Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Datentrgerberprfung

  1. #1
    Erster Beitrag
    Registriert seit
    14.12.05
    Beitrge
    1

    Datentrgerberprfung

    Bei jedem start des pc wird eine datentrgerberprfung vorgenommen. Wie kann ich die abstellen?

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    der Monarch Avatar von KOENICH
    Registriert seit
    23.04.02
    Ort
    des KOENICHs Thron
    Beitrge
    9.409

    AW: Datentrgerberprfung

    Herzlich Willkommen Fhl dich wohl!
    Hab deinen Thread gleich mal ins richtige (Windows-)Forum verschoben.

    Zum Thema - ich gehe davon aus, dass du Windows XP nutzt:
    Start -> Ausfhren...
    Dort eingeben:
    Code:
    chkntfs /x c:
    c ist natrlich die Festplatte, fr welche du es deaktivieren mchtest, falls du das fr mehrere Platten machen mchtest, gibst du einfach nachfolgend weitere Laufwerksbezeichnungen ein, wie z.B. fr c, d und f:
    Code:
    chkntfs /x c: d: f:
    Zurck zur Normaleinstellung kommst du mit:
    Code:
    chkntfs /d
    brigens ist das im Endeffekt nicht vllig ratsam, sie einfach zu deaktiveren, schlielich erscheint sie ja zumeist mit einem Grund - also vielleicht ruhig mal mit anderen Programmen die Festplatte auf Herz und Nieren testen

  4. #3
    Elder Statesman Avatar von little tyrolean
    Registriert seit
    21.03.02
    Ort
    auf der Alm
    Beitrge
    9.454

    AW: Datentrgerberprfung

    Das ist ein Zeichen dafr, da das Dateisystem mit dem "normalen" chkdsk nicht repariert werden kann.
    Start => Programme => Zubehr => Eingabeaufforderung starten und eingeben:

    chkdsk (hier den Buchstaben des betreffenden Laufwerks): /r (oder /p bei XP Home)

    Wenn es sich um die Bootplatte handelt, wird der Rechner einen Neustart verlangen.
    Ausfhren lassen, das Ergebnis findest du danach in
    Systemsteuerung => Verwaltung => Ereignisanzeige => Anwendungen => Winlogon.

    Andernfalls wird das Resultat in der Eingabeaufforderung angezeigt.

    Beachte besonders den Eintrag ... KB in defekten Sektoren -
    wenn hier keine Null ausgewiesen wird, ist die Festplatte nicht mehr gesund...

    Dieser Vorgang dauert meistens sehr lange - auf keinen Fall abbrechen!

  5. #4
    fhlt sich hier wohl Avatar von Bertram
    Registriert seit
    25.04.02
    Beitrge
    65

    Die Aufhebung der Bereitstellung des Laufwerkes ist nicht mehr mglich.

    Hallo, ich habe ein hnliches Problem. Bei mir ist eine berprfung beim Systemstart mit: chkdsk C: /F /R /X nicht mglich. Beim Booten erscheint immer die Fehlermeldung, dass die Platte gesperrt ist, weil eine andere Anwendung den Zugriff verweigert. Nur weiss ich leider nicht welche.

    Ich benutze O&O-Defrag v8 PE und hatte dort eingestellt, dass dieser einmalig eine Boottime-Defragmentierung durchfhren sollte. Kann es sein, dass da irgend etwas schief gelaufen ist? Diese Einstellung in O&O habe ich jedenfalls wieder deaktiviert. Aber der Fehler tritt weiterhin auf.

    Auerdem versucht das System nun jedes mal beim Booten, den noch anstehenden chkdsk-Auftrag auszufhren, was jedoch immer mit besagter Meldung fehlschlgt.

    Eine externe Prfung durch andere Tools: (chkdsk von der Boot-CD von Drive Image 7 und chkdsk von der Boot-CD von PE-Builder) mit den gleichen Parametern ist mglich. Und wird auch immer Fehlerfrei durchgefhrt.

    Das System luft jedenfalls soweit normal. Jedoch dadurch, dass sich die bereitstellung von Laufwerk C nicht aufheben lsst, ist auch ein Image-Backup mit Nero Back-it-up nicht mglich.

    Wie bekomme ich nun den Normalzustand wieder hin? Also so, dass die Aufhebung der Bereitstellung wieder mglich ist und das scandisk seine Arbeit endlich fertig stellen kann. BzW. Wie wrde ich erst mal den scandisk-Auftrag ab?

  6. #5
    Chef-Hypochonder Avatar von koloth
    Registriert seit
    28.09.01
    Ort
    Mostindien
    Beitrge
    6.547

    AW: Datentrgerberprfung

    Als allererstes wrde ich im Taskmanager unter Prozesse erst einmal nachschauen, welche Prozesse gestartet sind. Vielleicht findest Du dort ja den Schuldigen.

    Ansonsten wrde ich in der Registry unter
    HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\RunOnce

    nachschauen, welcher Prozess eigentlich einmalig gestartet werden sollte und dort evt. "klemmt".
    Wenn Du dort meinst, den Schuldigen gefunden zu haben, exportiere den Schlssel (zur Sicherheit) und lsche ihn dann.

  7. #6
    fhlt sich hier wohl Avatar von Bertram
    Registriert seit
    25.04.02
    Beitrge
    65

    Traurig Das ist leider noch nicht die Lsung

    Also, in keinem der verschiedenen Registry-Eintrge Run,RunOnceEx und RunOnceEx steht etws.

    Ich habe mal alle Eintrge unter: HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\ControlSet001\Control\Session Manager\BootExecute wo ja festgelegt ist, was beim Booten abgearbeitet werden soll, entfernt. Dort wird ja auch die Aufforderung fr chkdsk /R eingetragen. Die sieht ja dann so aus. autocheck autochk /r \??\C:

    Weiterhin ist dort noch dieser Eintrag zu finden: Autocheck Autochk * welcher besagt, da Windows automatisch eine berprfung durchfhren soll, wenn irgend etwas nicht stimmt. Dann steht da zum Beispiel auch noch der Eintrag fr O&O-Bluecon (Registrysicherung beim Booten). Ich habe also auer dem chkdsk-Eintrag alle anderen entfernt.

    Jedoch ohne Erfolg. Wenn das System beim Start berprft werden Soll, erhalte ich immer folgende Fehlermeldung:
    Code:
    Dateisystem auf C: wird berprft.
    Der Typ des Dateisystems ist NTFS
    Volume kann fr direkten Zugriff nicht geffnet werden.
    Die Datentrgerberprfung ist abgeschlossen.
    Und jetzt wird es lustig: Auf einem anderen Rechner den ich gerade fr jemanden Bekannten ganz neu aufgebaut habe, und auf dem nur ein paar Programme laufen, hat genau die gleiche Macke. An diesem Rechner ist nun wirklich noch fast alles jungfrulich. Dort habe ich nur (jeweils die neuste Version) der folgenden Programme installiert: O&O-Bluecon, O&O-Defrag, O&O-CleverCache, WinRar, Office2003 (Word, Powerpoint, Exel) und von Nero7 (einige Module). Beim Installieren von O&O-Defrag habe ich festgelegt, da dieses Programm nun das Standard-Defragmentierungsprogramm sein soll.

    Mein Rechner lief bisher immer einwandfrei. Seit wann ich nun kein chkdsk mehr durchfhren kann vermag ich nicht zu sagen. Ich vermute mal, dass der ganze Mist etwas mit den MS-Updates zu tun hat. Denn ich bin absolut auf dem neusten Stand mit den Sicherheits-Updates. Vielleicht hat ja Billi-Boy nun auch noch die letzte Sicherheitslcke geschlossen, indem der den kompletten Zugriff auf das System untersagt hat. Vergessen will ich auch nicht zu Sagen, dass sich beide Rechner auch nicht mehr im abgesicherten Modus starten lassen. Das dauert ewig, bis sich da was tut. Komme ich dann nach Stunden wieder an den PC ist er normal gestartet. Was da zwischenteitlich passiert ist, weiss ich nicht. Dieses Verhalten ist reproduzierbar.

    Ist schon merkwrdig oder? Zwei vollkommen unterschiedliche Rechner mit genau den gleichen Fehlern. Leute Testet doch mal Eure Rechner. Vielleicht habt ihr die gleichen Probleme und wisst nur noch garnichts davon.

  8. #7
    assimiliert Avatar von Jochen 11
    Registriert seit
    09.01.04
    Ort
    01099
    Beitrge
    2.040

    AW: Datentrgerberprfung

    was auch immer diess O&O ist, es ist wohl das einzige, was den Fehler verursachen knnte. Hast du vlt. beim installieren was falsch gemacht? Nehm es halt mal aus dem Boot raus und schau was passiert.

  9. #8
    fhlt sich hier wohl Avatar von Bertram
    Registriert seit
    25.04.02
    Beitrge
    65

    Verrgert Daran scheint es nicht zu liegen.

    Hi Jochen,

    Hier erst mal ein Link zu O&O, dass du im Bilde bist. http://www.oo-software.com/de/index.html

    daran habe ich auch schon gedacht. Wie ich oben geschrieben habe, habe ich ALLE Eintrge aus dem Bootmen entfernt. Ich habe sogar die O&O-Software schon deinstalliert. Ergebnis: Nichts. Windof bleibt stur und lsst sich nicht berprfen.

    Ich werde noch mal versuchen smtliche Dienste abzuschalten. Mal sehen was dann passiert. Aber ich glaube auch noch nicht, dass es daran liegt. Irgend etwas verhindert den Zugriff. Nur was? Noch mehr vorschlge?

  10. #9
    Elder Statesman Avatar von little tyrolean
    Registriert seit
    21.03.02
    Ort
    auf der Alm
    Beitrge
    9.454

    AW: Datentrgerberprfung

    Autocheck Autochk * ist der "normale" Eintrag in
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\ControlSet001\Control\Session Manager,
    hier stehen auch die O&O-Eintrge in der Form

    autocheck autochk *
    oobcpro
    oodbs
    .
    Weiters findet man den Registrywert auch in
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\ControlSet002\Control\Session Manager
    und in
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Session Manager

    Beim Editieren ist Vorsicht am Platz, das ist ein REG_MULTI_SZ - Wert, also eine mehrteilige Zeichenkette.

    Eventuell sind auch noch O&O-Dienste aktiv - zu finden unter Systemsteuerung => Verwaltung => Dienste.

    Mein Tip fr den beltter ist O&O CleverCache - das einzige O&O-Programm, welches hier nicht installiert ist.
    Und wenn du mich fragst:
    Das Teil braucht man auf halbwegs modernen Rechnern etwa so notwendig wie eine Lungenentzndung....

    Nachtrag:
    O&O Defrag als Standard zu setzen halte ich nicht fr richtig, so gut das Programm sonst auch ist.
    Mglicherweise beit sich das auch mit der XP-eigenen Boot-Defragmentierung, wenn die denn auch aktiv ist.

  11. #10
    fhlt sich hier wohl Avatar von Bertram
    Registriert seit
    25.04.02
    Beitrge
    65

    beltter ist gefunden - versuche nun herauszufinden, wie er deaktiviert werden kann.

    So Leute, der Verursacher dieses Problems ist eindeutig identifiziert. Dank VM-Ware konnte ich diesen ziemlich bald ausfindig machen.

    Seit kurzem benutze ich BitDefender 9 Internetsecurity (Davor hatte Bitdefender 9 Pro verwendet. Da gab es diese Probleme nicht. ) Dort gibt es einen Dateischutzmechanismus, und dieser greift offensichtlich sofort nach dem anknipsen des Rechners. Wird also geladen wie ein Treiber. Ich erinnere mich da an eine Datei Namens Filespy.sys Vielleicht ist die daran schuld.
    Gendert von Bertram (19.01.06 um 14:59 Uhr)

  12. #11
    fhlt sich hier wohl Avatar von Bertram
    Registriert seit
    25.04.02
    Beitrge
    65

    Problem gelst: chkdsk /r nun wieder mglich.


    Nach einigen Versuchen wei ich nun genau wer der Veruesacher dieses Problems ist und wie man es umgehen kann.

    Es ist die Datei: C:\WINDOWS\system32\drivers\bdfndisf.sys

    In der Registry unter dem Dienst: HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\ControlSet001\Services\Bdfndisfwird festgelegt, ob und wann dieser "Treiber" geladen bzw. diese Datei verarbeitet wird. Stelle ich dort bei Start auf 4 (also deaktiviert) ein und starte danach das System neu, wird chkdsk problemlos ausgefhrt. Auch ein Systemstart im Abgesicherten Modus ist wieder mglich. Allerdings gibt Bitdefender dann beim Start eine Fehlermeldung ausfunktioniert und jeglicher Internet- und email-Verkehr funktionieren nicht mehr. Der Menpunkt Fierewall ist verschwunden und wird nicht mehr angezeigt.

    Nach einem Rcksetzen der Starteinstellung in den Originalzustand und einem anschlieendem Neustart funktioniert wieder alles normal und chkdsk /r beim Systemstart ist dann wieder nicht mehr mglich.

    Und jetzt wieder die Frage an die Freaks.
    Wo bzw wie kann man unterbinden bzw. festlegen, welche Treiber und Dateien beim Systemstart geladen bzw. verarbeitet werden und welche nicht?

    Da habe ich ja zum Einen die Mglichkeit die Dateien im Ordner drivers umzubenennen bzw. in einen anderen Ordner zu verschieben, damit Windows diese beim Systemstart nicht verarbeiten kann und zum Anderen die Eintrge in der Registry, welche entsprechend an- bzw. abgeschaltet werden knnen.

    Irgendwo sind ja auch die Einstellungen hinterlegt, welche Dateien beim Normalstart und welche im Abgesicherten Modus verarbeitet werden sollen. ( das sind ja weniger als beim Normalstart).

    Und knnte ich das Bootmen (also den Auswahlbildschirm wo ich mir aussuchen kann ob ich den Rechner im Abgesicherten Modus usw. starten mchte editieren und mir zu den bestehenden Eintrgen einen eigenen, der das Betriebssystem ohne Bitdefender startet, anlegen? Zumindest im Abgesicherten Modus.

    Gut wre es auch, wenn man diese "Datei" whrend des laufenden Betriebes "entladen" und auch wieder "laden" knnte um z. B. ein Image-Backup mit Nero anfertigen zu knnen.

    Ich habe da auch schon was gefunden. Ich glaube nmlich, da BitDefender das ntige Equipment schon im Gepck hat. Dies ist zu Finden unter: C:\Programme\Gemeinsame Dateien\Softwin\BitDefender Firewall , nur weiss ich noch nicht genau, wie ich diese exe- und inf-Dateien anzuwenden habe. Vielleicht kannt sich ja jemand damit besser aus als ich.

    Code:
    C:\Programme\Gemeinsame Dateien\Softwin\BitDefender Firewall>driverctrl.exe /?
    driverctrl.exe 0.1 (build 42) written by GCH <gch@bitdefender.com>
    Usage: driverctrl.exe [options] driver_name driver_path
    
            -load         - loads driver
            -unload       - unloads driver
            -install      - installs driver
            -uninstall    - uninstalls driver
            -noadmin      - changes to no admin privilege mode
            -start-boot   - boot start
            -start-sys    - system start
            -start-manual - manual start
            -disable      - disable driver
            -quiet        - quiet mode
    Code:
    C:\Programme\Gemeinsame Dateien\Softwin\BitDefender Firewall>setloadorder.exe
    setloadorder.exe v1.0 (build 1) written by azlate <azlate@bitdefender.com>
    Usage: setloadorder.exe [options] service_name
            -dep:first|last|<name> - The service will start right after <name>. Default is last.
    Code:
    C:\Programme\Gemeinsame Dateien\Softwin\BitDefender Firewall>snetcfg.exe /?
    snetcfg [-v] [-l <full-path-to-component-INF>] -c <p|s|c> -i <comp-id>
        where,
        -l  provides the location of INF
        -c  provides the class of the component to be installed
            p == Protocol, s == Service, c == Client
        -i  provides the component ID
    
        The arguments must be passed in the order shown.
    
        Examples:
        snetcfg -l c:\oemdir\foo.inf -c p -i foo
        ...installs protocol 'foo' using c:\oemdir\foo.inf
    
        snetcfg -c s -i MS_Server
        ...installs service 'MS_Server'
    
    OR
    
    snetcfg [-v] -q <comp-id>
        Example:
        snetcfg -q MS_IPX
        ...displays if component 'MS_IPX' is installed
    
    OR
    
    snetcfg [-v] -u <comp-id>
        Example:
        snetcfg -u MS_IPX
        ...uninstalls component 'MS_IPX'
    
    OR
    
    snetcfg [-v] -s <a|n>
        where,
        -s  provides the type of components to show
            a == adapters, n == net components
        Examples:
        snetcfg -s n
        ...shows all installed net components
    
    OR
    
    snetcfg [-v] -b <comp-id>
        Examples:
        snetcfg -b ms_tcpip
        ...shows binding paths containing 'ms_tcpip'
    
    
    General Notes:
      -v      turns on the verbose mode
      -?      Displays this help
    Und hier sind die dazugehrigen .inf-Dateien: (die Treiberdateien liegen ebenfalls in diesem Ordner)

    Code:
    ; -- NETSF_M.INF --
    ;
    ; BitDefender Firewall NDIS filter driver
    ;
    ; Portions copyright (c) 1993-1999, Microsoft Corporation
    ;
    ; ----------------------------------------------------------------------
    
    [Version]
    Signature  = "$Windows NT$"
    Class      = Net
    ClassGUID  = {4D36E972-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}
    Provider   = %Softwin%
    DriverVer  = 09/05/2005,1.0.2.2
    
    [ControlFlags]
    ExcludeFromSelect = ms_BdfndisfMP
    
    [Manufacturer]
    %Softwin% = SOFTWIN
    
    [SOFTWIN]
    %BdfndisfMP_Desc% = BdfndisfMP.ndi, ms_BdfndisfMP
    
    
    [BdfndisfMP.ndi]
    Characteristics = 0x09                                          ; NCF_VIRTUAL | NCF_HIDDEN
    
    [BdfndisfMP.ndi.Services]
    AddService = Bdfndisf, 0x2, BdfndisfMP.AddService               ; SPSVCINST_ASSOCSERVICE
    
    [BdfndisfMP.AddService]
    ServiceType    = 1                                              ; SERVICE_KERNEL_DRIVER
    StartType      = 3                                              ; SERVICE_DEMAND_START
    ErrorControl   = 1                                              ; SERVICE_ERROR_NORMAL
    ServiceBinary  = %12%\bdfndisf.sys                              ; %windir%\System32\drivers\bdfndisf.sys
    
    
    [Strings]
    Softwin         = "Softwin"
    BdfndisfMP_Desc = "BitDefender Firewall NDIS Filter Miniport"
    Code:
    ; -- NETSF.INF --
    ;
    ; BitDefender Firewall NDIS filter driver
    ;
    ; Portions copyright (c) 1993-2001, Microsoft Corporation
    ;
    ; ----------------------------------------------------------------------
    
    [Version]
    Signature  = "$Windows NT$"
    Class      = NetService
    ClassGUID  = {4D36E974-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}
    Provider   = %Softwin%
    DriverVer  = 09/05/2005,1.0.2.2
    
    
    [Manufacturer]
    %Softwin% = SOFTWIN
    
    [SOFTWIN]
    %Bdfndisf_Desc% = Bdfndisf.ndi, ms_Bdfndisf
    
    
    [Bdfndisf.ndi]
    AddReg          = Bdfndisf.ndi.AddReg
    Characteristics = 0x4400                                        ; NCF_FILTER | NCF_NDIS_PROTOCOL
    CopyFiles       = Bdfndisf.Files.Sys
    
    [Bdfndisf.ndi.Remove]
    DelFiles = Bdfndisf.Files.Sys
    
    [Bdfndisf.ndi.Remove.Services]
    DelService = Bdfndisf, 0x200                                    ; SPSVCINST_STOPSERVICE
    
    [Bdfndisf.ndi.Services]
    AddService = Bdfndisf,, Bdfndisf.AddService
    
    [Bdfndisf.AddService]
    DisplayName    = %BdfndisfService_Desc%
    ServiceType    = 1                                              ; SERVICE_KERNEL_DRIVER
    StartType      = 3                                              ; SERVICE_DEMAND_START
    ErrorControl   = 1                                              ; SERVICE_ERROR_NORMAL
    ServiceBinary  = %12%\bdfndisf.sys                              ; %windir%\System32\drivers\bdfndisf.sys
    LoadOrderGroup = NDIS
    AddReg         = Bdfndisf.AddService.AddReg
    
    [Bdfndisf.AddService.AddReg]
    HKR,, logfile, 0, "%16427%\Softwin\BitDefender Firewall\bdfirewall.txt"
    
    
    [SourceDisksNames]
    1=%DiskDescription%,"",,
    
    [SourceDisksFiles]
    bdfndisf.sys=1,,
    
    [DestinationDirs]
    DefaultDestDir = 12                                             ; %windir%\System32\drivers
    Bdfndisf.Files.Sys = 12                                         ; %windir%\System32\drivers
    
    [Bdfndisf.Files.Sys]
    bdfndisf.sys,,,2
    
    
    [Bdfndisf.ndi.AddReg]
    HKR, Ndi, HelpText, , %Bdfndisf_HELP%
    
    HKR, Ndi,            FilterClass,         , failover
    HKR, Ndi,            FilterDeviceInfId,   , ms_BdfndisfMP
    HKR, Ndi,            Service,             , Bdfndisf
    HKR, Ndi\Interfaces, UpperRange,          , noupper
    HKR, Ndi\Interfaces, LowerRange,          , nolower
    HKR, Ndi\Interfaces, FilterMediaTypes,    , "ethernet, tokenring, fddi, wan"
    
    
    [Strings]
    Softwin              = "Softwin"
    DiskDescription      = "BitDefender Firewall NDIS Filter Disk"
    Bdfndisf_Desc        = "BitDefender Firewall NDIS Filter Driver"
    Bdfndisf_HELP        = "BitDefender Firewall NDIS Filter Driver"
    BdfndisfService_Desc = "BitDefender Firewall NDIS Filter Service"
    Gendert von Bertram (20.01.06 um 17:27 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •