"Moin" an alle.

Auch die Installation von opensuse11.0 auf dem EeePC ist recht einfach.

Ihr braucht dazu ein externes DVD-Laufwerk, über das ihr den EeePC bootet, einen USB-Stick, auf dem ihr 2 Verzeichnisse anlegt, eins mit dem Namen "GM" - das andere mit dem Namen "Updates".
In das Verzeichnis "GM" kopiert ihr alle Dateien, die ihr hier findet: [Klick mich!]
In das Verzeichnis "Updates" kopiert ihr alle Dateien, die ihr an dieser Stelle findet: [Klick mich!]

Nun könnt ihr in gewohnter Art und Weise euer opensuse von DVD installieren - allerdings funktioniert weder Ethernet noch WLAN - dafür braucht ihr dann den USB-Stick mit den kopierten Online-Repositories, die ihr nach der Grundinstallation erstmal über YaST als Installationsquelle einrichtet und die noch fehlenden Pakete für den EeePC installiert.

Dann müssen noch die Anpassungen für den X-Server etc. vorgenommen werden - genau so, wie ich es schon etwas früher für opensuse10.3 beschrieben habe [Klick mich!]. Zusätzlich muss noch in der Datei "/etc/modprobe.d/blacklist" der Eintrag "blacklist ath5k" hinzugefügt werden, weil der in opensuse11.0 enthaltene "Treiber" nicht funktioniert - ihr braucht den madwifi-"Treiber" aus den o.g. Repositories.

Wenn dann alles läuft, empfehle ich, den USB-Stick als Installationsmedium aus der Liste in YaST zu löschen und folgende Online-Repositories hinzu zu fügen:

* Index of /repositories/home:/appleonkel:/EEE/openSUSE_11.0
* Index of /repositories/home:/appleonkel:/EEE/openSUSE_11.0_Update
* Index of /repositories/home:/schmolle1980/openSUSE_11.0
* Index of /repositories/home:/schmolle1980/openSUSE_11.0_Update
* Index of /repositories/home:/seife/openSUSE_11.0


Die noch notwendigen Pakete installieren und vormals beschriebenen Anpassungen wie unter opensuse10.3 vornehmen - fast fertig.

Dann die Pakete "eeeEvents" und "eeeFancontrol" von dieser Stelle herunterladen und installieren: [Klick mich!]

FERTIG.

So hat's für mich funktioniert - ich wünsche euch viel Spaß mit opensuse - und dem EeePC.