Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: [Handy] Freitag der 13.

  1. #1
    Modeberater Avatar von Gamma-Ray
    Registriert seit
    07.05.03
    Ort
    Galaxis Campunni
    Beiträge
    20.424

    Achtung! Freitag der 13.

    Man rutscht morgens auf dem Waschlappen aus und klemmt sich den Finger in der Espressomaschine ein. Ein Desaster reiht sich an das andere. Die Erklärung ist simpel: Es ist Freitag, der 13. Schon immer ein schwieriger Tag: Adam und Eva beißen freitags in einen Apfel und bringen Sünde in die Welt.
    Robinson Crusoe rettet freitags einen Wilden vor Kannibalen, und freitags brechen Börsen zusammen. Auch die Zahl 13 verheißt Ungutes. Jesus und seine Jünger waren 13 - der dreizehnte, Judas, verriet ihn. Apollo 13 entging knapp einer Katastrophe. Laut einer Umfrage glauben zwei Drittel aller Deutschen, dass diese Kombination von Tag und Zahl fatal ist. Ach, wenn es doch so wäre! Wir wären doch völlig einverstanden, wenn wir wüssten, dass Dramen nur an diesem Tag passieren. Damit könnten wir uns abfinden. Das ist planbar, wir verstecken uns dann unter der Bettdecke - und blieben auf diese Weise vom Chaos verschont.

    Aber es ist doch ein wenig anders!

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Modeberater Avatar von Gamma-Ray
    Registriert seit
    07.05.03
    Ort
    Galaxis Campunni
    Beiträge
    20.424

    AW: [Handy] Freitag der 13.

    Und jetzt mal wissenschaftlich:

    Das Kreuz mit der 13

    Die Furcht vor der Zahl 13 und dem Freitag ist bereits in der Bibel manifestiert. Adam und Eva sollen an einem Freitag in den Apfel gebissen und damit die Sünde auf die Welt gebracht haben. Jesus Christus wurde an einem Freitag ans Kreuz geschlagen. Bei seinem letzten Abendmahl saßen 13 Männer am Tisch, der 13. war der Verräter Judas.

    In diesem Jahr fällt der 13. gleich dreimal auf einen Freitag: So ist der 13. Februar 1998 ein Freitag, ebenso der 13. März und der 13. November. Nun gibt es sogar Mathematiker, die behaupten, daß der 13. unter den Wochentagen den Freitag ganz besonders mag. Doch mit dieser Auffassung kann sich Prof. Dr. Eberhard Lanckau, Dekan der Fakultät für Mathematik an der TU Chemnitz, nicht anfreunden. Er sieht das völlig anders: "Jahrtausende alte Bemühungen von Naturwissenschaftlern, Mathematikern und Theologen haben einen Kalender hervorgebracht, der bemerkenswert ausgewogen ist und keinen Wochentag sichtbar bevorzugt." Aus wissenschaftlicher Sicht ist der Freitag, der 13. , ein Tag wie jeder andere.

    Was zu beweisen war

    Und sofort liefert der Chemnitzer Mathematikprofessor den Beweis: Prof. Lanckau betrachtet einen Zeitraum vom 14.2.1970 bis zum 13.2.1998, er hätte aber auch jeden anderen beliebigen gleichlangen Zeitraum nehmen können. Diese 28 Jahre, davon sieben Schaltjahre, umfassen 1461 Wochen. Das sind 10.227 Tage. Davon sind 336 Tage ein 13. eines Monats, 1461mal ist Freitag.

    Wie oft trifft nun die 13 auf den angeblichen Pechvogel unter den Wochentagen - den Freitag? Genau 48mal, versichert der Professor. Und von diesen 48 "Freitagen, der 13." liegen genau vier in jedem Monat - also tritt viermal "Freitag, der 13. Februar" in diesen 28 Jahren auf, ebenso viermal "Freitag, der 13. November". Freitag, den 13. Februar, gab es im Beispiel-Zeitraum in den Jahren 1976, 1981, 1987 und 1998, der 13. November war ein Freitag in den Jahren 1970, 1981, 1987 und 1992. "Übrigens gelten die gleichen Häufigkeiten auch für jeden Tag vom 1. bis zum 28. eines jeden Monats", so Lanckau. Ausnahmen machen der 29., 30. und 31., denn nicht jeder Monat hat soviel Tage.

    Zahlenspiel für Geburtstagskinder

    Wie verteilen sich nun aber die 48 "Freitage, der 13." auf die 28 Jahre? Man kann sieben aufeinanderfolgende Gruppen von je vier Jahren bilden, und der "Freitag, der 13." kommt in diesen 4-Jahres-Gruppen hintereinander 7-, 6-, 8-, 7-, 8-, 6- und in der letzten Gruppe sechsmal vor. Zum Beispiel war in den Jahren 1973 bis 1976 siebenmal ein 13. ein Freitag, von 1977 bis 1980 trat dies sechsmal auf, usw. Die tatsächliche Anzahl liegt also dicht am Mittelwert von 6,86, der sich aus der Division von 48 durch sieben ergibt.

    Wie aber verteilen sich nun die vier Freitage, die auf den 13. eines bestimmten Monats fallen, auf diese 28 Jahre? Auch hier gibt es eine feste Regel, die alle Personen, die an einem 13. Geburtstag haben, leicht beobachten können: Auf einen Freitag, den 13. Februar, folgen nacheinander 10 - 5 - 4 - 5 Jahre, in denen der 13. Februar nicht auf einen Freitag fällt. Gleiches gilt für den 13. eines jeden anderen Monats. Zum Beispiel war der 13. Februar ein Freitag in den Jahren 1959, 1970, 1976, 1981, 1987, 1998 und 2004. Wer also am 13. Februar Geburtstag hat, muß manchmal lange warten, ehe dieser Tag auf einen Freitag fällt, aber auch dieses Warten geschieht nach festen Regeln. Man kann leicht weitere Feststellungen treffen, z.B.: Wie oft in 28 Jahren sind der 13. Februar, der 13. März und der 13. November gemeinsame Freitage? Genau dreimal.

    Drei kleine Störungen

    Die gleiche Regelmäßigkeit gilt beispielsweise auch für den Schalttag, den 29. Februar. In der Reihenfolge Sonntag - Freitag - Mittwoch - Montag - Sonnabend - Donnerstag - Dienstag zieht sich der Schalttag nacheinander durch alle Wochen-tage. Eine kleine Störung gibt es, wenn einmal ein "planmäßiger" Schalttag ausfällt: In 400 Jahren geschieht das dreimal - zuletzt 1900, das nächste Mal im Jahre 2100.

    Wie findet man das alles heraus? "Ganz einfach", meint Prof. Eberhard Lanckau, "durch Beobachtungen am Kalender, unter Umständen mit Hilfe eines immerwährenden Ka- lenders, ein Mathematiker findet das durch leichte Rechnungen".

    Übrigens: Wer es noch genauer wissen will, kann sich am 2. Juni 1998 Prof. Lanckaus Vortrag über "Freitag, den 13." im Seniorenkol- leg der TU Chemnitz anhören. Die Veranstaltung beginnt um 16.30 Uhr im Hauptgebäude der Chem- nitzer Uni, Straße der Nationen 62, Hörsaal 316. Abschließender Kommentar: Wer nun immer noch abergläubisch sein sollte, ist freilich selbst schuld.

    Stichwort: Schwarzer Freitag

    Der "Schwarze Freitag" gilt bei Börsen und Banken als besonderer Unglückstag. Immer wieder wird dieser Tag mit Bankzusammenbrüchen und Kursstürzen in Verbindung gebracht. Beispielsweise wurden am 24. September 1869 viele Anleger auf dem Goldmarkt durch Manipulationen amerikanischer Spekulanten ruiniert. 58 Jahre später - genau am 13. Mai 1927 - verzeichneten die deutschen Effektenbörsen starke Kursverluste. Die tiefste Wirtschaftskrise (1929 bis 1933), die durch den größten Kurszusammenbruch in der Börsengeschichte eingeleitet wurde, begann jedoch nicht an einem Freitag. Damals fielen schon am Donnerstag die Kurse ins Bodenlose.


  4. #3
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    51.156

    AW: [Handy] Freitag der 13.

    Ich bin nicht abergläubisch, das bringt nämlich Unglück

  5. #4
    assimiliert Avatar von vipide
    Registriert seit
    12.01.04
    Ort
    Hanstedt, Nordheide
    Beiträge
    2.087

    AW: [Handy] Freitag der 13.

    Ich auch nicht. Genau so wenig wie an Horoskope. Das liegt wahrscheinlich daran, das Zwillinge von Natur aus sehr skeptisch sind.









    Dirk

Ähnliche Themen

  1. [Neuigkeit] News & Infos - Microsoft Konsolen - XBOX
    Von DukeNukem im Forum PC- und Videospiele
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 20.04.07, 14:08
  2. Woran erkennst Du, dass Freitag, der 13. ist ?
    Von AlterKnacker im Forum Comedy & Spiele
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.04.04, 00:14
  3. [CTF-Öffi] Freitag 13.02.2004 Öffi-Capture the Flag
    Von Adimadarusan im Forum Unreal Tournament [SNC] - Forum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.02.04, 14:27
  4. [SuSE] Postfix macht Probleme
    Von kerstenk im Forum Alles rund um Linux
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.02.04, 22:06
  5. [Neuigkeit] Achtung Freitag 3.10. Kazaa
    Von BlackDeath im Forum WWW News und Gerüchteküche
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.10.03, 13:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •