Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Win98SE Image nach Plattenreorganisation zurückspielen mit Partition Image

  1. #1
    fühlt sich hier wohl Avatar von gechse
    Registriert seit
    24.11.03
    Ort
    Fränkische Trockenplatte
    Beiträge
    76

    Win89SE Image nach Prattenreorganisation zurückspielen mit Partition Image

    Hallo,

    ich habe mit Partition-Image von www.ToolsAndMore.de eine 1.9 GB Partition mit Windows 89 gesichert. Diese habe ich bereits mehrmals zurückspiegeln müssen (ist nicht mein PC, aber an der Kiste sitzt jemand, der sämtlcihe Spiele, von überall installiert) Hat bisher problemlos zu meiner absoluten Zufriedenheit funtioniert.

    Jetzt wurde eine kleine primäre Partition frei. Auf dieser wollte ich MS-DOS 6.22 mit Win 3.11 installieren. Leider hat das MS-DOS-Setup die komplette Festplatte gelöscht und sich selbst am Anfang der Festplatte eine 2 GB Partition angelegt. O.K. Damit kann ich leben; die Daten waren alle auf einer anderen Festplatte gesichert. Ich habe nach der durch MS-DOS angelegten Partition eine weitere 2 GB Partition angelegt und wollte mein Image eben auf diese zurückspiegeln.

    Leider gab es ein Problem, Win89SE startet nicht mehr.

    Ich hatte das Image mit Partiton Image 2.2 b angelgt, aktuell ist jetzt 2.2 e

    Zwar sollte Partition Image von Anfang an betriebssystemunabhängig arbeiten. Doch das soll das Utility nicht daran hindern, in dem einen oder anderen Fall Quirks im Dateisystem auszubügeln. So etwa bei FAT-Systempartitionen: Werden solche Sicherungsdaten beispielsweise nach einer Plattenreoganisation nicht mehr in den Originalbereich zurückgeschrieben, sondern auf eine andere Partition, so läßt sich das System anschließend nicht starten - obwohl die neue Partition bis auf die Position auf der Platte die gleichen Eigenschaften wie das Original aufweist. Die Antwort für dieses seltsame Verhalten liegt im Boot-Sektor solcher Partitionen. Dort gibt es nämlich einen Eintrag, der die Anzahl der Sektoren vom Beginn der Platte bis zu dieser Position angibt. Wird dieser Eintrag nicht mit der neuen Position versorgt, startet das System nicht. Die jetzige Version von Partition Image nimmt auf diesen Punkt Rücksicht und weist im Assistentenmodus per Dialog auf dieses Problem hin. Im Batchbetrieb wird die Anpassung automatisch vorgenommen.
    Auf meinem PC habe ich mir jetzt zum Testen mit 2.2 e eine Partition gesichert, eine Festplatte umpartitioniert und das Image an eine ander Stelle zurückgespiegelt. Hat perfekt funktioniert. Großes Lob für dem Emtwickler!

    Zurück zum anderen PC

    Ich habe versucht den Bootsektor mittels gebooterer Installations-CD mit format /mbr wieder herzustellen, hat leider nicht funktioniert.

    Jetzt habe ich mir gedacht, ich könnte vielleicht folgendes machen:
    1. von anderm BS auf die gespiegelte Partion zugreifen
    2. den Ordner Windows umbenennen, z.B. in "Original"
    3. Win 89 neu installieren, evtl nur bis zum ersten automatischen Reboot
    4. Ordner "Windows" löschen
    5. Ordner "Original" in "Windows" zurückumbenennen


    Könnte das funktionieren?

    Leider sind auf der gespiegelten Partition einige Programme installiert, welche ich nicht mehr neu installieren kann.
    Plattmachen entfällt also.

    Oder kann mir jemand eine bessre Lösung geben.

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    51.498

    AW: Win98SE Image nach Plattenreorganisation zurückspielen mit Partition Image

    Versuch macht kluch
    Sofern im alten "Windows"-Ordner identische Hardware-Informationen stehen, könnte es eventuell klappen, ich bin insgesamt aber eher skeptisch.

  4. #3
    Chef-Hypochonder Avatar von koloth
    Registriert seit
    28.09.01
    Ort
    Mostindien
    Beiträge
    6.561

    AW: Win98SE Image nach Plattenreorganisation zurückspielen mit Partition Image

    Ich habe nach der durch MS-DOS angelegten Partition eine weitere 2 GB Partition angelegt und wollte mein Image eben auf diese zurückspiegeln.

    Leider gab es ein Problem, Win89SE startet nicht mehr.
    Kein Wunder.

    1. MS-Dos kann nur Partitionen bis 2 Gig verwalten. Das hat zwar mit dem eigentlichen Problem des Nicht-Starten wenig bis nichts zu tun, erklärt aber die neue Partition.
    2. Die MS-Dos-Partition ist FAT16
    3. Wenn Du Windows auf die "zweite 2-Gig-Partition" per Image draufspielst, kann es nicht funktionieren. Das war Deine ursprüngliche aktive System-Partition mit MBR etc.
    Aktuell ist aber die Dos(en)-Partition die Aktive, und dort ist auch der MBR mit drauf. Da kann kein Win98 starten. Zumindest nicht von D aus.


    Vielleicht könnte es klappen, wenn Du einen Boot-Manager installierst und dann das Image auf D zurückspielst. Wenn Du jetzt Glück hast, erkennt der Bootmanager das zweite System oder Du kannst es dort irgendwie einbinden.

    Auf jeden Fall hast Du dann 2 aktive Partitionen. Mehr als eine akzeptiert Dos/Windows aber nicht. Also vor dem Aufspielen des Images die erste Partition mit dem Bootmanager verstecken und dann das Image aufspielen.
    Mit "viel Glück" könnte es so gehen.


    Wenn das nicht klappt und Du unbedingt eine Dos/Windows-Kombination willst, geht nichts über eine Neiinstallation.
    Erst Dos auf die 2-Gig-Fat16-Partition, dann Windows 98. Windows 98 erkennt die Dos-Partition und bindet sie ins Startmenü mit ein.

    Auf 3.11 müsstest Du dann aber verzichten. Zumindest kenne ich bisher keinen Weg, das auch noch mit auf C zu packen.

    Edit:
    Geht wohl doch.
    Zumindest ist hier ein Weg beschrieben, wie es mit Dos/Win3.11 und Win95 geht:
    http://chemsrv0.pph.univie.ac.at/SUPPORT/W31_w95_98.htm
    Geändert von koloth (27.08.04 um 13:35 Uhr)

  5. #4
    fühlt sich hier wohl Avatar von gechse
    Registriert seit
    24.11.03
    Ort
    Fränkische Trockenplatte
    Beiträge
    76

    Umzug mit Partiton-Image

    So, da bin ich wieder einmal.

    Mit MS-DOS hat mein Problem nichts zu tun.
    Das Problem liegt daran, daß die Partition jetzt auf einer anderen physischen Stelle der Festplatte liegt.

    Habe auch schon mehrere Bootmanager ausprobiert.
    Mußte vorher auch mit Bootmanager booten, da mehrere BS vorhanden, welche u.a. aktivierte Partitionen benötigen.

    Also hat noch niemand (oder vielleicht doch?) das Problem beheben können.

    Wenn ich das nächstemal dort bin, werde ich einmal meine Idee ausprobieren.

    Gruß

Ähnliche Themen

  1. LINUX Partition sichern / Image unter XP
    Von gechse im Forum Allgemeine Computerfragen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.07.05, 13:28
  2. Problemfaktor:AMD64 mit ner prim. FAT32 Partition für Win98se
    Von Frederick im Forum Alles rund um Windows
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.02.05, 17:40
  3. Drive Image - Images Zurückspielen
    Von Kellerassel.r im Forum Allgemeine Computerfragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.01.04, 23:27
  4. Image wieder zurückspielen?
    Von delphi01 im Forum Allgemeine Computerfragen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.11.03, 07:47
  5. Brennen in WinOnCD5
    Von coyoteugly im Forum Allgemeine Computerfragen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.03.03, 09:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •