Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Klage gegen Computerbetrug.de und Dialerschutz.de

  1. #1
    Moderator Avatar von AlterKnacker
    Registriert seit
    06.03.01
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    18.099

    Klage gegen Computerbetrug.de und Dialerschutz.de

    Einer unserer Lieblinge, Bernhard Syndicus schlägt mal wieder zu.
    Diesmal ist jedoch nicht emule betroffen, sondern Dialer-Geschädigte.

    Laut Golem:
    "Syndikus mahnt Computerbetrug.de und Dialerschutz.de ab
    Rechtsanwalt sieht "permanent Verstöße gegen das Rechtsberatungsgesetz"

    Der Rechtsanwalt und Geschäftsführer der Dialer-Firma Global Netcom, Bernhard Syndikus, geht gegen die Betreiber der Websites Computerbetrug.de und Dialerschutz.de vor. Nach Ansicht von Syndikus gebe es in den Diskussionsforen der beiden Sites "permanent Verstöße gegen das Rechtsberatungsgesetz". Er fordert daher die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung von den Betreibern.


    Die Betreiber des Forums, Heiko Rittelmeier und Sasche Borowski, hingegen sprechen von einem "Einschüchterungsversuch" und sehen darin den Versuch, ihnen einen Maulkorb verpassen zu wollen. Syndikus wolle offenbar unliebsame Kritiker zum Schweigen bringen, so die Betreiber der Sites in einer Presseerklärung. Sie wollen sich gegen die Abmahnung zur Wehr zu setzen und befürchten Folgen für Internetforen in ganz Deutschland.

    Computerbetrug.de bzw. Dialerhilfe.de und Dialerschutz.de zählen zu den bekanntesten Verbraucherschutzseiten in Deutschland, die sich mit der Thematik von Dialern beschäftigen. Nach Angaben der Betreiber informieren sich täglich mehrere tausend Besucher in den Foren über Computerbetrug, Viren und Firewalls, Spam und Gefahren beim Onlinehandel. Einen großen Part dabei nehmen seit Jahren die Diskussionen über Dialer und Mehrwertdienste ein. Betroffene schildern im Forum ihre Probleme und Erfahrungen, warnen vor neuen Gefahren und versuchen, sich gegenseitig zu helfen.

    Und genau an diesem Punkt setzt nun offenbar Rechtsanwalt Syndikus den Hebel an. Der Jurist sieht laut Borowski in diesen Diskussionen eine "massenhafte Einzelfallberatung in rechtlichen Angelegenheiten", was den Vorschriften des Rechtsberatungsgesetzes widerspreche. Als "exemplarisch" bezeichnet Syndikus in seiner Abmahnung ausgerechnet einen Diskussionsstrang über die so genannten "Hanseaten-Dialer". Tausende Internetsurfer hatten in den vergangenen Monaten nach Dialer-Einwahlen Rechnungen für angebliche Abonnements erhalten. Regulierungsbehörde und Verbraucherschutzorganisationen rieten dazu, diese nicht zu bezahlen. Die Diskussionen dazu im Forum der Seiten sieht Syndikus dagegen als unerlaubte Rechtsberatung und damit als "Wettbewerbsverstoß". weiter..."http://www.golem.de/0405/31487.html"

    Hoffentlich kriegt der Bursche auch mal auf die Nase.....

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Administrator Avatar von Astrominus
    Registriert seit
    03.09.01
    Ort
    Niefern
    Beiträge
    13.453

    AW: Klage gegen Computerbetrug.de und Dialerschutz.de

    Ich könnte mal wieder.......
    .....aber lassen wir das, sonst komm ich auch noch dran

  4. #3
    Modeberater Avatar von Gamma-Ray
    Registriert seit
    07.05.03
    Ort
    Galaxis Campunni
    Beiträge
    20.263

    AW: Klage gegen Computerbetrug.de und Dialerschutz.de

    Der könnte also praktisch gesehen jede Website abmahnen, die Verbrauchertipps abgibt, die in die Nähe einer Rechtsberatung kommt.

    Nur handelt es sich bei den Seiten doch nicht um eine Rechtsberatung!

    Sollte er damit durchkommen, gäbe es einen gewaltigen Aufstand im Internet.
    Er ist auch schon in einer anderen Sache gescheitert (Autokennzeichen in URL's) und damit kommt er bestimmt auch nicht durch.

    Ich gönne ihm möglichst viele Mißerfolge, dieser Beleidigung für unsere Justiz.

  5. #4
    assimiliert Avatar von rsjuergen
    Registriert seit
    09.03.01
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    6.034

    AW: Klage gegen Computerbetrug.de und Dialerschutz.de

    Man sollte bevor man etwas postet als ersten Satz immer Schreiben: "Dieser Beitrag stellt meine private Meinung, die laut GG geschützt und frei ist, dar"

  6. #5
    Moderator Avatar von AlterKnacker
    Registriert seit
    06.03.01
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    18.099

    AW: Klage gegen Computerbetrug.de und Dialerschutz.de

    Richtig . Die Abmahnung stützt sich auf das Rechtsberatungsgesetz. Und dort steht in §1:

    Wie Die Besorgung fremder Rechtsangelegenheiten, einschließlich der Rechtsberatung und der Einziehung fremder oder zu Einziehungszwecken abgetretener Forderungen, darf geschäftsmäßig - ohne Unterschied zwischen haupt- und nebenberuflicher oder entgeltlicher und unentgeltlicher Tätigkeit - nur von Personen betrieben werden, denen dazu von der zuständigen Behörde die Erlaubnis erteilt ist. Die Erlaubnis wird jeweils für einen Sachbereich erteilt.
    Eine private Empfehlung wird wohl (hoffentlich) von den Richtern nicht als Beratung gewertet werden.

    Was mich freut: Eine bessere Werbung für Dialerschutz und Computerbetrug hätte es nicht geben können. Der Kollege hat damit erreicht, dass das Forum noch viel bekannter wird.
    Geändert von AlterKnacker (30.05.04 um 13:58 Uhr)

  7. #6
    Senior Member Avatar von ---rOOts---
    Registriert seit
    06.03.01
    Beiträge
    3.183

    AW: Klage gegen Computerbetrug.de und Dialerschutz.de

    geschäftsmäßig
    hab ich das richtig gelesen ???

    Ich glauben nicht, dass eines dieser Boards
    geschäftsmäsig betrieben werden !

  8. #7
    nicht mehr wegzudenken Avatar von Der Moloch
    Registriert seit
    18.05.02
    Ort
    Rosendahl in NRW, Deutschland
    Beiträge
    303

    AW: Klage gegen Computerbetrug.de und Dialerschutz.de

    Computerspiele sind die Ursache alles Bösen, der Versandhandel von Filmen ab 18 ist verboten, aber diese Form von organisiertem Verbrechen wird noch durch den Rechtsstatt geschützt. Meiner Meinung ist diese Dialerscheiße sowieso Wucher und strafbar. Jedoch hat man sich sicherlich vorher die Gesetze angesehen und diese Form von "Betrug" so maßgeschneidert, dass sie unantastbar sind. Jetzt muss man lediglich "OK" eintippen und schon kann man für günstige 100€ in der Stunde....

  9. #8
    assimiliert
    Registriert seit
    16.12.01
    Beiträge
    8.150

    AW: Klage gegen Computerbetrug.de und Dialerschutz.de

    Der eigentliche Verbrecher hinter dieser Masche ist doch die Telekom die diese Art der Dienstleistung erst ermöglicht und selbst für die übelsten Unternehmen schön Inkassounternehmen spielt. So lang da nichts passiert und die Männeken machen können was sie wollen wird sich in diesem Kreislauf nichts ändern.

  10. #9
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    51.068

    AW: Klage gegen Computerbetrug.de und Dialerschutz.de

    Wollte nur ergänzen: Es handelt sich bisher nur um eine Abmahnung, nicht um eine Klage. Ob Syndikus wirklich den Gang vor Gericht antritt, darf stark bezweifelt werden, denn er kann sich selbst wohl am Besten ausrechnen, wie groß die Erfolgschancen sind.
    Ich sehe es auch als Einschüchterungsversuch, nicht mehr und nicht weniger. Vielleicht wurde drauf spekuliert, dass es die Webmaster mit der Angst bekommen und ihre Seite mit einer vorgeschobenen Begründung dicht machen.
    Ein lupenreines Eigentor, würde ich mal sagen.

  11. #10
    assimiliert Avatar von MaXg
    Registriert seit
    08.01.04
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    4.599

    AW: Klage gegen Computerbetrug.de und Dialerschutz.de

    Ich frag mich grad wer wohl an diesen Hanseaten-Dialern verdient.....

  12. #11
    Senior Member Avatar von sErPeNz
    Registriert seit
    28.12.02
    Ort
    Habichtswald
    Beiträge
    4.386

    AW: Klage gegen Computerbetrug.de und Dialerschutz.de

    Das wird alles auf ein Konto auf einer Karibik Insel fliessen

  13. #12
    Moderator Avatar von AlterKnacker
    Registriert seit
    06.03.01
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    18.099

    AW: Klage gegen Computerbetrug.de und Dialerschutz.de

    Irgendwie müssen die Jungs doch noch Geld verdienen Die betreffende Kanzlei hat eh schon lange ihre Reputation verloren. Als Fachanwälte für Internet-, Urheber- und Markenrecht nimmt diese Leute keiner mehr ernst. Eine Rechtsanwaltskanzlei, die das Urheberrecht vertreten will, und dabei selbst tief nicht nur im Dialer- sondern auch im Warez- und Raubkopiesumpf versunken ist. Welcher ernstzunehmende und seriöse Klient würde sich noch an eine derartige Kanzlei wenden? Denn wenn man genau nachsieht, steckt nicht viel dahinter. Der Name GvG mag noch genügen, unbedarfte Internetuser zu erschrecken, aber sobald ein ernsthafter Anwalt eingeschaltet wird, bröckelt die Fassade sehr schnell. Fachlich ist der betreffende nicht mal Mittelmaß. Das sieht man immer wieder, wie schlampig recharchiert wurde (EMule Sache, als der Herr nicht mal die Denic Seite richtig lesen konnte), wie gegen die Interessen der Mandanten verstoßen wurde (Suse Linux Sache). Das alles dürfte wohl dafür gesorgt haben, der der Kanzlei die seriösen Mandanten schon lange ausgegangen sind. Man sieht ja, wo heute die Mandanten herkommen. Dialerdrücker und windige Geschäftemacher, viel mehr ist da nicht. Und immer wieder peinliche Pannen, zb, als einer dieser seriösen Geldeintreiber den Hersteller von Antivir eine eintsweilige Verfügung zukommen lassen wollte, weil seine ach so seriösen Dialer (Hersteller: der Sozius von GvG) von Antivir geblockt werden. Gerade als die EV von einem GvG freundlichen Richter ausgestellt war, entzog die RegTP den Dialern die Registrierung und damit der EV jede Grundlage.

    Von daher: Die betreffende Kanzlei ist immer für Publicity und immer öfter für einen Lacher gut. Die "Seriosität" dieser Kanzlei hat sich schon zu weit, auch bis zu den Gerichten, rumgesprochen!
    Geändert von AlterKnacker (30.05.04 um 14:30 Uhr)

  14. #13
    Brummelchen

    AW: Klage gegen Computerbetrug.de und Dialerschutz.de

    >> Und immer wieder peinliche Pannen, zb, als einer dieser seriösen
    >> Geldeintreiber den Hersteller von Antivir eine eintsweilige Verfügung
    >> zukommen lassen wollte, weil seine ach so seiösen Dialer
    >> (Hersteller: der Sozius von GvG) von Antivir geblockt werden.

    Hmm, warum nicht mal gegen McAfee zur Abwechslung ?

Ähnliche Themen

  1. Klage gegen IBM wegen krebserregender Chemikalien
    Von Netzhai im Forum WWW News und Gerüchteküche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.09.03, 09:19
  2. [Filesharing] Kazaa-Betreiber scheitert mit Klage gegen Industrie
    Von Wiggel im Forum Allgemeine Computerfragen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.07.03, 18:03
  3. Klage gegen sich selbst
    Von RollerChris im Forum WWW News und Gerüchteküche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.07.02, 18:43
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.06.02, 11:10
  5. Späte Klage
    Von RollerChris im Forum WWW News und Gerüchteküche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.03.02, 17:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •