dran schuld...
 

Blacky89

assimiliert
Habe es gerade in den News gelesen.

Wenn diese Leute doch so unzufrieden sind, warum gehen Sie dann nicht einfach in den Keller und verrecken ?



Hat die Person Counterstrike zu Hause?
Nimmt die Person Drogen?
Ist sie sozial verarmt?
Hartz IV?

Ich nehme an das es ein einsamer kleiner dicker Schüler war, den keiner lieb hatte.
Mit Ballerspielen hat er sich auf diese Tat vorbereitet und mit GTA und einigen anderen Rennspielen hat er dann die Flucht geplant.


War das jetzt Sarkasmus oder Ironie, naja völligst egal, die sollten mal lieber prüfen wie solche Idioten an Waffen kommen !
 

Lucky

Senior Member
@Vordack

Wenn du schon so ein ernstes Thema hier eröffnest, dann solltest du auch ernsthaft schreiben.
 
A

auenteufel

Gast
Fein, dann kann die Union ja nun endlich den Wahlkampf mit Inhalt füllen: "Alle Schüler unter Generalverdacht, RFID-Chips unter die Haut und spezielle antiterror Amputationen der möglichen Abzugsfinger". Und natürlich das generelle Verbot, Waffen zu Hause zu lagern (oder im Rotlichtviertel zu verkaufen).

Da bislang keine Flugzeuge mehr gesprengt oder entführt werden, könnte die dortige Security nun in Schulen zum Einsatz kommen. Die Lehrkörper könnten auch die Schutzwesten unserer KFOR-Heimkehrer auftragen.

Aber unser Schulsystem darf keinesfalls überdacht werden. Individuelle Schülerbetreuung ist was für Weicheier und Lehrkräfte mit Einfühlungsvermögen exportieren wir besser nach Skandinavien.
 

Der Internet

schläft auf dem Boardsofa
Jetzt kommen wieder die ewigen Diskussionen über Sicherheit in der Schule. Irgendwelche CDU Fritzen werden Kameras und Securitys an Schulen forndern wie in den geliebten Staaten. Und was ändert es? Immer wieder dieselben Argumente seit x Jahren...die soll'n sich mal was neues einfallen lassen. Und ein Amoklauf pro Jahr ist doch noch ein guter Schnitt bei den kranken Verhältnissen in unserer sog. Gesellschaft.
 

gisqua

ist wieder öfter hier
Ich frage mich immer, was geht in solchen Menschen vor, dass sie keinen anderen Ausweg sehen, als andere Menschen ins Jenseits zu befördern - egal, ob sie in ihren Augen schuldig oder unschuldig sind.

Warum ist man ganz schnell bereit, die Schuld an irgendwelchen Miseren auf andere abzuwälzen?

Wahrscheinlich, weil das "Insichgehen" so kompliziert ist. Da drinnen ist es ja auch dunkel - unmöglich, auf die Schnelle Fehler zu entdecken.
 

Blacky89

assimiliert
Bei dem schwarz gekleideten Mann, der in der Albertville-Schule um sich schoss, soll es sich um einen polizeibekannten 17-Jährigen handeln. Er soll ein ehemaliger Schüler der Schule sein. Sein Elternhaus im Rems-Murr-Kreis wurde inzwischen von der Polizei überprüft. Rund 1000 Einsatzkräfte sind vor Ort.

Nach Angaben der Polizei war der mutmaßliche Täter im Jahr 2007 mit einem Abschluss von der Albertville-Realschule abgegangen. Seine Eltern besitzen legal Waffen. Der Täter sei gezielt während des Unterrichts in zwei Klassenzimmer gegangen. Dort schoss er um 9.30 Uhr mit einer Waffe um sich. Die Polizei sperrte Schule und Teile der Innenstadt ab. Autofahrer wurden angehalten und Insassen überprüft. Die Polizei forderte Autofahrer auf, keine Anhalter mitzunehmen.

Quelle > ArcorNews.de


Polizeibekannt ?

Die Eltern besaßen legal Waffen ?

Nun die Frage, und sowas lässt sich nicht verhindern *kopfschüttel*
 

Vordack

assimiliert
@Vordack

Wenn du schon so ein ernstes Thema hier eröffnest, dann solltest du auch ernsthaft schreiben.

Ich habe nichts unernstes geschrieben. Alles was ich sagte war daß vorher von einem Waffenschrank zu Hause die Rede war. Und die beiden ^^ hinter dem Text bedeuten nicht daß ich etwas nicht ernst meine, hier hat es einfach bedeutet das ich etwas interessant/amüsant fand. Und amüsant nur weil ich es interessant finde wie sich Gerüchte bei so einer Angelegenheit entwickeln.

Aber Dir zu Liebe werde ich bei einem traurigem Thema hinter jedem Post ab jetzt ein :tränen schreiben um meine Trauer auszudrücken.
 

Hidden Evil

Moderator
Teammitglied
Hat die Person Counterstrike zu Hause?

Ich hoffe, auf seinem PC werden Pokemon, Spongebob und HelloKitty gefunden werden, das wird manchen (selbsternannten) Experten viel zu denken geben.

Aber ernsthaft nun:
Mein tiefstes Mitgefühl gilt den Angehörigen der Opfer. Ich hoffe, der scheiß Amok-Läufter wird auf ewig in der Hölle schmoren.
 
Streitet nicht - ich habe von einem Waffenlager gehört.
Dieser Ausdruck lässt noch mehr Raum für Interpretationen.

Anmerkung - ohne Vorwurf:
^^ hätte ich aufgrund möglicher Fehlinterpretationen und resultierendem Flame Potential auch nicht verwendet.
 

Norbert

Moderator
Teammitglied
Schrecklich sowas und leider auch kein Einzelfall, wie man liest.

Zur Trauer und dem Schrecken der Eltern kommen jetzt sicherlich auch noch die Ermittlungen der
Staatsanwalt gegen sie hinzu, evtl wegen einer möglichen Teilschuld (mal laienhaft ausgedrückt).
Denn daran, dass ihr 17-jähriger Sohn bereits polizeibekannt war, war der Junge bestimmt nicht nur selbst schuld.
 

eXtremo

gesperrt
Also ich finde es auch nicht gut das gleich wieder die sogenanten "Killerspiele" also ursache dahingestellt werden.Es kann doch auch an der familie Liegen das soetwas passiert.Ich weiß auch nicht warum diese aamokläufe immer wieder passieren aber wir brauchen keine kameras an schulen weil die nutzlos sind.
 

Blacky89

assimiliert
Bisher >

9 Schüler
3 Lehrer/innen

... und auf der Flucht noch ein paar Passanten


Aber wie schon gesagt, polizeibekannt und die Eltern haben legal Waffen.
Wer hat da im Vorfeld gepennt frag ich mich ?
 

Hidden Evil

Moderator
Teammitglied
[...]aber wir brauchen keine kameras an schulen weil die nutzlos sind.

Ich greife dies mal auf:

Richtig, Kameras sind ein Scheiß wert, denn diese beugen keine Taten vor. Die selbe Debatte immer bei den Berliner U-Bahnhöfen (und sicher nicht nur hier). Es heißt immer: "Kameras müssen aufgestellt werden, damit die Täter besser gefasst werden können!". Aber wie soll bitte eine Kamera den Opfern helfen? Kann eine Kamera von der Wand hüpfen und die Täter verdreschen, bevor sie zuschlagen können? Kann eine Kamera einen halb- oder ganz-toten heilen/wiederbeleben, während der/die Täter flieht/fliehen?
Eben, und Kameras an Schulen taugen auch nichts, denn innerhalb von Sekunden kann man losballern; bis der Täter handlungsunfähig ist ist schon lange Blut vergossen worden!

(Sorry, musste das mal rauslassen.)
 
Zuletzt bearbeitet:

chmul

Moderator
Teammitglied
Was die Gründe für die Tat angeht, sollte man sich mit Spekulationen zunächst zurückhalten. Und das gilt im gleichen Maße auch für die Konsequenzen die irgendwer daraus ziehen könnte.

Polizei und Staatsanwaltschaft werden sicher sorgfältig ermitteln und wir werden früh genug mitbekommen, was nach deren Meinung zu dieser Tat geführt hat. Genau so falsch wie es ist, einen direkten Zusammenhang zwischen dieser Tat und einem Computerspiel zu konstruieren, ist es, mit Schaum vor dem Mund auf einen Vorwurf zu reagieren, der noch nicht geäußert wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben