Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Router fuer Workstation

  1. #1
    gehört zum Inventar Avatar von Fairy
    Registriert seit
    23.11.02
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    737

    Router fuer Workstation

    Sinnvoll, oder nicht...ich hab mir grad die Threads, wo es um einen Router geht, durchgelesen, aber so richtig schlau bin ich daraus nicht geworden Ich habe meinen Rechner hier allein laufen, hab keine Lust noch so eine Krawallmaschine hier hinzustellen.
    Also....kann ich meinen "EinzelRechner" durch einen Router schützen, hab ja gelesen, das ein Router eine Firewall beinhaltet.

    Bei Conrad hab ich einen Router gesehen, der auch fürn NetwerkDau eine einfache Konfiguration bereitstellt.

    Was tut eigentlich ein Router genau ?

    Muss ich dann trotzdem noch eine SoftWareFirewall haben ?

    - Netgear DSL Router 10/100 MBit RP614GR - 59 ,- €

    Dieser DSL/Kabel Web-Safe-Router mit vier Ports und 10/100 MBit/s Switch zeichnet sich durch eine besonders hohe Benutzerfreundlichkeit aus. Der NETGEAR Smart Setup Wizard erkennt automatisch die Art der ISP-Verbindung und der NETGEAR Installation Assistant führt den Anwender durch den gesamten Installationsvorgang. Die Web Safe-Merkmale gewährleisten ein hohes Maß an Sicherheit durch Content-Filterung und eine Firewall-Funktion. Technische Daten: Routing-Protokolle Static & Dynamic Routing mit TCP/IP, VPN pass-through (IPSec, L2TP), NAT, UDP, RIP-1, RIP-2, PPTP, PPPoE, DNS, DHCP · Prozessor 50MHz, ARM7 · Memory 1 MB Flash, 8 MB DRAM · ----

    Das is das Dingen, was ich mir dann nacher holen wuerde, meint Ihr ich sollte es tun ? Vielleicht könnt Ihr mir auf die Sprünge helfen

    greetz Fairy

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    B.Ohlsen der alte Schwede Avatar von SoKoBaN
    Registriert seit
    17.06.03
    Ort
    Soliraffenland
    Beiträge
    4.689

    AW: Router fuer Workstation

    Mit nem Router bist du aber dann nur von Angriffen aus dem Internet geschützt.
    Wenn Software von deinem PC aufs Internet zugreift, kannst du das mit dem Router nicht kontrollieren.

    Im übrigen, eine Firewall ist nichts weiter, als ein sipmles Programm, in dem Regeln definiert werden können, welcher Port auf dem PC vom Internet aus zu erreichen ist.
    Und genau das hat eigentlich jeder anständige Router.

    Meine Empfehlung für einen Router ist:
    http://www.devolo.de/_de_/produkte/o...lanrouter.html
    Funktioniert und ist super einfach zu handhaben.
    ICh hab den mir angeschafft ohne auch nur einen Funken Ahnung über Router zu haben. Hab bis jetzt noch nie irgendein Problem damit gehabt.

  4. #3
    gehört zum Inventar Avatar von Fairy
    Registriert seit
    23.11.02
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    737

    AW: Router fuer Workstation

    Original geschrieben von SoKoBaN
    Wenn Software von deinem PC aufs Internet zugreift, kannst du das mit dem Router nicht kontrollieren.
    Das wäre dann die Aufgabe der SoftWareFirewall, oder sehe ich das falsch ? naja, schon klar, wenn ich mir einen Trojaner andrehen lasse, der meinen Rechner nach aussen öffnet,wird der Router auch nix machen können...ich frage eigentlich nur, ob es wirklich sinnvoll ist, einen Router für einen Einzelplatzrechner anzuschaffen.

    Viren und Trojaner hatte ich noch nie, ich seh auch zu, das mein OS immer auf dem neusten Stand ist und ich Dienste deaktiviere, die ich nicht benötige. Aber n bischen mehr Sicherheit wäre schon schön

    greetz Fairy

  5. #4
    assimiliert Avatar von ZuluDC
    Registriert seit
    16.05.03
    Ort
    eth0
    Beiträge
    2.478

    AW: Router fuer Workstation

    Vorweg: Ich bin sicherlich kein Netzwerk-, RouterGuru.

    Was ich als direkte Änderung bei Internetbenützung mit einem Router festgestellt habe ist, dass der wegen DHCP gleich sofort die Zugangs-IP krallt und man ist einfach immer im Internet sozusagen (man muss sich gar nicht mehr einwählen).
    Der Vorteil des Routers kann man sicher auch in der Plattformunabhängigkeit sehen. Nur die Netzwerkkarte braucht einen Treiber, der Router nicht. (DHCP ist ja ein Protokoll)

    Problematischer ist jedenfalls bei mir hier, wenn ich per DNS auf meinen Rechner selber von aussen zugreifen will. Leider hab ich es nicht so gebacken gekriegt wie anno dazumals mit dem USB-Modem, aber machbar ist es ziemlich sicher (aber halt komplizierter wie mir scheint).

    Bei manchen Programmen (z.B. Emule) sollt man auch im webbasierenden Routermenü rumfrickeln um Ports zu öffnen, damit diese überhaupt richtig funktionieren (bei mir heisst der Eintrag glaub ich NAT).

    Eine Softwarefirewall und Antivirus wirst Du aber immer noch installieren müssen.

  6. #5
    fühlt sich hier wohl
    Registriert seit
    15.01.02
    Beiträge
    74

    AW: Router fuer Workstation

    Oder nichts von alledem installieren und den Rechner mit bedacht kofigurieren.

    <---- ohne virenscanner und firewall seit jahren, alles performance raubender unsinn in meinen augen

  7. #6
    gehört zum Inventar Avatar von Fairy
    Registriert seit
    23.11.02
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    737

    AW: Router fuer Workstation

    Original geschrieben von ZuluDC
    Eine Softwarefirewall und Antivirus wirst Du aber immer noch installieren müssen.
    Virenscanner ist klar, sollte man e haben...aber ich dachte, das ich wenigstens auf Outpost verzichten könnte, naja...dann lass ich mir das alles nochmal durch den Kopf gehen..thx

    @BBMV

    Auch wenn man alles mit Bedacht installiert, sehe ich doch auf jeden Fall, ein Antivirusprogramm als Notwendigkeit an, über eine Desktop Firewall lässt sich streiten.

    Wie gesagt, ich hatte noch nie einen Trojaner oder einen Virus, aber einmal ist keinmal...Vorsicht ist die Mutter der Porzellan Kiste...oder sollte ich sagen.. sag niemals nie

    greetz Fairy

  8. #7
    assimiliert Avatar von ZuluDC
    Registriert seit
    16.05.03
    Ort
    eth0
    Beiträge
    2.478

    AW: Router fuer Workstation

    Also wenn ich es richtig verstanden habe hat der Router selber eine eigene IP. DHCP gleicht die Adressen der Daten-Pakete ab resp. setzt in den Kopf der Datenpackete die entsprechende Ziel-IP.

    Ich versteh wirklich nicht viel von der Sache, aber ich vermute mal, wenn man von aussen auf einen Rechner mit Router zugreifen will steht man vor dem Router und noch nicht vor dem Rechner selber (da der ja ne eigene IP hat).

    @BBMV
    Oha! Staun!

  9. #8
    gehört zum Inventar Avatar von Fairy
    Registriert seit
    23.11.02
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    737

    AW: Router fuer Workstation

    Ich dank Euch für Eure Hilfe, nachdem was ich gelesen hab, sehe ich eigentlich für eine Workstation keinen Bedarf, wenn ich dann noch nichtmal auf ne PF verzichten kann.

    @ZuluDC, ja so ist es wohl...

    greetz Fairy

Ähnliche Themen

  1. [Webserver] Apache dyndns Problem mit Router
    Von ohleclaire im Forum Netzwerke & Server
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.11.04, 13:36
  2. [Router] 2 Netgear Router zusammenbinden
    Von Markuly im Forum Netzwerke & Server
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.09.04, 11:07
  3. Win2000 Server, Router Frage???? Bitte helfen......
    Von xxgabriel2002xx im Forum Netzwerke & Server
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.08.04, 19:31
  4. Netzwerk zu langsam! Und ne frage: Warum nen Router?
    Von Buschmann im Forum Netzwerke & Server
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.11.03, 17:18
  5. Router: Teledat DSL Router komfort
    Von KaZaR im Forum Netzwerke & Server
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.04.03, 17:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •