Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Ein wenig Mathe

  1. #1
    Bundesliga-Tippkönig Avatar von Blacky89
    Registriert seit
    18.11.05
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    3.678

    Frage Ein wenig Mathe

    Ich habe Lust ein wenig zu tippen ... also folgendes !

    Ein kleiner Junge hat Geburtstag und möchte von seinem Geld, 25 Euro, ein Fahrrad kaufen.
    Er fährt mit seinem Vater in ein Fachgeschäft, wo Ihm der Verkäufer erklärt das das günstigste Fahrrad 50 Euro kostet.
    Der Vater gibt dem Sprössling 25 Euro dazu, da er so fleissig gespart hat.
    Fahrrad bezahlt und ab nach Hause.
    Mittlerweile ist in dem Fachgeschäft der Chef eingetroffen und macht den Verkäufer nieder, da das Fahrrad nur 45 Euro kosten sollte.
    Er gibt dem Verkäufer 5 Euro mit der Order diese sofort zurück zu zahlen.
    Der Verkäufer macht sich per Fahrrad auf den Weg ... es ist ein heisser Sommertag ... ein sehr heisser.
    Er bekommt durst, na denkt er sich, die wissen ehh nicht was das Fahrrad gekostet hat, ich gönne mir erst mal eine Erfrischung.
    Der kühle Drink kostet den Verkäufer 2 Euro.
    Endlich bei dem kleinen stolzen Fahrrad Besitzer und seinem Vater angekommen überreicht der Verkäufer beiden jeweils 1.50 Euro, da sie ja im Laden zusammen gezahlt hatten.

    Irgendwo fehlt doch da Geld

    Vater bezahlt 25 € bekommt 1.50 € zurück ... sind 23.50 Euro
    Der Sohn bezahlt das gleiche, macht zusammen 47 Euro ...

    Plus das Getränk des Verkäufers ... 47 + 2 Euro = 49 Euro

    Eyyy ... wer hat den EURO geklaut ???

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    assimiliert Avatar von Blackthorne
    Registriert seit
    07.07.03
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.091

    AW: Ein wenig Mathe

    Der Fahrradladeninhaber hat 45 € bekommen, der Eisverkäufer 2 €, macht zusammen 47 €, also genau die Summe, die die beiden zusammen bezahlt haben.


  4. #3
    Brummelchen

    AW: Ein wenig Mathe

    Hab den Chef überlesen...

    25+25 = 50 Fahrrad
    50-5=50-(2+2*1.50)=45

    Also hat jeder [25-(1.50+1)] bezahlt = 22.50*2 = 45.

    25+25 = Fahrrad
    50 +5 = 55 Vater> Verkäufer
    55-2 = 53 Durst
    53 - 2* 1.5 = 50 Rückzahlung
    Da fehlt nix.
    Geändert von Brummelchen (27.12.05 um 01:19 Uhr)

  5. #4
    Senior Member Avatar von t_matze
    Registriert seit
    15.06.02
    Ort
    das sonnige Südbaden :)
    Beiträge
    3.391

    AW: Ein wenig Mathe

    Die Rechnung am Schluß ist von der Logik her nicht zulässig. Am Deutlichsten wird das, wenn man das Getränk spaßeshalber mal 3 Euro kosten läßt. Von den 5 Euro bleiben dann noch 2 übrig, die zu gleichen Teilen unter dem Vater und dem Sohn aufgeteilt werden. Also hat jeder 24 Euro bezahlt. Das macht in der Summe 48 Euro.

    Wenn man jetzt das Rechenbeispiel fortsetzt, ergäben die gezahlten 48 Euro plus das Getränk (3 Euro) eine Gesamtsumme von 51 Euro, also sogar mehr, als der ursprüngliche Kaufpreis betrug. Hier liegt also ein Denkfehler vor, man darf nicht diese Summen addieren.

    Für eine genaue Begründung, warum das so ist, müssen wir aber wohl auf schrotti warten...

  6. #5
    Brummelchen

    AW: Ein wenig Mathe

    Ist schon komisch, dass einfache Mathe euch so durcheinanderbringt...

  7. #6
    assimiliert Avatar von schrotti
    Registriert seit
    13.02.05
    Ort
    boirisches Schwoabeländle
    Beiträge
    3.748

    AW: Ein wenig Mathe

    Ich weiß gar nicht, was daran so unverständlich sein soll, schließlich ist doch gar kein Geld vernichtet worden oder hätte gemäß t_matze sogar neu aus dem Nichts hervorgeholt werden müssen (FED? ).

    Es sind insgesamt 50 € in Umlauf gebracht worden. Davon halten am Ende in Händen:

    der Händler: 45 €
    der Eisverkäufer: 2 €
    Vater und Sohn: 3 €

    Das sind nach Adam Riese und Eva Zwerg genau 50 €! Wo ist da das Problem?
    Außerdem wiederhol ich's bloß nochmal, der Navigator hat das auch schon kurz und knapp, klipp und klar so gepostet!

    gruß schrotti

  8. #7
    Bundesliga-Tippkönig Avatar von Blacky89
    Registriert seit
    18.11.05
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    3.678

    AW: Ein wenig Mathe

    Ihr seit einfach zu schlau für solche "Spaß-Aufgaben"

    Aber zu fortgeschrittener Stunde am Tresen, nach diversen gut gekühlten alkoholischen Getränken, funktioniert das immer

  9. #8
    assimiliert Avatar von schrotti
    Registriert seit
    13.02.05
    Ort
    boirisches Schwoabeländle
    Beiträge
    3.748

    AW: Ein wenig Mathe

    @Blacky
    Jetzt kapier ich! Wer dann nicht drauf kommt, wo die "fehlenden" Euros hin sind, muss die Zeche zahlen, denn der hat sie wahrscheinlich eingesackt!

    gruß schrotti

Ähnliche Themen

  1. an alle Mathe spezis
    Von klaus im Forum Boardsofa
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.02.05, 23:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •