Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 54

Thema: [SuSE] SuSE 9.1...

  1. #16
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    51.497

    AW: [SuSE] SuSE 9.1...

    Ich muss ehrlich zugeben, dass ich mit der 9.0 sehr wenig gemacht habe, die 8.2 war aber ganz brauchbar. Willst Du Beide? Die 8.0 gibt's dann als Bonus mit dazu
    Nur die 8.1 hab ich schon auf dem Flohmarkt entsorgt.

  2.   Anzeige

     
  3. #17
    dem Board verfallen Avatar von Hans- Peter
    Registriert seit
    24.09.01
    Ort
    Frankfurt/M.
    Beiträge
    1.818

    AW: [SuSE] SuSE 9.1...

    Original geschrieben von Brummelchen
    Ich versuch mich gleich mit Xandros 2 (Testversion), soll ja für
    einen XP'ler besser zum Umstieg sein. Ich hoffe, es ist ein
    komplettes Linux.
    Xandros ist weder komplett noch aktuell.

    2.4er Kernel, KDE 3.1.x, kein Deutsch aber 98€.

    Aber darum geht es ja gar nicht.

    Die Sache dreht sich seit ewigen Zeiten im Kreis: Kaufen, installieren, unzufrieden, herumbasteln, Installation vergeigen, gucken ob anderes Linux besser, erst mal ja, dann doch nicht...

    Mit dem Erscheinen einer neuen Distri hofft man, dass sie es endlich im Griff habe, aber es gibt nur jede Menge neue Features, die natürlich buggy sind. Bestes Beispiel ist KDE: Die setzen täglich neue Sachen drauf und mir ist es sch***egal, ob die Programmleiste transparent ist o.ä.

    Inzwischen sucht man sich 'nen Wolf, um in KDE irgendwas ein- oder auszuschalten.

    Wenn ich bedenke, wie viel Geld und Zeit ich schon in Linux investiert habe, wird's mir ganz anders.

    Mein XP läuft ganz friedlich vor sich hin und ich kann alles "einfach so" machen wie ich will.

    Linux ist Selbstzweck und der Weg ist das Ziel....

    Richtig aufgefallen ist mir das übrigens, als ich mir mein Motorrad gekauft habe, da bin ich lieber an der frischen Luft....

    ...und mit Windows kann ich meine Aufgaben "just in time" erledigen, während ich an Linux erst mal irgendwas konfigurieren muss, bevor es weitergehen kann.

  4. #18
    nicht mehr wegzudenken Avatar von Aldan
    Registriert seit
    28.08.01
    Ort
    Bergischen Land
    Beiträge
    357

    AW: [SuSE] SuSE 9.1...

    also ich bin mit der 9.1 auch nicht zufrieden, der Samba-Server läuft nicht, Software nachinstallieren funzt nicht da kommt jede Menge Fehler über Packetabhängischkeit etc. Am besten läuft noch die 8.2
    Werde Suse mal ne Freche Mail schreiben Werde die Antwort hier Posten.


  5. #19
    bekommt Übersicht
    Registriert seit
    08.01.04
    Beiträge
    14

    Frage AW: [SuSE] SuSE 9.1...

    also kann ich euren aussagen entnehmen, das der neue kernel und suse 9.1 im allgemeinen nicht wirklich funktionieren?

    das ist bitter ...

    aber gut zu wissen bevor ich es damit versuche um mein windows problem zu umgehen (siehe windows forum)

    danke für die info

    mfg

  6. #20
    treuer Stammgast Avatar von Boba
    Registriert seit
    02.10.02
    Beiträge
    100

    AW: [SuSE] SuSE 9.1...

    *hust* www.gentoo.org *hust*

  7. #21
    treuer Stammgast Avatar von fork
    Registriert seit
    20.01.02
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    135

    AW: [SuSE] SuSE 9.1...

    Ich hab' bei irgend einer Messe mal einen von SuSE gefragt ob die sich nicht ein bisschen um Ihren Ruf bei Privatanwendern Gedanken machen sollten. Der gute Mann war zwar freundlich aber der Kern der Aussage war trotzdem das das nicht deren Zielgruppe sei...

  8. #22
    dem Board verfallen Avatar von Hans- Peter
    Registriert seit
    24.09.01
    Ort
    Frankfurt/M.
    Beiträge
    1.818

    AW: [SuSE] SuSE 9.1...

    Da fragt sich der Privatanwender langsam, was er denn noch verwenden soll...

    Red Hat ist out, Fedora ist wohl nicht das Ausgereifteste.

    Mandrake hat sich in der 10 auch etliche Schnitzer erlaubt.

    Und auf Debian und Gentoo hab' ich keinen Bock (sorry Boba).

    Langsam erscheint mir ein sorgfältig konfiguriertes XP als die beste Lösung....

  9. #23
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    51.497

    AW: [SuSE] SuSE 9.1...

    dito - obwohl es mir nicht über die Lippen kommen will, weil ich ja sonst "trollig" klinge . Aber nachdem ich seit SuSE 7.1 keine Version ausgelassen und zwischendurch auch immer wieder mit Mandrake und RedHat herumgetüftelt habe, zwischendurch eigentlich schon komplett umgestiegen war und nun doch wieder rückfällig wurde, kann ich keinen anderen Schluss ziehen: Als Server-System unschlagbar, als Unternehmens-Desktop im einmal eingerichteten und "eingefrorenen" Zustand durchaus brauchbar, aber im Home-Bereich wohl ohne ernsthafte Perspektive - schade eigentlich

  10. #24
    Moderator Avatar von Bio-logisch
    Registriert seit
    03.02.03
    Beiträge
    13.036

    AW: [SuSE] SuSE 9.1...

    Darf ich mal fragen, über was ihr euch jetzt eigentlich genau so aufregt?

    Die Suse 9.1 ist doch an für sich in Ordnung. Nur dieses "Arbeitsplatzsymbol" auf dem Desktop geht mir auf die Nerven, und diese neue Art USB- Speicher einzubinden (by the way: Weiß jemand, wie man das abstellt? Ich möchte die wieder unter /media/sdxy haben)

    Noch dazu, wo jetzt sogar YAST2 unter der GNU/GPL veröffentlich wurde, was ja immer ein Totschlagargument der Suse - Gegner war...

  11. #25
    treuer Stammgast Avatar von Boba
    Registriert seit
    02.10.02
    Beiträge
    100

    AW: [SuSE] SuSE 9.1...

    Original geschrieben von Bio-logisch

    Noch dazu, wo jetzt sogar YAST2 unter der GNU/GPL veröffentlich wurde, was ja immer ein Totschlagargument der Suse - Gegner war...
    hmm, bei mir war und ist es eigentlich immer noch eher rpm.

  12. #26
    Moderator Avatar von Bio-logisch
    Registriert seit
    03.02.03
    Beiträge
    13.036

    AW: [SuSE] SuSE 9.1...

    Original geschrieben von Boba
    hmm, bei mir war und ist es eigentlich immer noch eher rpm.
    Was mir das auch noch nicht klar geworden ist:
    Wo ist der Vorteil von *.deb (Debian) oder *.tgz (Slackware) gegenüber *.rpm?

    *.deb und *.rpm sind beides Binärpakete mit Abhängigkeiten, die sich automatisch richtig auflösen, wenn man die Pakete mit apt, yum, yast2 oder was auch immer einspielt.

    Wo ist da der Unterschied?

    Slackware habe ich mir noch nicht angetan, aber was ich so gelesen habe, muss man dort Abhängigkeiten noch von Hand auflösen. Dann lieber *.rpm

  13. #27
    treuer Stammgast Avatar von fork
    Registriert seit
    20.01.02
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    135

    AW: [SuSE] SuSE 9.1...

    von Supernature:
    > weil ich ja sonst "trollig" klinge

    Ja das artet dann immer gleich aus in ... Photoshop ist teuer und gimp ist ja fast noch besser...Linux kann ja heutzutage jeder bedienen...Windows stürzt ständig ab...

    Persönlich halte ich Linux für die gesellschatliche Zukunft. Leider herrscht hier aber vielerorts fast schon religöse Blindheit, Fanatismus und Vorurteilsdenken.

    @Bio

    deb <-> rpm

    Ich bin gerade etwas am rpm Pakete basteln. Bin bis jetzt nur auf eine Kleinigkeit gekommen die bei .deb in jeden Fall ginge bei rpm aber nicht

    Ein rpm Paket a haengt von einem Paket b ab. Wenn Paket a zusammen mit Paket b in der Kommandozeile instaliert wird wird Paket b aber nicht zwingend als erstes installiert. Paket a kann also waehrend der Installation nicht auf Dateien von Paket b zurueckgreifen. Bei .deb werden hier erst die Dateien entpackt., dann alle konfiguriert.

  14. #28
    dem Board verfallen Avatar von Hans- Peter
    Registriert seit
    24.09.01
    Ort
    Frankfurt/M.
    Beiträge
    1.818

    AW: [SuSE] SuSE 9.1...

    Die einen ereifern sich einfach gerne in Diskussionen, ob .rpm oder .deb, besser ist, dass YAST2 jetzt unter der GPL liegt, probieren und testen gerne undsoweiterundsofort.

    Die anderen wollen ihren PC schlicht und ergreifen zum Arbeiten, Mailen und sonst was benutzen und sind mit Windows einfach schneller am Ziel...

    Das Photoshop zu teuer und Gimp (gibt's auch für Windows) "fast" besser ist, beruht auf fehlgeleiteter Phantasie oder auf schlichtem Hörensagen, was andere laut heraus brüllen, muss ja richtig sein.

    Außerdem gibt es für Windows ein paar Alternativen, die hervorragend sind und auch nix kosten (PhotoFiltre oder Ability PhotoPaint)

    Dass Windows ständig abstürzt, lieber fork, ist hanebüchener Unsinn!

    Ich habe jedenfalls nach langer, vergeudeter Zeit die Nase voll von Linux, habe keine Angst vor mangelnder Stabilität, mein Rechner ist sicher und meine Anwendungen funktionieren ohne langes Gefuddel und Einstellerei.

    Linus Thorvalds hat vor einem Jahr gesagt, Linux ist in 10 Jahren reif für den Desktop, also habe ich noch 9 Jahre Zeit, mich darauf ein zu stellen.

  15. #29
    dem Board verfallen Avatar von Hans- Peter
    Registriert seit
    24.09.01
    Ort
    Frankfurt/M.
    Beiträge
    1.818

    AW: [SuSE] SuSE 9.1...

    Original geschrieben von fork
    Persönlich halte ich Linux für die gesellschatliche Zukunft. Leider herrscht hier aber vielerorts fast schon religöse Blindheit, Fanatismus und Vorurteilsdenken.
    Das ist so'n Spruch...

    Weisste was? Es geht um Computer, also Gebrauchsgegenstände.

    Ich hab' einen Liebherr Kühlschrank und die Bosch Trolle haben alle einen an der Waffel.

    Oder wie?

  16. #30
    treuer Stammgast Avatar von fork
    Registriert seit
    20.01.02
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    135

    AW: [SuSE] SuSE 9.1...

    >>> Ja das artet dann immer gleich aus in ... Photoshop ist teuer und gimp ist ja fast noch besser...Linux kann
    >>> ja heutzutage jeder bedienen...Windows stürzt ständig ab...

    > Das Photoshop zu teuer und Gimp (gibt's auch für Windows) "fast" besser ist, beruht auf fehlgeleiteter
    > Phantasie oder auf schlichtem Hörensagen, was andere laut heraus brüllen, muss ja richtig sein.

    > Dass Windows ständig abstürzt, lieber fork, ist hanebüchener Unsinn!

    Ich stimme dir voll und ganz zu. Dieser Absatz von mir hat lediglich die häufigsten Vorurteile von Linuxern herausgestellt. Ich weiss das Windows >=2000 mindestens so stabil wie "Linux" ist. Denn Stabilität ist nicht nur eine Sache des Kernels sondern (zumindest bei Windows und Linux, im Gegensatz zu HURD) auch der Anwendungsprogramme und Treiber. Auch würde ich für Einzelkämpfer-Computeranfänger derzeit sogar eher Windows 98 SE empfehlen als Linux, es sei denn die Person will wirklich nur einen festen Anwendungsbereich nutzen und den nicht selbst erweitern. Mir geht es u. a. auch auf den Keks das man wenn man bestimmte neue Treiber nutzen will erst mal den Kernel kompilieren muss. Linux ist weit davon entfert perfekt zu sein.

    >>> Persönlich halte ich Linux für die gesellschatliche Zukunft. Leider herrscht hier aber vielerorts fast
    >>> schon religöse Blindheit, Fanatismus und Vorurteilsdenken.

    > Das ist so'n Spruch...

    a) Ich muss diesen "Spruch" wohl erklären. Der erste Satz ist für Linux. Religiöse Blindheit, Fanatismus und Voruteilsdenken allerdings ist gegen Teile der _Linuxcommunity_ gerichtet. Unter Windowsbenutzern ist der primäre Sinn "Werkzeug Computer - möglichst einfach, gut und schnell" verbreitet. So etwas wie eine Art "Religion" gibt es unter Windows nicht.

    b) einfaches Werkzeug <---> gesellschaftliche Zukunft
    Was wäre Windows ohne die Konkurrenz durch Linux ?
    Was wäre Windows in 50 Jahren ohne Konkurrenz?
    Was würde Windows in 50 Jahren ohne Konkurrenz kosten?
    Muss man für jedes Betriebssystem immer wieder neu den vollen Kaufpreis bezahlen?
    Was ist das primäre Ziel eines Unternehmens? Weiterentwicklung des Produkts oder Gewinnmaximierung?
    Welche Ziele verfolgt die Produktenwicklung? Zusatzfrage: siehe eine Zeile höher.
    Wird es Konkurrenz gegen Microsoft in Zukunft einfacher haben überhaupt einen Fuß in die Tür zum Markt zu bekommen?

    Noch eine Meinung zu freier Software: Ich bezahle lieber etwas dazu etwas weiterzuentwickeln das für immer allen zur Verfügung steht als für etwas das ich nach einer gewissen Nutzungszeit wegschmeissen und neu kaufen muss.

    ---
    P. S. Ich habe einem Computeranfänger aus dem Bekanntenkreis ein Win98 eingerichtet das mit allen notwendigen Programmen ausgestattet die man so braucht(OpenOffice, AV-Scan, Desktop-FW, Mozilla Browser+Mail, Dialcontrol, Nero). Damit ist man für einen kleinen Preis bequem und sicher unterwegs, wenn man sich an einige Grundregeln hält. Um dem Windows-Syndrom "kaputtinstallieren" zu begegnen ist auf der Platte noch eine Linuxrescue-installation drauf mit der man das System wieder in den voll funktionsfähigen Ausgangszustand bringen kann.
    Geändert von fork (17.05.04 um 20:34 Uhr)

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [SuSE] Tip: Linux - User mit DVD Suse 9.1
    Von Bio-logisch im Forum Alles rund um Linux
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.12.04, 13:02
  2. [SuSE] Wie komme ich an die SuSE Linux 9.1 Live-CD?
    Von The Mad Hatter im Forum Alles rund um Linux
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.07.04, 00:36
  3. SUSE Linux 9.1 als CD-Image
    Von Aldan im Forum Alles rund um Linux
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.06.04, 23:57
  4. Linux SuSE 9.1 ist da
    Von Aldan im Forum Alles rund um Linux
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.04, 01:50
  5. SuSE 8.2: Tipps, Tricks und Hinweise
    Von Supernature im Forum Top-Themen und Anleitungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.05.03, 23:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •