Ergebnis 1 bis 3 von 3
Danke Übersicht1Danke
  • 1 Beitrag von Thor77
Thema: Leitz Cloud - Erfahrungen? Hallo! Ich habe schon lange überlegt mir für Zuhause eine Cloud anzuschaffen. Da ich auf mehreren Geräten arbeite, wäre es ...
  1. #1
    Herzlich willkommen!
    Registriert seit
    22.07.14
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    8

    Leitz Cloud - Erfahrungen?

    Hallo!

    Ich habe schon lange überlegt mir für Zuhause eine Cloud anzuschaffen. Da ich auf mehreren Geräten arbeite, wäre es doch sehr leicht die so miteinander zu verknüpfen, ohne immer meine externe Festplatte mit mir rum zu tragen. Allerdings bin ich mir immer wieder unischer über die Sicherheit solch einer Cloud.

    Da ich mit denen schon andersweitig in Kontakt stehe, spiele ich mit dem Gedanken mir die Leitz Cloud anzuschaffen. In der Übersicht aller Funktionen wird beschrieben, dass durch ein regelmäßiges Backup vorallem die Sicherheit meiner Daten gesichert wird. Der Zeitpunkt des Backups wird scheinbar selber gewählt. Das klingt zunächst relativ sicher.

    Doch ich mache mit meinem Rechner auch regelmäßig etwas berufliches. Heißt es wäre sehr ungünstig, falls mal eine Datei verloren geht. So und würdet ihr mir dann eine Cloud empfehlen? Aktuell bin ich halt mit einer externen Festplatte unterwegs, die ich regelmäßig von Gerät zu Gerät schleppe. Da ist die Cloud Lösung zumindest einfacher, aber wie gesagt, ich bin auf dem Gebiet nicht all zu sehr informiert...

    Aber vielleicht ja wer von euch! Zum einen die Frage, ob euch zu der Leitz Cloud grundsätzlich Probleme bekannt sind, oder ihr damit schon Erfahrungen gemacht habt, aber auch was ihr generell von einer Cloud Speicherlösung haltet, würden mich interessieren.

    Wünsche euch einen schönen Abend und freue mich über eure Hilfe!

    Lg

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    kein Gott Avatar von Thor77
    Registriert seit
    17.12.11
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    631

    AW: Leitz Cloud - Erfahrungen?

    Hallo, zuerst einmal Herzlich Willkommen im Forum
    Wenn du Backups aller Daten deines PCs anlegst und nicht nur ggf. mal bestimmte Daten in die Cloud schiebst, würde ich dir eine eigene Cloud unter deiner Kontrolle empfehlen, die also bei dir zu Hause steht.
    Falls du dich ein wenig mit Linux auskennst und/oder Interesse hast dich damit zu befassen, würde ich dir raten dir einen Raspberrry Pi zuzulegen, an diesen dann eine größere Festplatte anzuschließen und eine Owncloud-Instanz aufzusetzen. Owncloud bietet ein Webinterface und eine Android-App an. Wenn du dann noch die nötigen Ports im Router freigibst, kannst du deine Owncloud auch von außerhalb erreichem.
    Diese Option solltest du aber nur wählen, wenn du wirklich ein wenig Ahnung von der Materie hast, sonst wird das nur eine große Enttäuschung.
    Eine andere Möglichkeit um deine Daten bei dir zu Hause zu lassen wäre ein NAS, bei diesen besteht die Konfiguration dann meistens nur aus an den Strom stecken (kann jedoch von Gerät zu Gerät unterschiedlich sein. Bei diesen Geräten hast du dann aber immerhin noch eine Bedienungsanleitung und ggf. einen Telefon/Mail/Chat-Support).

    Als Onlinecloud habe ich nur Erfahrung mit Dropbox und Google Drive, ich denke nicht das man viel dazu sagen muss, beide funktionieren wunderbar bieten ein Programm (für Windows), eine App und ein Webinterface an aber in beiden würde ich keine sehr privaten Daten ablegen.

    Ob sich so eine Cloudlösung überhaupt lohnt, hängt hauptsächlich davon ab, wie oft du eine Sicherung anlegst und wie schnell Datenübertragungen im Heimnetzwerk (bzw. auch nach "draußen") ablaufen. Wenn Übertragungen im Heimnetzwerk (und nach "draußen") langsamer sind als das kopieren auf eine Festplatte (gehe ich mal von aus) und du höchstens alle 1-2 Monate mal eine Sicherung anlegst, halte ich eine Cloudlösung für nicht notwendig.
    Threepwood bedankt sich.

  4. #3
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    50.982

    AW: Leitz Cloud - Erfahrungen?

    Wie bist Du denn auf die Leitz Cloud gestoßen? Habe ich vorher noch nie gehört.
    Besonders breit aufgestellt scheinen die ja nicht zu sein, es gibt eine Windows Software und eine mobile Webseite, das ist jetzt nicht gerade der große Wurf. Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass Leitz ein eigenes Rechenzentrum betreibt, die werden also ihrerseits irgendwo als Untermieter agieren.
    Da mache ich mir keine Sorgen, ob eine meiner Dateien verloren gehen könnte - denn Cloud hin oder her, dafür bleibt man immer selbst verantwortlich. Aber ich frage mich, wie ist es um die Sicherheit des ganzen Gebildes bestellt? Werden meine Dateien verschlüsselt abgespeichert, gibt es auch intern dedizierte Zugriffs-Regelungen? Bei allen großen Cloud-Anbietern wie Google, Dropbox, Microsoft oder Amazon ist es z.B. so, dass kein Operator aus Langeweile in Kundendaten rumwühlen kann, das ist auch intern mehrfach abgesichert.
    Last but not least sind 2 GB kostenloser Speicher nun auch nicht gerade der Bringer. Microsoft bietet bei OneDrive 15 GB, Google Drive ebenfalls.

    Wenn Du aktuell eine externe Festplatte bei Dir hast, ist die ja hoffentlich verschlüsselt, oder?

Ähnliche Themen

  1. Cloud Computing
    Von JackBauer im Forum Smartphones und Tablets
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.01.13, 20:24
  2. Cloud-Motor wider Willen? Privatanwender sorgen für Wachstum beim Cloud Computing
    Von Supernature im Forum WWW News und Gerüchteküche
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 13.04.12, 10:24
  3. Bewerbung Cloud
    Von Cloud im Forum Trackmania [SRC] - Forum
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 27.09.07, 11:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Search Engine Friendly URLs by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55