Seite 2 von 8 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 113

Thema: CERN Experiment?

  1. #16
    assimiliert Avatar von Skalp
    Registriert seit
    08.06.04
    Ort
    Sankt Augustin
    Beiträge
    2.860

    AW: CERN Experiment?

    Ich persönlich finde solche Sachen auch immer recht spannend.

    Ich habe aber weder von der Technik noch von irgendwelchen Teilchen die geringste Ahnung und werde mir dieses Wissen bestimmt auch nicht aneignen.
    Nicht, dass ich keine Lust auf dieses Wissen hätte aber ich weiß, dass mein Kopf für solche Sachen nicht geschaffen ist.

    Dennoch finde ich es faszinierend, wenn in einem Experiment Teilchen nachgewiesen werden, die nur durch ihr Nichterscheinen nachgewiesen werden können.
    Frei nach dem Gesetz - Energie geht niemals verloren...aber wo zur Hölle sind denn bloß die Teilchen????

    Vielleicht bringt dieses Experiment die bisher nur mathematisch nachweisbaren anderen Dimensionen dem Menschlein etwas näher. Wer weiß.
    Quarks&Co rufen

    Es bedarf Wochen um die Teilchen auf nahe zu Lichtgeschwindigkeit zu bringen.
    Doch das Licht ist doch im Vergleich zu all den Sachen im Universum die wir nicht verstehen nur eine Schecke, was die Geschwindigkeit angeht.

  2.   Anzeige

     
  3. #17
    schläft auf dem Boardsofa Avatar von qubit
    Registriert seit
    03.08.06
    Beiträge
    1.192

    AW: CERN Experiment?

    Zitat Zitat von Supernature Beitrag anzeigen
    Mir ist das ja alles viel zu kompliziert - obwohl ich ansonsten kein Christ im kirchlichen Sinne bin, glaube ich an die Schöpfungsgeschichte, weil es von allen Theorien diejenige ist, die mir am plausibelsten erscheint.
    Darum war es für mich völlig neu, als ich gestern gelesen habe, die Anhänger der Urknall-Theorie hätten selbst noch keine Erklärung dafür, warum kurz nach dem initialen Big Bang nicht auch gleich wieder alles vorbei war.
    Ich hatte in Physik ne Vier - aber das "Bumm, und dann war alles da" eine mehr als lächerliche Erklärung ist, davon bringt mich niemand ab.
    Eher glaub ich, dass das volle Saftglas, welches eben noch vor meinem Sohn auf dem Tisch stand, wirklich von ganz alleine umgefallen ist.
    Letzteres ist auch nichts anderes als Physik !

    Aber so kompliziert ist das nun auch wieder nicht: der Teilchenbeschleuniger ist nichts anderes als eine bestimmte Art von Mikroskop, nur das hier nicht normales Licht verwendet wird, sondern Protonen. In einem Lichtmikroskop wechselwirken die Lichtstrahlen (oder, wenn Du so willst, die Lichtteilchen) mit dem Objekt welches beobachtet wird. Die Wechselwirkung ist nichts anderes als das Bild welches wir beim Blick durch das Mikroskop erkennen. Der LHC lässt Protonen miteinander wechselwirken, und die "Bilder" die entstehen werden in den grossen Detektoren aufgezeichnet. Daraus lassen sich Rückschlüsse über die Beschaffenheit der Materie ziehen. Also ist das ganze "nur" ein wenig komplizierter. Kompliziert ist allerdings die ganze Technologie die dahinter steckt um so ein Experiment zu realisieren. Alleine das rechtfertig die enormen Investitionen! Der "Rest" ist Kultur.

    Übrigens, gleich nach dem Urknall war beileibe nicht "alles da", schon gar keine Menschen oder Foren. Das hat schliesslich noch einige Milliarden Jahre gedauert, bis sich Galaxien, Sterne und Planeten, und auf den Planeten Wasser, Aminosäuren etc etc, gebildet hat. Insofern immer noch plausibler als die Schöpfungsgeschichte.

    ...und ja, das Experiment ist wichtig, da damit wahrscheinlich festgestellt werden kann, welche der vielen Theorien, die seit ca 30 Jahren mit großem Aufwand verfolgt werden, die richtige oder falsche ist. Es setzt hinterher viel Krativität frei, weil die Anhänger der falschen Theorie sich auf ein neues Gebiet stürzen können.
    Das ist so nicht ganz richtig. QuHno spielt wahrscheinlich auf die String-Theorien oder Loop-Gravity an. Hinweise auf die Richtigkeit dieser Theorien werden wir am LHC nicht finden, bestenfalls eine Hinweis auf die Existenz weiterer, verborgener Dimensionen.

    Hauptziel ist die Bestätigung des Standardmodels der Elementarteilchen. Das ist die Geschichte mit der Vereinigung der elektromagnetischen, der schwachen, und der starken Wechselwirkung. Das ist unseres beste Theorie der Materie die wir haben ("beste" im Sinne der Genauigkeit der Vorhersagen die sie treffen kann). Was die Theorie aber nicht erklären kann sind jede Menge Parameter - die Massen der Elementarteilchen zum Beispiel. Der Higgs-Mechanismus beschreibt eine Möglichkeit den Teilchen eine Masse zu geben. Dazu gibt es auch ein Teilchen, das mittlerweile berühmte Higgs-Teilchen. Findet man das allerdings nicht, steht das ganze Standardmodell zur Debatte! Und dann können die Herren und Damen Theoretiker sozusagen von vorne beginnen.

  4. #18
    assimiliert
    Registriert seit
    05.05.04
    Beiträge
    2.912

    AW: CERN Experiment?

    Stehe dem Ganzen positiv gegenüber. Wie schon von anderen gesagt - eine sinnvolle Verwendung von Geld (statt Verteidigungshaushalt). Und die Ergebnisse werden sicherlich auch interessant (solang der freundlich Herr vom Telekolleg sie mir halbwegs verständlich darlegt).

    ABER: Schöner wäre es gewesen, hätte man das Geld in "bodenständigere" Forschung investiert. Im Bereich Energie, Materialforschung, Medizin, Ökologie und und und gibt es sehr viel drängendere Fragen. Ich weiß, bin ein alter Spielverderber, aber mich interessiert eher woher ich billigen, sicheren und sauberen Strom für meinen PC herkriege, als wie das damals beim Urbumms war.

  5. #19
    Außer Betrieb Avatar von QuHno
    Registriert seit
    15.05.02
    Ort
    "Provinz voll Leben"
    Beiträge
    8.856

    AW: CERN Experiment?

    Zitat Zitat von SteelyDan Beitrag anzeigen
    Das ist so nicht ganz richtig. QuHno spielt wahrscheinlich auf die String-Theorien oder Loop-Gravity an.
    Nein, ich meinte schon dass, was Du danach geschrieben hast, ich hätte nur den Zeitraum länger setzen sollen.

    Stell Dir mal vor, sie entdecken plötzlich, dass der ganze theoretische Überbau nicht stimmt, weil die Messergebnisse völlig anders als erwartet sind (unwahrscheinlich, aber möglich) ...

    Aber das ist das Schöne an der Physik:
    Wenn im Experiment gezeigt wird, dass eine Theorie nicht stimmt, wird diese Theorie verworfen und Theorien gelten so lange als Theorien, bis die Richtigkeit im praktischen Experiment bewiesen wurde.

    Es wäre schön, wenn sich diese Vorgehensweise auch in normalen Leben durchsetzen würde und einem nicht mehr Theorien als Wahrheiten untergeschoben würden ...

  6. #20
    bekommt Übersicht Avatar von Feonn
    Registriert seit
    10.08.08
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    19

    AW: CERN Experiment?

    Ich finde es faszinierend, durch solche (riesen)Experimente eine Möglichkeit zu haben, die Theorien einer praktischen Überprüfung unterziehen zu können .. und wenigstens einen kleinen Einblick in weitere Zusammenhänge zu erhalten.
    Aber ob man je die einheitliche Theorie finden wird, die alle Phänomene erklärt?

    über das folgende Gedicht (mit mir unbekanntem Verfasser) haben wir schon vor Jahrzehnten im Physikunterricht schmunzeln dürfen .. so weit wir auch in der Forschung kommen, bleibt unser Denken doch begrenzt


    Ferguson und die einheitliche Feldtheorie

    Am Anfang, da war Aristoteles,
    Und ruhende Objekte neigten dazu, weiter zu ruhen,
    Und bewegte Objekte neigten dazu, zur Ruhe zu kommen,
    Und bald kamen alle Objekte zur Ruhe,
    Und Gott sah, dass dies langweilig war.

    Dann schuf Gott Newton,
    Und ruhende Objekte neigten dazu, weiter zu ruhen,
    Und bewegte Objekte neigten dazu, in Bewegung zu bleiben,
    Und Energie wurde erhalten, und Bewegung wurde erhalten,
    Und Materie wurde erhalten,
    Und Gott sah, dass dies konservativ war.

    Dann schuf Gott Einstein,
    Und alles war relativ,
    Und schnelle Objekte wurden kurz,
    Und gerade Objekte wurden gekrümmt,
    Und das Universum war voller Trägheitsmomente,
    Und Gott sah, dass dies relativ allgemein,
    Einiges aber speziell war.

    Dann schuf Gott Bohr,
    Und da war das Prinzip,
    Und das Prinzip war das Quant,
    Und alle Objekte wurden quantifiziert,
    Aber einige Objekte waren immer noch relativ,
    Und Gott sah, dass dies verwirrend war.

    Dann wollte Gott Ferguson schaffen,
    Und Ferguson hätte vereinheitlicht,
    Und er hätte eine Theorie ins Feld geführt,
    Und alles wäre eins gewesen,
    Aber es war der siebte Tag,
    Und Gott ruhte,
    Und ruhende Objekte neigen dazu, weiter zu ruhen.

  7. #21
    schläft auf dem Boardsofa Avatar von qubit
    Registriert seit
    03.08.06
    Beiträge
    1.192

    AW: CERN Experiment?

    sehr schön!

  8. #22
    assimiliert Avatar von Jochen 11
    Registriert seit
    09.01.04
    Ort
    01099
    Beiträge
    2.040

    AW: CERN Experiment?

    Interressant ist dieses Projekt sicher, Sinnvoll ist es aber wahrscheinlich nicht.

  9. #23
    schläft auf dem Boardsofa Avatar von qubit
    Registriert seit
    03.08.06
    Beiträge
    1.192

    AW: CERN Experiment?

    Zitat Zitat von Jochen 11 Beitrag anzeigen
    Interressant ist dieses Projekt sicher, Sinnvoll ist es aber wahrscheinlich nicht.
    aha, warum soll das sinnlos sein? Ist der Bau "virtueller Städte" (in denen man sich nicht mal bewegen kann) sinnvoller?

    Es gibt sehr viele Gründe warum der Bau und der Betrieb vom LHc sinnvoll ist. Angefangen bei den neu zu entwickelnden Technologien bis hin zu der Organisation der Zusammenarbeit tausender (!) Wissenschaftler, dei einträchtig an einem Strang ziehen. Von den Erkenntnissen über den Zusammenhalt unserer Welt ganz zu schweigen.

    LHC ist schon jetzt ein Kulturdenkmal höchster Güte und Wertigkeit. Wenn die Experimente am LHC sinnlos wären, wären die Bilder eines Gerhard Richter oder die Sinfonien Mahler's genauso sinnlos.

    dan

  10. #24
    Außer Betrieb Avatar von QuHno
    Registriert seit
    15.05.02
    Ort
    "Provinz voll Leben"
    Beiträge
    8.856

    AW: CERN Experiment?

    Lasst uns mal einen Tipp abgeben, was passiert, wenn die Protonen"strahlen" justiert sind:

    Werden die Wissenschaftler:
    • "Oh Sch***!" rufen, weil es einfach nicht funktioniert, da die eingesetzte Energiemenge immer noch viel zu klein ist?
    • "Oh Sch***!" rufen, weil alles bisherige falsch war?
    • "Oh Sch***!" rufen, weil sie schon wieder 1 Mio neue und völlig unerklärliche Daten zusätzlich erhalten haben, die sie einarbeiten müssen, oder - schlimmer noch - zu denen sie überhaupt erst einmal neue Theorien erstellen müssen?
    • "Juhu!" rufen, weil der Beweis erbracht wurde, dass sie bisher Recht hatten und sie mit den Messergebnissen in der Richtung weiter arbeiten können?
    • Endlich die GUT vervollständigen können?
    • Einen Nobelpreis erhalten?
    • Etwas ganz anderes rufen, da sie Ergebnisse erhalten, die sie nur durch einen Messfehler erklären können?

  11. #25
    Moderator Avatar von chmul
    Registriert seit
    13.08.01
    Ort
    Gossau/ZH
    Beiträge
    15.301

    AW: CERN Experiment?

    Nobelpreis wird schweirig. Dem Spiegel-Artikel zufolge tritt nie ein Forscher als Individuum auf, es steht vielmehr fast immer das Kollektiv im Vordergrund. Irgendein Dokument enthält als Autorenangabe gar eine Liste von etwa 2700 Namen, nicht nach Wichtigkeit sondern streng nach Alphabet geordnet.

  12. #26
    nicht mehr wegzudenken Avatar von hexenmeister69
    Registriert seit
    05.09.08
    Ort
    Datennirvana
    Beiträge
    301

    AW: CERN Experiment?

    Hallo,

    die Gefahr geht m. E. nicht von solchen Experimenten aus, die Bedenkenträger melden sich immer rechtzeitig, damit die Sicherheitsmaßnahmen entsprechend hoch geschraubt werden. Jene Art der Gefahr bezeichne ich als weitestgehends kontrollierbar, da die Wissenschaftler Spezialisten Ihres Fachgebiet sind und sicherheitstechnische Aufwände betreiben. Plötzlich hören wir aus den Medien, daß mit einem Schlag (schwarzes Loch) auf einmal alles vorbei sein könnte?! Nein, daran glaube ich nicht.

    Was ist aber mit den unkontrollierbaren Gefahren? Sind diese nicht höher zu bewerten und denen eine entsprechende Achtung zu schenken bzw. unsererseits auch eine Anpassung erforderlich?
    Die Omnipräsenz des Klimawandels in den Medien hat bei vielen bewirkt, daß das Thema noch gaaaanz weit weg ist und wir (so dachte der Einzelne) dem Klimawandel erst dann die erzwungene (der Gesetzgeber tritt mit neuen Richtlinien und Verordnungen auf den Plan) Aufmerksamkeit schenken.
    Was ist mit den sog. Hotspots (Yellowstone oder Vesuv) die auf einen Schlag ebenso (fast) alles vernichten können? Es ist definitiv unbeherrschbar und unkontrollierbar.
    Was ist mit den Unmengen an Methangas in der Erde, die durch den Klimawandel verstärkt freigesetzt werden und exponientiell diesen forcieren?
    Und so gibt es noch weitere Gefahren, die Teils unkontrollierbar und unbeherrschbar sind, ich vertraue den Wissenschaftler, daß sie ihr Handwerk verstehen und das dennoch damit verbundene Risiko minimieren.
    Forschung ist notwendig aber darf nicht durch Bedenkenträger und Pessimisten beeinträchtigt werden. Es hat sich im Laufe der Wissenschaft gezeigt, daß "ungeahnte" Nebeneffekte bei wissenschaftlichen Versuchen der Menschheit einen positiven Dienst erwiesen haben.

    Grüße

    der hexenmeister69

  13. #27
    Senior Member Avatar von Feroxx
    Registriert seit
    21.06.01
    Ort
    Pandora
    Beiträge
    3.791

    AW: CERN Experiment?

    Zitat Zitat von QuHno Beitrag anzeigen
    Wenn im Experiment gezeigt wird, dass eine Theorie nicht stimmt, wird diese Theorie verworfen und Theorien gelten so lange als Theorien, bis die Richtigkeit im praktischen Experiment bewiesen wurde.
    Fast. Eine Theorie kann im Prinzip nie bestätigt, nur widerlegt oder erweitert werden. Es gibt ein paar Gesetze (Energieerhaltung, etc.) bei denen man sich sehr sicher ist, dass sie funktionieren, aber generell kann man Theorien nicht verifizieren - Irgendwann könnte immer jemand einen Fall finden, für den die Theorie erweitert/geändert werden muss.

    Ansonsten - es geht zumindest zum Teil darum, herauszufinden wie Gravitation funktioniert - das ist doch eine der wichtigsten und elementarsten Fragen überhaupt. Wie kann man da nicht für sein? Die Argumentation mit dem "Geld für wichtigere Dinge" klappt doch nie - warum habt ihr euer Geld fürs Internet ausgegeben und nicht gespendet?

  14. #28
    assimiliert
    Registriert seit
    16.12.01
    Beiträge
    8.150

    AW: CERN Experiment?

    ot:
    Ist der Urknall schlechthin nicht ein Tequila Peng? Also Sekt mit Tequila in einem Glas, Bierdeckel drauf, auf den Tisch knallen und ab damit auf Ex, spätestens nach dem Dritten fühlt man sich auch als würde man durch einen 23-KM langen Tunnel geschleudert

  15. #29
    Außer Betrieb Avatar von QuHno
    Registriert seit
    15.05.02
    Ort
    "Provinz voll Leben"
    Beiträge
    8.856

    AW: CERN Experiment?

    ot:
    ...wenn Du dann die Kreisbahn auch noch mit nur 15mm Abweichung schaffst, wie es die Protonen beim ersten, noch ziemlich unkalibrierten Versuch geschafft haben...

  16. #30
    Senior Member Avatar von Feroxx
    Registriert seit
    21.06.01
    Ort
    Pandora
    Beiträge
    3.791

    AW: CERN Experiment?

    ot:
    Ich kenn sowas als Gorbi, Sekt+Wodka, und mein Kopf fühlte sich am nächsten Tag so an, als seien 'ne ganze Menge sehr grosser Partikel mit ihm kollidiert.

Seite 2 von 8 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [Frage] Experiment Gamepad: Wie könnt ihr mit den Dingern spielen?
    Von Bio-logisch im Forum Trackmania [SRC] - Forum
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 08.08.08, 14:12
  2. Ein interessantes Experiment im Weihnachts-Stress
    Von Supernature im Forum Boardsofa
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.12.03, 14:47
  3. ongoing experiment...current state
    Von TBuktu im Forum Boardsofa
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.08.03, 23:54
  4. FZ Karlsruhe: Schaltstelle für CERN-Grid-Netzwerk
    Von RollerChris im Forum WWW News und Gerüchteküche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.04.02, 18:54
  5. das 12000volt experiment
    Von jabberj im Forum Unreal Tournament [SNC] - Forum
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.02.02, 14:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •