Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 129

Thema: Das beste Antivirenprogramm?

  1. #16
    chronische Wohlfühlitis Avatar von Buccaneer
    Registriert seit
    15.08.02
    Ort
    Haan / Bergisches Land
    Beiträge
    826

    AW: Das beste Antivirenprogramm?

    Prinzipiell tun sich die Programme fast alle nicht mehr wirklich viel (abgesehen von Norton, welches sich so ins System frißt, dass man es nicht mehr wegbekommt und an Ressourcen nimmt, was es kriegen kann )

    Ich selber nutze seit langem Avast...ist ressourenschonend und trifft sehr gut ....

    Vergesst auf jeden Fall die Tests in diversen Magazinen...G-Data nutzt z.B. die Engine von Avast und schneidet in Tests fast immer deutlich besser ab (ein Schelm, wer Arges dabei denkt ), obwohl die Ergebnisse eigentlich quasi identisch sein sollten
    Zudem landet der Norton Kram fast immer unter den Top 3 Ergebnissen...warum auch immer ("Sponsoring?")

  2.   Anzeige

     
  3. #17
    treuer Stammgast Avatar von salamanderstein
    Registriert seit
    09.09.02
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    150

    AW: Das beste Antivirenprogramm?

    @Bucaneer
    GData nutzt unter anderem die Avastengine. Dazu kommt normalerweise dann noch die von Kav! Damit erklären sich die besseren Ergebnisse.
    @firstarsch
    Kostenlos zu empfehlen wäre Avast. Klein, schlank, schnell und gute Erkennung. Bei Avira fehlt der kostenlosen Version die Add/Spywarekomponente (U.a.). Da der Übergang Spyware-Trojaner fließend ist ....
    Grundsätzlich solltest Du dir die Demo/Probe/Free-Versionen runterladen und ausprobieren denn was bei dem einen läuft funzt bei dem anderen noch lange nicht. Übrigens nützt selbst der beste Scanner nichts ohne das vielzitierte Brain. Macken und Schwachstellen haben alle Prog´s.


    mfg
    Klaus

  4. #18
    Außer Betrieb Avatar von QuHno
    Registriert seit
    15.05.02
    Ort
    "Provinz voll Leben"
    Beiträge
    8.856

    AW: Das beste Antivirenprogramm?

    Zitat Zitat von Buccaneer Beitrag anzeigen
    G-Data nutzt z.B. die Engine von Avast
    ...aber nicht alleine, zusätzlich wird noch die von Kaspersky (v6, allerdings ohne die erweiterte Heuristik) verwendet, das dürfte die besseren Ergebnisse erklären

    edit: Da bin ich wohl während des Tippens erwischt worden, deswegen noch einen Satz hinterher

    Des weiteren hängen die Ergebnisse natürlich auch noch davon ab, wie schnell die Definitionen nachgeliefert werden, GDATA ist da auch nicht unbedingt der Langsamste...

    Zusätzlich kann man zu sämtlichen Antivirenlösungen noch Sp S&D oder ein ähnliches Produkt laufen lassen welches sich mit einem AV Scanner verträgt, speziell seit dem Sp S&D in der neuesten Version unter anderem auch Jagd auf Rootkits macht. Bei Rootkits haben alle noch Schwächen und jede Unterstützung, die sie da bekommen können, ist hilfreich.

    Dennoch bleibt Brain immer noch gefragt, auch die Kombination von AntiVirus und Antispyware Produkten kann keinen 100% Schutz bieten.
    Geändert von QuHno (02.04.08 um 14:58 Uhr)

  5. #19
    chronische Wohlfühlitis Avatar von Buccaneer
    Registriert seit
    15.08.02
    Ort
    Haan / Bergisches Land
    Beiträge
    826

    AW: Das beste Antivirenprogramm?

    Oh...dass die noch zusätzlich die Kaspersky-Engine nutzen, wusste ich nicht. Danke für die Info

    Klar...es steht und fällt eigentlich mit den Definitionen, wobei eine gute Heuristik der Engine auch einiges auffangen kann.

    Trotzdem sind die Tests teilweise recht merkwürdig...(vor längerer Zeit habe ich mal diverse Tests gelesen, in denen z.B. Norman Virus Control extrem mies abgeschnitten hat. Nachdem ich dann mal die Versionsnummer unter die Lupe genommen habe, fiel mir auf, dass die getestete Version schon über 8 Monate alt war).

    Allein schon deswegen trau ich keinem Virenscannertest mehr (zumindest, wenn nicht die Versionsnummern dabei stehen )

    Zweites Beispiel..... PC-Games Hardware hat vor einiger Zeit Scanner getestet....Wieder Avast...wurde nicht erster (trotz extrem guter Ergebnisse), da er angeblich was kostet....für Privatleute ist das Ding aber immer noch kostenlos... etc...mich stört einfach die Tatsache, dass für solche Tests augenscheinlich nicht wirklich recherchiert wird. Kurioserweise profitieren immer die gleichen Scannerhersteller davon (Symantec)... dumdidum...

    Auch wenn es jetzt vielleicht so klingt, bin ich nicht unbedingt auf den Avast fixiert. Ist nur meiner Meinung nach eine der besten Lösungen zur Zeit auf dem Markt - nicht nur im Singleuser-Bereich, sondern auch im Bereich Unternehmenslösungen. Aber ich lass mich da gerne eines Besseren belehren

    Was die Rootkits angeht, geb ich Dir natürlich Recht...da hängen noch sehr viele hinterher - und ohne Brain.exe...nicht umsonst heisst es, dass 80 Prozent der schwerwiegensten Computerfehler knapp 80cm vor dem Bildschirm sitzen

  6. #20
    Herzlich willkommen! Avatar von Bryanston
    Registriert seit
    19.04.08
    Beiträge
    3

    Fröhlich AW: Das beste Antivirenprogramm?

    Ja ich kann nur Avast! Antivirus 4.8 Home Edition empfehlen! Anti-Spyware- und Anti-Rootkit-Schutz ist neu dazugekommen ist freeware und Schützt seine Prozesse und man kann keine einzige datei im Avast ordner löschen nicht mal ne neue erstellen "zugriff verweigert"

    Bei Avira AntiVir Personal Edition hat Anti-Spyware- und Anti-Rootkit-Schutz nur in der Premium version was auch geld kostet und man kann in Avira Ordner fast alle Dateien Modifizieren oder Löschen ein Wurm angriff könnte Avira zerstören avast jedoch nicht.

  7. #21
    Außer Betrieb Avatar von QuHno
    Registriert seit
    15.05.02
    Ort
    "Provinz voll Leben"
    Beiträge
    8.856

    AW: Das beste Antivirenprogramm?

    Muss der Wurm/das Rootkit etc. pp. auch nicht. In dem Moment, wo er es einmal geschafft hat, sich unerkannt vorbei zu mogeln, kann er den Prozess abschalten und danach so modifizieren wie er mag.

    Avast und viele andere Anti-Viren-Lösungen tragen das Vista Siegel. Um das zu bekommen, gibt es unter anderem die Voraussetzung, dass man das Programm kontrolliert zum Absturz bringen können muss. Das ist zwar nicht trivial, aber möglich. Des weiteren gibt es immer noch die Möglichkeit, einfach alle Aufrufe an das Betriebssystem nach neuen Enumeratoren für neue Fensterelemente abzufragen und diese direkt abzuschießen - sprich:

    Die Infektionsmeldung kommt zwar, wird aber automatisch abgenickt, bevor der Beutzer mitbekommt, dass sie überhaupt da war.

    Einige der neueren Schädlinge setzen auch nicht mehr am Rechner an, sondern direkt am Router - da ist auch noch ein riesengroßer Nachholbedarf.

    Sicherheitslücken gibt es nach wie vor in nahezu jeder Software, die irgendwie Internetfähig ist oder den Windows Explorer aufrufen kann. Solange die nicht alle beseitigt sind (extrem unwahrscheinlich) wird es auch erfolgreiche Angriffsmöglichkeiten geben.

    Antiviren Software kann die weiter oben im Thread genannten brain.exe *1) sowie die dazu gehörigen Dateien think.dll und skep.sys nur unterstützen, nie ersetzen.

    Übrigens: Über 90% aller Schädlinge kann man vermeiden indem man
    1. den Browser so dumm wie möglich macht
      • Scripting aus = kein VBscript, kein Javascript, kein ActiveX, ...
      • Java deaktiviert
      • Plugins deaktiviert bzw. erst gar nicht installiert
      • Keine Ad-Ons oder Toolbars verwendet
    2. kein E-Mail Programm verwendet, was Scripting fähig ist
    3. sich E-Mails nur als TEXT pur anzeigen lässt (keine HTML Darstellung)
    4. sich die Endungen aller Dateien im Dateimanager anzeigen lässt
    5. keine unbekannten Dateien, besonders nicht aus unbekannten Quellen, herunterläd
    6. nicht einfach alles ungeprüft installiert
    7. Sichere Instant Messenger verwendet - oder besser noch - gar keine
    8. P2P soweit wie möglich vermeidet
    9. alle Hersteller-Updates und Patches installiert, sobald sie heraus kommen - das gilt für alle installierten Programme, nicht nur das Betriebssystem!

    und vieles mehr.

    Ich gebe bewusst keine Empfehlungen über "beste" Antivirenprogramme. Alle der Top 10 erfüllen ihre Aufgabe recht ordentlich, keins schafft in allen Disziplinen 100% und ein einziges Mistteil, was durch kommt, kann alles ruinieren. Daher: Backups, Backups, Backups und im zweifelsfall das system plätten, wenn man einen verdacht hegt, dass etwas nicht mit rechten Dingen zugeht.

    PS: Das System testen kann man, ohne das eigentliche OS zu starten, z.B. mit Knoppicillin.

    *1) Für alle nicht englisch Sprechenden: Brain: Gehirn, Verstand; think: denken; skep.sys = Skepsis

  8. #22
    nicht mehr wegzudenken Avatar von español
    Registriert seit
    30.04.08
    Beiträge
    369

    AW: Das beste Antivirenprogramm?

    ich empfehle Kaspersky weil ich vor 2mon einen trojaner hatte der avira lahm legte, Norten war es egal und nur kaspersky rat wusste zu den Ressourcen ist Kaspersky auch gefühlt am besten, Avira durchschnitt und Norton^^mies
    leider/zum glück hat Kaspersky die meisten Einstellmöglichkeiten manche prog. laufen nur im Trainingsmodus so zb TMUF

    EDIT Vordack das ist das was ich meine einfach auf trainingsmodus stellen, das hatte ich auch mit tmuf// mein grund ist auch das kaspersky jede verbindung abfragt- ich mag keine spione^^
    Geändert von español (29.05.08 um 13:51 Uhr)

  9. #23
    assimiliert Avatar von Vordack
    Registriert seit
    18.07.07
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.273

    AW: Das beste Antivirenprogramm?

    Ich fahre mit Avira sehr gut.

    Ja, neulich hat ein Kollege mir einen Virenverseuchten Laptop gegeben auf dem Avira lahmgelegt war.

    Hab dann den Bitdefender Online Scan drüber laufen lassen. 2500 infizierte Dateien mit 40 verschiedenen Viren!!!

    Ich habe mit Bitdefender Online 2 x gescannt und danach mit Avira Offline noch mal 2 x bevor alles wieder in Ordnung war.

    Kaspersky soll sehr gut sein, allerdings ging bei mir danach UT3 im Onlinemodus nicht mehr.

  10. #24
    Außer Betrieb Avatar von QuHno
    Registriert seit
    15.05.02
    Ort
    "Provinz voll Leben"
    Beiträge
    8.856

    AW: Das beste Antivirenprogramm?

    Solange es nur Viren waren geht's noch. Wenn Backdoors oder Trojaner mit Nachladefunktion dabei waren, hast Du der Person damit nicht wirklich einen Gefallen getan...

    Ich wiederhole mich nur ungerne, aber...
    ... und dann auch gleich die nächsten Kapitel lesen, verstehen und anwenden sollte es den Teilen zumindestens schon einmal etwas schwerer machen

  11. #25
    Brummelchen

    AW: Das beste Antivirenprogramm?

    @QuHno

    Wusstest du es nicht? Das sind alles Uber|-|/\><0r, die können sowas im Schlaf und 5 Minuten erledigen


  12. #26
    gehört zum Inventar Avatar von Chom
    Registriert seit
    07.11.07
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    726

    AW: Das beste Antivirenprogramm?

    abgesehen von Norton, welches sich so ins System frißt, dass man es nicht mehr wegbekommt und an Ressourcen nimmt, was es kriegen kann )
    Das stimmt nicht ganz mit dem norton removal tool geht das weg und resurcen sind ab den versionen 2008 auch ok.

    Ich selber benutze im Moment Kaspersky weil es in den meisten Tests auf Platz 1 oder 2 war.

  13. #27
    kennt sich schon aus Avatar von semmelbrösel
    Registriert seit
    05.11.07
    Ort
    Eberbach
    Beiträge
    32

    AW: Das beste Antivirenprogramm?

    Kaspersky und NOD sind eigentlich die zwei Programme mit den besten Ergebnissen.
    Man fährt allerdings nicht schlecht wenn man zusätzlich noch ThreatFire oder Norton Antibot am Laufen hat.

    Diese beiden Tools arbeiten ein bisschen anders und benötigen i.d.R. keine regelmäßigen Updates an Signaturen.
    Nähere Infos zu den Tools bitte selbst erarbeiten, würde sonst vielleicht hier etwas zu weit führen.

    ThreatFire gibt es zudem in einer kostenlosen Variante, die Empfehlung für Norton Antibot begründet sich in den sehr guten Testergebnissen und der Tatsache dass es sich um eine zugekaufte Technologie und nicht um eine Eigenentwicklung von Symantec handelt.

  14. #28
    nicht mehr wegzudenken
    Registriert seit
    11.01.08
    Beiträge
    367

    AW: Das beste Antivirenprogramm?

    Ich habe auf meinen PC Kaspersky und Spybot zu laufen. Mich stört ein wenig, dass bei einer bezahlten Software nur eine begrenzte Update möglich ist.

    Zitat Zitat von semmelbrösel Beitrag anzeigen
    Kaspersky Man fährt allerdings nicht schlecht wenn man zusätzlich noch ThreatFire oder Norton Antibot am Laufen hat.
    Im Forum wurde noch gar nicht über das Tool berichtet.

  15. #29
    Brummelchen

    AW: Das beste Antivirenprogramm?

    Weils auch Quark ist, zwei solcher Programme laufen zu haben, die behindern sich nur
    gegenseitig. Man wird in dem Moment verarscht, weil es nie 100% Sicherheit dabei
    geben kann. NOD hat eine Heuristik mit ~85% Erkennung, irgendwas 96-99% bei
    bestehender Malware, mit einer der besten. KAV/Avira auch irgendwo da.
    Den Rest muss das System bringen.

  16. #30
    nicht mehr wegzudenken
    Registriert seit
    11.01.08
    Beiträge
    367

    AW: Das beste Antivirenprogramm?

    Zitat Zitat von Brummelchen Beitrag anzeigen
    Weils auch Quark ist, zwei solcher Programme laufen zu haben, die behindern sich nur
    gegenseitig.
    Und wie sieht es mit Spybot und Kaspersky aus? Ist es sinnvoll beide Programme installiert zu haben oder sollte ich lieber Spybot entfernen und nur Kaspersky laufen lassen.

Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [Help] Welches ist das beste Onlinegame im Moment?
    Von woernersen im Forum PC- und Videospiele
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 27.07.15, 14:32
  2. Welches ist das beste Linux?
    Von dr.gammel im Forum Alles rund um Linux
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 25.05.08, 13:41
  3. das beste für die Augen
    Von Meloni im Forum Comedy & Spiele
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.08.03, 08:32
  4. Welches ist das beste Annonymitäts Programm ?
    Von Buri im Forum Sicherheit am PC
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.01.03, 10:44
  5. Welches Windows ist das beste?
    Von Der Guru im Forum Alles rund um Windows
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 20.05.02, 11:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •