Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: PhysX und UT3: Nvidia pimpt Funktionsumfang

  1. #1
    Senior Member Avatar von JensusUT
    Registriert seit
    21.05.01
    Beiträge
    10.105

    PhysX und UT3: Nvidia pimpt Funktionsumfang

    Ich fand AGEIAs PhysX damals eine geniale Sache, aber die Unterstützung innerhalb von UT3 gilt ja nur in speziellen Maps (z. B. "Tornado" und "Lighthouse") und gilt auch nur für vorgefertigte zerstörbare Gegenstände.

    Zudem war mit die Extra-Karte damals zu teuer und das technische Überleben nicht gesichert genug (bin eben Voodo-geschädigt ).
    Zu Recht, wie man heute weiss: Seitdem Nvidia AGEIA gekauft und die Berechnung von PhysX über eine Nvidia-GPU läuft, ist der Tod von Ageias PPU besiegelt.
    PhysX selbst wird allerdings von Nvidia weiterentwickelt, und inzwischen sollte die gesamte Familie der GeForce 8 und 9-Karten die zusätzlichen Funktionen unterstützen.

    Die Demo, die ich mir gestern angeschaut habe, begeistert mich erneut:
    Mit Nvidias Physik-Tools 'Apex' lässt sich in dieser Szene aus der Unreal-Engine der Putz von den Wänden schießen. (Golem.de)

    Ok, das ist nur eine Demo, und ob das in UT3 einfliesst, weiss ich nicht... aber ich will das haben!.
    Ich würde dann in Zukunft wohl eher über die grafisch exzellenten Maps toben und die Umgebung in Schutt und Asche legen als online auf den Servern Opfer für Feroxx und Gorkon zu spielen

    Gruß

    [SNC]JensusUT
    Geändert von JensusUT (27.03.09 um 15:06 Uhr) Grund: Link gefixt

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Senior Member Avatar von Feroxx
    Registriert seit
    21.06.01
    Ort
    Pandora
    Beiträge
    3.791

    AW: PhysX und UT3: Nvidia pimpt Funktionsumfang

    Der Link is kaputt, aber google findet das leicht (scheinbar ist ein Teil der URL dynamisch?). Ich bin aber nicht soo beeindruckt - da blättert einfach eine dünne Schicht von der Wand, wenn man da richtig Löcher 'reinsprengen könnte... so sind das nur ein "paar" Polygone, die mananschiessen kann, und die dann 'runterfallen.

  4. #3
    Brummelchen

    AW: PhysX und UT3: Nvidia pimpt Funktionsumfang

    War schon ein cleverer Zug, PhysX aufzukaufen und die Prozeduren statt auf eine CPU-lastige Karte auf die GPU umzulegen. Deswegen braucht es ja solche Monsterteile,
    um das dann auch berechnen zu können
    PhysX - habs nicht vermisst und werd ich auch nicht

  5. #4
    Senior Member Avatar von Feroxx
    Registriert seit
    21.06.01
    Ort
    Pandora
    Beiträge
    3.791

    AW: PhysX und UT3: Nvidia pimpt Funktionsumfang

    Ist eh die Frage, ob sich die GPUs durchsetzen, oder ob Intel mit seinem keine-ahnung-wie-der-jetzt-heisst-mega-multicore da gegen kommt. Wird spannend.

  6. #5
    nicht mehr wegzudenken Avatar von español
    Registriert seit
    30.04.08
    Beiträge
    369

    AW: PhysX und UT3: Nvidia pimpt Funktionsumfang

    Ich glaub du meinst Laberbier... ähh Larabee... wie war das mit Duke Nukem?
    nja ich nutze physX seit einigen monaten und es funtzt wirklich gut, wenn auch die Unterstützung noch nicht in allen Spielen enthalten ist!

  7. #6
    Senior Member Avatar von Feroxx
    Registriert seit
    21.06.01
    Ort
    Pandora
    Beiträge
    3.791

    AW: PhysX und UT3: Nvidia pimpt Funktionsumfang

    Lara war's, genau, danke.

Ähnliche Themen

  1. UT3 - aus und vorbei....
    Von SoKoBaN im Forum Alles zu UT2K4, VCTF & UT3
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 24.03.08, 11:32
  2. Via und Nvidia Prob
    Von BO im Forum Hardware-Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.08.02, 15:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •