Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Toaster Frage

  1. #1
    nicht mehr wegzudenken Avatar von qwe82
    Registriert seit
    03.10.03
    Beiträge
    250

    Toaster Frage

    Ich schwanke etwas zwischen Unterhaltungselektronik und Hardware Forum mit meiner Toaster Frage. Einerseits, hat so ein Toaster per se ja keinen Unterhaltungswert, aber anderseits, kann man mit ein bißchen Wodka irgentwas ne Menge Zeit auch auf sinnlose dinge verwenden.


    Also, um nicht zu viel eurer zeit in anspruch zu nehmen, die Kurz zusammenfassung der Geschichte mit meiner Frage am Schluss.
    Gestern abend augf einer kleinen feier kamen wir über Umwege, auf die gute alte zeit zu sprechen. Ich meine Nicht die gute alte zeit, der Pest, Hungersnöte und Hexenverbrennung, sondern die gute alte, SCHÖNE, Zeit, die irgetwo dazwischen lag und in der das leben alles in allem ganz in ordnung war. Wie schön wäre es doch mit dem heutigen Wissen genau in dieser zeit zu landen und dort sowas von auf dem Putz zu hauen...bis man als hexe/Magier verbrannt wird.
    Das Gegenargument aus der Jim Bean Ecke, war aber mal wieder, das wir sowieso keine Ahnung von technick hätten und als Bedienungstrottel vermutlich innerhalb kürzester zeit verhungern würden.
    Warauf hin ich entgegenete, das man mit ein bißchen Überlegung wohl sehr wohl einiges anstellen könnte, und wenn man sich in Chemie versucht, Elektrozität entwickelt und nen einfachen Toaster baut. da Danach erst mal Ruhe herschte, beschloss ich mein zunehmend trockner werdendes Glass erneut mit berauschenden getränken zu füllen.
    Als ich wieder kam erwartete mich übnerhaubt keine lustige Stimmung mehr, denn irgentwie fingensich 2 Leute an ziemlich auf die nerven zu gehen.
    Auf meine Frage was denn los wäre entgegenete mir diese verdammte Jim Bean Fraktion, das sie zu dem ergebnis gekommen sind, das ich noch nicht einmal einen modernen toaster bauen könnte, selbst wenn ich die segnungen der modernen technik in Form aller Bauteile und genügten Strom da hätte um ein eigenes Kern-spin zu betreiben. Nun hatten sie mich an einer gefährlichen stelle, an meinem Ego. Also ging ichauf eine wette ein, schaufelte mir mit meinem selbsicheren grinsen schon das eigene Grab, denn auch deren selbstsicheres grinsen hätte mich irgentwie beunruhigen sollen. Der Wetteinsatz war ein kleines Fass Bier für den nächsten grill abend (heute). Da nach dem Hochflug immer der fall kommt, sorgte die erste Frageauch schon dazu, das ich mir heute gedanken machen muss, wie zum teufel ich an einem sonntag ein Bierfass besorge.
    Also die Frage war eigentlich recht simpel.
    Egal wie warm und wie oft der Toatser vorher schon benutzt wurde, der Toast ist immer gleich braun. Wenn man den Toaster zum ersten mal benutzt, belibt der Toast halt länger drin. Eine Zeitschaltuhr fällt halt also aus. wie macht man das? Nun....ich hatte keine ahnung. Versuchte aber darüber hinweg zu täuschen , in dem ich in meinen Drink grinste. (etwas, was mir zu dieser späten Stunde immer besser gelang). Wie zum teufel macht die mächtige Toaster Industrie so was? Steckt doch mehr Mikroelektronik in meinem privile g Toaster, als ich ihm das zu trauen würde? irgentjemand, urmelte etwas von einem Bi-metal, aber ich habe damals Metaltechnik-leistungskurs abgewählt und so brachte mir der Hinweiß trotzdem nichts.
    Also deshalb jetzt eine Offene Frage an das Forum, wie mach der Toaster das, das er immer "weiß" wann das Toast genau richtig braun ist?

    Vielen Dank im vorraus.

    Qwe82

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Senior Member Avatar von sErPeNz
    Registriert seit
    28.12.02
    Ort
    Habichtswald
    Beiträge
    4.386

    AW: Toaster Frage

    Der "Bräunungsgrad", den man einstellt, ist nichts anderes als eine Zeitschaltuhr. Je "dunkler" das Brot werden soll, um so länger bleibt das Brot im Toaster.

    Zu deinen restlichen Problemen kann ich dir leider nicht helfen

  4. #3
    assimiliert Avatar von klaus
    Registriert seit
    20.11.02
    Ort
    oben bei mutti
    Beiträge
    2.267

    AW: Toaster Frage

    also mein toaster leuft auch nach ner zeitschaltuhr
    der bräune grad steigert sich mit zuhame der nacheinander ablaufenden toastvorgänge
    das pägelt sich aber nach dem ersten durchgang relativ ein da das gerät eine bestimmte betreibstempertaur erreicht hat

    also nix mit schlau toaster, bei mir jedenfalls

  5. #4
    Administrator Avatar von Astrominus
    Registriert seit
    03.09.01
    Ort
    Niefern
    Beiträge
    13.453

    AW: Toaster Frage

    Wir hatten mal so ein "modernes" Gerät mit Sensor.
    Was für ein Mistgerät, mal war der Toast zu Schwarz und dann wieder zu weiß.
    Es war unmöglich den Toaster so einzustellen, das mein Brot genau richtig geröstet war.

    Also flog er auf den Müll und wir kauften uns wieder ein Gerät mit Zeitschaltuhr.

    Übrigens:
    Der erste Toaster an den ich mich erinnere war so ein metallisches Ungetüm das an jeder Seite eine Klappe hatte wo das Brot reinkam. Da es nur von einer Seite geröstet wurde, musste man es natürlich auch umdrehen

  6. #5
    nicht mehr wegzudenken Avatar von qwe82
    Registriert seit
    03.10.03
    Beiträge
    250

    AW: Toaster Frage

    Sowas hatten wir früher auch, aber ich glaube ich bin ein bißchen schlauer geworden.

    Also, der Tipp mit dem Bimetal war schon ganz richtig. So wie ich das verstanden habe, ist da eine metallplatte aus stahl und irgenteinem anderen metall drin. dadurch, das die unterschiedliches Wärmekoeffizienten haben, wird sich dieses Platchen verbiegen, wenn es einen bestimmten Winkel erreicht hat, dann wird ein kontakt geschlossen, Strom fließt und der Toast wird herrausgeschleudert.
    Die zeitschaltuhr steuert dann in wirklichkeit vermutlich den abstand zwischen plätchen und und Kontakt.
    Wenn der Toaster noch kalt ist, dauert es halt länger, bis sich das metallstück verbiegt. Das ist alles.

  7. #6
    Senior Member
    Registriert seit
    07.03.01
    Beiträge
    9.880

    AW: Toaster Frage

    Einfach die Wärme über die Zeit integrieren

    Gruss
    Tim

  8. #7
    nicht mehr wegzudenken Avatar von qwe82
    Registriert seit
    03.10.03
    Beiträge
    250

    AW: Toaster Frage

    Dafür brauchte man dann aber wieder Mikroelektronik und irgentwie muss dann auch die Wärme, die den Toast bestrahlt "gezählt" werden. Man könnte nen kleinen Stromzähler zwischen Leitung und Toaster packen und den toast dann fest bei 672 Watt auswerfen.
    Bei der Gelegenheit könnte man dann natürlich auch noch das Problem lösen, werlches sich mitdunklen Toast ergibt. Dunkler Toast oder dunkles Brot absorbiert mehr Wärme Strahlung, wird also schneller warm/knusprig/ Schwarz. Also brauch man dann noch sinnvollerweiße ne Photoelektrode zum mesen der Fabre des Toeats und ne Art Radar, um die Dicke der Toastbrotscheibe genau aus zu messen.....

  9. #8
    Senior Member
    Registriert seit
    07.03.01
    Beiträge
    9.880

    AW: Toaster Frage

    Keine dolle Elektronic nötig; ein einfacher Kondensator, der über einen wärmeabhängigen Widerstand geladen wird...usw...

    Bräunungsgrad messen geht nicht weil dann der Toaster bei Schwarzbrot gar nicht anspringen würde.

    Andererseits wäre das eine Schutzfunktion, falls man versehentlich erst Nutella auf´s Brot schmiert und dann erst in den Toaster...

    Gruss
    Tim

  10. #9
    Die faule Ruhe selbst! motz Avatar von Hidden Evil
    Registriert seit
    21.01.02
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15.025

    AW: Toaster Frage

    Original geschrieben von TBuktu
    [...] falls man versehentlich erst Nutella auf´s Brot schmiert und dann erst in den Toaster...
    Aso, DAS war der Fehler

  11. #10
    Administrator Avatar von Astrominus
    Registriert seit
    03.09.01
    Ort
    Niefern
    Beiträge
    13.453

    AW: Toaster Frage


    Also mit Honig habe ich da gar keine Probleme

    Aber wer zum Geier toastet Schwarzbrot ?

  12. #11
    Moderator Avatar von Bio-logisch
    Registriert seit
    03.02.03
    Beiträge
    13.010

    AW: Toaster Frage

    Bei meinem Toaster ist genau diese Regelung defekt, mal kommt das Brot ungetostet raus, mal bekomme ich Kohlenstoff in Reinform

  13. #12
    Senior Member Avatar von Feroxx
    Registriert seit
    21.06.01
    Ort
    Pandora
    Beiträge
    3.791

    AW: Toaster Frage

    Original geschrieben von Astrominus
    Aber wer zum Geier toastet Schwarzbrot ?
    Schmeckt doch gut? Ab und zu mach' ich das gerne.

  14. #13
    bekommt Übersicht Avatar von P!NK
    Registriert seit
    23.05.05
    Ort
    Goch
    Beiträge
    11

    AW: Toaster Frage

    Ich benutzte diese Dinger garnicht bekomme regelmäßig zu Weihnachten einen geschenckt. Hab sch on 4 zuhause. Langsam sollten die begreifen das ich keinen benutze.

    Gruß P!NK

Ähnliche Themen

  1. Die dümmsten Quizantworten
    Von Astrominus im Forum Comedy & Spiele
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.06.13, 15:38
  2. Bill Gates Witze
    Von Buri im Forum Comedy & Spiele
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.04.06, 10:21
  3. 100 Gründe einen Pizzaservic irre zu machen
    Von Easy im Forum Comedy & Spiele
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.10.03, 22:04
  4. Die dümmsten Antworten bei Günther Jauch & Co.
    Von AlterKnacker im Forum Comedy & Spiele
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.06.02, 00:25
  5. Frage zur Gewährleistung :
    Von BigMäc im Forum Hardware-Forum
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.04.02, 09:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •