Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 31 bis 41 von 41

Thema: Warum Mac - warum Windows?

  1. #31
    Moderator Avatar von jabberj
    Registriert seit
    28.09.01
    Ort
    da wo man «die wo» sagt
    Beiträge
    3.312

    transparenz?

    jau, bei OSX lassen sich Fenster transparent einstellen, das geht wirklich --> Office 2004 z.b. oder das Dock und ist recht praktisch, wenn ich mal wieder irgendetwas suche und nicht mit Exposé hantieren möchte.

    zu Freeware/ OpenSource:

    Sicherlich gibt es eine Menge an Programmen, die nützlich sind, aber:

    Wenn man professionell arbeitet, geht halt kein Weg an Photoshop/ illustrator/ Quark oder Indesign, Acrobat Professional etc. vorbei.
    Wenn ich Officeanwendungen verschieben muss, sollte ich auch Word/ Excel im Angebot haben, da ich meinen Kunden nicht
    mit "eventuell bekommen sie die AppleWorksdatei auf " oder ähnlichem konfrontieren kann.

    Achtung mit Powerpointpräsentationen von Mac zu Win: Das funktioniert nicht!!!! sobald man in Apple Powerpoint mit weichen Überblendungen arbeitet oder anderen Applespezifischen Effekten, ist das auf dem Winrechner dahin...Soundeinbindung und vieles andere gehn den Bach runter... alles selbst erlebt und schon 3 Stunden an XP Rechner des Kunden verbracht, um die Präsentation zu richten.

  2.   Anzeige

     
  3. #32
    Kurzstreckenflieger Avatar von bastelmeister
    Registriert seit
    12.06.04
    Beiträge
    6.157

    Re: transparenz?

    Original geschrieben von jabberj
    jau, bei OSX lassen sich Fenster transparent einstellen, das geht wirklich --> Office 2004 z.b. oder das Dock und ist recht praktisch, wenn ich mal wieder irgendetwas suche und nicht mit Exposé hantieren möchte.
    Ich steh grad auf'm Schlauch, wo stellst du das ein? Ok ich hab Office v.X das kann das anders sein - aber das Dock in der Transparenz ändern? wo?

    Original geschrieben von jabberj
    zu Freeware/ OpenSource:
    Sicherlich gibt es eine Menge an Programmen, die nützlich sind, aber:
    Wenn man professionell arbeitet, geht halt kein Weg an Photoshop/ illustrator/ Quark oder Indesign, Acrobat Professional etc. vorbei.
    Gut das sind dann Programme die sowohl Winler als auch Macianer kaufen müssten.

    Original geschrieben von jabberj
    Wenn ich Officeanwendungen verschieben muss, sollte ich auch Word/ Excel im Angebot haben, da ich meinen Kunden nicht mit "eventuell bekommen sie die AppleWorksdatei auf " oder ähnlichem konfrontieren kann.
    In Mac OS X ist allerdings Mac Link plus im AppleWorks integriert, d.h. du kannst die Datei gleich als .doc oder .xls speichern. Hab noch nicht getestet, wie das dann rüber kommt. Sicher muss man dann aber auch noch die Ausstattung des Empfängers mit den verwendeten Fonts bedenken.

    Original geschrieben von jabberj
    Achtung mit Powerpointpräsentationen von Mac zu Win: Das funktioniert nicht!!!! sobald man in Apple Powerpoint mit weichen Überblendungen arbeitet oder anderen Applespezifischen Effekten, ist das auf dem Winrechner dahin...Soundeinbindung und vieles andere gehn den Bach runter... alles selbst erlebt und schon 3 Stunden an XP Rechner des Kunden verbracht, um die Präsentation zu richten.
    Das hab ich gemerkt, als ich eine Keynote-Präsentation gleich als .ppt gespeichert hatte, Apple Powerpoint hat schon die Hälfte nicht erkannt, aber auch Apple PowerPoint zu Win PowerPoint? Liegt das an den verschiedenen Grafikkarten?

    @Hans-Peter: das ist alles gut und schön, aber nun sieh es doch mal aus Sicht eines absoluten Computer-Neulings. Womit kommt der besser: wenn er einen Mac kauft, auf dem alles fertig installiert ist und er einschaltet und losarbeiten kann, oder mit einem PC, wo er sich erstmal durch die Installation / Programmauswahl kämpfen muss?
    Noch dazu müsste ein Neuling, der k.A. von DFÜ, Firewall, Antivirenprogrammen etc. hat seine Internetverbindung alleine einrichten und sichern???
    Ich hab hier in der Umgebung alleine zwei, die nichtmal wissen, was der Windows-Explorer ist!
    D.h. jemand der k.A. davon hat, muss entweder seiner Umgebung auf den Senkel gehen ("kannst du mal...") oder sogar jemanden bezahlen, der das professionell einrichtet.

  4. #33
    Moderator Avatar von jabberj
    Registriert seit
    28.09.01
    Ort
    da wo man «die wo» sagt
    Beiträge
    3.312

    Ok

    wie das genau mit appleeigenen Programmen funktioniert weiss ich nicht, aber Onyx ( freeware kann das)


    transparenz bei Apple selbst:


    und unter Windows Office 2004 für mac kannst du den Arbeitspalettenbereich transparent halten.

    zu HansPeter:

    Klär mich auf, wenn ich beim Druchstöbern deiner Website den falschen Eindruck bekomme, hier einen überzeugten Windows-Gläubigen vor mir zu haben.

  5. #34
    Moderator Avatar von jabberj
    Registriert seit
    28.09.01
    Ort
    da wo man «die wo» sagt
    Beiträge
    3.312

    zu Powerpoint:

    Microsoft spricht zwar davon, dass es seit Powerpoint Office 97 keine Konflikte mehr gibt, aber gerade bei weichen Übergängen, der Verwendung verschiedener Schriften/ Schriftgrößen usw. kommt der Windowsrechner ins Straucheln, weil er keine
    Quarzengine kennt, geschweige denn Schriftenglättung á la Mac.

    Auch werden Zeitangaben über Darstellung der einzelnen Folien bis zum nächsten Bild ( z.B. 3sec) einfach ignoriert.
    Eingebettete Soundloops ( sogar als Wav.) müssen neu verknüpft werden, auch wenn sie beim verpacken im Ordner
    sind.

    Die "Office for mac" Entwickler nutzen die Möglichkeiten des Macs, ohne Rücksicht auf Verluste

  6. #35
    Moderator Avatar von jabberj
    Registriert seit
    28.09.01
    Ort
    da wo man «die wo» sagt
    Beiträge
    3.312

    Installation Mac OSX

    kann schon sein, dass der Internet Explorer dabei ist, der wird aber seit der Version 5.2.3 nicht mehr weiterentwickelt, nachdem Apple Safari auf den Markt geworfen hat.

    Bei Apple kannst du übrigens während der Installation selbst entscheiden, was auf deinen Mac gespielt wird und was du brauchst. Du kannst es natürlich automatisch installieren, aber die ganze Sache geht auch manuell mit Auswahl.
    Das selbe gilt für Software Aktualisierung, da wird nicht einfach ins Blaue installiert, sondern gefragt, ob man irgendetwas neues auf seinem Rechner haben möchte oder eben nicht

  7. #36
    assimiliert
    Registriert seit
    25.02.01
    Beiträge
    5.886

    AW: Warum Mac - warum Windows?

    Alter Posting-Schinder.

  8. #37
    dem Board verfallen Avatar von Hans- Peter
    Registriert seit
    24.09.01
    Ort
    Frankfurt/M.
    Beiträge
    1.816

    Re: Ok

    Original geschrieben von jabberj
    zu HansPeter:

    Klär mich auf, wenn ich beim Druchstöbern deiner Website den falschen Eindruck bekomme, hier einen überzeugten Windows-Gläubigen vor mir zu haben.
    Weit gefehlt, ich weise auf meiner Seite nur darauf hin, wie man mit Windows ganz gut 'rum kommt.
    (Ich werde auch nicht vom Microsoft bezahlt)

    Ich hatte lange Zeit Linux Unterseiten auf meiner Homepage, habe das aber hintangestellt, weil unter Linux vieles nicht so klappt, wie ich mir das denke...

    Tja, und ein Mac wäre mit Hardwareanschaffung verbunden.

    Daher auch meine Worte, daß ein Mac mir nicht viel bringt, weil unter Windows alles klappt, was ich brauche.

    Das hat auch wenig mit Betriebssystem-Philosophien zu tun...

  9. #38
    nicht mehr wegzudenken
    Registriert seit
    24.06.03
    Beiträge
    478

    AW: Warum Mac - warum Windows?

    Ich denke, es läuft am Ende darauf hinaus, daß der Mac eine komplett unterschiedliche Hardware darstellt.

    Da ich so gut wie nie ein Spiel am Computer spiele, was wohl für viele einer der wichtigsten Gründe für den Kauf eines PCs mit Windows darstellt, könnte ich alles, was ich jetzt am PC treibe, auch auf einem Mac tun. Ob besser oder schlechter, also ob schneller oder langsamer, mag ich nicht beurteilen. Das Resultat dürfte jedoch auf beiden Systemen das gleiche sein.

    Diese komplett unterschiedliche Hardware hat aber zur Folge, daß jegliche Software erneut angeschafft werden müßte. Einen neuen Rechner kaufe ich ja sowieso gelegentlich, und dabei achte ich auch nicht auf jeden Euro, das wäre also nicht der Knackpunkt. Die Software allerdings schon, da ich noch nicht davon gehört habe, daß man eine Lizenz von Windows auf Mac übertragen kann. Bei einem Versionswechsel der Software umzusteigen bringt auch finanzielle Einbußen, da das Update einer Software gegenüber der Vollversion schon gerne mal 500 Euro günstiger zu bekommen ist. Inwieweit man ein systemübergreifendes Update vornehmen kann, weiß ich jedoch auch nicht.

    Nun kommt aber wieder der Punkt ins Spiel, daß Leute, mit denen ich zusammenarbeite, weiterhin Windows benutzen. Das Öffnen einer Datei auf einem anderen System mag ja noch gehen, jedoch das weiterbearbeiten hat seine Grenzen. Das geht schon damit los, daß z.B. beim Mac teils unterschiedliche Schrifttypen verwendet werden. Das wurde mit den OpenType Fonts zwar weitestgehend harmonisiert, jedoch decken diese noch nicht alles ab, was man so braucht.

    Letztlich ist es also so, daß man sich einmal festlegt, bei mir war es 1994 Windows 3.1, und dabei bleibt. Zum einen, weil man sein Wissen, das man angehäuft hat, nicht zum Teufel jagen will; zum anderen, weil alles da ist, was man braucht und man einfach nur gelegentlich nachrüstet. Die Kosten dabei verteilen sich dann und fallen nicht so auf. Das Reinschuppern in Linux kann man dabei auch noch nebenbei mal machen.

    Das »einmal festlegen« wird jedoch heute gerne von der Schule übernommen, wo den Schülern ein PC mit Windows vorgesetzt wird. Was aber auch verständlich ist, da die Eltern sicher schreien würden, daß die Kinder Zeugs lernen, was sie nie brauchen, wenn es kein Windows-Rechner wäre.


    Würde mir jemand also zusätzlich einen Mac mit meiner jetzigen Softwareausstattung hinstellen, würde ich eben auf einem Mac weitermachen. Kein Problem. Vielleicht würde es ja sogar Spaß machen. Es stellt mir nur keiner einen hin, also bleibt alles beim alten.

    Einen PC müßte ich aber dennoch haben, um bei einigen Dingen kompatibel zu sein, und dann wäre auch wieder ein evtl. mögliches Übertragen von Lizenzen sinnlos.

    Letztlich ist es also doch recht teuer, einen Mac zu haben, zumindest wenn man auf ihn umsteigt.


    salayna

  10. #39
    dem Board verfallen Avatar von Hans- Peter
    Registriert seit
    24.09.01
    Ort
    Frankfurt/M.
    Beiträge
    1.816

    Re: Ok

    Original geschrieben von jabberj
    hier einen überzeugten Windows-Gläubigen vor mir zu haben.
    Ganz vergessen nachzutragen habe ich übrigens, daß ich solche Aussagen extrem flach finde.

    Was ein Gebrauchsgegenstand, nichts anderes ist ein Computer, mit Glauben zu tun haben soll, erschließt sich mir einfach nicht.

    Ich besitze sogar einen iPod, ohne jeden Morgen ein "Hosianna" ausstoßen zu müssen, ich fand ihn ganz witzig, es gibt andere, wahrscheinlich sogar bessere...

    Und noch was:
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/58960


  11. #40
    Moderator Avatar von jabberj
    Registriert seit
    28.09.01
    Ort
    da wo man «die wo» sagt
    Beiträge
    3.312

    so,

    Was ein Gebrauchsgegenstand, nichts anderes ist ein Computer, mit Glauben zu tun haben soll, erschließt sich mir einfach nicht.
    genau deswegen bist du kein Macuser - boah ist der flach!


    und noch was zum Thema "flach", Aussagen bekommen komischerweise oft eine andere Bedeutung, wenn man die Hälfte des Satzes weg lässt, das war mein Satz mit der Bitte um Aufklärung!
    Klär mich auf, wenn ich beim Druchstöbern deiner Website den falschen Eindruck bekomme, hier einen überzeugten Windows-Gläubigen vor mir zu haben.
    zu deinem Link:

    Das Heiseforum ist unser allerliebstes in Mac-Kreisen ( Troll ich hör dir trapsen )

    Zum Thema: Trojaner und Virenwarnungen von Softwareherstellern im Bereich Virenschutz usw:

    Erneut will ein Hersteller von Antiviren-Software einen Trojaner für OS X entdeckt haben. Sophos nennt den Trojaner, der sich angeblich in die Startobjekte kopieren soll, um so das Netzwerk unsicher zu machen, Mac/Cowhand-A. Allerdings ist es auch in diesem Fall so, dass weder eine Verbreitung der schädlichen Software zu verzeichnen ist, noch bekannt wurde, ob es sich dabei überhaupt um einen kursierenden Trojaner handelt oder nur um eine Studie. Sophos gibt dazu keine weiteren Informationen bekannt. Im letzten Jahr zog sich Intego den Ärger der Anwender zu, als man vor einem gefährlichen Virus warnte und dann eingestehen musste, dramatisiert zu haben. Virus-Warnungen von den angesprochenen Unternehmen sind deswegen etwas mit Vorsicht zu genießen, da es natürlich im Interesse der Hersteller liegt, Warnungen gefährlich erscheinen zu lassen, um so die eigene Software besser zu verkaufen. Völlig unbedarft und sorglos sollte man aber auch als Mac-Nutzer nicht sein. Ohne Firewall und als normaler Nutzer mit Administratorrechten ist man auch hier deutlich schlechter geschützt. Es wird nun interessant, als was sich Mac/Cowhand-A herausstellt.
    der Link und Kommentare der Macuser dazu im Mactechnewsforum

  12. #41
    Kurzstreckenflieger Avatar von bastelmeister
    Registriert seit
    12.06.04
    Beiträge
    6.157

    AW: Warum Mac - warum Windows?

    @jabberj: für die Kommentare der Mac-User würde sich fast ein neuer Thread lohnen - zu geil

    http://www.mactechnews.de/vote_news_comment.php?id=9798

    mein Favorit:
    jens
    25.04.05 12:47
    "Dies ist ein halbautomatischer Mail-Virus.
    Bitte leiten Sie diese Mail jetzt an all Ihre Bekannten weiter und loeschen danach Ihre Festplatte, vielen Dank."

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Die Microsoft Knowledge-Base im Überblick
    Von Gamma-Ray im Forum Tutorials & Tipps
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.06.08, 09:17
  2. Microsoft Sicherheitsbulletins des Jahres 2005 in einer Übersicht
    Von Wiggel im Forum Alles rund um Windows
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.07.05, 01:33
  3. Windows 2000 Boot-CD mit integriertem Service Pack 4
    Von ---rOOts--- im Forum Tutorials & Tipps
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 10.12.04, 08:34
  4. Windows XP: Interessante Details zum geplanten Service Pack
    Von RollerChris im Forum WWW News und Gerüchteküche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.05.02, 19:22
  5. Windows XP Bugreport
    Von ---rOOts--- im Forum Alles rund um Windows
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.04.02, 21:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •