Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 87

Thema: Buchtipps!

  1. #46
    Moderator Avatar von chmul
    Registriert seit
    13.08.01
    Ort
    Gossau/ZH
    Beiträge
    15.222

    AW: Buchtipps!

    Titel : Der gehetzte Uhrmacher

    Autor : Jeffrey Deaver

    Genre : Thriller

    Verlag : blanvalet

    ISBN-Nr. : 978-3-442-37126-6

    Worum geht's?

    Lincoln Ryme ist ein penibel genauer Ermittler, der querschnittsgelähmt im Rollstuhl sitzt, dessen Wohnung aber einem kriminaltechnischen Labor gleicht. Unterstützt von seiner Partnerin Amelia Sachs hat er für die Polizei schon etliche Fälle gelöst (einer davon wurde mit Denzel Washington unter dem Titel "Der Knochenjäger" verfilmt). Aber dieser Fall ist anders. Ein Mörder hinterlässt bei seinen Taten eine altmodische Uhr als eine der wenigen Spuren. Nur mühsam kommen die Ermittler voran und ziehen dann das Netz um den Täter zusammen. Aber dann ergeben sich neue Erkenntnisse und scheinen Rymes Beweise in Frage zu stellen. Der Fall stellt sich plötzlich vollkommen anders da. Oder doch nicht?

    Warum lesen?

    Rymes/Sachs als Team gefallen mir grundsätzlich gut. Die Fälle sind spannend und gut erzählt. In dieser Geschichte geht es aber so hin und her, die Geschichte nimmt derart viele Wendungen, dass man selbst als erfahrener Krimileser wirklich nicht drauf kommen kann, was sich wirklich abgespielt hat. Das beste Buch der Reihe, in meinen Augen.

    Link
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Deavers Uhrmacher.jpg
Hits:	198
Größe:	46,8 KB
ID:	32213  

  2.   Anzeige

     
  3. #47
    ist wieder öfter hier Avatar von gisqua
    Registriert seit
    26.07.08
    Ort
    Neuwied am Rhein
    Beiträge
    3.296

    Buchtipp

    Titel : Die Ernährungslüge

    Autor : Hans-Ulrich Grimm

    Genre : Sachbuch

    Verlag : Knaur

    ISBN-Nr.: 978-3-426-77807-4

    Worum geht's?:

    Wie uns die Lebensmittelindustrie um den Verstand (im wahrsten Sinne des Wortes) bringt.

    Warum lesen?:

    Der Autor zeigt uns die faszinierenden Zusammenhänge von industriell produzierten Nahrungsmitteln und der Auswirkung auf unser Gehirn (bzw. den gesamten Körper).
    Vieles haben wir bisher nicht für möglich gehalten, weil es weder auf den 1. noch auf den 2. Blick erkennbar war.
    Für mich ein interessanter Blick hinter die Kulissen von Gehirn- und Körperfunktionen.
    Geändert von chmul (02.02.09 um 11:46 Uhr)

  4. #48
    ist wieder öfter hier Avatar von gisqua
    Registriert seit
    26.07.08
    Ort
    Neuwied am Rhein
    Beiträge
    3.296

    Buchtipp

    Titel: Ayla und der Clan des Bären, 1. Teil

    Autor: Jean M. Auel

    Genre: Roman

    Verlag: Heyne

    ISBN-Nr.: 3-453-21525-7

    2. Teil : Ayla und das Tal der Pferde - ISBN 3-453-21522-2
    3. Teil : Ayla und die Mammutjäger - ISBN 3-453-21524-9
    4. Teil : Ayla und das Tal der grossen Mutter - ISBN 3-453-21523-0
    5. Teil : Ayla und der Stein des Feuers - ISBN 3-453-86945-1

    Worum geht's?:

    Die Erde vor 30000 Jahren. Das Waisenmädchen Ayla wird als Fremdartige vom Clan einer Neandertaler-Sippe aufgezogen und zur Medizinfrau erzogen. Sie findet später Angehörige ihrer eigenen Spezies und zieht mit ihnen quer durch den Kontinent, der heute Europa heisst.

    Warum lesen?:

    Die Autorin hat aus meiner Sicht ein sehr gutes Einfühlungsvermögen und eine gute Vorstellungskraft. Sie hat an Überlebenstraining nach Vorbild der Urmenschen teilgenommen. Dadurch entstand eine realitätsnahe Beschreibung der frühen Welt. Die Schwierigkeiten, mit all dem vielen unbekannten klarzukommen, der Erfindungsreichtum, die Ausbildung der vorhandenen Fähigkeiten - all das ist wunderbar einfühlsam beschrieben.
    Ich habe alle Bände in Rekordzeit verschlungen.
    Geändert von chmul (02.02.09 um 11:46 Uhr)

  5. #49
    Kino Beauftragter Avatar von jakabar
    Registriert seit
    07.07.06
    Ort
    Elysium
    Beiträge
    7.313

    AW: Buchtipps!

    Oh cool - ein Buchtipp-Thread! Na dann.... ...mein Tipp:

    Zyklus: Die letzte Rune
    Mark Anthony

    Genre: Fantasy

    Verlag: Knaur

    Homepage: The Last Rune (englisch)

    -----

    Band 1: Das Ruinentor - ISBN 3-426-70143-x
    Band 2: Der Fahle König - ISBN 3-426-70144-8
    (Book One: Beyond the Pale)
    Band 3: Der Rundensteinturm - ISBN 3-426-70141-3
    Band 4: Die Flammenfestung - ISBN 3-426-70142-1
    (Book Two: The keep of Fire)
    Band 5: Der Tod der Götter - ISBN 3-426-70205-3
    Band 6: Die sterbende Stadt - ISBN 3-426-70206-1
    (Book Three: The Dark Remains)
    Band 7: Die schwarzen Ritter - ISBN 3-426-70207-X
    Band 8: Das Schwert von Malachor - ISBN 3-426-70208-8
    (Book Four: Blood of Mystery)
    Band 9: Das Tor des Winters - ISBN 3-426-70275-4
    Band 10 : Der Runenbrecher - ISBN 3-426-70276-2
    (Book Five: The Gates of Winter)
    Band 11: Das Blut der Wüste - ISBN 3-426-70277-0
    Band 12: Die letzte Schlacht - ISBN 3-426-70278-9
    (Book Six: The First Stone)

    -----




    Wie man sehen kann, typisch für Deutschland, wurden die Originalbände in jeweils 2 Bände unterteilt, damit man in hier mehr Geld verdienen kann! Frechheit.

    Story: Dies ist die Geschichte von zwei Parallelwelten, deren Geschick unmittelbar miteinander verknüpft sind. 2 Personen der Erde, Travis Wilder und Grace Beckett, werden dabei in die Machenschaften höherer Mächte hineingezogen. An Ihnen liegt es beide Welten zu retten, ob sie wollen oder nicht.

    Warum lesen?

    Die Bücher sind ungemein spannend geschrieben, das vorweg. Selten haben mich Bücher derart gefesselt, das ich erst aufhören konnte zu lesen, als ich das Buch durch hatte. Glück für euch, das mittlerweile alle 12 Bände erschienen sind. Als ich anfing musste ich Jahre auf die Fortsetzung warten.

    Die Geschichte um Travis und Grace, die aus ihrer gewohnten Umgebung herausgerissen werden und sich unmittelbar in einer mittelalterlichen Welt wiederfinden ist sehr authentisch geschrieben. Man fühlt geradezu mit den Protagonisten mit. Auch als sie merken, das sie anders sind als andere Menschen und über unbekannte Mächte verfügen die sie kaum kontrollieren können fühlt man die innere Zerrissenheit der beiden mit. Auch für Nicht-Fantasy-Leser geeignet! Ein Muß!
    Geändert von chmul (02.02.09 um 14:53 Uhr)

  6. #50
    Liebenswerte Berghutze Avatar von Madame
    Registriert seit
    09.11.03
    Beiträge
    1.680

    AW: Buchtipps!

    Titel : Entscheidungen: Mein Leben in der Politik

    Autor : Gerhard Schröder

    Genre : Biographien

    Verlag : Ullstein Tb; Auflage: Erw. Aufl. (Juni 2007)

    ISBN-10: 3548369375
    ISBN-13: 978-3548369372

    Worum geht's?

    Naja – das ist schon klar durch Biographie und Autor – Es geht um den Lebenslauf eines Ex-Kanzlers.

    Warum lesen?

    Seit 89 sind wir nicht mehr 2 Länder - wir sind 1 Deutschland. Herr Schröder berichtet auch darüber. Beim lesen fällt mir vieles wieder ein, was ich selber erlebt habe – was sich jetzt relativiert .. Auch wenn ich den Mann nicht so ganz wirklich mag – das Buch gefällt mir sehr gut – es ist eine lebendige Schilderung von vielen Jahren, die ich auch kenne.

  7. #51
    Moderator Avatar von chmul
    Registriert seit
    13.08.01
    Ort
    Gossau/ZH
    Beiträge
    15.222

    AW: Buchtipps!

    Titel: Es hat ja keiner behauptet, das Leben sei einfach!

    Autor: Jochen Zuber

    Genre: Kurzgeschichten

    Verlag: BoD

    ISBN: 978-3-8370-3670-1

    Worum geht's?

    Im Supernature-Forum erscheint in unregelmäßigen Abständen die Boardzeitung SNN. Sie enthält unter anderem auch kurze Geschichten in denen einer der Redakteure in kurzen, humorvollen Geschichten beschreibt, wie übel ihm das Leben mitspielt. Im Forum selbst sind außerdem Gesprächsprotokolle von Sitzungen zu finden, die Dr. chmul mit seinen Patienten abgehalten hat. Unter dem Pseudonym Jochen Zuber hat chmul diese Geschichten nun in einem Buch zusammengefasst.

    Warum lesen?

    Das Leben ist nicht einfach und die Geschichten helfen eventuell dabei, alles ein wenig gelassener und mit einem Augenzwinkern zu betrachten. Im Idealfall denkt man sich auch im Moment schlechtester Laune, wie wohl Dr.chmul diese Situation beurteilen würde und bekommt dann vielleicht doch noch die Kurve.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Cover1bb.jpg
Hits:	1429
Größe:	164,1 KB
ID:	35240  

  8. #52
    Kino Beauftragter Avatar von jakabar
    Registriert seit
    07.07.06
    Ort
    Elysium
    Beiträge
    7.313

    AW: Buchtipps!

    Titel: Die Brautprinzessin

    Untertitel: S. Morgensterns klassische Erzählung von wahrer Liebe und edlen Abenteuern. Die Ausgabe der "spannenden Teile". Gekürzt und bearbeitet von William Goldman

    Autor: William Goldman

    Genre: Märchen / Fantasy / Satire

    Verlag: Klett-Cotta

    ISBN: 978-3-608-93871-5


    Worum es geht in diesem Buch? Fechten. Ringkämpfe. Folter. Gift. Wahre Liebe. Haß. Rache. Riesen. Jäger. Böse Menschen. Gute Menschen. Bildschöne Damen. Schlangen. Spinnen. Wilde Tiere jeder Art und in mannigfaltigster Beschreibung. Schmerzen. Tod. Tapfere Männer. Feige Männer. Bärenstarke Männer. Verfolgungsjagden. Entkommen. Lügen. Wahrheiten. Leidenschaften. Wunder. (So der Autor)

    -

    Die Brautprinzessin erzählt die Geschichte der wunderschönen Butterblume und des Stalljungen Westley, der unsterblich in sie verliebt ist. Die Erzählung von der Bedrohung ihrer Liebe durch Prinz Humperdinck, seine Ritter und Spione ist aber nur eine Geschichte in einer Geschichte. William Goldman hat ein atemberaubendes Spiel von Kürzungen und raunenden Kommentaren zu einem modernen Märchen verwoben.

    Die Brautprinzessin ist ein raffiniertes Abenteuer und eine atemlose, clevere Romanze. Traurig und hinterlistig, verspielt, blutig und zeitlos. Wahnsinnig und wunderschön. (Klappentext)

    -

    Der Inhalt dreht sich rund um das fiktive Buch "S. Morgensterns klassische Erzählung von wahrer Liebe und edlen Abenteuern". Zu Beginn erzählt Goldman in autobiografischer Form von seinen ersten angeblichen Kontakten mit dem Buch als 10-jähriger, am Lesen völlig uninteressierter Junge. Anschließend wird erzählt, wie Goldman für seinen Sohn die Geschichte auf die im Folgenden zu lesende Fassung kürzt.

    Diese gekürzte Fassung des Buches ist die eigentliche Handlung, ein Märchen mit Prinz, Prinzessin, Wunderheiler und Kämpfern, in der sich Goldman immer wieder in kleinen Einlassungen zu Wort meldet und erklärt, welche Textstellen er aus welchem Grund gestrichen habe. Grundsätzlich deckt sich die Handlung mit der des Filmes, sodass hier auf eine wiederholte Beschreibung verzichtet wird. Durch die - zum Teil bissigen - Kommentare, die Goldman immer wieder einfügt, ist die Sichtweise des Buches auf die "romantische Liebesgeschichte" zwischen Butterblume und Westley allerdings erheblich pessimistischer. So endet zwar auch das Buch mit einem (vorläufigen) Happy End, doch die Zukunftsprognose, die Goldman für seine Helden aufstellt, ist alles andere als rosig. (Wikipedia)

    Warum lesen? Das Buch ist zeitlos schön. Die Geschichte ist zeitlos spannend und überhaupt - es ist das erste Märchen bei dem ich nicht beim lesen schon eingeschlafen bin. Nein ehrlich - dieses Buch ist nicht umsonst ein Klassiker und wird auch nicht umsonst gerühmt. Das "Märchen" mit all seinen satirischen Anspielungen liest sich mit einem schmunzeln auf den Lippen absolut flüssig weg und man mag - einmal angefangen - nicht wieder aufhören zu lesen. Ein Muß für Freunde leichter Lektüre und für alle die gerne Lachen.

    -

    Info:

    Das Buch ist auch als Hörbuch erschienen. Sprecher: Bela B. (Ärzte) liest Goldmans Kommentare und Jochen Malmsheimer den fiktiven 'Morgenstern'-Text.

    Außerdem ist das Buch auch schon mal verfilmt worden unter dem Titel Die Braut des Prinzen mit Peter Falk in einer Rolle. Ebenfalls sehr sehenswert.

    Es geht jedoch nichts über das Buch und die Erfahrung es selber zu lesen!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Brautprinzessin.jpg
Hits:	172
Größe:	29,2 KB
ID:	35245  

  9. #53
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    51.172

    AW: Buchtipps!

    Titel: Der Mann, der die Mauer öffnete

    Autor: Gerhard Haase-Hindenberg

    Genre: Biografie/Dokumentation

    Verlag: Heyne

    ISBN-10: 3453620259
    ISBN-13: 978-3453620254

    Worum geht's?
    Stasi-Oberstleutnant Harald Jäger war stellvertretender Leiter des Berliner Grenzübergangs "Bornholmer Straße" und hatte am 9. November 1989 Dienst.
    Das Buch schildert seinen Werdegang, und was ihn dazu bewegte, sich an diesem denkwürdigen Tag dem offiziellen Befehl zu widersetzen und die Grenze zu öffnen, was letztlich den Fall der Mauer zur Folge hatte.

    Warum lesen?
    Als die Mauer gefallen war, wollten es viele gewesen sein. In Ost und West versuchten Politiker, sich in Szene zu setzen, um sich für ihren vermeintlichen Anteil feiern zu lassen. Doch der Mann, der tatsächlich für die Öffnung der deutsch-deutschen Grenze am 9. November 1989 verantwortlich war, wollte dafür nie ein Dankeschön - denn er tat es gegen seine persönliche Überzeugung und unter der Gefahr, wegen Befehlsverweigerung im Gefängnis zu landen.
    Das Buch "Der Mann, der die Mauer öffnete" ist vielleicht die Geschichte der Maueröffnung, die der Wahrheit am nächsten kommt.
    Es schildert die Lebensgeschichte von Harald Jäger, der als Stasi-Offizier an diesem Tag für den Grenzübergangs "Bornholmer Straße" verantwortlich war, an dem sich nach der Ankündigung von Günter Schabowski, die Grenze sei ab sofort geöffnet, zehntausende Menschen versammelten.

    Es wird erzählt, warum Jäger 1961 den Bau der Mauer bejubelte, wie er an jenem Abend von seiner Führung im Stich gelassen wurde, im Chaos um sein Leben und das seiner Wachleute fürchten musste, und warum er letztlich keinen anderen Ausweg sah, als jene Entscheidung zu treffen, die Weltgeschichte schreiben sollte.

    Wer sich für die Geschichte der Wiedervereinigung interessiert, dem möchte ich dieses Buch fast als Pflichtlektüre ans Herz legen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	51UugYVJ1yL._SS500_.jpg
Hits:	286
Größe:	36,6 KB
ID:	37756  

  10. #54
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    51.172

    AW: Buchtipps!

    Titel: Die verblödete Republik

    Autor: Thomas Wieczorek

    Genre: Sachbuch

    Verlag: Knaur

    ISBN-10: 3426780984
    ISBN-13: 978-342678098

    Worum geht's?
    Anders, als es der Titel zunächst vermuten lässt, geht es in diesem Buch nicht um die Generation Pisa und den Bildungsnotstand.
    "Wie uns Medien, Politik und Wirtschaft für dumm verkaufen" ist der Untertitel dieses Buches.
    Werden wir alle gezielt verblödet? Und wie schlimm ist es schon? Steckt dahinter tatsächlich ein System, und wenn ja, wer profitiert davon?
    Diesen Fragen geht der Autor schonungslos nach - und liefert die Antworten gleich mit.

    Warum lesen?
    Diese Frage ist auf Anhieb schwer zu beantworten, denn sie schoss mir bei der Lektüre immer wieder selbst durch den Kopf. Ich war mehrmals kurz davor, das Buch kopfschüttelnd zur Seite zu legen. Denn die radikalen Aussagen des Autors sind nicht immer leicht verdaulich, stellenweise sind es echte Hasstiraden gegen die Medien, die Politik und die Wirtschaft.
    In den negativen Kritiken heißt es dann auch, das Buch stamme vermutlich aus der Feder eines Menschen, der mit sich und der Welt nicht im Reinen ist, und der die Gründe für sein eigenes Scheitern nur bei anderen sucht.
    Ob das so ist, ist mir egal, ich habe mir das Buch nicht gekauft, um mir eine Meinung über den Menschen zu bilden, der es geschrieben hat.
    Glaubt man alles, was in diesem Buch steht, ist Selbstmord eine ernstzunehmende Option
    Ich persönlich denke, dass es dem Autor wirklich darum geht, zu provozieren. Ich hätte ihn an manchen Stellen gerne gefragt, wie er auf einen solchen Blödsinn kommt - aber genau das hat mich zum Nachdenken gebracht, und letztlich dazu, dass mir viele Dinge der alltäglichen Verblödung wirklich bewusst geworden sind, und ich seither mehr darauf achte, was z.B. in den Nachrichten zwischen den Zeilen steht.
    Für "Selbstdenker" ein wirklich empfehlenswertes Buch, leichtgläubigen Menschen sollte man es allerdings nicht schenken.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	bloed.jpg
Hits:	142
Größe:	35,3 KB
ID:	37901  

  11. #55
    Moderator Avatar von chmul
    Registriert seit
    13.08.01
    Ort
    Gossau/ZH
    Beiträge
    15.222

    AW: Buchtipps!

    Titel : Das Buch

    Autor : Wolfgang & Heike Hohlbein

    Genre : Fantasy (?)

    Verlag : Heyne

    ISBN-Nr. : 978-3-453-53276-2

    Worum geht's?

    Leonie ist ein 15-jähriges Mädchen, dass sich beim besten Willen nicht vorstellen kann, später mal wie ihre Mutter und deren Mutter, die Familienbuchhandlung zu übernehmen. Zu öde, zu langweilig und natürlich vollkommen uncool. Dennoch willigt sie ein, ein Praktikum in einer staatlichen Bibliothek zu machen - oder sich den Laden zumindest mal anzusehen. Begleitet von ihrer Großmutter taucht sie in eine Welt der Bücher ein, die doch ein gewisses Interesse weckt. Leonie verläuft sich und stößt in einem geheimen Raum auf eine Maus, die mehr zu sein scheint, als ein kleiner Nager. Und langsam aber sicher geschehen immer mehr seltsame Dinge. Ihre herzallerliebste Oma streitet sich erst mit dem Bibliothekar, danach mit den Eltern und kommt dann auch noch bei einem Flugzeugabsturz ums Leben. Später entdeckt sie eine Art Pforte im Keller der Buchhandlung, die sie in eine Art Archiv bringt. Leonie muss der Sache auf den Grund gehen und eines hat sie schnell herausgefunden. Die Buchhandlung ist nicht einfach nur eine Buchhandlung und sie und ihre weiblichen Vorfahren sind nicht einfach nur Buchhändlerinnen.

    Warum lesen?

    Das Buch hat eine originelle Grundidee und ist äußerst spannend geschrieben. Es gibt immer wieder neue Wendungen und lässt dem Leser somit kaum eine Chance vorauszusehen, was denn noch alles passiert. Themen bei denen die Realität vom Menschen verändert wird, finde ich eh spannend. Damit spielen die Autoren ebenfalls sehr gekonnt.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DasBuch.jpg
Hits:	160
Größe:	11,6 KB
ID:	39025  

  12. #56
    Moderator Avatar von chmul
    Registriert seit
    13.08.01
    Ort
    Gossau/ZH
    Beiträge
    15.222

    AW: Buchtipps!

    Titel : Wahn

    Autor : Stephen King

    Genre : Horror/Thriller

    Verlag : Heyne

    ISBN-Nr. : 978-3-453-43343-4

    Worum geht's?

    Der erfolgreiche Bauunternehmer Freemantle liegt nach einem schweren Unfall zunächst im Koma und hat danach immer wieder Wutanfälle und Depressionen. Sein Psychiater k empfiehlt ihm einen Ortswechsel. In Florida findet er ein Haus am Meer und beginnt zu malen, um sein Trauma zu verarbeiten. Seine Bilder sind sehr gut und berühren die Leute. Die Bilder werden immer ungewöhnlicher und es scheint, als habe das auch etwas mit dem Haus und dem Ort zu tun. Irgendetwas aus der Vergangenheit versucht sich zu befreien. Und es wird bald klar, dass das keine gute Fee ist.

    Warum lesen?

    Ich mag Stephen King eh, der Mann kann einfach Geschichten erzählen und den Horror vor allem deshalb so stark wirken lassen, weil er das drumherum so normal, so vertraut erscheinen lassen kann. Wahn gehört zu meinen Favoriten von Stephen King, weil die fast 900 Seiten alle in diese Geschichte gehören. Er baut seine Handlung sicher und nachvollziehbar auf und wiegt den Leser zunächst in Sicherheit. Dann bekommt man den Eindruck, dass da etwas nicht mit rechten Dingen zu geht, dann wird's unheimlich und schließlich schlägt der Horror zu. Einfach klasse!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Wahn.jpg
Hits:	136
Größe:	9,6 KB
ID:	39026  

  13. #57
    Moderator Avatar von chmul
    Registriert seit
    13.08.01
    Ort
    Gossau/ZH
    Beiträge
    15.222

    AW: Buchtipps!

    Titel : The Havanna Room

    Autor : Colin Harrison

    Genre : Thriller

    Verlag : Bloomsbury

    ISBN-Nr. : 978-0-747-57742-3

    Worum geht's?

    Der erfolgreiche Anwalt Bill Wyeth hat eigentlich alles, was man sich wünscht. Eine attraktive Frau, einen tollen Sohn und einen Beruf, der sich bezahlt macht und ein angenehmes Leben ermöglicht. Dieses Leben geht aber den Bach runter, als durch einen unglücklichen Zufall, bei der Geburtstagsfeier seines Sohnes ein Kind stirbt. Das Kind ist der Sohn eines großen Kunden der Kanzlei und dieser Kunde sorgt dafür, dass Bill seinen Job verliert. Seine Frau verlässt ihn, sein Leben liegt in Schutt und Asche. Da entdeckt er ein Steakhaus, geführt von einer geheimnisvollen und äußerst attraktiven Frau. Dort im Keller liegt der geheimnisvolle "Havanna Room". Bill will wissen, was dort passiert und tut der Geschäftsführerin einen Gefallen, um endlich Zutritt zu erlangen. Was dann folgt ist ein Strudel von Ereignissen, die ihn fast das Leben kosten.

    Warum lesen?

    Das Buch lebt von der Spannung. Was ist der Havanna Room, was führt die Besitzerin im Schilde, wer ist ihr seltsamer Freund, wie kommt Bill nur aus dieser Geschichte wieder raus? Die Spannungsmomente und Wendungen werden garniert von einer guten Portion trockenem und oft schwarzem Humor. Ein echtes Vergnügen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Havanna.jpg
Hits:	138
Größe:	7,6 KB
ID:	39027  

  14. #58
    Moderator Avatar von chmul
    Registriert seit
    13.08.01
    Ort
    Gossau/ZH
    Beiträge
    15.222

    AW: Buchtipps!

    Titel : Das Herz der Hölle

    Autor : Jean-Christophe Grangé

    Genre : Thriller

    Verlag : Bastei Lübbe

    ISBN-Nr. : 978-3-404-16284-0

    Worum geht's?

    Mathieu und Luc sind schon viele Jahre befreundet, haben aber nicht mehr viel Kontakt zueinander obwohl sie beide bei der Polizei arbeiten. Beide sind gläubig sehen ihre Aufgabe Gott zu dienen aber aus verschiedenen Blickwinkeln. Als Luc klinisch tot aus einem Fluss gezogen wird, gehen alle von Selbstmord aus, was Mathieu nicht akzeptieren will. Selbstmord ist eine Sünde. Dennoch weisen alle Indizien tatsächlich in diese Richtung und Mathieu versucht herauszubekommen, was seinen Freund zu diesem Schritt getrieben haben könnte. Bei seinen Ermittlungen stößt er auf Koma-Patienten, die negative Nahtod-Erlebnisse hatten und fest davon überzeugt sind, den Teufel von Angesicht zu Angesicht gesehen zu haben. Je tiefer Mathieu in den Fall eindringt, desto mehr kommt er zu dem Schluss, dass es gar keine andere Möglichkeit mehr gibt. Hier ist der Teufel am Werk.

    Warum lesen?

    Das Buch ist ein Thriller mit klaren Horrorelementen. Der Leser verfolgt Mathieu und versucht ebenfalls hinter das Geheimnis der Geschichte zu kommen, aber es passieren immer wieder unglaubliche Morde, die so gar nicht ins Bild passen wollen. Basiert alles auf einem psychopathischen Mörder oder steckt tatsächlich der Satan hinter allem? Eine sehr spannende, gut erzählte Geschichte mit dichter Atmosphäre.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	hölle.jpg
Hits:	160
Größe:	10,5 KB
ID:	39098  

  15. #59
    assimiliert Avatar von Vordack
    Registriert seit
    18.07.07
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.273

    AW: Buchtipps!

    Titel : Verblendung

    Autor : Stieg Larsson

    Genre : Krimi

    Verlag : Heyne

    ISBN-Nr. : 978-3453432451

    Worum geht's?

    Mikael Blomkvist ist zusammen mit Erika Berger Herausgeber der Schwedischen Zeitung 'Millenium'. Nachdem Mikael einen Enthüllungsartikel über einen angesehenen Großindustriellen schreibt, gerät er ins Kreuzfeuer der Medien und erhält wegen Verleumdung eine Verurteilung sowie eine dreimonatige Gefängnisstrafe. Bevor er diese antritt, wird er allerdings von Rechtsanwalt Dirch Frode kontaktiert, der ihn mit dem Leiter des Vanger Konzerns, Henrik Vanger, zusammen bringen möchte. Mikael weigert sich zunächst, stimmt dann aber doch zu, ins verschlafene Hedested zu fahren.

    Henrik Vanger bittet Mikael, für ihn herauszufinden, was vor vierzig Jahren mit seiner Nichte Harriet Vanger passiert ist. Denn an einem Tag, an dem es auf der einzigen Brücke, die von der Insel auf's Festland führt, einen schrecklichen Unfall gab, verschwand die damals Jugendliche.

    Mikael hält die Sache lange Zeit für ein Hirngespinst, erklärt sich aber dennoch bereit, Henrik Vanger zu helfen. Immerhin bietet der ihm Informationen, die Mikaels Journalistenweste reinwaschen und der Öffentlichkeit zeigen würden, dass besagter Großindustrieller doch Dreck am Stecken hat. Mit dem, was Mikael allerdings nach und nach über den Vanger - Clan zutage fördert, hätte er aber niemals gerechnet...

    Warum lesen?

    Der erste Roman des verstorbenen Autors Stieg Larsson ist der Auftakt einer Trilogie die ich gerade zu Ende lese. Verblendung packte mich schon von der ersten Seite an; die Beziehungsspiele zwischen der hübschen Chefin Erika Berger, des lockeren Redakteurs Blomkvist und der schrägen Hackerin Lisbeth Salander haben mich immer motiviert weiterzulesen da ich immer wissen wollte wie es weitergeht.

    Den ersten Teil der Trilogie würde ich jedem der Krimis mag weiterempehlen, Teil 2 und 3 leider nur bedingt.

    Geändert von chmul (28.09.09 um 10:11 Uhr)

  16. #60
    dem Board verfallen Avatar von AnnA
    Registriert seit
    13.09.05
    Ort
    OsTsEeKüStE
    Beiträge
    1.603

    AW: Buchtipps!

    Titel: Man tut was man kann

    Autor: Hans Rath

    Genre: Roman?

    Verlag: Wunderlich

    ISBN: ISBN-10: 3805208707

    Kurzbeschreibung:

    Habe ich noch eine Affäre oder schon eine Beziehung? Kann ein Vollbart zwischen einem Mann und seiner wahren Liebe stehen? Und wie stoppe ich den ehrgeizigen Junior-Kollegen, der mit der Tochter des Chefs ins Bett geht?
    Paul (42, geschieden) sucht Antworten, gemeinsam mit seinen neuen Mitbewohnern: Kollege Schamski steht eines Abends vor der Tür, weil er wegen mehrerer Seitensprünge zu Hause rausgeflogen ist. Freund Günther braucht eine Bleibe, weil er seine Wohnung gekündigt und seiner Traumfrau einen Antrag gemacht hat - etwas überstürzt, wie die Traumfrau fand. Und Bronko, ein talentloser Künstler und Gelegenheitschauffeur, ist sowieso schon länger obdachlos. Ab sofort schwinden Pauls Weinvorräte, dafür ist nachts schon mal eine nackte Sekretärin in der Küche anzutreffen.
    Und die Antwort auf fast alle Fragen ist klar: Man tut, was man kann.


    PS:
    Ich habe mir dieses Buch in diesem Sommer am Strand zu Gemüte geführt. Manche Leute guckten mich schon komisch an, als ich laut los lachte. (War mir doch egal ).
    Ich empfand dieses Buch einfach als erfrischend und locker geschrieben. Zu keinem Zeitpunkt langweilte ich mich, so dass ich die 256 Seiten im Fluge durch hatte.
    Der Autor legt eine Art *trockenen Humor* an Tag, den ich persönlich sehr schätze.

    Jetzt wandert dieses Buch gerade durch die Hände aller Kollegen. Jede/r will es lesen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Buchvorstellung.jpg
Hits:	126
Größe:	2,3 KB
ID:	39199  

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •